Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Allgemein
  Hilfestellung Leitkurve mit Zug-Ke / -Verbund

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Hilfestellung Leitkurve mit Zug-Ke / -Verbund (267 mal gelesen)
stere0
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von stere0 an!   Senden Sie eine Private Message an stere0  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stere0

Beiträge: 21
Registriert: 29.11.2012

CED 20.0
MM 20.0
Creo 3.0
Creo 6.0

erstellt am: 29. Jun. 2020 18:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


20200629_16-40-29_xtop.jpg


20200629_16-43-13_xtop.jpg


20200629_17-54-06_xtop.jpg

 
Hallo zusammen,

ich benötige etwas Hilfe im Umgang mit Creo. Ich habe zwar vor ca. 5 Jahren mal einen Einführungslehrgang mitgemacht (Creo 3), aber da ich das System seitdem nicht mehr wirklich eingesetzt habe und der Lehrgang mit einer Woche auch nur die Basics abgedeckt hat, bin ich leider nicht sehr versiert im Umgang mit Creo.
Generell komme ich aus dem parameterlosen Namenspartner Creo Elements/Direct. Leider ist mein Anliegen dort nicht umsetzbar.

Ich habe hier zwar schon die Suche befragt, die mir vorgeschlagenen Treffer konnten mich aber nicht an mein erwartetes Endergebnis führen.

Vereinfacht dargestellt habe ich folgendes Problem / Anforderung:
Ich möchte die Geometrie einer Spitzenlosen Pyramide in sich verdrehen. Quasi wie ein verdrehter Vierkantstab den mal auch von älteren Geländern kennt. Allerdings nur so das sich der Querschnitt über die fortlaufende Drehung verkleinert.

Aufgund der Suchergebnisse gehe ich davon aus das ich mit einem Zug-Verbund arbeiten muss. Allerdings weiß ich nicht wie die Leitkurve aussehen muss bzw. wie ich sie erstelle. Tendenziell würde ich von einer konischen Spirale ausgehen, ich weiß aber nicht wie ich diese erstelle. Des weiteren fehlen mir die wieteren Einstellungen im Zug-Verbung.
Was ich wohl hinbekommen habe ist ein konischen Spiral-KE (mit angehakter "Spiralförmige Leitkurve erstellen"). Mit Hilfe dieser konnte ich mein Vorhaben allerdings bisher nicht realisieren.

Könnt ihr mir hierzu eine Hilfestellung geben?

Gruß und Danke im vorraus!
Marc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

florianh
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von florianh an!   Senden Sie eine Private Message an florianh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für florianh

Beiträge: 70
Registriert: 25.02.2005

erstellt am: 29. Jun. 2020 20:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stere0 10 Unities + Antwort hilfreich

Das würde ich über ein Zug-KE mit variablen Querschnitt machen.
Die Leitkurve ist ein Linie mit der Höhe der Pyramide.
Im Schaltpult des KE dann den Querschnitt auf variabel stellen.
Die Skizze so ausführen das sich ein Maß für die Breite des Querschnitts ergibt und ein Winkel welcher die Drehung/ Winkel des Quadrats definiert.
Der Skizze dann folgende Beziehung hinzufügen:
Breite=10-(5*trajpar) --> Querschnitt verengt sich von 10 auf 5
Winkel=360*5*trajpar --> Querschnitt dreht sich 5x

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stere0
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von stere0 an!   Senden Sie eine Private Message an stere0  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stere0

Beiträge: 21
Registriert: 29.11.2012

CED 20.0
MM 20.0
Creo 3.0
Creo 6.0

erstellt am: 30. Jun. 2020 11:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke dir! Das bringt mich erst mal ein ganzes Stück weiter.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stere0
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von stere0 an!   Senden Sie eine Private Message an stere0  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stere0

Beiträge: 21
Registriert: 29.11.2012

CED 20.0
MM 20.0
Creo 3.0
Creo 6.0

erstellt am: 04. Jul. 2020 18:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


20200704_18-42-49_xtop.jpg

 
Nachdem mich Florians Post schon weiter gebracht hat kommt nun das nächste Problem.
Da ich mit meinem Profil konisch kleiner werde ändert sich dadurch auch der Steigungswinkel der "Schnecke". Je kleiner der Durchmesser wird umso kleiner wird auch der Winkel.
Ich benötige allerdings einen konstanten Winkel und alternativ für meine Konstruktion eine gegenläufige Funktion. Sprich je kleiner der Konus umso größer der Winkel.

Ich werde hierfür ja die von Florian beschriebene Formel Winkel=360*5*trajpar um eine Funktion erweitern müssen. Allerdings habe ich aktuell keine Ahnung wie ich das herleiten kann. Das ist schon zu lange her...

Auch aus der Forumssuche bezüglich "Schnecke" bin ich leider nicht schlauer geworden.

Zu guter letzt kommt noch eine Anforderung auf mich zu wo ich noch nicht zu 100% weiß wie ich sie aufbauen soll. Allerdings sehe ich das erstmal als kleineres Problem, da ich mir das sicherlich irgendwie Pfuschen kann...
Und zwar müsste ich diese Schnecke noch in Teilstücke aufteilen. Jedes dieser Teilstücke soll eine konstante, aber sich von der vorherigen unterscheidende Steigung haben.

Gruß und danke im vorraus!
Marc

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

florianh
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von florianh an!   Senden Sie eine Private Message an florianh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für florianh

Beiträge: 70
Registriert: 25.02.2005

erstellt am: 04. Jul. 2020 21:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stere0 10 Unities + Antwort hilfreich

Ersetze "trajpar" durch "evalgraph".

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz