Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Blechbauteile und -konstruktion
  Seltsame Toleranzangaben für Blechzuschnitt

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Seltsame Toleranzangaben für Blechzuschnitt (720 mal gelesen)
mathijsen
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von mathijsen an!   Senden Sie eine Private Message an mathijsen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mathijsen

Beiträge: 3
Registriert: 10.08.2018

erstellt am: 10. Aug. 2018 12:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Forum,

In unserem Ingenieurböro haben wir viel mit Stahlbau und Blechkonstruktionen zu tun. Auf den entsprechenden Zeichnungen wird dann immer ein Standardtext "Hinweise zu Fertigung und Montage" draufgepackt. Dort steht unter anderem: "Brennschnittgüte nach ISO 9013 I/A/G"
So eine Bezeichnung gibt es aber nach ISO 9013 gar nicht. Und auch zur Vorgängernorm DIN 2310 passt es nur bedingt. Die röm. Eins könnte die Güteklasse sein, aber der Rest?
Bei meinem "Rumgegoogle" dazu habe ich auch irgendwo eine ähnliche Bezeichnung gesehen. ("DIN 2310 II C K", lasst mich lügen...)
Der ältere Kollege den ich gefragt habe, konnte dazu auch nix hilfreiches sagen. ("Keine Ahnung, hat jemand mal eingeführt, schreiben wir seit Jahren so hin, gab nie Probleme.")
Könnt ihr das ganze dechiffrieren?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Queenmum
Mitglied
Design Engineer ;-)


Sehen Sie sich das Profil von Queenmum an!   Senden Sie eine Private Message an Queenmum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Queenmum

Beiträge: 260
Registriert: 04.08.2011

NX11(nativ)
WIN 10
Intel@3,1GHz;16GB RAM
Quattro K2000

erstellt am: 20. Aug. 2018 12:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mathijsen 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo mathijsen

In der Norm ISO9013 von 1995 findet man noch diese Angaben. Ihr solltet euer System wohl mal auf aktuelle Normen umstellen
I= Güte der Schnittfläche I
A= Maßtoleranzklasse A
G= Toleranzklasse G für parallele Geradschnitte

------------------
Gruß Manfred

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mathijsen
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von mathijsen an!   Senden Sie eine Private Message an mathijsen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mathijsen

Beiträge: 3
Registriert: 10.08.2018

erstellt am: 24. Aug. 2018 22:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ok, danke. Kannst du auch sagen, wie man das in die neue Bezeichnung mit den drei Ziffern für Formtoleranz, Rauigkeit und Maßtoleranz (z.B. ISO 9013-231) "übersetzt"? Diese alte Version der Norm haben wir nicht im Haus.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Queenmum
Mitglied
Design Engineer ;-)


Sehen Sie sich das Profil von Queenmum an!   Senden Sie eine Private Message an Queenmum  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Queenmum

Beiträge: 260
Registriert: 04.08.2011

NX11(nativ)
WIN 10
Intel@3,1GHz;16GB RAM
Quattro K2000

erstellt am: 27. Aug. 2018 07:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mathijsen 10 Unities + Antwort hilfreich

Tja, so einfach ist das nicht. Die alte Norm teilt nur in 2 Güteklassen ein, während die neue in 5 einteilt. Auch bei den Maßtoleranzen sind die Schrittweiten anders definiert.
Meiner Meinung nach:
I entspricht irgendwo 2-3 (Rechtwinkligkeit und Neigung) sowie 2-3 in Rauhtiefe
A entspricht eher Toleranzklasse 1 bei den Maßen (bezogen auf Blechdicken 10-50)
G Hier gibt es keine Entsprechung mehr in der aktuellen Norm, da dies bereits mit der Toleranzangabe angegeben ist.
Das heißt das alte ISO 9013-(1995)-IAG müsste ISO 9013-(2002)-221 oder -331 oder -231 oder -321 entsprechen.
Ohne Gewähr, da mir auch nur die Norm von 2002 vorliegt und es eine Ausgabe von 2017 gibt.
Es wäre wohl besser, Ihr definiert anhand eurer Blechdicken und Abmessungen eure Anforderungen und seht dann in der aktuellen Norm nach, welcher Bezeichnung das entspricht.

------------------
Gruß Manfred

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mathijsen
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von mathijsen an!   Senden Sie eine Private Message an mathijsen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mathijsen

Beiträge: 3
Registriert: 10.08.2018

erstellt am: 23. Sep. 2018 17:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke Manfred, für die Erläuterung. Ich bin jetzt über Umwege auch an die alte Fassung von 1995 gekommen und was mir dort auffällt ist, dass es genau beim Dickenbereich 12-50mm einen "Knick" in den Maßtoleranzen gibt. Während z.B. die zul. Toleranz bei Nennmaß 35-315mm bei Dicke 3-12mm +-1mm betragen darf, liegt sie bei Dicke 12-50mm bei +-0,5mm, um dann wie auf +-1mm zu gehen und mit steigender Dicke weiter zu steigen. Diesen Knick gibt es in den neueren Fassungen der Norm nicht mehr, hier steigt die Toleranz von "Beginn" an linear an. Warum also der Knick in der alten Norm?

Du hast in deinem Beispiel Recht, bei der Dicke 12-50mm entsprecht die Toleranzklasse A eher der neuen Klasse 1, bei allen anderen Dickenbereichen aber definitiv eher der neuen Klasse 2. Ich habe mich nun für die Angabe der Toleranzklasse 2 entschieden, da wir auch viele Blechzuschnitte unter 12mm haben. Außerdem wurden unsere Bleche bisher wohl immer mit autogenem Brennschneiden gefertigt und lt. Ausssage div. Brennereien ist damit Klasse 1 gar nicht erreichbar.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz