Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Gehäuse in 3 Teile aufteilen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Gehäuse in 3 Teile aufteilen (352 mal gelesen)
Saikung
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Saikung an!   Senden Sie eine Private Message an Saikung  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Saikung

Beiträge: 9
Registriert: 23.03.2020

Inventor Professional 2019

erstellt am: 24. Mrz. 2020 16:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


GehauseindreiTeileaufteilen.ipt


Gehausekantung.JPG

 
Moin moin,

hab ein neues Problem    Vielleicht kann mir jemand sagen, ob zumindest meine Herangehensweise richtig ist.

Mein Ziel ist dieses Gehäuse aus drei Einzelteilen wie folgt zusammenzuschweißen. Beim Ursprungsmodell waren alle Kanten mit Radien verbunden, die hab ich soweit ich konnte gelöscht, weil ich ohnehin den Radius ändern muss. Die Rückseite, die beiden großen Seiten und die angrenzenden Stücke der Vorderseite sollen zusammenhängen, so dass sich nach dem Kanten quasi ein "C" ergibt. Die kurzen Seiten sollen an dieses C angeschweißt werden und auf der Vorderseite mit verschweißt werden, was mit den skizzierten Linien angedeutet ist. Fertigungstechnisch halte ich das für die beste Lösung. Der nach außen gekantete Bereich wird natürlich nicht solche Radien haben, sondern ziemlich eckig stoßen. 3 Seiten sind 90°, eine ist überkantet.

Ich komme schon an der Stelle nicht weiter, als dass ich die Radien aus dem Modell nicht alle wegbekomme. Gerade im Bereich wo von innen nach außen gekantet wird, weiß ich nicht wie man die entfernt. Wenn ich das schon mal hätte, würde ich die Vorderseite wahrscheinlich auftrennen wollen und dann wo Kantungen sind, den gewünschten Radius anbringen, so dass ich nachher 3 Einzelteile habe.

Soweit, so schwer 

Kann jemand helfen?

Danke und Gruß 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Saikung
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Saikung an!   Senden Sie eine Private Message an Saikung  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Saikung

Beiträge: 9
Registriert: 23.03.2020

Inventor Professional 2019

erstellt am: 24. Mrz. 2020 16:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

PS: Als Vorderseite bezeichne ich die Seite, die offen ist (mit den nach außen gekanteten Laschen)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10457
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 24. Mrz. 2020 18:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Saikung 10 Unities + Antwort hilfreich


20_Gehaeuse_MBP.ipt

 
An einem Blechteil mit Extrusionen etc. rumschnitzen finde ich nicht gut.

Anbei mit Blechfeatures aufgebaut als Mehrkörperblechbauteil.
Über Verwalten/Komponenten erstellen kannst du das in eine Baugruppe mit 3 Blechen ableiten und dort dann jeweils abwickeln.
Die Verbindung der abgeleitete Komponente zu deinem Upload habe ich abgehängt, ist ja eh ein Importsolid wo sich nichts mehr ändern kann.

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Saikung
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Saikung an!   Senden Sie eine Private Message an Saikung  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Saikung

Beiträge: 9
Registriert: 23.03.2020

Inventor Professional 2019

erstellt am: 24. Mrz. 2020 18:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Hilfe!! 

Ja, Extrusion hat seine Grenzen.. ich hab das leider so gelernt und wende das sehr oft an. Warum genau rätst du davon ab und welchen alternativen Weg kannst du empfehlen?

Die Kantungen hatte ich mir zuerst etwas anders überlegt, aber so wie du es konstruiert hast, klappt das auch perfekt.
Wenn ich die grundlegende Frage mal stellen darf: Wie macht man aus dem Teil mehrere Volumenkörper? Bei bisherigen Teilen hatte ich dafür nie die Notwendigkeit, aber dabei soll's ja nicht bleiben 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10457
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 25. Mrz. 2020 06:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Saikung 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn im Blech, dann Blechfeatures verwenden, vor allem als Anfänger, ganz einfach.

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12336
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 25. Mrz. 2020 14:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Saikung 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von nightsta1k3r:
An einem Blechteil mit Extrusionen etc. rumschnitzen finde ich nicht gut.
Anbei mit Blechfeatures aufgebaut als Mehrkörperblechbauteil.

Ja ja. Nur dass es in der Gedankenwelt der Blechfeatures nicht vorkommt, dass man fertige stp bekommt, die umgearbeitet werden müssen.

Die von Dir vorgeschlagene Aufteilung gefällt mir persönlich weniger. Sehr viel Schweißnaht, und das zu einem beträchtlichen Teil an völlig unzugänglichen Stellen. Hältst Du Mini-Mig-Mag-Meerschweinchen    , die in diese Kiste hinein passen, um die Ecknaht am Türfalz von der zugänglichen Seite her zu schweißen? OK, man könnte das vor dem Aufsetzen der Rückwand erledigen, aber auch dann ist es immer noch sehr unschön, dass die blinde Seite der Ecknaht im Sichtbereich liegt und dass es unnötig viel Schweißarbeit ist, wodurch sich zudem ein erheblicher Verzug ergeben würde. Und dieses große Loch  vorne - so viel Blechverschnitt für so wenig Rand. Und wenn Du die im stp vorhandenen Rundungen an den Kanten nicht irgendwie entfernst, sind all Deine Blechflächen an den Schweißstellen zu knapp bemessen - wenn man solche Löcher zustricken soll, kommt (wenn man das überhaupt schafft) so viel Hitze ins Bauteil, dass es nachher so krumm wird wie ein Kartoffelchip.

Schaut besser mal solche Gehäuse in echt an (z. B. bei Rittal). Gerade die Türfalze werden praktisch immer komplett aus einem Stück gebogen, nicht zuletzt, weil sie  besonders hoch beansprucht sind. Und minimale Schweißnahtlänge! Soo geht Blech!

Autodesk ist da IMHO nicht so der Experte. Dass ein Modell abwickelbar ist, was durch die Benutzung der Blechfeatures zugegebenermaßen so gut wie immer der Fall ist, heißt nicht, dass es auch herstellbar, geschweige denn gut herstellbar ist.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10457
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 25. Mrz. 2020 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Saikung 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Roland Schröder:
Die von Dir vorgeschlagene Aufteilung gefällt mir persönlich weniger.


Ist nicht von mir vorgeschlagen, sondern wollte er so haben, und eben aus dem Import heraus.
Von Null weg würde es anders ausschauen, aber das war nicht das Anliegen ...

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12336
Registriert: 02.04.2004

IV 2017 + 2018 + 2019
W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 25. Mrz. 2020 15:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Saikung 10 Unities + Antwort hilfreich

  Die von Dir vorgeschlagene Aufteilung...

Besser so? 

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Saikung
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Saikung an!   Senden Sie eine Private Message an Saikung  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Saikung

Beiträge: 9
Registriert: 23.03.2020

Inventor Professional 2019

erstellt am: 30. Mrz. 2020 17:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Erstmal danke für das ausführliche Feedback 

Am Ende hab ich es dreiteilig durchgezogen, wie geplant. Da der Türfalz wasserdicht sein muss, wollte ich den Rahmen kanten. Dadurch habe ich m.E. weniger Verzug durch WIG-Schweißen und mehr Stabilität im Blech.
Auf der Türseite, wo die Ecken zusammenstoßen, habe ich im Inventor noch Material extrudiert, um weniger schweißen zu müssen. Das war elende Bastelei im Inventor... Profis kriegen das schneller oder anders gebacken. Beim Schweißen hatte ich dann immerhin weniger Material aufzufüllen.. Die diagonalen Schweißnähte in der Fläche sind rausgeschliffen, man sieht nichts davon. Das Ding ist nicht so schlecht geworden.

Fertigungstechnisch würde ich das wieder so machen.. das Aufwändigste ist die Bastelei im Inventor, aber man muss es halt ein paar Mal gemacht haben

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz