Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  TENADO CAD 3D
  Ausgabelisten Tenado Cad 3d-Metall

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Ausgabelisten Tenado Cad 3d-Metall (1602 mal gelesen)
Stahlwerker
Mitglied
Metallbaumeister, IWS

Sehen Sie sich das Profil von Stahlwerker an!   Senden Sie eine Private Message an Stahlwerker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Stahlwerker

Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2018

I7 4Ghz, 32 GB, Quatro K2200, 4K
Win10-64-Bit, MS-Office
Tenado-CAD 3D-V15 + Metallmodul

erstellt am: 17. Jan. 2018 10:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum und erhoffe mir hier etwas Input von anderen Tenado-Anwendern.

Ich versuche, den Umstieg von SWX auf TenadoCAD3d hinzukriegen. Intuitiv und einfach ist anders, um eine Ausgabe über die Stabauswertung zu erhalten, muß man m.E. recht umständlich praktizieren, einfache Dinge wie Mustern oder Kopieren sind ja dabei nicht möglich.
Unter Berücksichtigung entsprechender Vorgaben kann man theoretisch alle verwendeten Teile als Papierausdruck definiert bekommen, je nachdem, ob noch Bohrungen, Ausklinkungen, Fasen ö.Ä. (eben so, wie es in der Fertigung praktiziert wird), erscheinen die Profile nicht mehr in der Zuschnittsliste, können aber dann in der Werkstattzeichnung abgerufen werden. Dabei bekommt jeder Stab eine Stabnummer, die aber mit den Pos.-Nummern des Systems gar nichts zu tun haben.
Auch werden Vorgänge wie Bohrungen nicht berücksichtigt, um Teile zu definieren. Beispiel: Konstruiere einen beliebigen Stahlträger mit 10 Stck. angeschweissten Laschen aus Flachstahl. Ergebnis der Stabauswertung: 1 Stck. Träger und 10 Stck. gleiche Laschen.
Setze nun in die Laschen Bohrungen, die jeweils 5mm versetzt angeordnet sind, z.B., um ein Profil mit einer entsprechenden Neigung daran zu verschrauben. Von mir aus auch verschiedene Bohrungen (grösser, kleiner, Vierkant, Langloch etc.) Das ergibt 1 Stck. Stahlträger und 10 jeweils verschiedene Laschen. Die verschiedenen Laschen können als solche nun über die Werkstattzeichnung definiert werden, haben aber nach wie vor alle die gleiche Stabnummer. Und auch die Produktstruktur erkennt diese Laschen nicht als verschiedene Positionen. Gibt es einen Button/ ein Häckchen für die Gleichteilerkennung bei Tenado? Das ist nur ein Beispiel zur Verdeutlichung, wie funktioniert das bei einem kleinen Stahlbau mit z.B. 200 geschweißten Bauteilen von denen jedes wiederum aus durchschnittlich 4-5 Einzelteilen (Kopfplatten, Knotenbleche etc.)besteht?? Möglicherweise mit einer Fülle gleicher profile, die sich nur durch ihr Bohrbild unterscheiden? Wie positioniere ich das auf Zusammenbau- oder Montageplänen? Und in die Werkstatt gebe ich dann 50-80 DIN A4-Ausdrucke??
Auch über die Produktstruktur ist nicht so einfach ranzukommen. Habe versucht, diese so einzurichten, daß z.B. über die Gewichtsangabe (Bohrung = weniger Gewicht) die Verswchiedenheit von Einzelteilen erkannt wird. Das ist auch nur bedingt möglich, weil a) z.B. gleiche Profile mit gleichen Bohrungen, die aber an verschiedenen Positionen sind, zwar gleiches Gewicht haben, aber zwei verschiedene Bauteile sind und b)weil ein Stabprofil bei Tenado durch eine Bohrung zu einem Körper wird und dessen Gesamtlänge dannn nicht mehr über eine Variable abrufbar ist, genausowenig wie das tatsächliche Gewicht (='mass'). Diese Werte müsste man sich jeweils einzeln in die Produktstruktur reinkopieren.

Zu guter letzt möchte bzw. muß ich die Daten im excel-Format vorliegen haben, z.B. für Bestellungen von Trägerzuschnitten, zum sortieren, zur Abrechnung etc. Aus der Stabliste generiert müsste ich das alles von Hand rausschreiben.

Mache ich was grundsätzliches falsch? 
Wie macht ihr das?
Bin dankbar für jede Art von Input. 


------------------
Morgen ist auch noch ein Tag!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Kelle31
Mitglied
Metallbauer

Sehen Sie sich das Profil von Kelle31 an!   Senden Sie eine Private Message an Kelle31  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Kelle31

Beiträge: 7
Registriert: 19.06.2015

MS W10 Pro,
Tenado Metall 3D 16

erstellt am: 23. Jan. 2018 18:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Stahlwerker 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Stahlwerker,

das hört sich nach einer interessanten Aufgabe an. Was sagt der Support dazu?

Viele Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

PR-Tragwerksplanung
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von PR-Tragwerksplanung an!   Senden Sie eine Private Message an PR-Tragwerksplanung  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für PR-Tragwerksplanung

Beiträge: 16
Registriert: 05.10.2017

Statik-Arbeitsplatz I7/6700
SCIA ESA Proma Win
Dlubal RFem
AutoCAD 2016

erstellt am: 25. Feb. 2018 18:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Stahlwerker 10 Unities + Antwort hilfreich

Hab mir die 3D-Software mal vorführen lassen. Was mich stutzig machte, dass der Vorführende auf meinen Wunsch hin einen HE 200 A nicht auf einen HE 240 A ändern konnte. Begründung: Da hängen schon Kopfbleche und Laschen dran, dann würde das nicht gehen.

Auf den Videos ist im übrigen zu erkennen, dass die Werkstattzeichnungen ohne Lochbildbemaßung erstellt werden, die Kopfplatten und Laschen fehlen. Ich glaube, man muss die Zeichnungen dann irgenwie von Hand zusammen stellen, also zu dem Profil dann die Kopfplatten, Fahnenbleche, Laschen, Stegverstärkungen zusammensuchen. Das geht wohl nicht automatisch.

Ich glaube, sie machen nichts falsch. Ihre Arbeitsweise ist schlichtweg nicht vorgesehen - meine im übrigen auch nicht.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz