Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  3dPolyline mit mehreren Layern ??

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   3dPolyline mit mehreren Layern ?? (608 mal gelesen)
KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2162
Registriert: 02.05.2006

AutoCAD LandDesktop R2 bis 2004
Civil 3D 2005 - 2019
Bricscad V11-V19 pro
Plateia, Canalis
Visual Basic

erstellt am: 24. Apr. 2016 00:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

Habe hier ganz merkwürdige 3D-Polylinien. Vielleicht kennt jemand das und weiß wie man das verhindern kann.

In der Anlage findet Ihr gezippte DXF-Datei mit einigen 3D-Polylinien.
Theoretisch sollten diese alle auf einem Layer (BT-L-Boeschung) sein.
Kopiert man diese 3DP nun in eine leere Zeichnung werden jedoch fünf Layer erzeugt (z.B. UT-L-Fahrbahn).
In der DXF sieht man recht schön warum das so ist. Die Vertex haben unterschiedliche Layer - Woher?
Kann das durch das JoinFeature (Verbinden von 3D-Polylinien) kommen?
Ansonsten wurden die 3D-Polylinien durch Tippen auf bestehende Autocadpunkte erzeugt. Von dort kann der Layername aber nicht kommen, denn die hätten dann xx-P-xxx im Layernamen.

Einzige Möglichkeit die ich bisher hatte war das Auflösen in Linien und wieder Zusammenfügen (Habe dafür ein Programm dass das für alle sichtbaren Layer macht). Über VBA habe ich bisher noch keinen Zugriff auf die Layer der Vertexpunkte einer 3DP gefunden.

Wichtig wäre mir zunächst wie man die Bildung solcher komischer 3D-Polylinien verhindern kann.

Grüße
Klaus  

Edit: Projektdaten wieder gelöscht

[Diese Nachricht wurde von KlaK am 24. Apr. 2016 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Huebner
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Verm.- Ing., ATC-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von CAD-Huebner an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Huebner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Huebner

Beiträge: 9554
Registriert: 01.12.2003

AutoCAD 2.5 - 2017, Civil 3D, MAP 3D, LDD, MDT, ARD
Inventor AIP 4-201x
Win7x64, Win 10

erstellt am: 24. Apr. 2016 08:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KlaK 10 Unities + Antwort hilfreich

Programmtechnisch ist es möglich, einem PolylinienVERTEX andere Eigenschaften (für Farbe, Layer usw.) zu geben, als dem Hauptelement POLYLINE.
Das liegt hier vor.
Man kann das aber mit dem Befehl PRÜFUNG reparieren und dann die Zeichnung anschließend BEREINIGen.


------------------
Mit freundlichem Gruß

Udo Hübner
www.CAD-Huebner.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2162
Registriert: 02.05.2006

AutoCAD LandDesktop R2 bis 2004
Civil 3D 2005 - 2019
Bricscad V11-V19 pro
Plateia, Canalis
Visual Basic

erstellt am: 24. Apr. 2016 14:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Udo,

Frag mich nicht warum, aber normalerweise sag ich das den Zeichnern bei Fragen auch immer zuerst "Lass mal die Prüfung laufen ..." und selber macht man es nicht.

Stellt sich die Frage ob dieser Fehler im JoinFeature in der aktuellen Version immer noch vorhanden ist und ob es sich rentiert das dem Support zu melden.

Aber Danke erstmal für die schnelle Lösung

Grüße
Klaus 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cadffm
Moderator
良い精神




Sehen Sie sich das Profil von cadffm an!   Senden Sie eine Private Message an cadffm  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cadffm

Beiträge: 19656
Registriert: 03.06.2002

System: F1
und Google

erstellt am: 24. Apr. 2016 14:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KlaK 10 Unities + Antwort hilfreich

Dies war schon immer so, früher reichte das Ändern des Layers der Polyline, dabei wurden die Layer der Vertex nicht mitgeändert.

Seit ca. 7 Jahren(?-ist ja auch egal) hat Adesk da immens nachgebessert, die VertexLayer werden mitgeändert.
Dies ist aber gekoppelt an den Änderungsbefehl, von alleine ändern sich die Layer an bestehenden Polylines mit verschiedenen Layern also nicht.
Lösung: Prüfung. Früher hat man dann Tools genutzt dafür.
Gleiches gilt für ENDBLK, das interne Objekt welches das Ende der Blockdefinition darstellt im DXF/Lisp.

------------------
CAD on demand GmbH - Beratung und Programmierung rund um AutoCAD

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Peter2
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Peter2 an!   Senden Sie eine Private Message an Peter2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Peter2

Beiträge: 3374
Registriert: 15.10.2003

Win 10/64 Pro
AutoCAD MAP 3D 2018

erstellt am: 24. Apr. 2016 14:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KlaK 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie CAD-Huebner schon schreibt ist das ein Problem, dass man sich bei der Erstellung von Polylinien (aller Art) per Programmfunktion einhandeln kann. Das kann in den Vertices mittendrin oder (zumindest bei alten PL) in der Schlusssequenz stehen.)

Ein Lösung war (und ist wahrscheinlich noch), die Polylinie auf einen anderen Layer und dann wieder auf den Ziellayer zu wechseln. Besser als eine Lösung ist aber eine Vermeidung...

------------------
Für jedes Problem gibt es eine einfache Lösung.
Die ist aber meistens falsch. ;-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2162
Registriert: 02.05.2006

AutoCAD LandDesktop R2 bis 2004
Civil 3D 2005 - 2019
Bricscad V11-V19 pro
Plateia, Canalis
Visual Basic

erstellt am: 24. Apr. 2016 16:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Peter2:
Besser als eine Lösung ist aber eine Vermeidung...

Naja, das ist relativ. Wenn man aus mehreren Plänen ein neues DGM zusammenstellt ist es schon einfacher die 3DPL nur zusammen zu hängen. Nur ist mir das bisher nicht aufgefallen da die Linien in der Zeichnung blieben. Jetzt habe ich sie in eine leere Zeichnung kopiert und dabei fällt es natürlich auf wenn auf einmal überflüssige Layer erscheinen.

Wird mir in Zukunft nicht mehr passieren. Habe für Bricscad die Routine schon nachprogrammiert und da geht es ohne den Layerfehler. Dann verwende ich eben diese 

Danke für's mitdenken

Grüße
Klaus 


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Peter2
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.




Sehen Sie sich das Profil von Peter2 an!   Senden Sie eine Private Message an Peter2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Peter2

Beiträge: 3374
Registriert: 15.10.2003

Win 10/64 Pro
AutoCAD MAP 3D 2018

erstellt am: 24. Apr. 2016 17:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für KlaK 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von KlaK:
...die Routine schon nachprogrammiert und da geht es ohne den Layerfehler. ...

das meinte ich mit Vermeidung 

------------------
Für jedes Problem gibt es eine einfache Lösung.
Die ist aber meistens falsch. ;-)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2162
Registriert: 02.05.2006

AutoCAD LandDesktop R2 bis 2004
Civil 3D 2005 - 2019
Bricscad V11-V19 pro
Plateia, Canalis
Visual Basic

erstellt am: 25. Apr. 2016 10:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Peter2:
das meinte ich mit Vermeidung  

Man sollte aber davon ausgehen dass man bei den relativ hohen Kosten des Produktes und der Maintenance auch eine vernünftige fehlerfreie Programmierung erwarten kann und dass Fehlerhinweise nach mehreren Jahren auch einmal behoben werden, dies ist aber in den meisten Fällen bei Autodesk nicht der Fall.

Habe jetzt eine Supportanfrage gestellt, auch wenn ich nicht glaube dass dies etwas bewirkt ... 

Grüße
Klaus 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz