Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  CATIA & SolidWorks Composer
  Arbeiten mit Explosionslinien/Polylinien/Pfaden

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Arbeiten mit Explosionslinien/Polylinien/Pfaden (812 mal gelesen)
cooper91
Mitglied
Technischer Redakteur

Sehen Sie sich das Profil von cooper91 an!   Senden Sie eine Private Message an cooper91  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cooper91

Beiträge: 7
Registriert: 14.03.2018

Composer 2018

erstellt am: 14. Mrz. 2018 11:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Explosionslinie.jpg

 
Hallo zusammen,

ich bin relativ neu bei SolidWorks Composer und möchte gerne für unsere Produkte Explosionsansichten erstellen.
Da mir die Möglichkeiten des Werkzeugs "Pfade" doch ziemlich beschränkt vorkommen, nutze ich die Funktion "Polylinien". Solange ich zwei Kreismittelpunkte durch eine gerade verbinden möchte (z.B. Schraube in Bohrung), funktioniert das auch bestens. Nun würde ich gerne eine Explosionslinie für ein schräg im Raum "explodiertes" Teil zeichnen. Das Teil hat keine Bohrungen mit Achse in Explosionsrichtung. Jetzt muss ich der Polylinie irgendwie sagen, dass sie entlang einer bestimmten Kante laufen soll, oder alternativ senkrecht zu einer bestimmten Fläche. Leider krieg ich das nicht hin, ich weiß nicht wie ich eine Kante oder eine Fläche anvisiere bzw. fange. Die Ausrichtungswerkzeuge scheinen nur für 3D-Akteure nutzbar zu sein und mit der Alt-Taste fange ich nur die Kreismittelpunkte.
Ich habe in der angefügten Grafik mal die Linie rot angedeutet.
Kennt jemand einen vernünftigen Weg, wie man sowas umsetzen kann? Besten Dank im Voraus!

------------------
love it, change it or
leave it.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DirkR
Moderator
Geschäftsführer der KRENKO


Sehen Sie sich das Profil von DirkR an!   Senden Sie eine Private Message an DirkR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DirkR

Beiträge: 60
Registriert: 15.01.2017

DELL T7500

erstellt am: 14. Mrz. 2018 16:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für cooper91 10 Unities + Antwort hilfreich


BILD.png


BILD2.png

 
Hallo
es gibt viele Wege wie man das erreichen kann. Pfad ist an dieser Stelle vielleicht gar nicht schlecht. Zumindest würde ich in diesem Fall damit arbeiten.
Ich gebe allerdings zu, dass nicht alle Einstellungen intuitiv zu finden sind und selbsterklärend erscheinen.

Zur Lösung die ich persönlich nutzen würde:
1. Ich würde das rechte Blech anwählen und einen "Nicht assoziativen Pfad" erzeugen! Dieser wird dann von der Mitte des Körpers (bzw. der umgebenden Box) zu seinem Ursprungspunkt gehen.
"Nicht assoziativ" weil ich dann die Länge des Pfades ändern kann. Das aber später.
2. In den Eigenschaften des Pfades den Konstruktionsmodus (4. Funktion von oben) auf "Auf Weltachse basierend" umstellen. Nun wird der Pfad ein Zickzack beschreiben. Evtl. hier noch die zusätzliche Eigenschaft "Achsenanordnung" ändern bis die Achse so steht wie gewünscht.
3. Um diesen Pfad wie eine Polylinie (mit Alt-Taste z.B.) ändern zu können, kann man diesen auswählen und unter Author>Pfade den Pfad über "Freien Pfad erzeugen" in eine Polylinie ändern.

Damit sind jetzt zwar nicht die Grundlagen dieser Pfade und Polylinien erklärt, aber das würde hier zu weit führen. Hierfür besser mal in ein gutes Composer Handbuch schauen (gibt nur eins).

------------------
Wir machen Sie sprachlos!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DirkR
Moderator
Geschäftsführer der KRENKO


Sehen Sie sich das Profil von DirkR an!   Senden Sie eine Private Message an DirkR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DirkR

Beiträge: 60
Registriert: 15.01.2017

DELL T7500

erstellt am: 14. Mrz. 2018 17:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für cooper91 10 Unities + Antwort hilfreich

Ach ja eins noch
Wenn aus dem Pfad eine Polylinie wurde und man möchte die einzelnen Längen der Elemente ändern, am Besten frontal darauf schauen (evtl. über den Kompass) dann werden die Punkte nicht im Raum verzogen.
Ansonsten eben immer die ALT Taste gedrückt halten, wenn man einen Schenkel der abgesetzten Linie verlängern oder verkürzen möchte.

------------------
Wir machen Sie sprachlos!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cooper91
Mitglied
Technischer Redakteur

Sehen Sie sich das Profil von cooper91 an!   Senden Sie eine Private Message an cooper91  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cooper91

Beiträge: 7
Registriert: 14.03.2018

Composer 2018

erstellt am: 16. Mrz. 2018 13:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Dirk,

besten Dank für die ausführliche Erklärung! Hab es gerade ausprobiert und bin so ans Ziel gekommen. Mir fehlen zwar schon noch die typischen Ausrichtungswerkzeuge, wie es sie in SolidWorks gibt, aber ich denke das kommt immer darauf an, was man gewohnt ist. Danke auch für den Tipp mit "frontal draufschauen", das macht auch vieles einfacher.

Grüße

------------------
love it, change it or
leave it.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

DirkR
Moderator
Geschäftsführer der KRENKO


Sehen Sie sich das Profil von DirkR an!   Senden Sie eine Private Message an DirkR  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für DirkR

Beiträge: 60
Registriert: 15.01.2017

DELL T7500

erstellt am: 16. Mrz. 2018 13:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für cooper91 10 Unities + Antwort hilfreich

Freut mich, wenn es geholfen hat.
Gerne wieder.

------------------
Wir machen Sie sprachlos!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz