Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  OpenFOAM
  Durchflussmessung innerhalb einer Geometrie

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  Durchflussmessung innerhalb einer Geometrie (274 mal gelesen)
Fischschützer
Mitglied
Verfahrenstechniker

Sehen Sie sich das Profil von Fischschützer an!   Senden Sie eine Private Message an Fischschützer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fischschützer

Beiträge: 3
Registriert: 23.07.2022

erstellt am: 24. Jul. 2022 16:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Skizze_Durchflussmessung.png

 
Hallo zusammen,

ich bin recht neu in der Materie, daher habe ich hier eine vermutlich ziemlich triviale Frage, die ich aber trotz Anwendung einer Suchmaschine nicht lösen konnte. Vermutlich deshalb, weil mir das passende Suchwort fehlt.
Es geht um Folgendes: ich habe einen Kanal, in den von einer Seite Wasser einströmt und in der Mitte ein Hindernis, das den Strom teilt. Hinter dem Hindernis können die beiden Teilströme wieder zusammenfließen. Wie eine Insel in einem Fluss   Ich möchte nun an den beiden Seiten den Durchfluss messen, und zwar am Besten während des Laufes und nicht später mit Paraview. Wie stelle ich das am Besten an?

Über sachdienliche Hinweise (und sei es nur das richtige Suchwort) würde ich mich sehr freuen  

Viele Grüße
Daniel

[Edit]: ich habe die Vernetzung mit cfMesh (cartesianMesh) gemacht, falls das wichtig ist (evtl. keine durch blockMesh definierten klaren Flächen?)

[Diese Nachricht wurde von Fischschützer am 24. Jul. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Shor-ty
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Shor-ty an!   Senden Sie eine Private Message an Shor-ty  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Shor-ty

Beiträge: 2457
Registriert: 27.08.2010

OpenFOAM-dev (Foundation)
OpenFOAM-xxxx (ESI)

erstellt am: 25. Jul. 2022 16:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Fischschützer 10 Unities + Antwort hilfreich

Grüß Dich und Willkommen im Forum Daniel,

adhoc zwei Optionen:

a) Du baust Dir die Flächen in einer CAD Software und exportierst diese als STL. Verwende diese in SnappyHexMesh zur Erstellung einer internal faceZone. Diese (faceZone) kannst Du dann mit dem functionObject surfaceFieldValue heranziehen und dann eine Summe von phi machen; natürlich dann zwei FO (für jede STL eine). Optional kannst Du mit der neuen FO multiFieldValue auch gleich noch eine Ratio ausgeben lassen.


b) Wie a) nur verwendest Du topoSet um die Face Zone zu erstellen. Das geht aber dann nicht mehr so sauber, da die Fläche ggf. nicht gesnapped wurde.

c) Die STL's direkt als SampledSuface (sampling functionObjects) verwenden um dann die Daten darauf zu interpolieren und dann diese interpolierten Daten verwenden (ähnlich wie a) nur dass hier eben interpoliert wird anstatt die richtigen Face-Werte herangezogen werden.


Jedes Verfahren sollte ähnliche Ergebnisse liefern.

------------------
Glück Auf,
Tobi

OpenFOAM® Community - Knowledge Base

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fischschützer
Mitglied
Verfahrenstechniker

Sehen Sie sich das Profil von Fischschützer an!   Senden Sie eine Private Message an Fischschützer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fischschützer

Beiträge: 3
Registriert: 23.07.2022

erstellt am: 26. Jul. 2022 08:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Tobi,

vielen Dank für das Willkommen und die Tipps! Ich habe eine kurze Nachfrage: ich habe ja eigentlich mit cfMesh vernetzt. Du verweist auf sHM. Im Grunde kann ich das doch auch in cfMesh machen, oder? Oder erwähnst Du sHM, weil man damit evtl. sauberer die Fläche definieren kann (wegen blockMesh)?

Viele Grüße
Daniel

P.S.: ich überlege eh, nochmal eine Vernetzung in sHM zu probieren, weil cfMesh an manchen Kanten seltsame Dellen produziert, die ich nur über Verfeinerungen entlang der Linie weg bekomme.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Shor-ty
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Shor-ty an!   Senden Sie eine Private Message an Shor-ty  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Shor-ty

Beiträge: 2457
Registriert: 27.08.2010

OpenFOAM-dev (Foundation)
OpenFOAM-xxxx (ESI)

erstellt am: 02. Aug. 2022 13:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Fischschützer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hey Daniel,

ich hab mit cfMesh noch nie wirklich viel gemacht, daher kann ich nicht sagen wie das Arbeitet und welche Flexibilität das hat. Aber prinzipiell gehe ich davon aus das Du auch mit cfMesh alles hinbekommst.

Für snappy hab ich einige Videos auf YouTube.

Grüße Tobi

------------------
Glück Auf,
Tobi

OpenFOAM® Community - Knowledge Base

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Fischschützer
Mitglied
Verfahrenstechniker

Sehen Sie sich das Profil von Fischschützer an!   Senden Sie eine Private Message an Fischschützer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Fischschützer

Beiträge: 3
Registriert: 23.07.2022

erstellt am: 18. Nov. 2022 17:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Tobi,

ich habe mich für Möglichkeit b) entschieden und es klappt wunderbar (OK, ich habe einen theoretischen Durchfluss von 0.5m³/s und "messe" 0.493m³/s, aber damit kann ich vermutlich leben). Danke nochmal dafür!

Jetzt brauche ich aber sozusagen die Durchflussmessung 2.0: die bisherigen Messungen habe ich an Stellen gemacht, wo nur eine Phase vorhanden war. Nun möchte ich die Messung aber an einem Freispiegel vornehmen. Gemessen werden sollte also nur an Stellen mit alpha.water>0.5. Da würde ich gerne den Durchfluss (mit Geschwindigkeitskomponenten in x-y-z-Richtung für jedes einzelne Face bestimmen. Hast Du dazu auch einen sachdienlichen Tipp? Ich tappe ziemlich im Dunkeln...

Viele Grüße
Daniel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Shor-ty
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Shor-ty an!   Senden Sie eine Private Message an Shor-ty  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Shor-ty

Beiträge: 2457
Registriert: 27.08.2010

OpenFOAM-dev (Foundation)
OpenFOAM-xxxx (ESI)

erstellt am: 19. Nov. 2022 21:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Fischschützer 10 Unities + Antwort hilfreich

Natürlich.

Adhoc würde ich wohl die functionObject `coded` oder `exprField` nehmen. Dann an der Face-Zone einfach alle Faces loopen und da das Alpha-Feld analysieren. Wenn alpha > [WERT] dann machst Du die Berechnung, ansonsten eben nicht. Du kannst auch über die FaceZone und der FO surfaceFieldValue gehen. Dann müsste man das Alpha-Feld ggf. modifizieren (neues Feld) und alle Werte <  [WERT] auf 0 setzen und alle anderen auf 1. Dann kann man einfach dieses Feld als Gewichtungsfeld heranziehen. ALles mit alpha < [WERT] wird dann mit Null multipliziert und alles andere mit 1.

------------------
Glück Auf,
Tobi

OpenFOAM® Community - Knowledge Base

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz