Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Beschichten und Lackieren
  galv.Au5/7850x

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   galv.Au5/7850x (522 mal gelesen)
Annvid
Mitglied
Beschichter

Sehen Sie sich das Profil von Annvid an!   Senden Sie eine Private Message an Annvid  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Annvid

Beiträge: 4
Registriert: 04.04.2017

Win7

erstellt am: 04. Apr. 2017 20:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen . Kann mir vielleicht jemand sagen was es mit dieser ( galv.Au5/7850x )aufsich hat??? Das es hier um einen 5µm dicken galvanisch Gold Überzug geht weiß ich bereits. Danke im voraus.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

erstellt am: 04. Apr. 2017 21:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Annvid 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, wozu benötigst Du 5 µm Gold ?

Wer soll denn das bezahlen ?  Es gibt Feingold und Hartgold und noch einiges mehr.
Für welchen Zweck ist die Schicht den vorgesehen ?
Ist da noch eine Schicht drunter ?

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Annvid
Mitglied
Beschichter

Sehen Sie sich das Profil von Annvid an!   Senden Sie eine Private Message an Annvid  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Annvid

Beiträge: 4
Registriert: 04.04.2017

Win7

erstellt am: 06. Apr. 2017 17:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich nicht. Einer unsere Kunden wünscht ein lötfähige Vergoldung auf Drähten aus Federstahl.Das ( galv.Au5/7850x ) ist seine Angabe auf der Zeichnung. Er bekommt seid Jahren einen 5µm dicken Hartgoldüberzug, darunter nur ein Ni-Strike!Ich halte das aber für Unsinn. Ich denke da eher an 3-5µm Ni +0,3-0,5 µm Feingold,oder?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4880
Registriert: 05.12.2005

erstellt am: 06. Apr. 2017 20:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Annvid 10 Unities + Antwort hilfreich

Wie sich Gold löten läßt weiß ich auch nicht. Feingold sollte sich aber besser löten lassen.
Gold zum Löten habe ich auch noch nicht gesehen.
Silber ist da viel besser.
In der Elektrotechnik benötigst Du mindesetens 1 µm Ni, deswegen
mußt Du 1 bis 3 µm angeben. 

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Annvid
Mitglied
Beschichter

Sehen Sie sich das Profil von Annvid an!   Senden Sie eine Private Message an Annvid  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Annvid

Beiträge: 4
Registriert: 04.04.2017

Win7

erstellt am: 08. Apr. 2017 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke. Das mit der Nickelzwischenschicht ist mir bewusst. Allerdings sollte die bei vergoldeten Kupferwerkstücken( und Legierungen )3-5 µm stark sein um als Diffusionsbarriere dienen zu können.
Gold wird sehr oft zum löten und bonden in der Mikroelektronik eingesetzt nur leuchten mir nach wie vor die 5µm Hartgold nicht ein! Hartgold hat ja einen höheren Kohlenstoffanteil und dieser kann beim löten oxidieren und zu Problemen führen. Bei 5µm Gold kann es außerdem beim löten zu intermetallischen Phasen und Benetzungsproblemen kommen, wenn ich richtig informiert bin.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz