Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  FEM allgemein
  Modellreduktion Schalenmodell => Balkenmodell

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Modellreduktion Schalenmodell => Balkenmodell (370 mal gelesen)
Rechenschieber
Mitglied
Dipl. Ing. RWTH Simulation (FEM)


Sehen Sie sich das Profil von Rechenschieber an!   Senden Sie eine Private Message an Rechenschieber  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rechenschieber

Beiträge: 126
Registriert: 26.02.2009

MSC Patran Nastran Marc, FEMAP, PTC Mechanika, Ansys, Mathcad
FKM, EN 1993-1

erstellt am: 13. Sep. 2017 11:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich stehe vor der Aufgabe ein Schalenmodell eines WKA-Rotorblattes auf ein Balkenmodell zu reduzieren.
Da die Massen- und Steifigkeitsverteilung entlang der Blattlänge variiert ist diese Aufgabe komplizierer als erwartet  !


Kennt einer von Euch hier Ansätze oder automatisierte Verfahren wie dies gemacht wird? über Web- oder Literaturlinks würde ich mich freuen,

Gruss,

Der Rechenschieber

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2068
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 19. Sep. 2017 20:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Rechenschieber 10 Unities + Antwort hilfreich

Hängt davon ab was und wie genau du was rechnen willst!

Du könntest zB mit einem maßlosen Balken modellieren was einem Querschnitt was dem Kontaktpunkt zum Rotor entspricht. Für die Masse kannst du ein Maßelement am Schwerpunkt des Blatts ansetzen.

------------------
Grüße, Moe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rechenschieber
Mitglied
Dipl. Ing. RWTH Simulation (FEM)


Sehen Sie sich das Profil von Rechenschieber an!   Senden Sie eine Private Message an Rechenschieber  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rechenschieber

Beiträge: 126
Registriert: 26.02.2009

MSC Patran Nastran Marc, FEMAP, PTC Mechanika, Ansys, Mathcad
FKM, EN 1993-1

erstellt am: 19. Sep. 2017 22:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

hoi farahnaz,

ja, das könnte ich. Das Problem ist allerdings, das die Querschnittswerte, also Biegesteifigkeit Ix, Iy sowie die Torsionssteifigkeit nicht so einfach ablesbar sind, da das Blatt aus Faserverbundkunststoff besteht und auch noch über die Blattlänge einen veränderlichen Querschnitt sowie veränderliche Faserorientierungen besitzt.

Ich dachte mir eher sowas wie eine Routine um die Querschnittswerte des Blatts "automatisiert" auf Balkenelementproperties umzurechnen. Das detaillierte Schalenmodell mit Lagenaufbau liegt mir vor.

Ich habe heute allerdings noch ein Fachbuch gefunden, da stand eben auch: nicht so einfach 

Gruss,

der Rechenschieber

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Technischer Zeichner als Sachbearbeiter (m/w) im Konfigurationsmanagement
Technischer Zeichner als Sachbearbeiter (m/w) im Konfigurationsmanagement (Vollzeit 35 Std./Woche) Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Verstärkung für unser Team im Bereich Konfigurationsmanagement. Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit bei attraktiven Konditionen, wie tarifliche Bezahlung (Tarif für Metall- u. Elektroindustrie Rheinland-Pfalz), flexible Arbeitszeit, 30 Tage Urlaub, Urlaubs-/Weihnachtsgeld, Sozialleistungen, u....
Anzeige ansehenTechnischer Zeichner, Bauzeichner
farahnaz
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ing.


Sehen Sie sich das Profil von farahnaz an!   Senden Sie eine Private Message an farahnaz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für farahnaz

Beiträge: 2068
Registriert: 24.04.2007

CAE, FEM, Test, NPD

erstellt am: 19. Sep. 2017 22:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Rechenschieber 10 Unities + Antwort hilfreich

Deine Ansatz mit Balken setzt voraus, dass du auf Blattergebnisse verzichtest. Wenn du aber die Masse von Blatt und den Querschnitt an der Position wo Blatt am Rotor klebt nimmst, dann sollte die Resultate für den Rest gut sein.

Wenn du Rechenzeit sparen willst, kannst du es mit Substructering erreichen, vorausgesetzt alle Blätter sind gleich.

------------------
Grüße, Moe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de