Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Pro/NC
  Helix beim Bohrfräsen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Helix beim Bohrfräsen (2234 mal gelesen)
U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10301
Registriert: 14.11.2001

Pro/E WF2 mit NC WV: M210
PDMLink 8.0 WV: M020
Windows XP mit SP2

erstellt am: 18. Mrz. 2004 09:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Leute,

weiß jemand, wie man es in Pro/NC hinbekommt, daß beim Erzeugen einer Bohrung mittels kleinerem Fräser eine Helix gefahren wird? Es soll also so gefahren werden, wie es dem Bohrfräs-Zyklus auf der Maschine entsprechen würde (der PP soll aber nicht unbedingt den Zyklus ausgeben).
Wenn ich die ganze Sache über Volumenfräsen erledige, ist die Zustellung ja immer stufenweise und nicht kontinuierlich.

------------------
Gruß
U. Süß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

henry468
Mitglied
Geldnachhausebringer


Sehen Sie sich das Profil von henry468 an!   Senden Sie eine Private Message an henry468  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für henry468

Beiträge: 33
Registriert: 24.08.2002

erstellt am: 18. Mrz. 2004 12:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

also, wenn ich das richtig verstehe willst du eine spiralförmige zustellung erreichen. das geht über flächenfraesen. schlauerweise musst du erst in der folge den schnittyp "schnittlinie" auswählen. danach gehst du wieder zurück in die parameter. jetzt ist unter "verfahrweg_typ" die auswahlmöglichkeit "typ_spirale". ziemlich unlogisch aufgebaut von proe.

------------------
Gruss aus dem Sauerland

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10301
Registriert: 14.11.2001

Pro/E WF2 mit NC WV: M210
PDMLink 8.0 WV: M020
Windows XP mit SP2

erstellt am: 18. Mrz. 2004 12:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Die Stelle hatte ich auch schon gefunden. Und ich war auch schon darüber gestolpert, daß er den voreigestellten Verfahrwegstyp ändert, wenn die Schnittlinien ausgewählt sind.
Ich hatte allerdings gehofft, daß es auch beim Volumen noch so etwas gibt. 

------------------
Gruß
U. Süß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Protte
Mitglied
NC Programmierer Pro/E


Sehen Sie sich das Profil von Protte an!   Senden Sie eine Private Message an Protte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Protte

Beiträge: 236
Registriert: 12.07.2001

erstellt am: 18. Mrz. 2004 12:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Das geht auch mit Volumenfräsen über den Parameter Ramp Angel.

Wenn du über alle Bohrungen ein Millwindow erzeugst, also einfach die Kanten der Bohrungen abgreifen oder um alle Bohrungne einen Kasten malen hast du alle Bohrungen mit einer Sequence erschlagen.

Bei der Mill Surface Lösung brauchst du für jede Bohrung eine Sequence

------------------
http://www.jacktools.net

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10301
Registriert: 14.11.2001

Pro/E WF2 mit NC WV: M210
PDMLink 8.0 WV: M020
Windows XP mit SP2

erstellt am: 18. Mrz. 2004 13:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Beim Rampenwinkel ezeuge ich aber nur eine spiralförmige Anfahrt der zu bearbeitenden Schicht und keinen permanenten spiralförmigen Vorschub in Z-Richtung. Und es hat den Nachteil, daß ich sehr lange experimentieren muß mit dem Winkel, um einen entsprechenden "Schichtabstand" zu erzeugen. Ich kann ihn nicht direkt eingeben. 

------------------
Gruß
U. Süß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Protte
Mitglied
NC Programmierer Pro/E


Sehen Sie sich das Profil von Protte an!   Senden Sie eine Private Message an Protte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Protte

Beiträge: 236
Registriert: 12.07.2001

erstellt am: 18. Mrz. 2004 15:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Ok das ist ein Argument man sollte halt genauer hinschauen.

Dann würde ich es mal mit Gewindefräsen probieren

------------------
http://www.jacktools.net

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10301
Registriert: 14.11.2001

Pro/E WF2 mit NC WV: M210
PDMLink 8.0 WV: M020
Windows XP mit SP2

erstellt am: 18. Mrz. 2004 15:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das klingt schon viel besser. Werde es ausprobieren.

------------------
Gruß
U. Süß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

klotzi
Mitglied
cnc-programmierer


Sehen Sie sich das Profil von klotzi an!   Senden Sie eine Private Message an klotzi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für klotzi

Beiträge: 17
Registriert: 30.12.2002

erstellt am: 19. Mrz. 2004 11:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich denke das Du mit Fräsfenstern (Mill Window) doch besser bedient
bist. Das Fenster muß in der Tiefe definiert werden, und der Parameter
für die Zustellung sollte nicht eingegeben werden. Rampenwinkel noch
auf z.B. 6 stellen und den Spiralendurchmesser so groß wählen, das
er dem Aussendurchmesser der Bohrung entspricht. Und schon wird das
Werkzeug Spiralförmig ins Material versenkt. Bis auf die Tiefe,
die im Fräsfenster definiert worden ist.

Gruß Andy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10301
Registriert: 14.11.2001

Pro/E WF2 mit NC WV: M210
PDMLink 8.0 WV: M020
Windows XP mit SP2

erstellt am: 19. Mrz. 2004 11:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

@Andy
Es geht dabei nicht um die Anfahrbewegung! Er soll die Bearbeitung als solches als Spirale fahren.
Außerdem habe ich dabei den Nachteil (wie schon weiter oben beschrieben) daß ich die Zustellung pro Spiralwindung nicht direkt steuern kann.

------------------
Gruß
U. Süß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10301
Registriert: 14.11.2001

Pro/E WF2 mit NC WV: M210
PDMLink 8.0 WV: M020
Windows XP mit SP2

erstellt am: 22. Mrz. 2004 08:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Protte:
Ok das ist ein Argument man sollte halt genauer hinschauen.

Dann würde ich es mal mit Gewindefräsen probieren


Leider verlangt Gewindefräsen auch entsprechende Werkzeuge.  Geht also auch nicht ohne weiteres.

------------------
Gruß
U. Süß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Protte
Mitglied
NC Programmierer Pro/E


Sehen Sie sich das Profil von Protte an!   Senden Sie eine Private Message an Protte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Protte

Beiträge: 236
Registriert: 12.07.2001

erstellt am: 22. Mrz. 2004 09:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Wer wird denn da so engstirnig sein !?

Solange Pro/E die Bewegung wie gewünscht ausgibt ist es doch egal was du für ein Werkzeug in der Maschine einspannst oder ?

Hauptsache der Durchmesser des programmierten und des echten Fräsers stimmen einigermaßen überein.

------------------
http://www.jacktools.net

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10301
Registriert: 14.11.2001

Pro/E WF2 mit NC WV: M210
PDMLink 8.0 WV: M020
Windows XP mit SP2

erstellt am: 22. Mrz. 2004 09:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

das ist nicht engstirnig. 

Es geht leider darum, daß bei uns gerade die Leute aus der Fertigung anfangen, sich mit Pro/NC zu beschäftigen. Und da kann ich mir lebhaft vorstellen, daß sie nach wenigen Versuchen entnervt aufgeben, wenn sie mit Meldungen wie "falscher Werkzeugtyp" konfrontiert werden, obwohl sie doch das richtige Werkzeug ausgewählt haben. Leider ist ja Pro/NC auch nicht gerade sehr einfach zu erlernen, wenn man nur einen kurzen Crash-Kurs Einführung in Pro/E hatte. Da sind so viele Fallstricke versteckt, daß ich das den Leuten nicht wirklich zumuten möchte. Schließlich sollen sie nicht gleich aufgeben sondern mir irgendwann die Arbeit abnehmen.

------------------
Gruß
U. Süß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Protte
Mitglied
NC Programmierer Pro/E


Sehen Sie sich das Profil von Protte an!   Senden Sie eine Private Message an Protte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Protte

Beiträge: 236
Registriert: 12.07.2001

erstellt am: 22. Mrz. 2004 10:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Ja das ist wohl war.

also ich hab noch mal ganz genau hingeschaut und die beste Möglichkeit ist tatsächlich mit Surface Milling und Cutlines.

Nachdem man Cutlines definiert hat kann man bei Scan Type Helical auswählen.

Ich werde heute abend einen Eintrag in meiner FAQFrequently asked questions = Häufig gestellte Fragen schreiben und den Parametersatz hinzufügen.

Zwei Nachteile: kein CutCom und er fährt bei jeder Cutline den Druchmesser aus.

Also oben einen Kreis
Helical bis zum Grund
und unten einen Kreis.

Mit Pocket bekommt man eine ähnliche Bewegung hin

Nachteile dort kein an und abfahren ohne Probleme
Helicale Bewegung im Gegenlauf und Kreis am Grund im gleichlauf.

------------------
http://www.jacktools.net

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Protte
Mitglied
NC Programmierer Pro/E


Sehen Sie sich das Profil von Protte an!   Senden Sie eine Private Message an Protte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Protte

Beiträge: 236
Registriert: 12.07.2001

erstellt am: 24. Mrz. 2004 17:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Nochmal ich,

Also es gibt doch einen Weg wie man das mit Pro/NC richtig gut hinbekommt. War ja eigentlich klar.

Kuckst du
http://faq.jacktools.net

------------------
http://www.jacktools.net

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

U_Suess
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD-Admin / manchmal Konstrukteur



Sehen Sie sich das Profil von U_Suess an!   Senden Sie eine Private Message an U_Suess  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für U_Suess

Beiträge: 10301
Registriert: 14.11.2001

Pro/E WF2 mit NC WV: M210
PDMLink 8.0 WV: M020
Windows XP mit SP2

erstellt am: 24. Mrz. 2004 18:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für Deine Bemühungen!!!
Das Problem bleibt aber immer noch die Steuerbarkeit der Zustellungen. Man kann auch bei diesen Methoden nicht einfach sagen, der Vorschub pro Spiralrunde ist gleich 0.5. Da bleibt eben nur das probieren.
Eine weitere Frage ist dann die Realisierung an der Maschine. Bei uns gibt es da wahrscheinlich einige Probleme, wenn die Sache mit Cuttcom gefahren wird. So viel ich weiß, brauchen die Steuerungen unserer Maschinen ein gerades Stück Anfahrweg, um den Cuttcom einzuschalten. Und das wäre ja in dem Fall nicht so ohne weiteres möglich. Oder sehe ich jetzt den Wald vor lauter Spiralen nicht mehr???

------------------
Gruß
U. Süß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Protte
Mitglied
NC Programmierer Pro/E


Sehen Sie sich das Profil von Protte an!   Senden Sie eine Private Message an Protte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Protte

Beiträge: 236
Registriert: 12.07.2001

erstellt am: 25. Mrz. 2004 09:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Normale Anfahrstück erzeugst du mit dem Parameter Normal Lead Step z.B. 1

Das mit dem 0,5 verstehe ich nicht ? Meinst du die Z Richtung also Anfang bei 0 und die erste Spirale bei -0,5 fertig ?

Das kannst du berechnen ?

Bohrungstiefe = 10 mm
Sicherheitsabstand = 1mm Macht 11 mm / 0,5 = 22 Spiralen

22*360 = 7920 => ENTRY_ANGLE

sollte eigentlich funktionieren

------------------
http://www.jacktools.net

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

usd
Mitglied
CNC-Programmierer


Sehen Sie sich das Profil von usd an!   Senden Sie eine Private Message an usd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für usd

Beiträge: 18
Registriert: 25.10.2001

erstellt am: 30. Mrz. 2004 08:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen liebe Kollegen

warum versucht ihr die Sache so kompliziert zu erledigen.
Das Einfachste ist, eine Leitkurve zu programmieren und als Schnittergänzung spiralförmiges Anfahren und senkrechtes Wegfahren zu setzen.
In den Parameter wird der Sicherheitsabstand auf die Frästiefe+Sicherheitsabstand gestellt. Der Einlaufradius erhält den Wert des zu fräsenden Kreisradiuses. "Tangential" wird null und "senkrecht" bekommt eine beliebigen Wert kleiner gleich Einlaufradius.
Der Einlaufwinkel wird dann ein Vielfaches des Sicherheitsabstandes, je nach dem wie tief das Werkzeug pro Umlauf eintauchen soll.


Viel Spaß beim auprobieren.


MfG

------------------
usd

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

NGraf
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von NGraf an!   Senden Sie eine Private Message an NGraf  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für NGraf

Beiträge: 57
Registriert: 20.09.2013

Nvidia Quadro 600
Intel Core i7 3,6GHz
16GB Arbeitsspeicher
---
Startup Tools 2016
Creo 3.0 M140

erstellt am: 11. Feb. 2016 07:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen zusammen,

unser CAM Mitarbeiter steht vor einem ähnlichen Problem. Vielleicht passt das gnz gut hier rein bevor ich ein neues Thema eröffne. 
Vorab: es wird erst seit kurzem unter dem neuen Update auf Creo 3.0 gearbeitet. Programmiert wird mit einer Leitkurve.

Es geht darum eine Aussparung zu fräsen in 9 Schnitten mit einer Zustellung von 5,5mm pro Schnitt, soweit so gut. Das Problem dabei ist, dass der Fräser bei jeder neuen Schicht spiralförmig eintauchen soll. Dies tut er aber nur beim ersten Schnitt.

Nun meine Frage: Kennt sich jemand mit der NC-Anwendung unter Creo 3.0 aus und kennt bereits eine Lösung oder eine Alternative wie man das lösen könnte?

Viele Grüße

------------------
"Die Wege des Proe sind unergündlich."

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

usd
Mitglied
CNC-Programmierer


Sehen Sie sich das Profil von usd an!   Senden Sie eine Private Message an usd  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für usd

Beiträge: 18
Registriert: 25.10.2001

erstellt am: 11. Feb. 2016 21:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für U_Suess 10 Unities + Antwort hilfreich


bsp.zip

 
Hallo NGraf,
ich war lange nicht mehr hier. Ich muß sagen mit Creo 3.0 hat PTC wieder eine Wundertüte auf den Markt gebracht. Es könnte wirklich alles so schön sein. Die Software ist an der Stelle total verschlimmbessert.
Im neuen Menü funktioniert das spiralformige Anfahren nur mit merkwürdigen Parametereinstellungen. Die Parameter Rampenwinkel und Spiraldurchmesser ermöglichen das spiralförmige An- und Wegfahren. Ist aber Quatsch zumal auch alle Kreisbögen des An- und Wegfahrens in Punkten ausgegeben werden.
Sinnvoller ist die alte benutzerdefinierte LK zu verwenden. Hier muß der config.pro Eintrag "enable_classic_nc_steps" auf "yes" stehen, sonst erscheint im Menü nicht das Feld "Klassische NC-Schritte" Habe ein Beispiel mit beiden Varianten gemacht.
Viel Spaß beim ausprobieren

------------------
usd

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz