Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Allgemein
  In Blechabwicklung Berandungsmaß irgendwie systemtechnisch erkennbar?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   In Blechabwicklung Berandungsmaß irgendwie systemtechnisch erkennbar? (2282 mal gelesen)
KB-BLUST
Mitglied
Konstruktionsdienstleister/Consulting


Sehen Sie sich das Profil von KB-BLUST an!   Senden Sie eine Private Message an KB-BLUST  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KB-BLUST

Beiträge: 295
Registriert: 21.05.2003

V 2001 / WFII / Creo3.0
INTRALINK 3.2 / 3.4
WindChill 9.x /10.x
Solidworks 2013-17
Keyshot Rendering
Keytech PLM
Sivas ERP

erstellt am: 18. Jul. 2012 13:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


creo2_blech_abwicklg.gif

 
Hallo Blechler in CREO 2,

weiss zufaellig jemand ob man bei der Endabwicklung standarmaessig an die 2 Berandungsmaße drankommt, um sie an einen Parameter oder eine Beziehung automatisiert zu uebergeben. Soll bereits im Template drinstehen, unabhaengig welche Maß-ID die  2 Dinger dann bekommen vom System.

Ich kann an den Maßen selbst nicht erkennen wie eine Abgreif-Regel dafuer aussehen muesste um die Werte automatisiert zu uebergeben, da sie sich in den Maß-IDs nicht von den anderen Maßen unterscheiden.

Da sie vom System erzeugt werden, muessten sie eigtl klar irgendwo auf dem Weg dahin "abgefangen" werden koennen. Finds nur nich...

Ne Idee dazu??

Gruss

------------------
   KB-BLUST   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Stefan H
Mitglied
Konstrukteur / CAD-Admin (Proe/Creo)


Sehen Sie sich das Profil von Stefan H an!   Senden Sie eine Private Message an Stefan H  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stefan H

Beiträge: 94
Registriert: 30.07.2010

Wildfire 4 M220 + SUT 2010
NVIDIA Quadro FX 3800
Intel W3530 @ 2,8GHz / 8GB RAM
Win7 Prof. SP1 64bit

erstellt am: 14. Aug. 2012 09:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KB-BLUST 10 Unities + Antwort hilfreich


smt_flat_pattern_width-length.jpg

 
Hallo KB-BLUST,

versuche es mal mit

Code:
smt_flat_pattern_width
smt_flat_pattern_length

siehe Bild, HTH.

------------------
Viele Grüße

Stefan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KB-BLUST
Mitglied
Konstruktionsdienstleister/Consulting


Sehen Sie sich das Profil von KB-BLUST an!   Senden Sie eine Private Message an KB-BLUST  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KB-BLUST

Beiträge: 295
Registriert: 21.05.2003

V 2001 / WFII / Creo3.0
INTRALINK 3.2 / 3.4
WindChill 9.x /10.x
Solidworks 2013-17
Keyshot Rendering
Keytech PLM
Sivas ERP

erstellt am: 14. Aug. 2012 13:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke, daran hatte ich auch bereits gedacht... und damit rumgespielt...

Im Einzelfall wenn mans haendisch tut pro Modell, laesst sich das so machen, aber ich will in einem leeren template die Parameterbeziehungen bereits drin stehen haben in den Beziehungen.

Und das hier funzt nur wenn die Feature ID mit im Spiel ist. Da aber nicht jedes Teil ein Blechteil wird, manche evt. erst spaeter zum Blechteil konvertiert werden, und unterschiedlich in Anzahl der Features, kriegt dieses KE immer ne andere Kennung.

Das die Parameter dem Feature zugeordnet sind waere nicht so schlimm, wenn es als Endabwicklungsfeature, welches ja immer zuletzt kommt(und vor das ja auch schoen brav alle Features vorgezogen werden)eine besondere ID haette die immer gleich ist, und die man dann generell ansprechen, bzw. auf die man pruefen koennte...

wuerde es so in dieser Richtung einsetzen funzt haendisch eingetragen prima, aber fuers Template muesste man ohne die ID oder mit ner festen speziellen ID etwas machen koennen).. was andres faellt mir grad nich ein...)
------------------------------------------
if exists ("SMT_FLAT_PATTERN_WIDTH:FID_3949")
BZB=ITOS(SMT_FLAT_PATTERN_WIDTH:FID_3949)
ELSE
BZB=0
ENDIF
/*
if exists ("SMT_FLAT_PATTERN_LENGTH:FID_3949")
BZL=ITOS(SMT_FLAT_PATTERN_LENGTH:FID_3949)
ELSE
BZL=0
ENDIF
/*
BLECHZUSCHNITT=BZL+"x"+BZB
--------------------------------------
naja.. man koennt was mit nem prograemmchen  und/oder mapkey machen denk ich, aber so weit wollt ich nich gehen zuerst...

------------------
   KB-BLUST   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

unterhaus
Mitglied
techn.Ang.


Sehen Sie sich das Profil von unterhaus an!   Senden Sie eine Private Message an unterhaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für unterhaus

Beiträge: 289
Registriert: 15.02.2007

Creo 5.0.4.0
Windows 10
HP Z420
Intel Xeon CPU E5-1620 3,6GHz, 16GB RAM
Grafikkarte: NVIDIA Quadro 2000

erstellt am: 12. Jul. 2019 08:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KB-BLUST 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

Der Beitrag ist zwar schon alt, aber es geht ums gleiche Thema.
Ich habe mich jetzt nämlich auch damit beschäftigt, weil ich diese beiden Masse auf der Zeichnung in einer Stückliste darstellen wollte.
Bin auf folgendes draufgekommen, was ich Euch nicht vorenthalten will.

Man kann darauf mit folgenden Werten zugreifen, mit Creo5 getestet:
&PTC_DIM_NOMINAL_VAL:NID_FLAT_PATTERN_LENGTH[.0]
&PTC_DIM_NOMINAL_VAL:NID_FLAT_PATTERN_WIDTH[.0]

Das [.0] hinten steht für Kommastellen auf null setzen, aber das sollte eh bekannt sein.

Voraussetzung: die Abwicklung muss beim Einfügen in der Zng. aktiv sein.

Schöne Grüsse
Roland

__________________________

[Diese Nachricht wurde von unterhaus am 12. Jul. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz