Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Skelettmodell doppelte Komponenten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  Skelettmodell doppelte Komponenten (284 mal gelesen)
TLipo
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von TLipo an!   Senden Sie eine Private Message an TLipo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TLipo

Beiträge: 35
Registriert: 11.05.2022

Inventor 2024

erstellt am: 08. Feb. 2024 12:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Wie geht ihr das an?: Ich möchte einen Blechrahmen mit gebogener "Deckelfläche" konstruieren, also hab ich eine Skelettskizze gemacht (Maße nur grob bekannt bis jetzt) und dann aus den Skizzen meine Teile abgeleitet. Es sind drei unterschiedliche Teile (Deckelfläche, Leiste für oben und unten, Leiste für rechts und links) und die Leisten werden eben doppelt verbaut. In der Baugruppe also über "am Komponentenursprung fixieren" die drei Teile eingebaut.
Wie bekomme ich jetzt möglichst intelligent die Teile, die ich doppelt einbaue an Ort und Stelle? Spiegeln scheint mir nicht schlau, weil es sie ja dann doch doppelt gibt, oder gibt es noch ein "anderes Spiegeln"? Teile normal einfügen und abhängig machen? Irgendeine "Skelettmodell-Routine" (-die ich noch nicht kenne, weil das mein erstes Skelettmodell ist)?

Danke!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Micha Knipp
Ehrenmitglied
Werkzeugmacher


Sehen Sie sich das Profil von Micha Knipp an!   Senden Sie eine Private Message an Micha Knipp  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Micha Knipp

Beiträge: 1795
Registriert: 06.06.2001

P53s 32Gb, 40"
WIN10
Inventor Pro 2023
Vault Pro 2023
SpacePilot Pro
---
HP Z1 * 27"
WIN10
SpaceNavigator
Alibre Expert V24
KeyShot 9

erstellt am: 08. Feb. 2024 13:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TLipo 10 Unities + Antwort hilfreich

Normal einfügen und abhängig machen.

------------------
Gruß aus Leverkusen
Micha Knipp

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 13292
Registriert: 02.04.2004

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB
Quadro2000M
15,4"1920x1080
MS-IntelliMouse-Optical
SpacePilotClassic

erstellt am: 08. Feb. 2024 13:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TLipo 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin!

Teile normal einfügen und abhängig machen.

Bei sehr symmetrischen Konstruktionen geht auch runde Anordnung.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KraBBy
Mitglied
Maschinenbau-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von KraBBy an!   Senden Sie eine Private Message an KraBBy  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KraBBy

Beiträge: 698
Registriert: 19.09.2007

Inventor Professional 2020
WinX

erstellt am: 08. Feb. 2024 16:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TLipo 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus,
mein Rat wäre, alle Teile, die "normal" eingefügt werden, abhängig vom Skelett-Modell zu platzieren. Zumindest sollte das für die wesentlichen Komponenten gelten. Dann auch für Modelle, die nicht vom Skelett kommen (z.B. vorhandenes, das wiederverwendet werden soll). Ausnahme wäre alles "Kleinzeug", wie Schrauben.

Ich füge also auch immer das Skelett-Modell in die Baugruppe mit ein. (unsichtbar und "Referenz").

Zum einen begünstigt das den Top-Down-Ansatz: Start des Entwurfes im Skelett mit einigen Skizzen, Festlegung der Schnittstellen, evtl. als MultiBodyPart (MBP). In einer Bgr. das Skelett ggf. mit Anbauteilen verbinden. Diese Bgr. kann dann auch bereits in einer übergeordneten Bgr. benutzt werden. Somit sollte das Konzept schon erkennbar sein, bewertet und weiter verfeinert werden können, noch bevor(!) die erste Komponente aus dem Skelett abgeleitet wurde. In diesem Zustand kann vergleichsweise einfach das Skelett angepasst werden (vielleicht ist noch gar nicht klar, ob aus dem Skelett 5 einfache oder 2 komplexere Einzelteile werden...) .

Zum anderen sollte das ein änderungsstabileres Modell ergeben.

Manchmal sind Anordnungen sehr praktisch beim MBP-Skelett und können Assoziativ in der Bgr. wiederverwendet werden. Das Skelett steuert dann die Position und Anzahl der Komponenten.

------------------
Gruß KraBBy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 13292
Registriert: 02.04.2004

IV 2019 + 2020 + 2021
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 12GB
Quadro2000M
15,4"1920x1080
MS-IntelliMouse-Optical
SpacePilotClassic

erstellt am: 08. Feb. 2024 20:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TLipo 10 Unities + Antwort hilfreich

Skelett-Datei in die Baugruppe mit einfügen mach ich nur noch ungern bzw. lediglich vorübergehend, weil sie oft doch wieder sichtbar wird (z. B. durch Öffnen in der iam), und dann stört sie.

Abhängigkeiten auf die Skelett-Datei (wenn ich sie denn, aus welchem Grund auch immer, doch in der iam habe) mache ich auch ungern, weil bei mir die meiste Arbeit genau in dieser Datei stattfindet und daher bei Änderungen auch schon mal Bezüge entfallen oder neu erstellt werden müssen, wodurch sie schnell auch mal ungültig werden (neue ID).

Ein nützliche Sache ist, Symmetrieebenen in der Skelett-Datei anzulegen und mit abzuleiten (wenn nicht sowieso schon symmetrisch zum Ursprung gearbeitet wird). Dann lassen sich die symmetrisch liegenden weiteren Bauteilexemplare unabhängig von ihrer eventuell noch Änderungen unterliegenden oder noch gar nicht vorhandenen Volumen-Geometrie anhand dieser Ebenen abhängig machen.

Anordnungen in der Skelett-Datei sind IMHO nur zu empfehlen, wenn es KEINE Skizzenanordnungen sind, sondern Element-Anordnungen, die es natürlich nur mit "richtigem" 3D-Volumen gibt (was ich allerdings in der Skelett-Datei auch meist vermeide.)

Gute Erfahrungen gemacht habe ich mit der skizzenbasierten Anordnung. Die reagiert auf die in der Skizze in der Ableitung vorhandenen Bohrungspunkte ("Mittelpunkte" - diese Kreuzchen anstelle von dicken Punkten). Da musst Du nur aufpassen, wenn neue Punkte hinzukommen, z. B. beim Projizieren, dasss das keine Kreuzchen sind (lässt sich umschalten), wenn da nicht auch ein zusätzliches Exemplar hin soll.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Manfred Gündchen
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
SelbstständIng mit Planungsbüro Anlagenbau, Dipl.-Ing.-Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Manfred Gündchen an!   Senden Sie eine Private Message an Manfred Gündchen  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Manfred Gündchen

Beiträge: 2368
Registriert: 08.03.2008

IV seit den 5.3Er
aktuell den 2014Ner
WIN7pro-64bit
SP das jeweils aktuelle

erstellt am: 09. Feb. 2024 13:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TLipo 10 Unities + Antwort hilfreich

Eine weitere Möglichkeit ist im Masterskizzenmodell „Platzierskizzen“ festzulegen.
Die Skizzen sind an strategisch sinnigen Positionen erstellt und mit zB. einem Achsenkreuz versehen, dass dann für die Positionierung von Teilen herangezogen wird.
Die Skizzen in einer Extra-ipt als zB. „Platzier-Modell“ in einer AK erstellt und in diese hereingeholt, wird dann im Zusammenbau hereingeholt.
Die jeweiligen Einzelteile werden an diesem Achsenkreuz mit I-Mates versehen und dann mit I-Mate an Linien im Platzier-Modell fixiert.
Ach ja, die Skizzen des Platzier-Modell müssen im Zusammenbau natürlich sichtbar geschaltet werden. Die Benennung von I-Mates im Platzier-Modell lasse ich. Das finde ich aufwändiger als Skizzen ein- und auszublenden.

------------------
In diesem Sinne wünsche ich allen, weiterhin effektives Schaffen

----------------
Manfred Gündchen
www.guendchen.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2024 CAD.de | Impressum | Datenschutz