Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Rund um AutoCAD
  brauche Hilfe beim schneiden und konstruieren von runden Volumenkörper

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   brauche Hilfe beim schneiden und konstruieren von runden Volumenkörper (3227 mal gelesen)
geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 17. Jan. 2014 16:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Wand_3d.dwg

 
Hallo CAD-Profis
Ich habe eine runde Wand in Bananenform aus 3d-Volumenkörpern gezeichnet.
Nun muss ich eine Schnitt durchführen und eine Haube von oben und von beiden Seiten auf die Wand stülpen.
Bei einem geraden Schnitt von vorne würden auch die beiden Kopfenden schräg geschnitten werden.
Die Kopfenden müssen aber waagerecht zur Ansicht geschnitten werden.
Ich konstruiere seit längeren daran und bekomme keine Lösung.
Kann mir jemand verraten wie ich eine Haube in richtigen Schnittverlauf auf meine Wand konstruieren und stülpen kann.
Die Ansicht der fertigen Wand habe ich in 2d gezeichnet.
Ich arbeite mit Autocad 2013.
Vielen Dank für eine rasche Lösung
 

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

scj
Mitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von scj an!   Senden Sie eine Private Message an scj  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für scj

Beiträge: 547
Registriert: 09.08.2001

erstellt am: 17. Jan. 2014 17:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich


Wand_3d_scj_1.dwg

 
Soll die geschnittene Wand so aussehen?
(Achtung, Anhang mit EDU-Version erzeugt!)
Beste Grüße
Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 17. Jan. 2014 17:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo geddo,

wenn ich Dich richtig verstanden habe:
- zeichne in der Ansicht eine Polylinie mit dem gewünschten Schnittverlauf (ein Stück waagerecht, dann die Schräge, dann wieder waagerecht)
- extrudiere diese Polylinie zu einer Fläche
- Zerschneide Deine Wand mit dem Befehl kappen. Benutze dazu die Option oBerfläche und wähle als Trennelement die soeben erzeugte Fläche

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 17. Jan. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 17. Jan. 2014 17:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von scj:
Soll die geschnittene Wand so aussehen?
(Achtung, Anhang mit EDU-Version erzeugt!)
Beste Grüße
Jochen

Vielen Dank für deine Zeichnung
Der Schnittverlauf sollte gespiegelt sein. Links höher wie rechts,
Es sollte auch links die Kopfwand sichtbar bleiben genau wie rechts.
Der Schnittverlauf der Kopfwände verläuft waagerecht zur Ansicht nur im Rundungsverlauf verläuft die Schräge.

Gruß geddo

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 17. Jan. 2014 19:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Wand_3d_uBERARBEITUNG.dwg

 
@JUPA

Hallo
Deine Idee ist nicht schlecht. Vielen Dank.
Allerdings verläuft die hintere Rundung so nicht rund. siehe Anhang.
Die hintere Rundung sollte auch in eins ohne Knick rund laufen.

Gruß Geddo

------------------
Gruß geddo

[Diese Nachricht wurde von geddo am 17. Jan. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 18. Jan. 2014 11:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich


Wand1-pa3.dwg

 
Hallo ,

habe noch mal bißchen rumgespielt. Bevor ich beschreibe, wie ich es gemacht habe erst mal die Frage: Entspricht das angehängte Beispiel Deinen Vorstellungen? (Ich muß ehrlich gestehen, ich weiß noch immer nicht ganz genau, was Du wirklich machen willst).

Jürgen


BTW: Dein Ausgangsmodell aus dem ersten Beitrag (Wand_3d.dwg) ist ziemlich unsauber modelliert. Teilweise Lücken zwischen den Volumenkörpern, wo sicherlich keine sein sollen, andererseits eine Menge Überlappungen (Kollisionen). Das macht es für einen Außenstehenden ziemlich schwierig, das Modell zu handhaben, wenn man nicht weiß, worum es eigentlich geht.

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 18. Jan. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 19. Jan. 2014 11:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo jupa
So wie du die Wand geschnitten hast scheint es genau richtig zu sein. Die beiden Kopfenden sind waagerecht zur Ansicht geschnitten, der vordere Rundungsverlauf läuft sauber ohne Knick durch. Ebenso läuft der hintere Rundungsverlauf auch ohne Knick durch. Wenn ich eine Schnittebene aus deiner vorher beschriebenen Fläche konstruiere habe ich immer in der hinteren Rundung einen Knick (unsauberer Rundungsverlauf).

Wie hast Du die Schnittebene angelegt das auch die hintere Rundung sauber von oben nach unten verläuft?

Sobalt ich den richtigen Schnitt in meine Wand angelegt habe muss ich noch eine Haube von oben auf das Objekt stülpen. Materialstärke der Haube 2 mm, Abkantung umlaufend 30 mm.
Wie würdest Du so eine Haube auf der runden abgeschrägten Wand konstruieren?
Vielen Dank für die Mühen.

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 19. Jan. 2014 15:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich


Wand1-pa2.dwg

 
Zitat:
Original erstellt von geddo:

Wie hast Du die Schnittebene angelegt das auch die hintere Rundung sauber von oben nach unten verläuft?

Tja, das ist ein wenig umständlich zu erklären. Ich bin immer wieder auf eine neue Stolperstelle gestoßen, die einen weiteren "Schlenker" erforderte, so daß eine "lineare" Abfolge der  Beschreibung der Schritte sehr unübersichtlich würde, wodurch der Leser schnell den roten Faden verliert.
Also ich versuch's einfach mal (am besten erst mal die Hauptpunkte 1.:, 2.:, 3.: usw. lesen, dann in die Unterpunkte vertiefen):

Grundsätzlicher Lösungsansatz für das Zerschneiden der Wand (das mit der Haube wäre dann noch ein anderer Punkt):
1.: Trennelement ist nicht wie im ersten Lösungsansatz eine Ebene, sondern eine in sich verwundene Fläche, die durch die vier Punkte gehen muß, die ich in der angehängten Datei Wand1-pa2 zur Verdeutlichung des Vorgehens durch kleine Kugeln markiert habe (in der Lösungsdatei Wand1-pa3 gibt es die Kugeln natürlich nicht). Die beiden linken Kugeln liegen auf den linken oberen Eckpunkten der Wand (auf gleicher Höhe), die beiden rechten auf den senkrechten Begrenzungskanten der Wand jeweils 700 mm tiefer (entsprechend Deiner Vorgabe 1500 - 800). (Erste Irritation für mich: Die fertige Wand soll mal 1500 hoch werden, Deine gepostete, von der man oben was Abschneiden muß ist aber nur 1397 hoch. ?? Ich hab's einfach mal ignoriert und mich nur um die Höhendifferenz gekümmert)).
2.: Auf der Innenseite der Wand eine Kurve vom linken blauen Punkt zum rechten blauen Punkt erzeugen, ebenso eine Kurve auf der Außenseite der Wand vom linken grünen zum rechten grünen Punkt.

2.1.: Wie kommt man nun zu diesen beiden Kurven? Eine Linie parallel zur XZ-Ebene von der linken blauen zur rechten blauen (deren y-Koordinate ignorieren, Stichwort Punktfilter) zeichnen und diese Linie in y-Richtung zu einer Fläche extrudieren. Wo diese Fläche die Innenwand schneidet, entsteht die benötigte innere Kurve. Eine Funktion "Schnittkurve erzeugen" gibts in AutoCAD aber leider nicht. Also habe ich den Wandkörper (genauer gesagt eine Kopie des Wandkörpers) an der soeben erzeugten Fläche gekappt und dann manuell auf die obere innere Begrenzungskante einen Spline gezeichnet. Ich habe hierfür die End- und Mittelpunkte der einzelnen Wandsegmente genutzt, so scheint mir die Genauigkeit hinreichend gut.
Das gleiche noch mal für die äußere Wandbegrenzung: Linie vom linken grünen Punkt zum rechten grünen Punkt (parallel zur XZ-Ebene), Fläche in Y-Richtung durch Extrusion erzeugen, Kopie der Wand zerschneiden (kappen), auf oberer Begrenzungskante Spline erzeugen.

2.1.1.: Da trat aber die nächste Schwierigkeit auf: Die durch Verwendung dieser beiden Kurven erzeugte "Anheben-"Fläche schneidet den Volumenkörper nicht vollständig, wodurch das Kappen fehlschlägt. Ich mußte diese beiden Kurven also noch ein wenig von der Wand weg versetzen, damit die Trennfläche groß genug wird, um den Wandkörper vollständig zu schneiden. Wie ich das mit dem "versetzen" der Kurven gemacht habe beschreibe ich jetzt hier nicht, das ist eine Story für sich. Das Resultat ist jedenfalls in der von mir geposteten Lösung auf dem Layer "Kanten" zu sehen. (Falls Du nicht von selbst drauf kommst ruhig noch mal fragen).

3.: Mit dem Befehl "Anheben" eine Fläche zwischen diesen beiden Kurven aufspannen. (In meiner Lösungsdatei auf dem Layer "Trennelement" zu sehen).
Bis hierher benötigt man von der originalen Wand übrigens nur den äußeren Körper, der also die äußerste Außen- und Innenseite der kompletten Wand repräsentiert. Deshalb habe ich zur bessren Handhabung die einzelnen Solids Deiner Wand auch auf drei verschiedene Layer W1, W2 und W2 verteilt.

4.: diese Fläche als Trennelement (oBerfläche) zum Kappen der Wand benutzen.

4.1.: Da Deine Wand aus mehreren Volumenkörpern besteht, muß jeder der Volumenkörper jeweils einzeln an der einen Trennfläche gekappt werden. Alle zu einem Volumenkörper vereinigen wollte ich nicht, möglicherweise hat es einen Grund, warum das mehrere verschiedene Volumenkörper sind. Ich habe mir das aber insofern etwas einfacher gemacht, indem ich all die quaderförmigen "Abstandskörper" zu einem vereinigt habe. Somit mußte ich das Kappen nur drei mal ausführen. Bei Bedarf kannst Du die "Abstandskörper" mit dem Befehl Volkörperbearb/Volumenkörper/Trennen wieder in einzelne Solids zerlegen.

5.: Und nun kam für mich der Hammer: Das Modell sah nach etlichen Fehlschlägen und Workarounds ganz gut aus, jetzt wollte ich die Datei speichern und beim Speichern stürzte mir die Datei ab (etliche Fehlermeldungen, blablabla, und die Datei war futsch). Also noch mal von vorn: Vorsichtshalber Deine Wand (nur die Solids) mit WBlock in eine neue Datei geschrieben, die ganze Prozedur noch mal von vorn, speichern und ... peng - wieder alles weg. Nach einem weiteren Fehlversuch kam ich auf die Idee, die Datei nicht mit ksich zu speichern, sondern mit sichals. Und siehe da, so hat's dann geklappt. Das Resultat habe ich oben gepostet (Wand1-pa3).

Na, liest Du noch oder hast Du schon aufgegeben?  Wenn Du noch da bist, Glückwunscvh - nun aber ran und alles selbst probieren.

Noch:
Eine erste Idee zur Haube: Den nun zurechtgestutzten Wand-Volumenkörper mit Ursprung in Flächen zerlegen und diese Flächen mit dem Befehl Dicke um die gewünschte Wandstärke der Haube zu Volumenkörpern aufdicken. Da ich aber keine Ahnung habe, wie und woraus das alles mal gefertigt werden soll, kann ich hier nur eine vage Andeutung machen, als Schubs in eine möglicherweise funktionierende Richtung zu verstehen.


Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 20. Jan. 2014 11:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


IMG-001.JPG


SCAN4669_000.pdf

 
Hallo Jürgen

Vielen, vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Ich sitze nun hier seit mehreren Stunden und versuche deinen Punkten zu folgen.
Leider bin ich nicht in der Lage die Zeichnung so anzufertigen wie Du sie beschrieben hast.
Meine 3D-Kentnisse stoßen an ihre Grenzen.
Ich habe es mir einfach gemacht und deine Vorgabe in meine Zeichnung eingefügt.
Was mir jetzt noch fehlt ist eine Blechhaube aus 2 mm Material die von oben auf die runde abgeschrägte Wand  gestülpt wird.
Ebenso sollen die beiden senkrechten Kopfenden mit eine Haube belegt werden.
Die Haube hat ein Abkantung von 30 mm.    (siehe PDF)
Hättest Du noch einen Lösungsvorschlag für mich.
Vielen Dank


------------------
Gruß geddo

[Diese Nachricht wurde von geddo am 20. Jan. 2014 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von geddo am 20. Jan. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 20. Jan. 2014 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich


Haupe-pa.dwg

 
Zitat:
Original erstellt von geddo:

Hättest Du noch einen Lösungsvorschlag für mich.

Eine fertige Lösung sicherlich nicht (sonst bekäme ich ja Dein Gehalt  ), aber einen Grobentwurf. Zur virtuellen Montage die Haube mit ihrem Ursprungspunkt (0,0,0) auf den Ursprungspunkt der Wand setzen - fertig.

Diese Haube sitzt "saugend"  (Null auf Null) auf der Wand - also ohne irgendwelche Luftspalte, die eventuelle Toleranzen abfangen könnten. (In Deiner pdf ist da auch nichts angegeben und ich wollte nicht irgendwelche Werte selbst erfinden). Auf Biegeradien habe ich ebenfalls verzichtet, da man die Haube ohnehin nicht durch Abkanten aus einem Zuschnitt herstellen kann. Hier also 5 Blechstreifen, die zusammengeschweißt werden müssen.
Eine Abwicklung dieser Blechstreifen kann AutoCAD nicht automatisch erstellen, da wird auf Dich also noch etwas Handarbeit zukommen.

Was mit noch auffällt: Ursprünglich war von einem linearen Verlauf der Schräge in der Ansicht die Rede (und auch in Deiner ersten Datei zu sehen). In Deinem jetzt geposteten Bild ist aber zu sehen, daß die Schräge einen bogenförmigen Verlauf hat (haben soll?). Das ginge natürlich auch, aber um es umzusetzen fehlen noch eine etliche Maße. Versuche noch mal, anhand meiner obigen Beschreibung das "Konstruktionsprinzip" zu verstehen, dann bekommst Du das auch selbst hin.

HTH
Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wuehlmaus
Mitglied
Landschaftsarchitekt


Sehen Sie sich das Profil von wuehlmaus an!   Senden Sie eine Private Message an wuehlmaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wuehlmaus

Beiträge: 350
Registriert: 03.12.2010

win 10, win7 64bit, ISDP 2016-2018(9)iRenderNXT, thearender, SketchUP, Adobe CS 5.5 DesignSuite

erstellt am: 20. Jan. 2014 17:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi jupa,
noch ein "Tipp" für die Erstellung der Innen- bzw. Außenwölbung:
1. Du kannst mit Hilfe einer Linie von deiner Anfangshöhe (bei dir der obere blaue Punkt) zu deiner Endhöhe (der untere) zeichnen.
2. diese Linie dann extrudieren
3. die Schnittkante erhältst du mit dem Werkzeug Aufprägen (3D Arbeitsbereich, Start/ Volumenkörper berarbeiten/ Aufprägen)
4. die aufgeprägte Geometrie dann über Kanten extrahieren "herausholen" und die Einzelteile verbinden
5. an der entstandenen Spline kann man jetzt das Profil (z.B. die Haube) oder einfach eine Polylinie "sweepen" und ggfs. den Volumenkörper kappen

So könnte es vielleicht auch klappen ...
chris

------------------
www.Gestalten-mit-AutoCAD.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 20. Jan. 2014 18:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von wuehlmaus:

3. die Schnittkante erhältst du mit dem Werkzeug Aufprägen

Danke für die Ergänzung, "Aufprägen" war mir doch völlig entfallen.   Das vereinfacht einiges.

Gruß
Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 21. Jan. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 22. Jan. 2014 13:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Runde_Trennung.dwg

 
Hallo
Ich beschäftige mich gerade wieder mit der für mich komplizierten Wand.
Ich versuche gerade den richtigen Rundungsverlauf (nicht linear wie vorher beschrieben) sondern wie auf der PDF zu sehen
zu konstruieren. Ich habe nun Hilfslinien konstruiert. Die Längen habe ich mir aus der PDF Unterlage in meiner DWG genommen.
Wie komme ich nun zu dem runden Verlauf der Schnittkante.
Die Kugeln müssten miteinander verbunden werden, aber der gelbe Rundungsverlauf der Grundlinie darf nicht verändert werden?
Die Fläche ist der hintere äußere Rundungsverlauf der nun harmonisch geschnitten werden muss. 

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

scj
Mitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von scj an!   Senden Sie eine Private Message an scj  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für scj

Beiträge: 547
Registriert: 09.08.2001

erstellt am: 22. Jan. 2014 15:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich


Runde_Trennung_scj.dwg

 
Soll es etwa so aussehen?
(Achtung, das ist wieder eine EDU-Version!)
Ich habe eine 3d-Spline-Kurve durch die Kugeln erzeugt, diese nach vorn und nach hinten kopiert und zum Schneiden ein Netz daraus erzeugt.
Beste Grüße
Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 22. Jan. 2014 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Punkte_zum_schneiden.dwg

 
Der Schnittverlauf scheint in Ordnung zu sein.
Aber bei der linken und der rechten Kopfseite verläuft der Schnitt schräg.
Dort muss ein waagrechter Schnitt verlaufen.
Ich habe einmal mein bisherige Ergebniss angehangen.
Normal müsste man die Mittelpunkte der Kugel zu einer Fläche verbinden und dann
an der Fläche schneiden.
Leider bekomme ich das nicht hin. 

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wuehlmaus
Mitglied
Landschaftsarchitekt


Sehen Sie sich das Profil von wuehlmaus an!   Senden Sie eine Private Message an wuehlmaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wuehlmaus

Beiträge: 350
Registriert: 03.12.2010

win 10, win7 64bit, ISDP 2016-2018(9)iRenderNXT, thearender, SketchUP, Adobe CS 5.5 DesignSuite

erstellt am: 22. Jan. 2014 16:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich


Abbildung1.pdf

 
Hallo geddo,
ich habe dir mal die prinzipielle Vorgehensweise für das jetzige Problem im Anhang aufgezeigt.
das hin- und herschieben von DWGs finde ich nicht zielführend da du das Prinzpip verstehen musst. Außerdem ändern sich die Grundlagen für mich zu schnell. Zuerst haben wir mit Volumenkörpern hantiert, jetzt sind es Flächen ... aber wie gesagt: Mach die 4 Schritte wie im Anhang beschrieben und dann bekommst du jeden Schwung hin.
1. Schritt: Abwicklung in Ansicht zeichnen
2. Schritt: Abwicklung auf "Mauer" verschieben
3. Schritt: Maueroberkante erstellen
4. Schritt: "Mauer"-Oberkante herstellen
chris

------------------
www.Gestalten-mit-AutoCAD.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jupa
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
ehemals CAD-Trainer (ATC) und Konstrukteur (Dipl.-Ing)


Sehen Sie sich das Profil von jupa an!   Senden Sie eine Private Message an jupa  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jupa

Beiträge: 5758
Registriert: 16.09.2004

Windows 7 64bit, ACAD Rel. 14 - ACAD 2020

erstellt am: 22. Jan. 2014 17:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich


Runde_Trennung-1-pa.dwg

 
Zitat:
Original erstellt von geddo:

Wie komme ich nun zu dem runden Verlauf der Schnittkante.

Hallo geddo,

Dein Denkfehler besteht darin, daß Du versuchst, die Schnittkurve direkt in der gekrümmten Wandfläche zu erzeugen. Das wird nix. Angehängt Deine Runde_Trennung.dwg, ein wenig modifiziert:
1. Zeichne den gewünschten Schnittverlauf (2D!) in einer Ebene parallel zur Ansichtsrichtung. (bei mir auf Layer pa-Linie zu sehen)
2. Extrudiere die Schnittverlaufslinie zu einer Fläche (bei mir auf Layer pa-Fläche zu sehen)
3. Erzeuge die Schnittlinie zwischen dieser Ebene und der Wandfläche. (bei mir auf Layer pa-Kurve zu sehen). Oben wurden bereits mehere Möglichkeiten dafür genannt.

Das gleiche mußt Du noch mal an einer Wandfläche praktizieren, die die Innenseite der Wand repräsentiert.

Zwischen diesen beiden Kurven kannst Du nun mit dem Befehl "anheben" eine Fläche erzeugen, die zum Zerschneiden der Wand verwendet werden kann.

Jürgen

------------------
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. (Carl Hilty)

[Diese Nachricht wurde von jupa am 22. Jan. 2014 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 23. Jan. 2014 09:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Haube_konstruieren.dwg

 
Hallo
Vielen Dank für Eure bisherige Hilfe.
Ich habe nun den richtigen Schnittverlauf konstruiert.  (siehe Zeichnung)
Nun fehlt mir noch die Haube.
Wie bekomme ich die Haube konstruiert?
Ich habe den Grundriss der äußeren Wandscheine über Kanten extrahieren erhalten.
Die Innenfläche der Haube müsste um 2 mm größer werden.
Die Abkantung der Haube sollte 30 mm betragen.
Eine Prinzipdetail liegt der Zeichnung bei.
 

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wuehlmaus
Mitglied
Landschaftsarchitekt


Sehen Sie sich das Profil von wuehlmaus an!   Senden Sie eine Private Message an wuehlmaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wuehlmaus

Beiträge: 350
Registriert: 03.12.2010

win 10, win7 64bit, ISDP 2016-2018(9)iRenderNXT, thearender, SketchUP, Adobe CS 5.5 DesignSuite

erstellt am: 23. Jan. 2014 09:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi Geddo,

ohne dass ich es jetzt genau überprüft habe - aber ich würde folgendermaßen vorgehen:
1. du hast ja noch den Schnittverlauf für die Oberkante als Kappgrenze (falls nicht kannst du dir die Elemente über Kanten extrahieren noch mal generieren und dann die Einzelteile verbinden)
2. du brauchst jetzt theoretisch nur dein Profil für die Abdeckung konstruieren und genau auf die "Mauer" legen (mit deinen 2 mm Abstand)
3. Damit hast du alles was du brauchst: jetzt nur noch mit Start/Modellieren/Sweep dein Profil (es sollte zunächst "offen" sein) an der Führungsline entlangsweepen und die Kopfenden schließen

Soweit ich es deiner zeichnung entnehmen kann variiert allerdings die Breite der Mauer. Dann würde ich das Profil entsprechend teilen. soll heißen:
1. die Vorderseite mit Abdeckung (die deutlich breiter ist) erstellen
2. die Rückseite sweepen
3. die Adeckung kappen (den Überstand) und dann die beiden Volumenkörper vereinigen

Hoffe es ist so verständlich
Chris

------------------
www.Gestalten-mit-AutoCAD.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 23. Jan. 2014 10:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von wuehlmaus:
Hi Geddo,

Soweit ich es deiner zeichnung entnehmen kann variiert allerdings die Breite der Mauer. Dann würde ich das Profil entsprechend teilen. soll heißen:
1. die Vorderseite mit Abdeckung (die deutlich breiter ist) erstellen
2. die Rückseite sweepen
3. die Adeckung kappen (den Überstand) und dann die beiden Volumenkörper vereinigen

Hoffe es ist so verständlich
Chris



Ich muss allerdings vorher die Spline um 2 mm versetzen um den richtigen Pfad zu bekommen.
Das funktioniert bei einer Spline nicht.

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wuehlmaus
Mitglied
Landschaftsarchitekt


Sehen Sie sich das Profil von wuehlmaus an!   Senden Sie eine Private Message an wuehlmaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wuehlmaus

Beiträge: 350
Registriert: 03.12.2010

win 10, win7 64bit, ISDP 2016-2018(9)iRenderNXT, thearender, SketchUP, Adobe CS 5.5 DesignSuite

erstellt am: 23. Jan. 2014 10:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Spline kann so bleiben - es kommt auf den Abstand des Profils zur Spline (hier müssen es 2 mm sein) an.
Ist ähnlich wie beim Reihe-Werkzeug (Pfadandordung) im 2D Bereich.

------------------
www.Gestalten-mit-AutoCAD.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 23. Jan. 2014 11:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Beim sweepen stürzt mein Rechner immer ab.
Ich habe bestimmt 5 x versucht das das Modell zu sweepen.
Gibt es nicht eine andere Lösung.

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wuehlmaus
Mitglied
Landschaftsarchitekt


Sehen Sie sich das Profil von wuehlmaus an!   Senden Sie eine Private Message an wuehlmaus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wuehlmaus

Beiträge: 350
Registriert: 03.12.2010

win 10, win7 64bit, ISDP 2016-2018(9)iRenderNXT, thearender, SketchUP, Adobe CS 5.5 DesignSuite

erstellt am: 23. Jan. 2014 12:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich

ich habe jetzt hier nicht die nötige Rechenpower, kann dir also derzeit keinen anderen Tipp geben. Ich versuche später noch mal mein Glück (du kannst ja schon mal das Profil und die Führungslinie hochladen ...
chris

------------------
www.Gestalten-mit-AutoCAD.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 23. Jan. 2014 13:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Sweep.dwg

 
Dank für deinen Vorschlag

Ich habe die Datei zum sweepen hochgeladen.
Wäre super wenn es funktionieren würde.
Meine Rechenleistung müsste eigentlich austreichen aber?

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

geddo
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von geddo an!   Senden Sie eine Private Message an geddo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für geddo

Beiträge: 325
Registriert: 12.07.2004

Intel Core I5 430M, 4 GB, AutoCAD 2018, Pytha V22

erstellt am: 27. Jan. 2014 14:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo
Ich bin gerade wieder am konstruieren der Haube.
Mein Rechnewr stürtzt immer wieder ab.
Könnte mir jemand die Haube konstruieren ?  Vielen Dank

------------------
Gruß geddo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

scj
Mitglied
 


Sehen Sie sich das Profil von scj an!   Senden Sie eine Private Message an scj  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für scj

Beiträge: 547
Registriert: 09.08.2001

erstellt am: 27. Jan. 2014 15:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für geddo 10 Unities + Antwort hilfreich


Sweep08.dwg

 
Wenn die die Randkontur beschreibenden 3d-Polylinien richtig wären (neutrale Faser), dann wäre die
rote 2d-Abwicklungskontur auch richtig.
Also, wenn Du die richtigen Randkonturen liefern kannst, kann ich die eingeschlossene 3D-Fläche abwickeln.
Beste Grüße
Jochen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz