Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  Schraffur hpseparate

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Schraffur hpseparate (737 mal gelesen)
Siegfried Rief
Mitglied
Lehrer, Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Siegfried Rief an!   Senden Sie eine Private Message an Siegfried Rief  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Siegfried Rief

Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2011

ACAD 2018, imos iX2017 im Novellnetz
Fachschule für Holztechnik Stuttgart

erstellt am: 12. Apr. 2018 14:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

Ziel: Mit vorhandener Schraffur weitere Bereiche separat zu schraffieren.

>> obwohl bei mir die SysVar hpseparate auf 1 steht wirkt sie bei schraffedit und Umgrenzung hinzufügen nicht aus. Es entstehen zusammenhängende Schraffuren.

Um als Reparatur in einem einem zweiten Schritt die zuletzt erstellte Schraffur zu trennen, krieg ich eine entsprechende Objektwahl nicht hin: letzte oder vorherige ...

meine macros bisher:

(command "schraffedit" pause "h") >> tut soweit

(command "schraffedit" pause "c")  >> und hier bräuchte es statt pause die Auswahl der zuletzt erstellten Schraffur ...

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19237
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 12. Apr. 2018 15:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Siegfried Rief 10 Unities + Antwort hilfreich

Bitte eins nach dem anderen: NICHT mit irgendwelchen Makros (und Lisp und Skript) testen, sondern oer Hand.

Zwei Kreise die sich nicht berühren schraffieren: ein oder zwei Schraffuren generiert?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19237
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 12. Apr. 2018 15:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Siegfried Rief 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Siegfried Rief:
Ziel: Mit vorhandener Schraffur weitere Bereiche separat zu schraffieren.

Das Ziel verstehe ich nicht:
vorhanden Schraffur(objekte?) um Bereiche erweitern ergibt für mich Sinn,
oder auch eine vorhandene Schraffur mit mehreren Bereich separieren in mehrere,
aber "Mit vorhandener Schraffur weitere Bereiche separat zu schraffieren"  

Wie ist das gemeint?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Siegfried Rief
Mitglied
Lehrer, Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Siegfried Rief an!   Senden Sie eine Private Message an Siegfried Rief  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Siegfried Rief

Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2011

ACAD 2018, imos iX2017 im Novellnetz
Fachschule für Holztechnik Stuttgart

erstellt am: 12. Apr. 2018 15:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


schraffedit.jpg

 
schraffedit fordert zur Wahl einer vorhandenen Schraffur auf und bietet mit "hinzufügen Punkte auswählen" die Möglichkeit, mit der angewählten Schraffur auch andere Bereiche zu schraffieren. Gewünscht als separate Schraffur. Den Button gibts auch, er verweist auf die Sysvar hpseparate - die greift aber nicht, obwohl sie auf 1 steht - beim normalen Schraffieren greift sie.

>> Beim Durchspielen mit -schraffedit in der BZeile ists auch so, dito in den macros.
Gruß

PS. Wenn ich ich jeweils manuell den Haken setze gehts natürlich.

[Diese Nachricht wurde von Siegfried Rief am 12. Apr. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

runkelruebe
Moderator
Straßen- / Tiefbau




Sehen Sie sich das Profil von runkelruebe an!   Senden Sie eine Private Message an runkelruebe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für runkelruebe

Beiträge: 7935
Registriert: 09.03.2006

sw:
Win7-x64
Office 365 ProPlus
C3D (& LT )
ET; DACH; Extensions
-------------------
hw:
FX3800
i5 CPU 670
8GB RAM

erstellt am: 12. Apr. 2018 15:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Siegfried Rief 10 Unities + Antwort hilfreich

HPSEPARATE wirkt sich auch nur auf erstellen, nicht auf bearbeiten aus.

Dein vorheriges oder letztes Objekt ist nicht das Schraffurobjekt, denn Du hast ein vorhandenes editiert, nicht eins neu erstellt.

Letztes und Vorheriges gelten aber für erstellte Objekte... [rredit] jein, stimmt so auch nicht ganz, aber in Deinem Fall nützt Dir das trotzdem nix... obwohl... Schraffur anpacken, so tun, als ob man SCHIEBT, dann wäre die editierte Schraffur dann Vorheriges... [/rredit]

Blöd das.  IMHO geht das, was Du vorhast so nicht.
Evtl. hilft matchprop? Ist aber auch nicht so richtig makrofähig, weil man ja nie weiß, von wann Deine erste Schraffur ist...

@cadffm er hat ne Schraffur in einem Kreis und möchte nachträglich noch einen zweiten Kreis schraffieren, mutmaßlich mit denselben Schraffureigenschaften, deswegen der Weg über den edit und dann separieren.

------------------
Gruß,
runkelruebe          Herr Kann-ich-nich wohnt in der Will-ich-nich-Straße...

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19237
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 12. Apr. 2018 15:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Siegfried Rief 10 Unities + Antwort hilfreich

@Siegfried,
da hast du einen Denkfehler und daher verstehe ich auch nicht die Aussage
"Wenn ich ich jeweils manuell den Haken setze gehts natürlich. "
nicht ganz! Wohl weil ich dein Ziel doch noch nicht verstehe (oder du die Sache noch nicht überblickst)


"und bietet mit "hinzufügen Punkte auswählen" die Möglichkeit, mit der angewählten
Schraffur auch andere Bereiche zu schraffieren. Gewünscht als separate Schraffur. "

1. Schraffedit bearbeitet eine Schraffur
2. Wenn man weitere Bereich hinzufügt, so funktioniert dies: Man ergänzt seine vorhandene Schraffur um weitere Bereiche.
3. Wenn man den Haken bei "Separate Schraffuren" setzt, so funktioniert dies: Man splittet seine vorhandene Schraffur auf die verschiedenen Bereiche auf.

Alles was man dort macht, wirkt sich auf das Objekt aus welches man editiert (die vorhandene Schraffur).


Mit deiner letzten Antwort habe ich dich so verstanden:
2 Kreise, 1 Schraffur (beide Kreise)
Du möchstest nun einen dritten Kreis schraffieren welche nicht mit der vorhandenen Schraffur zusammenhängt.

Ja geht, dabei splittest du die Schraffur der ersten beiden Kreise in zwei separate Schraffuren auf,
letztendich erhälst du drei Schraffuren (der dritte Kreis den du ergänzen möchtest ist Nummer3).


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Siegfried Rief
Mitglied
Lehrer, Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Siegfried Rief an!   Senden Sie eine Private Message an Siegfried Rief  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Siegfried Rief

Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2011

ACAD 2018, imos iX2017 im Novellnetz
Fachschule für Holztechnik Stuttgart

erstellt am: 12. Apr. 2018 16:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Rückmeldungen,

@Runkelrübe: Genau so ist es. Allerdings ist matchprop keine Lösung, da es eine vorhandene Schraffur braucht. Ich muss also jedesmal den Haken manuell setzen. Möchte aber fast behaupten, dass es "irgendwann mal vor vielen Jahren" auch über die hpseparate gesteuert wurde, bzw. der Haken zumindest in der laufenden Sitzung gesetzt blieb.

@cadffm: Ziel meiner Vorgenhensweise ist, etwas neu zu schraffieren ohne das Schraffurmuster im Ribbon wählen zu müssen, sondern quasi von einem vorhandenen Schraffurobjekt abgreifen.

das geht sehr flott mit dem ersten Macro und jetzt muss ich halt mit dem 2. Macro bei Bedarf hinterher und die zusammenhängenden Schraffuren "trennen".

PS. Gabs auch schon mal in diesem Beitrag, vielleicht griff hpseparate damals ja noch.
http://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum54/HTML/029951.shtml#000001

[Diese Nachricht wurde von Siegfried Rief am 12. Apr. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19237
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 12. Apr. 2018 17:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Siegfried Rief 10 Unities + Antwort hilfreich

"@cadffm: Ziel meiner Vorgenhensweise ist, etwas neu zu schraffieren ohne das Schraffurmuster im Ribbon wählen zu müssen, sondern quasi von einem vorhandenen Schraffurobjekt abgreifen. "


Das liest sich schon anders, es bleibt für mich noch eine Frage:
Kannst du damit leben wenn..

Zitat:
Ja geht, dabei splittest du die Schraffur der ersten beiden Kreise in zwei separate Schraffuren auf,
letztendich erhälst du drei Schraffuren (der dritte Kreis den du ergänzen möchtest ist Nummer3).

Darauf hattest du nicht geantwortet, aber genau das machst du bereits mit dem setzen des Hakens. Bewußt?

[Für mich wichtig hier noch einmal anzumerken: Bis hierher spreche ich nur über die normale Bedienung des Programmes und nicht über irgendeine Automatisierung]

Und um dem Ziel näher zu kommen:
Du möchtest ja überhaupt keine Schraffur ändern, also ist Schraffedit fehl am Platz, oder?

weiter Kommentierungen:

"Allerdings ist matchprop keine Lösung, da es eine vorhandene Schraffur braucht."
Wäre ja kein Problem wnn man zuerst die neue Schraffur erstellt und dann die Eigenschaft überträgt.

"Ich muss also jedesmal den Haken manuell setzen."
Das betrifft genau meine Rückfrage: Damit würdest du auch die vorhandene Schraffur splitten (wenn diese mehrere Bereiche hat).
Gewünscht? Schlimm? Egal?

"Möchte aber fast behaupten, dass es "irgendwann mal vor vielen Jahren" auch über die hpseparate gesteuert wurde"
Ich möchte nicht das Gegenteil behaupten, aber so wie es jetzt ist macht es Sinn.
Du wählst EIN vorhandens Objekt zur Bearbeitung, man müßte sich nun jedes Mal um diese Einstellung kümmern wenn HPSEPERATE berücksichtigt werden würde bei dem Vorgang.


Zum automatisieren: So würde es wohl funktionieren:
Schraffuredit, vorhandene Schraffur wählen, Umgrenzungen hinzufügen
Schraffuredit, letzte Schraffur, separate Schraffuren
ende.

Oder wirklich programmieren und nicht nur die Befehlszeile füttern,
aber für den schnelle Workaround?

-Schraffedit geht auch transparent. Keine Ahnung wofür dies gut ist, so
könnte man den Polylinienbefehl starten und noch bevor die Polylinie richtig fertig ist
zwischendrin noch ein paar Schraffuren erstellen (so wie du das möchtest) und dann die
Polylinie fertig stellen, crazy lol.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Siegfried Rief
Mitglied
Lehrer, Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Siegfried Rief an!   Senden Sie eine Private Message an Siegfried Rief  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Siegfried Rief

Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2011

ACAD 2018, imos iX2017 im Novellnetz
Fachschule für Holztechnik Stuttgart

erstellt am: 12. Apr. 2018 17:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Bei unseren Zeichenungen ists tatsächlich so, dass wir eher keine zusammenhängenden Schraffuren wollen. Innerhalb von "gestörten" Schraffurflächen durch z.B. verdeckte Kanten blenden wir diese eher aus und anschließend wieder ein. Also sind es meist separate Bauteile und da wirds dann bei zusammenhängenden Schraffuren beim Verschieben von Bauteilen schwierig, da die Schraffur des anderen Bauteils mitwandert - saublöd, wenn das eine Bauteil gerade außerhalb des Bildschirms liegt ... Daher der Wunsch des dauerhaften Hakens "separat".

"Neu schraffieren" durch "ändern" einer vorhandenen Schraffur hört sich zwar zunächst seltsam an, ist aber eine coole Sache, ähnlich der "Pipette" bei den Bildbearbeitungsprogrammen und klappt bis auf das anschließende Trennenmüssen sehr gut.

Bei deinem Vorschlag zum Ablauf einer Automatisierung scheitere ich wie gesagt bei der Auswahl der zuletzt gesetzten Schraffur.

Ist aber nicht so schlimm, bleibts eben bei einer erneuten manuellen Auswahl der zu trennenden Schraffur.

Falls mehrere unterschiedliche Bereiche zusammenhängen klappt auch die Auswahl über Filter >> Schraffur >> alle und dann über die Ribbon-Optionen alle auf einen Satz trennen. Und gerade merk ich, es gibt auch bei den ACAD-Befehlen über die cui einen Befehl "Schraffuren trennen" - ohne Icon und die Schraffur muss vorher gewählt werden.

Danke an alle.
Gruß


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19237
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 12. Apr. 2018 21:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Siegfried Rief 10 Unities + Antwort hilfreich

In der Tat gibt es Probleme bei der Geschichte, denn der Befehl Schraffedit löscht den vorherigen Auswahlsatz.

So könnte man die Sache wohl ohne Programmierung umsetzen, auch wenn die Objektwahl ihre Schwächen hat,
im Regelfall wird es funktionieren:

Erweitern und separieren

Code:
^C^CSCHRAFFEDIT;\h;\;-SCHRAFFEDIT;@;C

oder um anderem Ärger vorzubeugen

Code:
^C^C_.-HATCHEDIT;\_add;\;_.-HATCHEDIT;@;_h


Derartige Ausarbeitung mache ich aber nur um nicht aus der Übung zu kommen, mein eigentlicher Tip
für die Aufgabe ist aber die Funktion addselected zu nutzen, dafür ist diese gedacht.

Code:
^C^C_HPSEPARATE;1;_.SELECT;_single;\_ADDSELECTED

Geht alles auch noch ausgefeilter, aber das soll dann mal die Arbeit des TO bleiben 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Siegfried Rief
Mitglied
Lehrer, Architekt


Sehen Sie sich das Profil von Siegfried Rief an!   Senden Sie eine Private Message an Siegfried Rief  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Siegfried Rief

Beiträge: 207
Registriert: 16.11.2011

ACAD 2018, imos iX2017 im Novellnetz
Fachschule für Holztechnik Stuttgart

erstellt am: 13. Apr. 2018 09:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hoho,

addselected ist in der Tat die bessere Lösung. Es gibt noch ein kleines Problem bei benutzerdefinierten Schraffuren: Der Winkel der abgegriffenen Schraffur wird mitgenommen, der Abstand orientiert sich an der letzten Einstellung im Schraffurribbon. Bei Schraffurmustern klappts durchgehend - incl. ev. Schraffurhintergrund, was ja beim handling über die WPalette nicht geht.

Gruß und vielen Dank.

PS. adselected funktioniert ja solo, schraffedit brauchts dann gar nicht mehr.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz