Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  MAGMASOFT
  Abweichende Füllung 2Fach Werkzeug Druckguss

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Abweichende Füllung 2Fach Werkzeug Druckguss (2166 mal gelesen)
joscheel
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von joscheel an!   Senden Sie eine Private Message an joscheel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joscheel

Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2005

erstellt am: 24. Jan. 2011 10:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin,

dann mach ich mal den Anfang:
2-Fach-Werkzeug, 400er Maschinchen Druckguss, Gewicht pro Teil ca. 400gr., Alu 226, pro Teil ein Vacuumventil.
An der Maschine werden beide nicht symmetrisch gefüllt (sprich eins ist voll, das andere leer), d.h. um eine halbwegs vernüftige Füllung hinzukriegen, muss die 2.Phase schon im Hauptkanal starten.
In der Simulation wurde natürlich eine "Schusssymetrie", bei leichter Vorfüllung angestrebt und wird auch eingehalten.
Das Verhalten an der Maschine bekomme ich in der Simu nicht nach vollzogen, auch wenn ich einseitig das Vaccum entferne. Selbst durch die komplette Wegnahme (an einer Kavität) von Bohnen und Entlüftungen, bekomme
ich trotzdem einen halbwegs vernüftige Füllung hin.
Da auch sämtliche Versuche an der Maschine fehlschlugen (halt die einseitige Füllung), suche ich den Fehler in meiner Simu. Bisher leider ohne Erfolg. Die üblichen Verdächtigen (Vernetzung usw.) sind auszuschließen.

Tja, ich hoffe, Ihr könnt mir noch Tipps zur Fehlersuche geben.

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hunter78
Mitglied
Head of Mold & Plastic


Sehen Sie sich das Profil von hunter78 an!   Senden Sie eine Private Message an hunter78  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hunter78

Beiträge: 183
Registriert: 31.03.2003

Cimatron E9.0 <P>
Magma 4.4 / 5

erstellt am: 24. Jan. 2011 22:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für joscheel 10 Unities + Antwort hilfreich

Salü

Ich habe mal deine Beitrag durchgelesen.
Wenn man die ungefähre Schussanordnung nicht kennt, ist es schwierig irgendetwas dazu zu sagen.
Darfst du ein Bildchen, müssen ja keine Masse und der gleichen drauf sein, zeigen.
Kannst es ja an mich Mailen.

Ich bin noch nicht so lange im Druckgussbereich tätig. Würde aber gerne meinen Beitrag leisten und Erfahrungen sammeln und weitergeben.

Gruss Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

joscheel
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von joscheel an!   Senden Sie eine Private Message an joscheel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joscheel

Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2005

erstellt am: 25. Jan. 2011 07:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


sadasd.jpg

 
Moin,

den Schuss kann ich natürlich nicht veröffentlichen, aber hier mal ne fixe Skizze.

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hunter78
Mitglied
Head of Mold & Plastic


Sehen Sie sich das Profil von hunter78 an!   Senden Sie eine Private Message an hunter78  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hunter78

Beiträge: 183
Registriert: 31.03.2003

Cimatron E9.0 <P>
Magma 4.4 / 5

erstellt am: 25. Jan. 2011 18:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für joscheel 10 Unities + Antwort hilfreich

Salü Achim

jetzt kann man sich mal ungefähr vorstellen, was es, bzw. wie es angeordnet ist.

Fragen:
- Ist es gewollt, dass ich der waagrechte Kanal bereits füllt, obwohl die Giesskammer noch nicht gefüll ist? Wir machen sowas nie, deshalb meine Frage.

- Ist eventuell unter einem Anschnitt eine Kühlung, das dieser zu früh einfriert? So das kein Material mehr in die Kavität gelangt. oder Gegebenfalls Heiz-Kühlung an der Maschine falsch angehängt. so das eine Seite bzw. Kanal zu kalt wird.

Sonst fällt mir im Moment ehrlich gesagt auch nichts ein.

Gruss Peter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

joscheel
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von joscheel an!   Senden Sie eine Private Message an joscheel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joscheel

Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2005

erstellt am: 26. Jan. 2011 07:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin Peter,

zu 1) Natürlich nicht, ist halt 'ne Skizze.
zu 2) Inzwischen hat Magmasoft (Halloooo Guido ) meine Simu kontrolliert und für i.O. erklärt
Folglich sind deine Vermutungen inzwischen auch meine. Die sollen ihre Maschine in den Griff bekommen.

Ausserdem habe ich einen wichtige Information unterschlagen (Asche auf mein Haupt):
Die unterschiedliche Füllung entsteht beim Fülltest!

Übrigens ist die Qualität der Teile gut, lediglich auf Grund des zu frühen Schusses entstehen am nahe liegendenden Kern Anlötungen.

Sobald ich erfahre, was da los ist (oder war) melde ich mich noch mal.

Gruß
Achim

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

joscheel
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von joscheel an!   Senden Sie eine Private Message an joscheel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joscheel

Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2005

Magmasoft Version 5.4
Windows 10 Pro 1809
Dell Precision WorkStation 7920
96 GB RAM
nVidia Quadro P4000

erstellt am: 25. Mrz. 2011 09:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin,

so, hier die versprochene Lösung:
Es gibt keine! 
Irgendetwas lief an der Maschine verkehrt, leider wurde mir nicht mehr mitgeteilt. 

Gruß
Achim

[Diese Nachricht wurde von joscheel am 25. Mrz. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LAD
Mitglied
Konstrukteur // Projektleiter // Gießereifachingenieur


Sehen Sie sich das Profil von LAD an!   Senden Sie eine Private Message an LAD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LAD

Beiträge: 102
Registriert: 13.02.2001

erstellt am: 20. Jun. 2011 08:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für joscheel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Druckgießer,
nach der Simulation ist immer der Abgleich mit der Realität zu machen.
bedeutet:
Simulationsmodell (lebt von Randbedingungen) und liefert Simuergebnisse => Die Randbedingungen müssen mit den möglichen Maschinenparametern und der Peripherie abgeglichen werden (erreichbare Geschwindigkeiten in den Schußphasen, Schließkräfte (auch Dynamische!!), Metalltemperatur (in der Füllkammer!!), Kolbenlauf, etc etc etc).

Nach den Simuschleifen (Simulation => ergebnissse => Daten optimieren => simulation => ergebnisse ....) erfolgt die umsetzung in die Realität, und dann das wichtigste: Stimmen die in der realität gefahrenen Parameter mit den Simulationsparametern überein? Treten die Fehler in der Realität auf, die die Simulation zeigt?

Der Simulant ist zu der Zeit MIT AN DER MASCHINE!!!!

Grüße,

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Projektleiter (m/w/d) Ladenbau

Wanzl ist ein international tätiges Familienunternehmen mit den Geschäftsbereichen Shop Solutions, Retail Systems, Logistics + Industry, Airport, Access Solutions sowie Hotel Service. Bei Einkaufs- und Gepäcktransportwagen ist Wanzl Weltmarktführer.

Mit über 5.000 Mitarbeitern und Produktionsstätten in neun Ländern entwickelt und produziert das Unternehmen ein innovatives Produktprogramm in Premiumqualität....

Anzeige ansehenProjektmanagement
joscheel
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von joscheel an!   Senden Sie eine Private Message an joscheel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joscheel

Beiträge: 85
Registriert: 17.03.2005

Magmasoft Version 5.4
Windows 10 Pro 1809
Dell Precision WorkStation 7920
96 GB RAM
nVidia Quadro P4000

erstellt am: 20. Jun. 2011 08:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von LAD:
Hallo Druckgießer,
nach der Simulation ist immer der Abgleich mit der Realität zu machen.
bedeutet:
Simulationsmodell (lebt von Randbedingungen) und liefert Simuergebnisse => Die Randbedingungen müssen mit den möglichen Maschinenparametern und der Peripherie abgeglichen werden (erreichbare Geschwindigkeiten in den Schußphasen, Schließkräfte (auch Dynamische!!), Metalltemperatur (in der Füllkammer!!), Kolbenlauf, etc etc etc).

Nach den Simuschleifen (Simulation => ergebnissse => Daten optimieren => simulation => ergebnisse ....) erfolgt die umsetzung in die Realität, und dann das wichtigste: Stimmen die in der realität gefahrenen Parameter mit den Simulationsparametern überein? Treten die Fehler in der Realität auf, die die Simulation zeigt?

Der Simulant ist zu der Zeit MIT AN DER MASCHINE!!!!

Grüße,


Guten Morgen LAD,

vielen Dank für diesen Hinweis. Aber ist es nicht selbstverständlich, dass theoretische Erkenntnisse mit den Ergebnissen in der Praxis verglichen werden? Iche denke schon!

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz