Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Optik-Design und Konstruktion optischer Bauteile
  Linse+Sonnenstrahlen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Linse+Sonnenstrahlen (1830 mal gelesen)
Michael H.
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschbau, IWE


Sehen Sie sich das Profil von Michael H. an!   Senden Sie eine Private Message an Michael H.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael H.

Beiträge: 39
Registriert: 07.10.2010

Inventor 2011 SP.1
Windows 7 Professional 64-Bit
ATI Radeon HD 5800 Series
Office 2007

erstellt am: 25. Mai. 2011 13:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen.

Ich habe nicht viel Ahnung von Optik aber eine Frage die mich beschäftigt. Und zwar ob es möglich ist mittels einer Linse, einseitig unter verschiedenen Einfallswinkeln eintreffende Sonnenstrahlen zu sammeln und unter 90° zur Linsenmitteleben oder auf einen Punkt gerichtet auszuwerfen, und das ganze in hohen Temperaturbereichen (auf Linse einfallende konzentrierte Sonnenstrahlen). Dazu kommt noch dass die Austrittslänge (Brennweite?) der Strahlen einige hundert Meter betragen soll 

Wie gesagt, habe nicht viel Ahnung, hoffe aber, dass die Problemstellung nicht in den Science Fiction Bereich ragt 

Gruß

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2173
Registriert: 07.12.2005

erstellt am: 25. Mai. 2011 13:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Michael H. 10 Unities + Antwort hilfreich

Grundsätzlich schon, aber:

Die Strahlen erzeugen in der Brennebene ein Abbild der Sonne mit einem gewissen Durchmesser, eben nicht punktförmig.
Wenn die Sonne wandert, wandert auch das Abbild; Du müsstest sonst Linse und Brennebene der Sonne nachführen.
Die hohen Temperaturen tun der Linse nichts, weil die Strahlen durchgehen; im Brennfleck brennt´s aber.
Die einzufangende Energie hängt ab von der Fläche der Linse.
Wieso hunderte Meter Brennweite?
Große Linsen mit großer Brennweite sind sehr schwierig und teuer zu bekommen.
Normalerweise arbeitet man dann mit Hohlspiegeln.

Ich hoffe, ich konnte helfen; vielleicht erzählst Du ja mehr über den Anwendungsfall.

------------------
Gert Dieter 

"Denn was neu ist, wird alt, und was gestern noch galt, stimmt schon heut oder morgen nicht mehr." (Hannes Wader)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael H.
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschbau, IWE


Sehen Sie sich das Profil von Michael H. an!   Senden Sie eine Private Message an Michael H.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael H.

Beiträge: 39
Registriert: 07.10.2010

Inventor 2011 SP.1
Windows 7 Professional 64-Bit
ATI Radeon HD 5800 Series
Office 2007

erstellt am: 25. Mai. 2011 14:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die schnelle Antwort.

 

Zitat:
Wenn die Sonne wandert, wandert auch das Abbild

Das Problem sollte nicht bestehen, da die Sonnenstrahlen über Spiegel reflektiert werden und die Spiegel sich der Sonnenlaufbahn anpassen. Also würde der Einfallswinkel relativ konstant sein.

 

Zitat:
Die hohen Temperaturen tun der Linse nichts, weil die Strahlen durchgehen

Die Linsentemperatur wäre gleich der Umgebungstemperatur? Bist du dir sicher? Demnach könnte ich Glas nicht mit einem Laser trennen, wird aber doch so gemacht oder nicht?

 

Zitat:
im Brennfleck brennt´s aber.

Genau das will ich. Da die Temperatur abhängig ist von der Größe der fokussierten Fläche,und im Punktförmigen Bereich zu heiß wäre, versuch ich auch grad rauszufinden inwieweit mittels Linsen die Größe dieses Flecks regelbar ist, was mit einem Hohlspiegel so nicht möglich ist oder?

 

Zitat:
Große Linsen mit großer Brennweite sind sehr schwierig und teuer zu bekommen.

Kannst du das genauer formulieren?    

Anwendungsfall ist übrigens ein Solarturmkraftwerk bei dem Sonnenstrahlen auf ein Absorber fokussiert werden.

[Diese Nachricht wurde von Michael H. am 25. Mai. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Hohenöcker
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Hohenöcker an!   Senden Sie eine Private Message an Hohenöcker  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Hohenöcker

Beiträge: 2173
Registriert: 07.12.2005

erstellt am: 25. Mai. 2011 15:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Michael H. 10 Unities + Antwort hilfreich

Gut, jetzt ist es schon klarer.
Es gibt verschiedene Glassorten, die unterschiedlich durchlässig sind für Strahlen verschiedener Wellenlänge.
Genauer weiß ich das auch nicht. Du willst also, dass IR durchgeht und nicht absorbiert wird.
Da müsstest Du schon einen Hersteller fragen (Linos, Zeiss, Edmund) und Dich selber etwas tiefer in Optik einarbeiten.

------------------
Gert Dieter 

"Denn was neu ist, wird alt, und was gestern noch galt, stimmt schon heut oder morgen nicht mehr." (Hannes Wader)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz