Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  FEM allgemein
  3-Punkt-Biegeversuch mit FEM simulieren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   3-Punkt-Biegeversuch mit FEM simulieren (396 mal gelesen)
FScheurenbrand
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FScheurenbrand an!   Senden Sie eine Private Message an FScheurenbrand  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FScheurenbrand

Beiträge: 2
Registriert: 13.06.2013

erstellt am: 07. Dez. 2018 10:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


3-Punkt-Biegeversuch_Versuchsaufbau.png

 
Hallo  ,

ich möchte in Siemens NX 12 einen 3-Punkt-Biegeversuch mit FEM simulieren. Im Anhang könnt ihr euch den Versuchsaufbau anschauen.
Bisher habe ich mit FEM noch keine Erfahrungen.

Meine bisheriger Versuch, der annäherungsweise funktioniert hat, war in der Nastran-Umgebung mit dem Analysetyp "Structural". Jedoch nur als ich meine Auflagepunkte mit dem Balken verklebt hatte. Ein normaler Kontakt der beiden Flächen hat zu keinem Ergebnis geführt. Vielleicht habe ich aber auch wichtige Randbedingungen nicht festgelegt.

Meine Frage wäre nun: In welcher Umgebung und mit welchem Analysetyp kann ich den 3-Punkt-Biegeversuch simulieren?

Viele Grüße 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

e.kostson
Mitglied
Technical Manager


Sehen Sie sich das Profil von e.kostson an!   Senden Sie eine Private Message an e.kostson  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für e.kostson

Beiträge: 23
Registriert: 07.08.2018

erstellt am: 07. Dez. 2018 12:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FScheurenbrand 10 Unities + Antwort hilfreich

Verwenden Sie eine halbsymmetrische Randbedingung, andernfalls ist das Modell nicht sehr stabil (es könnte sich verschieben).

------------------
EPK

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FM2293
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FM2293 an!   Senden Sie eine Private Message an FM2293  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FM2293

Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2019

erstellt am: 16. Jan. 2019 15:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FScheurenbrand 10 Unities + Antwort hilfreich

MAXITE
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von MAXITE an!   Senden Sie eine Private Message an MAXITE  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für MAXITE

Beiträge: 6
Registriert: 13.01.2019

erstellt am: 17. Jan. 2019 11:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für FScheurenbrand 10 Unities + Antwort hilfreich

Unter der Annahme, dass große Verformungen auftreten bzw. nichtlinear gerechnet werden soll, würde ich Folgendes vorschlagen:

Solver: NX Nastran
Analysis Type: Structural
Solution Type: Sol 601,106

In sim-Umgebung kann man dann die Kontakte, eine zeitabhängige Lastkurve und entsprechende Zeitschritte definieren.
Der Parameter LGDISP (Große Verschiebung) sollte auch angewählt werden.

Die angesprochene Symmetriebedingung stabilisiert dann das Modell und spart nebenbei auch noch Rechenzeit.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

FScheurenbrand
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von FScheurenbrand an!   Senden Sie eine Private Message an FScheurenbrand  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für FScheurenbrand

Beiträge: 2
Registriert: 13.06.2013

erstellt am: 18. Jan. 2019 12:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Vielen Dank für Eure Hilfe! 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz