Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  workflow MultiBody --- Blech

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  workflow MultiBody --- Blech (650 mal gelesen)
tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 09. Nov. 2022 23:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Flächenmodellierer und Blechspezialisten,
iFeature-Spezialisten wären auch willkommen.
Gestellgenerator könnte auch ein Thema sein ...

vorweg: Ich benutze sowohl das Blechmodul als auch die Konstruktion aus einem MultiBody.
Nur leider gibt es dazwischen immer wieder Probleme, weil das MultiBody-Bauteil keine Abwicklungen produziert und dadurch viele Details erst im Blechmodul modelliert werden müssen.
Diese sind oft zeitaufwändig und bringen auch nicht immer optimale Ergebnisse.
Deshalb würde ich am liebsten nur Flächen aus der MultiBody.ipt exportieren. Das führt aber bei mir immer zum Absturz des Inventors.
Selbst die Löcher für verzinkungsgerechte Profilenden würde ich gerne im Flächenmodell erzeugen. Vielleicht könnte da ein iFeature hilfreich sein, welches sich anhand der Radien und Kanten auch an schräggeschnittene und -gekantete Profilstöße anlegt :-)

Sehr umständlich ist auch das Einbringen von Inhaltscenter-Profilen. Ich brauche da nur die Querschnitts-Skizze. Wenn ich aber in der Baugruppe solche Teile verbaue (ersetze), erhalte ich in der Stückliste immer komische Einträege wie 6000 Stück oder 6000 mm in der Anzahl-Spalte :-). Also muss ich wohl den Querschnitt als Schnittkanten Übernehmen in einer temporären, damit ich ein vernünftiges Bauteil bekomme?

Vielleicht habt Ihr auch einen ganz anderen workflow oder einen Link zu hilfreichen tutorials.
Ich kann mir aber auch vorstellen, dass Manche ähnliche Probleme haben im Übergang zwischen MultiBody und Blech.


------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 376
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 10. Nov. 2022 01:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Thomas

Von einem Multibody-Bauteil kannst du doch problemlos über "Verwalten" - "Komponenten erstellen" durch Auswahl aller Flächen und Volumenkörper eine komplette Baugruppe ableiten, in der du problemlos die gewünschten Bauteile/Flächen in Blechbauteile umwandeln und abwickeln kannst.

Hier kannst du dann auch deine gewünschten Profile aus dem Inhaltscenter einfügen.
In ein Multibody-Bauteil einfügen klappt nämlich nicht.

Daher ist deine Beschreibung etwas verwirrend und mir ist nicht klar was du beschreibst.
Wie exportierst du Flächen, so dass Inventor abstürzt?

Über "Verwalten" - "Komponenten erstellen" kannst du ja auch einzelne Flächen in ein ipt ableiten und dort in ein Blech umwandeln.


Wie machst du Stücklisten aus einem Multibody-Bauteil? Da ist doch nur ein Bauteil zu sehen.

Wenn du eher die Skizzen der Profile aus dem Inhaltscenter benötigst, dann reicht es doch, die Extrusion zu löschen und die Skizze beizubehalten.

Welchen Vorteil siehst du im Erstellen von Multibodies, wenn du solche Probleme damit hast?

Viele Grüße
Roger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 11450
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

erstellt am: 10. Nov. 2022 03:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

ja das habe ich - da Multibody ein Mastermodelling ist, mache ich das inzwischen anders. Da wo du das Multibody machst, erstelle ich nur Skizzen und deine Multibodys erzeuge ich je einzeln in den ipts.

Der Hintergrund ist, dass meine Multibodys so umfangreich werden, dass eine Änderung oben in den oberen Skizzen immer ewig dauert. So ist das kein Problem. Daraus ergeben sich, keine prijizierten Körperkanten und keine Körperflächen für Skizzen. Die dazu nötigen Ebenen packe ich immer in 3D Skizzen, somit wird der Brwoserbaum nicht zu lang.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 11023
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 10. Nov. 2022 10:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

ich erstelle die (gefalteten) Bleche im Multibody, weise bei Bedarf verschiedene Blechstile zu und exportiere  dann die Körper in eine Baugruppe (Verwalten/Komponenten erstellen) , wo dann einzeln abgewickelt wird.
Dadurch habe ich eine zentrale Steuerung aller Blechstile und des Zusammenbaus, und in den separaten Dateien die Informationen für die Zeichnung.

Das Gehampel mit Flächen ableiten und dort dann erst die Blech modellieren ist umständlich, fehleranfällig und unpraktisch beim Editieren.
Blech nicht mit den Blechfeatures erstellen ist zwar möglich und manchmal für außergewöhnliche Konstruktionen  erforderlich,
aber höchstens die zweitbeste Methode   .

------------------

------------------
Es reicht nicht, sich Blödsinn nur auszudenken, wenn man ihn nicht auch bis zur letzten Konsequenz durchzieht!

[Diese Nachricht wurde von nightsta1k3r am 10. Nov. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 10. Nov. 2022 13:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Roger,

Inv. stürzt bei mir jedes Mal ab beim Versuch, über "Komponenten erstellen" Flächenkörper zu exportieren - egal, ob auch Volumenkörper mit ausgewählt sind oder nicht. Den Fehlerbericht habe ich mit Kommentaren mehrmals abgeschickt, warte aber noch auf Antwort vom Support.
Die Inhaltscenter-Teile habe ich natürlich erst in der iam eingefügt, dort aber nach Extraktion der Skizze wieder gelöscht, weil da sonst immer so blöde Einträge in der Stückliste generiert werden. Diese Skizze nehme ich dann teilweise in die steuernde ipt-Datei auf, um möglichst alle Verschneidungen schon da einzubringen.

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 10. Nov. 2022 13:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Sascha,

nutzt Du einen anderen Dialog für den Export der Skizzen als "Komponenten erstellen"? Das klappt bei mir leider nicht (siehe oben). Ich hoffe, dass der Support da wirklich ´mal reagiert. Bei meiner letzten Anfrage zu einem anderen Thema wurde zwar ein Fall eröffnet, aber auch schnell wieder geschlossen, ohne dass ich eine wirklich hilfreiche Antwort bekommen hatte ...
Wenn Du nur mit Skizze arbeitest in der steuernden ipt, kannst Du wohl dort keine Schnittkanten produzieren, um Verschneidungen durchzuführen. Bleibt also die Projektion der vorherigen Skizzen auf geeignete neue Skizzierebenen. Werde ich ausprobieren, weil ich von den Volumenkörpern in der steuernden Datei wegkommen will.

Vielleicht liegt das Abstürzen auch an der schlecht mit Excel verknüpften Steuerungsdatei (gestern gepostet). Ich werde das einmal mit einer "frischen" Datei versuchen. Und dann versuchen, die ansonsten fast fertige Steuerungsdatei zu reparieren.

Vielen Dank für Deine Antwort.

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

[Diese Nachricht wurde von tschütte am 10. Nov. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 10. Nov. 2022 13:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo nightsta1k3r,

das habe ich bisher auch immer so gemacht, aber manchmal kommen dabei Abwicklungen zustande, die dann auf Ober- und Unterseite abweichende Konturen aufweisen. Das passiert sowohl beim Aufdicken (von innen und außen) mit der Einstellung "Schnittmenge" als auch, wenn ich nur von einer Seite her aufdicke (dann muss man nachher die Volumenkörper wieder vereinigen, weil sonst das Blechmodul nicht klarkommt.
Das "Ausschneiden lotrecht" funktioniert manchmal, aber nicht immer.
Manchmal entstehen diese Dopplungen auch erst nach Eckenrunden und erst recht, wenn ich stattdessen den normalen Rundungsbefehl einsetze.
Wenn es gar nicht hinzukriegen ist, muss ich sogar auf das Unsichtbarschalten der überflüssigen Linien in der idw zurückgreifen, was ich nicht gut finde. Insbesondere bei Variantenkonstruktionen wäre das auch mit viel Mehraufwand verbunden.
Hast Du diese Probleme nicht?

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 10. Nov. 2022 14:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


BR_vo.ipt

 
Hier habe ich einmal ein Beispiel für ein 2fach aufgedicktes Blech angehängt (BR_vo). Die Enden sind extrem zerklüftet und lassen sich erst gar nicht abrunden.

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 10. Nov. 2022 23:36    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Inzwischen habe ich bemerkt, dass die verwendete Vorlage für die Steuerungs-ipt schon Blechparameter enthielt ...
Ich bau das noch einmal von vorne auf ;-P
Das Exportieren von Flächen sorgt jetzt auch nicht mehr für Abstürze.
Allerdings habe ich nun doch schon wieder Volumenkörper erzeugt.
Hoffe, dass es trotzdem noch funktioniert mit dem Export ...
Die Arbeitsweise mit Flächen statt Blechen ist aber noch sehr ungewohnt.
Beim Erstellen einer Skizzierebene für einen runden Ausschnitt habe ich einige Zeit zugebracht.
Vielleicht hätte eine Schnittebene sogar bessere Ergebnisse gebracht als die Ergebnisse von zylindrischen Ausschnitten.
(Die Abwicklungen waren ohne jedenfalls Dopplungen).
Das werde ich morgen noch ausprobieren.

Schade, dass es kein tool gibt, welches aus drei Ebenen die Raumdiagonale erzeugt.
Oder gibt es eins?

Beste Grüße

Thomas

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 11023
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 11. Nov. 2022 07:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von tschütte:
Die Arbeitsweise mit Flächen statt Blechen ist aber noch sehr ungewohnt

wie gesagt, so arbeitet man auch nicht
Zitat:
Original erstellt von nightsta1k3r:
Das Gehampel mit Flächen ableiten und dort dann erst die Blech modellieren ist umständlich, fehleranfällig und unpraktisch beim Editieren.
Blech nicht mit den Blechfeatures erstellen ist zwar möglich und manchmal für außergewöhnliche Konstruktionen  erforderlich,
aber höchstens die zweitbeste Methode    .

gegen den Strich bürsten ist immer auf eigene Gefahr! 

------------------

------------------
Es reicht nicht, sich Blödsinn nur auszudenken, wenn man ihn nicht auch bis zur letzten Konsequenz durchzieht!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 11. Nov. 2022 14:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Aber ... Es reicht nicht, sich Blödsinn nur auszudenken, wenn man ihn nicht auch bis zur letzten Konsequenz durchzieht!

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 376
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 11. Nov. 2022 15:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich


Schnittkanten1.jpg

 
Hallo Thomas

Hab mir mal dein Beispiel angeschaut.
Leider ist die entwurf.ipt nicht dabei.

So wie es aussieht, möchtest du aus schräg abgeschnittenen /modellierten Volumenkörper Blechbauteile erstellen.

Bei dieser Arbeitsweise musst du wissen was du machst.

Deine selbst modellierten Eckenrundungen zeigen, dass da noch einiges gelernt werden muss.

Wie Nachtschwärmer schon meinte:

Zitat:
Blech nicht mit den Blechfeatures erstellen ist zwar möglich und manchmal für außergewöhnliche Konstruktionen  erforderlich,
aber höchstens die zweitbeste Methode

Viele Grüße
Roger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 13. Nov. 2022 14:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


2022-11-1314_26_22-Greenshot.jpg


2022-11-1314_26_30-Greenshot.jpg


2022-11-1314_26_50-Greenshot.jpg

 
Hallo Roger,

anscheinend hast Du überlesen, dass dies nur ein experiment war, um mit (teilweise automatisierbaren Methoden) eine Flächenbearbeitung auszuprobieren. Ich habe nicht vor, solche Bauteile so fertigen zu lassen. Natürlich können hier die meisten Leute schönere Zinkablauflöcher modellieren - insbesondere bei Verwendung des Blechmoduls.
Das vom mir dafür erzeugte Flächenmodell(!) ist bewusst allgemein gehalten. Es weist keine rechten Winkel auf, weder bei den "Kantungen" noch beim Abschneiden.
Du kannst ja gerne Deine eigenen Erzeugnisse posten, damit Alle wissen, wie das aussehen muss.

MfG

Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 376
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 14. Nov. 2022 16:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich


BR_vo_AbwickelnZuruckfalten.ipt

 
Hallo Thomas

Die Befehle "Abwickeln" und "Zurückfalten" funktionieren auch in einem Multibody-Bauteil.
Eventuell hilft dir das, um deine nicht rechtwinkligen Schnittkanten und selbst definierten Eckrundungen auch in einem Multibodybauteil in den Griff zu bekommen.

Im Gegensatz zur Abwicklung bleiben Änderungen am ebenen Blech nach dem Zurückfalten erhalten.
Da benötigst du keine komplizierten Skizzen, die über die Biegung hinweg Aussparungen erzeugen.

Interessant ist, dass die 3mm tiefe Extrusion3 die ich da eingebracht habe, auf 3,009mm umsprigt, wenn man auf "durch alle" umstellt.
Da die entwurf.ipt fehlt, kann ich leider nicht nachvollziehen, an was das liegt.

Viele Grüße
Roger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 14. Nov. 2022 18:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


22_DeichselAnhanger-ENTWURF2.ipt

 
Hallo Roger,

vielen Dank für Deine Mühe.
Das Phänomen mit dem "durch Alle" --> 3,0097 kann ich mir auch nicht erklären. Da sich in der zugrundeliegenden Datei noch Blechparameter befunden haben, die ich nicht loswerden konnte, habe ich noch einmal von vorne angefangen. Die neuere Datei hänge ich hier an (22_DrehschemelAnhänger-ENTWURF2.ipt).
Inzwischen habe ich auch Modellzustände in die Steuerungsdatei eingefügt. Leider ist der Speicherbedarf danach auf das 100-fache angewachsen. Vielleicht kann mir Jemand sagen, woran das liegt.
Versuche, auch die hochzuladen, nachdem ich das Bauteilende hochgeschoben habe (22_DrehschemelAnhängerENTWURF4.ipt)

Hat nicht viel gebracht. Ist von 139 MB auf 137 MB geschrumpft

Die Blechbearbeitung in der Steuerungsdatei durchzuführen habe ich erst´mal zurückgestellt, weil der Oberbau der 1. Anhängervariante schon gebaut wurde, obwohl mir noch keine vernünftige Achszeichnung geschweige denn eine STEP-Datei vorliegt 
Zuerst muss ich die riesige Datei wieder kleiner bekommen und sehen, ob sich ein durchgängiger workflow vom Multibody bis zu den Einzelteilzeichnungen in 2D finden lässt.
Weder die erzeugten Einzelteile noch die Baugruppe weisen nach dem Export über "Komponenten erstellen) Modellzustände auf. Herr Schmidt von contelos meint, man braucht keinen Export durchzuführen und will am Mittwoch mit mir telefonieren. Da bin ich gespannt.

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 376
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 14. Nov. 2022 22:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich


Blechproblem1.jpg


Blechproblem3.jpg


22_DeichselAnhanger-ENTWURF2bearbeitet.ipt

 
Hallo Thomas

Ich hab mir mal das Bauteil "br-vorne" angeschaut.
Meiner Ansicht nach bist du mit der Flächenmodellierung auf einem guten Weg, ohne das Blechmodul Bleche zu erzeugen.
Dein Problem ist, dass du erst nach der Aufdickung Aussparungen eingebracht hast.
Auf einer ebenen Fläche ist das kein Problem. Hier schneidest du aber in eine Kantenrundung hinein. Dadurch ergibt sich, dass an der ausgeschnittenen Stelle keine rechtwinklige Schnittkante entsteht.
Inventor wickelt das heutzutage trotzdem noch ab, aber dass irgend was nicht stimmt, erkennt man am geänderten Wert bei Extrusion "durch alle". Das ist auch hier der Fall.
Ich könnte mir vorstellen, dass ab einem entsprechend großen Ausschnitt Inventor die Flügel streckt und bei dir dann nichts mehr geht.

Wenn du deine Fläche zuerst aussparst und dann aufdickst, dann ist alles in Ordnung und du kannst das Ganze problemlos in ein Blech umwandeln.

Zum Abwickeln würde ich aber das ganze MultiBodybauteil durch "Komponenten erstellen" in eine Baugruppe ableiten, um dann dort in den entsprechenden Bauteilen die Abwicklungen erstellen zu können.

Viele Grüße
Roger
 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 11450
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

erstellt am: 15. Nov. 2022 07:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

sorry dies so zu tun, würde ich auf lange sicht nicht empfehlen. Dies ist nicht ein einfacher und kein sinnvoller Weg.

Was ich auch in diesem Thread sehe, dass du noch wenig Ahnung von abgeleiteter Komponente besitzt. Wenn man ein leeres Bauteil aufmacht, kann man Volumen oder Skizze darüber rein holen.

Was Dir hier vielleicht hilft ist die ganz alte Methode von vor 15 Jahren.

Modelliere die Konturen als Volumenmodell also da wo jetzt deine Fläche liegt. Dann schneide alles im Volumenmodell raus wo du ausklinkungen hast. Nun öffnest du eine leere ipt und holst mittels AK (abgeleitete Komponente) den Volumenkörper als Flächemmodell rein. Nun gehst du in die Inventoroptionen und stellst bei der Skizze Kontur komplett projizieren ein bei Skizzeerstellung. Nun erstellst klickst du auf deine zukünftigen Blechflächen und erstellst eine neue Skizze und es wird automatisch die Kontur projiziert wieder schliessen und die anderen Blechflächen so vorbereiten. Nun einfach mit der Blechfunktion Fläche die 1. alles Blechelemente erstellen. Wenn du das 2. Mal dies ausführst musst du noch die Biegekante mit auswählen.

Und dies ist sau änderungsstabil und vermutlich sogar noch schneller als du es jetzt mit deine Flächengehampel machst.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 376
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 15. Nov. 2022 13:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Sascha

Ich denke, das Hauptproblem ist die richtige Modellierung eines Bleches ohne Blechmodul.

Da ist dein Vorschlag ein sicherer Weg das auch zu erreichen.

Das klappt sehr gut, wenn die Biegeradien dem Bechstandard entsprechen.
Wenn die aber größer sind, ist man auf der Suche nach den richtigen Maßen.

Ein weiteres Problem am Bech ist jedoch, welche Seite man verwendet, da im Normalfall ein Blech rechtwinklig herausgeschnitten wird, und bei schrägen Durchdringungen oder Anschlüssen man schnell z.B. einen zu engen Durchgang hat.

Das Problem hat man bei deiner Arbeitsweise, aber genauso auch beim Aufdicken von  Flächen.

Bei so schräg zugeschnittenen Blechteilen arbeite ich selber mit Volumenkörpern die ich zuschneide.
Aber anders als du vorgeschlagen hast, verwende ich nicht die Flächen, sondern das ganze Volumenteil. Das wird dann in ein Blech umgewandelt und abgewickelt.(nicht "gehe zur Abwicklung")
Dort von beiden Seiten die Flächen mit Schnittmenge aufdicken, und das Bech zurückfalten.
Das ist dann so ausgeschnitten das es passt.

Viele Grüße
Roger

 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 11450
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

erstellt am: 15. Nov. 2022 13:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

nein es ist definitiv nicht das selbe wie Verdickung. Denn bei der obigen Methode mittels Blechmodul, werden überall gleich die Ausklinkungen mitgemacht.

und vergleiche einfach mal die Rundungstellen nach dem Verdicken und nach dem Blechflächenbefehl mach es mal das siehst du sofort was ich meine.

herzlich Sascha

[Diese Nachricht wurde von freierfall am 15. Nov. 2022 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 376
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2021.3.3
ZBook15, i7
Quadro M2200

erstellt am: 15. Nov. 2022 15:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich


BlechdurchFlache.ipt

 
Hallo Sascha

Natürlich ist das nicht das selbe.
Aber man hat das gleiche Problem mit den Ausklinkungen.

Mit dem Flächenbefehl vom Blechmodul hast du zwar die Möglichkeit, die Fläche gegenüber gleich mit reinzuholen.
Das mag bei 2 Aussparungen noch gehen, aber es wird schnell unübersichtlich, was dann ab- und was ausgewählt werden muss, dass das Blech nicht zu groß wird.

Da finde ich das Abwickeln, Schnittmenge erzeugen und Zurückfalten einfacher und sicherer.

Im Anhang ein vereinfachtes Modell im 2021er Format.

Viele Grüße
Roger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

freierfall
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
selbstst. techn. Zeichner



Sehen Sie sich das Profil von freierfall an!   Senden Sie eine Private Message an freierfall  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für freierfall

Beiträge: 11450
Registriert: 30.04.2004

WIN10 64bit, 32GB RAM
IV bis 2022

erstellt am: 15. Nov. 2022 17:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

ich habe mir dein Beispiel angeschaut und dies entspricht ja das was ich vorgeschlagen habe nur eben noch sehr umständlich mit zu vielen Sachen. Naja.

herzlich Sascha

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 24. Nov. 2022 00:48    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Drehgestell.ipt

 
Hallo Sascha, hallo Roger,
e tut mir leid, dass ich mich so lange nicht hier habe blicken lassen, Die Fertigung ist schon im Gange und mein Hauptproblem ist momentan die Pflege von Änderungen und Übermittlung an Lieferanten, Kunden und deren Lieferanten    Die Tips konnte ich teilweise nachvollziehhen, aber es fehlt mir an dem durchgängigen Weg von der steuernden ipt bis zu den abgeleiteten Bauteilen, die bei gleichen Geometrien auch gleiche Einzelteile ergeben. Wird in diesem Projekt wohl nicht mehr ohne viel händisches Sortieren von Statten gehen. Theoretisch könnte ich wohl 4 (Anzahl der Varianten) verschiedene Modellzustände in 4 Baugruppen exportieren. Die Nacharbeit hält sich aufgrund des einfachen Aufbaus der Varianten glücklicherweise in Grenzen, wird aber wohl ohne Rücksicht auf Redundanzen ablaufen. das heißt, ich werde die Komponenten in den Baugruppen händisch ersetzen müssen, damit ich nicht gleiche Bauteile mit unterschiedlichen Bauteilnummern bearbeite und an die Lieferanten weitergebe. Im Zweifelfall kommen die damit auch so klar. nur, bei komplizierteren Konstruktionen wäre das so nicht anwendbar.
Das größte Hindernis ist momentan die sich potenzierende Dateigrüße der steuernden Datei. Ich versuche noch einmal, die hochzuladen, ist aber trotz Löschen der Modellzustände und diverser Geometrien immer noch über 95 MB groß.
Eine frühere Version dieser Datei ist mit viel mehr Details ist nur 3,3 kB groß. Irgendetwas ist da faul. Kann man die Speicherfresser irgendwie ausfindig machen bzw. eliminieren oder muss ich wieder von vorne anfangen 
Die Sache mit den Modellzuständen scheint einerseits ein gangbarer Weg zu sein, bringt aber leider unerwünschte Effekte mit sich (Dateigröße, fehlende Sortierung in der Excel-Datei, Nicht-Übernahme von Änderungen der Varianten dort). Ist da Fortschritt zu erwarten? Habe leider keine Erfahrung mit i.Assenblies, weil da einfach wenig Variantenkonstruktion gefragt war. Der Übergang von der MultiBody-Konstruktion bleibt weiterhin problematisch. Bei der Nachbearbeitung einer einfachen Blechkonstruktion ergeben sich doch schnell umfangreiche Anpassungsarbeiten bei Maßänderungen. Abgesehen von schwierigen Kantwinkeln in Abhängigkeit von Kundenvorgaben ist auch die Platzierung von Features oft nachbearbeitungswürdig. Ich habe im Beispiel eine 3-D-Skizze zugrundegelegt. Besser gesagt drei 3D-Skizzen...
Hier würde ich mir wünschen, alle Bearbeitungen schon im Flächenmodell erstellen zu können.
Es gibt sehr viele Wege, aber momentan scheinen sich die Experten nicht entscheiden zu können.
Die Verwendung von Rückbiegungen scheint Vorteile zu bieten gegenüber der normalen Abwicklung. Da gibt es allerdings auch (neuerdings?) die Möglichkeit, in der Abwicklung noch Eckrundungen anzubringen. Ist dann allerdings in der Modellansicht nicht so abgebildet.
Das entfiele bei Modellierung der Ecken im Flächenmodus wohl (hoffentlich). Da ist mir aber noch kein gangbarer Weg klar geworden. Liegt vielleicht daran, dass ich allein schon von der Handhabung der entsprechenden Werkzeuge auf ungewohntes Terrain stoße oder auch an der widersprüchlich anmutenden Einstellung der Tipgeber hierzu 
Ein Feature, das anhand von 3 Kanten/Achsen eine Raumdiagonale bestimmt und eine Flächenentfernung vornehmen könnte, wäre sicherlich ein Meilenstein.
Diesen weg kann ich aber leider aus o. g. Gründen in diesem Fall wohl leider nicht mehr beschreiten. Ideen sind aber immer willkommen :-)

Die große Datei ist nicht hochgeladen worden ... 
Habe ein we-transfer-konto... kann  ich die irgendwo zur Überprüfung hinschicken?

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Charly Setter
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Charly Setter an!   Senden Sie eine Private Message an Charly Setter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Charly Setter

Beiträge: 11973
Registriert: 28.05.2002

Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.<P>Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

erstellt am: 24. Nov. 2022 14:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich


Drehgestell.zip

 
Hier mal mit den vom Blechmodul vorgesehenen Methoden. Parameter der Eckverbindungen können natürlich noch angepasst werden.

Ginge natürlich auch ohne diene 3D-Skizzen, habe ich der Einfachheit halber mal dringelassen.

Die Ausschnitte würde ich immer im Bauteil modellieren, die Skizzen evtl. schon im Master, wenn Sie konstruktiv relevant sind.

Wo ist das Problem?

------------------
Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

tschütte
Mitglied
Ingenieur, Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von tschütte an!   Senden Sie eine Private Message an tschütte  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für tschütte

Beiträge: 180
Registriert: 21.01.2010

Inventor professional 2023
Win 10 pro 64
shining3D einscan 2X pro plus
QuickSurface 2023
PLZ: 262..
3D-Fokus.de

erstellt am: 24. Nov. 2022 15:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Charly,
vielen dank für Dein Interesse.
Mehrere Punkte sind zu berücksichtigen:
- Mehrkörper-Bauteile lassen sich nicht abwickeln
- Verzinkungslöcher müssen eingebracht werden,
- gleiche Bauteile der Varianten sollen nur eine Bauteilnummer haben (wegen der Nachmodellierung und wegen Lagerhaltung usw.)
Unterschiedliche Bauteile will ich auch nicht so aufwändig in allen Variationen nachbearbeiten. Deshalb versuche ich, die Aussparungen schon in der steuernden ipt zu modellieren. Ob die Bauteile dann als Flächen oder Volumenkörper exportiert werden ist nicht entscheidend.

Das Hauptproblem scheint mir momentan zu sein, dass die steuernde ipt immer größer wird - auch wenn ich fast alle Features herauslösche. Auch das Hochschieben des Bauteilendes hilft da kaum. Dieser Effekt ist aufgetreten als ich die Varianten als Modellzustände dargestellt habe. Außerdem habe ich meine Parameter nur in den erzeugten Bauteilen, nicht aber in der/den iam(s).

------------------
Herzliche Grüße
Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Charly Setter
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Charly Setter an!   Senden Sie eine Private Message an Charly Setter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Charly Setter

Beiträge: 11973
Registriert: 28.05.2002

Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.<P>Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

erstellt am: 27. Nov. 2022 13:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für tschütte 10 Unities + Antwort hilfreich

Natürlich lassen sich Mehrkörperbauteile nicht abwickeln. Aber sehr wohl die davon abgeleiteten als Blech konstruierten Bauteile.

Das ist auch der Sinn des steuernden Bauteils.
BTW: Auch Drainagelöcher zum Verzinken haben hier eigentlich nichts zu suchen, wenn's aber unbedingt sein muß, bitte.....

Wenn Du das steuernde Bauteil klein halten willst, dann mache es so einfach wie möglich. D.h. nicht für die Gesamtfunktion notwendige Details werden in die abgeleiteten Komponenten ausgelagert und nicht im Masterbauteil modelliert, höchstens einige Parameter definiert, wenn diese für mehrere Bauteile verwendet werden.

Wird die Master-Datei zu komplex, kannst Du auch mehrere Master kaskadiert einsetzen.

Blechteile aus Flächenmodellen zusammenbasteln ist die Pechvogellösung. Dafür gibts das Blechmodul jetzt auch in der Multibodyumgebung.

------------------
Der vernünftige Mensch paßt sich der Welt an;
der unvernünftige besteht auf dem Versuch, die Welt sich anzupassen.

Deshalb hängt aller Fortschritt vom unvernünftigen Menschen ab.
(George Bernard Shaw)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2022 CAD.de | Impressum | Datenschutz