Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Allgemein
  Biegefunktion PTC Creo 5.0

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Biegefunktion PTC Creo 5.0 (1111 mal gelesen)
Matze059
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Matze059 an!   Senden Sie eine Private Message an Matze059  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Matze059

Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2015

PTC Creo Elements 5.0

erstellt am: 11. Feb. 2015 14:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Bild1.png

 
Hallo,

ich habe die Geometrie, wie im Anhang dargestellt, gegeben. Diese möchte ich nun zu einem Halbkreis biegen.
Bisher habe ich es schon mit der Funktion Steuerkurvenbiegung und mit der Blechbearbeitung versucht. Allerdings wird das Bauteil so nicht gebogen. Der Winkel alpha dient hierbei zum Ausgleich der unterschiedlichen Umfänge von Innen nach Außen. Rein theoretisch müssten somit nach einer Biegung die beiden Kanten links und rechts parallel zueinander stehen. Das ganze soll danach wieder linear abwickelbar sein um eine dxf davon zu erzeugen.
Hat dies bezüglich jemand eine Idee wie man das Problem lösen kann?

Vielen Dank im Vorraus
Matze

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Alexx2
Mitglied
design engineer


Sehen Sie sich das Profil von Alexx2 an!   Senden Sie eine Private Message an Alexx2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Alexx2

Beiträge: 937
Registriert: 25.10.2010

Win7 Creo2.0

erstellt am: 12. Feb. 2015 06:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Matze059 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo
Lass es doch in cad parallel und mach nach dem Biegen mt der Fächerscheibe die seitlichen Ausquetschungen weg 
lg
Alex

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

esel1
Mitglied
Emeritierter Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von esel1 an!   Senden Sie eine Private Message an esel1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für esel1

Beiträge: 220
Registriert: 05.07.2006

XP Professional
Dell Precisions Workstation 490
MVIDIA Quadro FX 3500
WF2 M200

erstellt am: 13. Feb. 2015 05:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Matze059 10 Unities + Antwort hilfreich


Steuerkurvenbiegung.pdf


Steuerkurvenbiegung.prt.zip

 
Hallo und einen wunderschönen guten Morgen allerorten.

Mit Steuerkurvenbiegung liegt man hier nicht so schlecht. Nur lass bitte Alpha weg. Das Zauberwort heisst "neutrale Faser". Was vorher angeschrägt ist, bleibt auch nach dem Biegen schräg.

Wünsche allen noch einen arbeitsreichen Tag und danach ein schönes Wochenende.
Gruss aus der Schweiz   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PRO-sbehr
Mitglied
Dipl.-Ing. Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von PRO-sbehr an!   Senden Sie eine Private Message an PRO-sbehr  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PRO-sbehr

Beiträge: 1086
Registriert: 05.07.2002

Lenovo P310
Intel Core i7 CPU
Grafik: Nvidia Quadro 4000
Windows 7 Enterprise SP1
wINDOWS 10
Creo Parametric 4.0 (M050)(produktiv)

erstellt am: 13. Feb. 2015 09:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Matze059 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von esel1:
Mit Steuerkurvenbiegung liegt man hier nicht so schlecht. Nur lass bitte Alpha weg. Das Zauberwort heisst "neutrale Faser". Was vorher angeschrägt ist, bleibt auch nach dem Biegen schräg.

Ich vermute mal, daß Matze das Teil zu einem HalbKegel gebogen haben möchte.

Gruß Stefan

------------------
Pro/bleme sind endlich in der Unendlichkeit der Hoffnung.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

unterhaus
Mitglied
techn.Ang.


Sehen Sie sich das Profil von unterhaus an!   Senden Sie eine Private Message an unterhaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für unterhaus

Beiträge: 289
Registriert: 15.02.2007

Creo 5.0.4.0
Windows 10
HP Z420
Intel Xeon CPU E5-1620 3,6GHz, 16GB RAM
Grafikkarte: NVIDIA Quadro 2000

erstellt am: 13. Feb. 2015 09:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Matze059 10 Unities + Antwort hilfreich


detail_kante.jpg


teil.jpg


abwicklung.jpg

 
Also wenn ich dich richtig verstehe und du willst einfach einen Halbkreis (und keinen Halkegel o.ä.) aus einem Blech rollen, dann brauchst Du die Kanten gar nicht abzuschrägen. Durch die neutrale Faser wird das Blech automatisch auf die richtige Länge abgewickelt. Du brauchst da keinen Längenausgleich von Innen,- auf Aussendurchmesser einzuzeichnen. Habe ich dich richtig verstanden?

------------------
-----------
Gruß
Roland

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Matze059
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Matze059 an!   Senden Sie eine Private Message an Matze059  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Matze059

Beiträge: 2
Registriert: 11.02.2015

erstellt am: 13. Feb. 2015 12:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die ganzen Ratschläge. Der Ansatz von Esel1 trifft es schon ganz gut. Hatte es bisher nur nicht angewendet bekommen. Werde mich jetzt am Wochenende noch daran setzen. Grundsätzlich muss ich das Bauteil immer zum passenden Durchmesser biegen. Je nach Größe des Durchmesser zwei oder drei Teile. Creo scheint ja nach der Theorie nach Bernoulli zu biegen, also dass der Querschnitt immer senkrecht zur neutralen Faser steht. Leider ist es bei mir in der Realität nicht so. Wenn ich mein Bauteil biege habe ich keine parallelen Kanten im gebogenen Zustand. Demnach muss das Bauteil an den beiden Stoßkanten im bestimmten Winkel zugeschnitten werden, um hinterher eine saubere parallele Stoßkante zu erreichen. Daraufhin müssen Löcher in das Bauteil geschnitten werden und eine Abwicklung erstellt werden. Um so eine DXF für die Wasserstrahlschneidanlage zu erstellen.

Viele Grüße

Matze

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz