Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Allgemein
  Gewindetiefe für NPT-Gewinde festlegen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Gewindetiefe für NPT-Gewinde festlegen (2502 mal gelesen)
frankschwarz
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von frankschwarz an!   Senden Sie eine Private Message an frankschwarz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für frankschwarz

Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2015

HP EliteBook 8760W
Intel i7-2670QM
16GB RAM
Quadro 4000M
Win7 Prof. 64bit
CAD-Software: Creo Parametric 2.0 M50 mit Startup Tools
Inventor 2011

erstellt am: 16. Jan. 2015 09:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


sc001.jpg


sc002.jpg

 
Hallo Leute,

Ich sitze hier mit einem Problem. Ich muss ein Bauteil von einer Inventor Vorlage in Creo Parametric 2.0 erstellen. Schnell gemacht dachte ich... aber jetzt hänge ich schon seit über einer Stunde an einem NPT-Gewinde fest.

Am Bauteil benötige ich eine NPT-Gewindebohrung für das Einschrauben eines Swagelok-Luftanschlusses. Nach etwas suchen habe ich den Gewindetyp bei den konischen Bohrungen auch gefunden. Allerdings ist die Gewindetiefe automatisch immer fix auf 6,924 mm, egal wie tief ich das Kernloch mache und obwohl zumindest laut Symbol bei "Form" ein durchgehendes Gewinde gewählt ist.

Der Luftanschluss der angeschraubt werden soll hat eine Außengewindelänge von knapp 8mm. Ich habe jetzt auch schon meinen Kunden angerufen, der viel öfter in Creo arbeitet als ich, aber auch der war ratlos.

Möglicherweise kann mir ja hier jemand weiterhelfen. In der Suche habe ich nichts gefunden... außer wie man generell ein NPT Gewinde erstellt.

PS: Ich habe auch schon versucht über "kosmetisches Gewinde" weiterzukommen. Allerdings hat dies wohl aufgrund des konischen Gewindes auch nicht geklappt. NPT gab es dort nicht zur Auswahl.

Liebe Grüße
Frank

[Diese Nachricht wurde von frankschwarz am 16. Jan. 2015 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von frankschwarz am 16. Jan. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

VOGel
Mitglied
Technischer Angestellter


Sehen Sie sich das Profil von VOGel an!   Senden Sie eine Private Message an VOGel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für VOGel

Beiträge: 100
Registriert: 18.05.2004

WF3
Creo 2.0 M050
Flexsim 7.1.4
Win7
Quadro FX1400
K600

erstellt am: 16. Jan. 2015 11:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für frankschwarz 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Frank,

mein Vorgehen:
konischer Auspruch durch Dreh-KE. Dann kosmetisches Gewinde > konische Fläche gewählt > Bohrungsstartfläche gewählt > Gewindetiefe und Parameter verändert.
Möglicherweise passt die Beschriftung nicht. Dann Parameter definieren und als Maßangabe verwenden.

Alles mit der Voreinstellung: Einfaches Gewinde definieren

Jörg
PS.: Fülle bitte Deine Systeminfo aus.

[Diese Nachricht wurde von VOGel am 16. Jan. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

arni1
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von arni1 an!   Senden Sie eine Private Message an arni1  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für arni1

Beiträge: 3556
Registriert: 17.12.2002

Pro/E seit Version 11
Creo3 M140 produktiv
Creo4 M040 zum Spielen
HP Z210
Intel Xeon 3.3GHz; 20 GB RAM
NVIDIA Quadro 2000
HP ZR30w
Win10 64bit

erstellt am: 16. Jan. 2015 11:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für frankschwarz 10 Unities + Antwort hilfreich

Das ist so korrekt, bei NPT 1/8-27 soll die vollständig ausgeformte Gewindetiefe 6,924 haben.
(Ein konisches Gewinde wird ja über die Gewindetiefe gelehrt)
Dieses Maß setzt sich zusammen aus dem Handeinschraubmaß bzw. Länge bis Messebene + drei Gewindegänge:
4,102+ (3x0,941) = 6,925

Gruß
Arni

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

frankschwarz
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von frankschwarz an!   Senden Sie eine Private Message an frankschwarz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für frankschwarz

Beiträge: 2
Registriert: 16.01.2015

HP EliteBook 8760W
Intel i7-2670QM
16GB RAM
Quadro 4000M
Win7 Prof. 64bit
CAD-Software: Creo Parametric 2.0 M50 mit Startup Tools
Inventor 2011

erstellt am: 16. Jan. 2015 12:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo und Danke für eure Antworten.

OK... wenn das Gewinde tatsächlich so korrekt ist, dann liegt das "Problem" wohl an dem STEP-Modell des Luftanschlusses, welches ich zur Verfügung habe. Dieses kann ich jedenfalls dann nicht "sauber" Einbauen (dh. "bis Anschlag auf den Richtring drehen"), ohne das dann das Außengewinde des Luftanschlusses tiefer in die Bohrung zeigt, als das Innengewinde der Bohrung dargestellt wird.

PS:

*grübel* Jetzt frage ich mich um so mehr, warum der Kunde zwingend darauf besteht einen Festo PVC Dichtring zwischen Luftanschluss und Bauteil zu verwenden.. wenn der Sinn des konischen Gewindes doch wohl ist, dass es selbst abdichtend ist..

Das ist jetzt blöd an der Schreibtischarbeit wenn man das nicht mal ausprobieren kann... Bisher hatte ich so ein Gewinde noch nicht in der Hand 

[Diese Nachricht wurde von frankschwarz am 16. Jan. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz