Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Schattenwurf

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  Schattenwurf (339 mal gelesen)
EmmJott
Mitglied
Dipl.-Ing., Freelancer Konstruktion/Anlagenbau


Sehen Sie sich das Profil von EmmJott an!   Senden Sie eine Private Message an EmmJott  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EmmJott

Beiträge: 158
Registriert: 23.01.2009

HP ZBook 17 G4, 64GB RAM, P5000, Win10, Inv 2021

erstellt am: 03. Okt. 2022 15:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich plane z. Zt. eine Photovoltaik aufs Dach.
Da ich einen komplizierten Dachaufbau mit Gauben, einer überstehenden anderen Doppelhaushälfte und schattenwerfenden Bäumen im Garten habe, wollte ich die ganze Geschichte in 3D übertragen, um die Verschattung der Module zu simulieren.

Testweise habe ich ein vereinfachtes Modell des Hauses und eines Baums als Step von Inventor nach AutoCAD übertragen und entsprechend der Geolocation platziert.
Über die Visualisierung kann ich auch den tages- und jahreszeitabhängigen Lichteinfall simulieren. Die Flächen werden entsprechend unterschiedlich bestrahlt.
Allerdings gibt es keinen Schattenwurf des Baumes auf das Haus, obwohl es diesen geben müsste (Position und Höhe).
Die Himmelsrichtungen stimmen.

Geht das überhaupt mit Bordmitteln?
Rendern oder eine realistische Darstellung ist nicht notwendig.

Notfalls könnte ich auf Rev. 2023 updaten.

------------------
Gruß
Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

archtools
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von archtools an!   Senden Sie eine Private Message an archtools  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für archtools

Beiträge: 798
Registriert: 09.10.2004

Entwickler für AutoCAD, BricsCAD u.a., alle Systeme

erstellt am: 03. Okt. 2022 18:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für EmmJott 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von EmmJott:
Ich plane z. Zt. eine Photovoltaik aufs Dach.
Da ich einen komplizierten Dachaufbau mit Gauben, einer überstehenden anderen Doppelhaushälfte und schattenwerfenden Bäumen im Garten habe, wollte ich die ganze Geschichte in 3D übertragen, um die Verschattung der Module zu simulieren.

Testweise habe ich ein vereinfachtes Modell des Hauses und eines Baums als Step von Inventor nach AutoCAD übertragen und entsprechend der Geolocation platziert.
Über die Visualisierung kann ich auch den tages- und jahreszeitabhängigen Lichteinfall simulieren. Die Flächen werden entsprechend unterschiedlich bestrahlt.
Allerdings gibt es keinen Schattenwurf des Baumes auf das Haus, obwohl es diesen geben müsste (Position und Höhe).
Die Himmelsrichtungen stimmen.

Geht das überhaupt mit Bordmitteln?
Rendern oder eine realistische Darstellung ist nicht notwendig.

Notfalls könnte ich auf Rev. 2023 updaten.



Eine ganz triviale Methode wäre, einfach ein BKS zu definieren, das genau senkrecht zu den Sonnenstrahlen liegt, und eine axonometrische Darstellung der Szene zu verwenden, so das die XY-Ebene in der Ebene dieses BKS liegt. Wenn Du dann das 3D-Modell "verdeckt" rechnest, dann liegen alle z.B. vom Baum verdeckten Flächen im Schatten. Mit ein klein wenig Lisp könntest Du diese Flächen sogar noch als 3D-Polylinien u.ä. anlegen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EmmJott
Mitglied
Dipl.-Ing., Freelancer Konstruktion/Anlagenbau


Sehen Sie sich das Profil von EmmJott an!   Senden Sie eine Private Message an EmmJott  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EmmJott

Beiträge: 158
Registriert: 23.01.2009

HP ZBook 17 G4, 64GB RAM, P5000, Win10, Inv 2021

erstellt am: 03. Okt. 2022 19:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von archtools:


Eine ganz triviale Methode wäre, einfach ein BKS zu definieren, das genau senkrecht zu den Sonnenstrahlen liegt, und eine axonometrische Darstellung der Szene zu verwenden, so das die XY-Ebene in der Ebene dieses BKS liegt. Wenn Du dann das 3D-Modell "verdeckt" rechnest, dann liegen alle z.B. vom Baum verdeckten Flächen im Schatten. Mit ein klein wenig Lisp könntest Du diese Flächen sogar noch als 3D-Polylinien u.ä. anlegen.



Ohoh.
Das ist, glaube ich, etwas zuviel für mich. Ich bin bzgl. 3D-AutoCAD absolut unbedarft. Dafür habe ich den Inventor.
Und LISP-Kenntnisse sind bei mir auch nicht vorhanden.
Da traue ich mich im Moment (noch) nicht ran.

Die Visualisierung kann ja im Prinzip alles, da kann ich mich mit Schiebereglern durch Jahr und Tag manövrieren.
Ich hoffe ja einfach auf einen banalen Fehler meinerseits.
In diesem Zusammenhang habe ich die Visualisierung zum ersten Mal angefasst.

==================================================================
UPDATE: Es funktioniert jetzt.
Mir ist eingefallen, dass gestern mal der Grafiktreiber abgestürzt ist. Nach einem Neustart scheint sich das gradegebogen zu haben.

------------------
Gruß
Matthias

[Diese Nachricht wurde von EmmJott am 03. Okt. 2022 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von EmmJott am 03. Okt. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

heidi
Mitglied
CAD-Dienstleister


Sehen Sie sich das Profil von heidi an!   Senden Sie eine Private Message an heidi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für heidi

Beiträge: 1130
Registriert: 01.11.2001

Dell Precicion M6700
Nvidia Quadro K3000M
AutoCAD 2012 Sp2
nXtRender
Tetra4D
eigene Tools
Adobe CreativeSuite 6
———————————
MacBook Pro i9 2,3/16/5
Big Sur 11.5.1
BricsCAD V21 Pro

erstellt am: 04. Okt. 2022 16:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für EmmJott 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Matthias,
von mir kommt ein kleiner Tipp der etwas anderen Art ...

Firmen, die PV-Anlagen anbieten, haben meist pfiffige Programme, um solche Dinge vorab zu klären. Ich habe mein Projekt PV im Frühjahr durchgezogen und bekam schon vor der Auftragserteilung optimale Dachausnutzungs-möglichkeiten, Schattenwurf etc als Basis für einen etwaigen Auftrag vorgelegt. Die Leute holen sich dein Haus, das Umfeld, den Standort usw. z.B. bei Google Maps und mit Hilfe ihrer Programme können sie dir danach recht gut sagen, wie man das optimale an Energie aus den Flächen zieht.
Nein sagen kannst du ja anschließend immer noch, wenn es denn überhaupt nicht passen sollte 

------------------
Gruß Heidi
http://www.cad-point.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ruheständler


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 6047
Registriert: 16.09.2004

Windows 10 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2023

erstellt am: 05. Okt. 2022 07:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für EmmJott 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von EmmJott:

Rendern ... ist nicht notwendig.


Aber genau das wäre die (oder eine der) Lösung(en). Nach dem Rendern siehst Du, wo der Schatten hinfällt. (Kannst ihn allerdings nicht genau ausmessen).

Aber auch ohne Rendern kann man Schatten visualisieren: >>Schatten<<
[EDIT]: (Hardwarebeschleunigung muß dazu aktiviert sein)

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 05. Okt. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EmmJott
Mitglied
Dipl.-Ing., Freelancer Konstruktion/Anlagenbau


Sehen Sie sich das Profil von EmmJott an!   Senden Sie eine Private Message an EmmJott  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EmmJott

Beiträge: 158
Registriert: 23.01.2009

HP ZBook 17 G4, 64GB RAM, P5000, Win10, Inv 2021

erstellt am: 06. Okt. 2022 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von heidi:

Firmen, die PV-Anlagen anbieten, haben meist pfiffige Programme, um solche Dinge vorab zu klären. 


Hallo Heidi,
ich habe da schon schlechte Erfahrungen mit Ertragsprognosen etc. gemacht.
Deshalb will ichs lieber mal selbst durchtesten, um nicht alles glauben zu müssen  


------------------
Gruß
Matthias

[Diese Nachricht wurde von EmmJott am 06. Okt. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

EmmJott
Mitglied
Dipl.-Ing., Freelancer Konstruktion/Anlagenbau


Sehen Sie sich das Profil von EmmJott an!   Senden Sie eine Private Message an EmmJott  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für EmmJott

Beiträge: 158
Registriert: 23.01.2009

HP ZBook 17 G4, 64GB RAM, P5000, Win10, Inv 2021

erstellt am: 06. Okt. 2022 11:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von jupa:

Aber auch ohne Rendern kann man Schatten visualisieren: >>Schatten<<
[EDIT]: (Hardwarebeschleunigung muß dazu aktiviert sein)



Das ist genau die Vorgehensweise, die bei mir anfangs nicht funktioniert hat.
Und optisch gibt das alles her, was ich brauche.
Wahrscheinlich hats die Hardwarebeschleunigung ausgeschaltet, als der Treiber abgestürzt ist.

------------------
Gruß
Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz