Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Favoriten in Material und Darstellung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Favoriten in Material und Darstellung (579 mal gelesen)
Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25556
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 26. Jan. 2019 14:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

Schneeschaufeln ist grad sinnlos (fällt momentan schneller Neuer als man Alten wegschaufeln kann), also versuch' ich die Material- und Darstellungsbibliotheken im IV2018 zu verstehen.
Bisher hab ich mich davor gedrückt, und einfach meine kleine Handvoll Lieblinge in die Favoriten gestellt, und damit (mehr schlecht als recht) gearbeitet.

Nun sind, sicherlich durch Anfänger-Ungeschicktheit meinerseits, in den Materialien der Favoriten Darstellungen drin die nicht genau dem entsprechen wie sie sein sollen, und auch gleiche Darstellungen mit mehreren Indicis (1), (2) usw., und dies verhindert da das Aufräumen.

Wie kann man die Favoriten aufräumen? Gibt's da irgendwo eine Datenbank dazu die man editieren kann (und wo ist die zu finden), und wie mach ich das dass ich dieselben Favoriten-Materialien wie ich sie schon angelegt hab mit den richtigen Darstellungen bekomme?


Später:
Die Datenbank hab ich mittlerweile gefunden, man muss nach Favorites suchen, und nicht nach Favoriten.
Aber extern bearbeiten kann ich die nicht, und innerhalb von IV steck ich immer fest, jeder verzweifelte Versuch erzeugt nur immer weitere Darstellungen mit Indices.

Nochmals später:
Nach langem herumdoktern bin ich nun draufgekommen, dass durch das Duplizieren eines bestehenden Materials zwangsläufig ein Duplikat der zugehörigen Darstellung entsteht. Dem duplizierten Material die ursprüngliche Darstellung mitzugeben, oder auch nachträglich zuzuweisen, hab ich nicht geschafft.
Um verschiedene (aber sehr ähnliche) Materialien mit derselben Darstellung zu erhalten muss man offensichtlich jedes dieser Materialien neu anlegen.
------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12743
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, IVp2020, Nastran (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 26. Jan. 2019 17:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leo Laimer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leo,

da bist du ja schon alleine recht weit gekommen. Du must nur noch wissen, dass es in einer "adsklib"-Datenbank von IV drei Arten von Datensätzen gibt: 1.) Material-Identität 2.) Darstellungs-Medium 3.) Physisches Medium.

Es gibt aber nur zwei Editoren: a) Darstellungseditor für 2.) und b) Materialeditor für 1.) 2.) und 3.).

Ein Material besteht aus einem Datensatz 1.), welcher jeweils einen Datensatz 2.) und 3.) referenziert.

Kopiert man ein Material, werden zunächst 1.) 2.) und 3.) kopiert. Man kann aber in jedem 1.) die Referenzen zu 2.) und 3.) ersetzen. Das geht mit den Objektbrowsern, die man mit der kleinen Schaltfläche, auf der zwei gegenläufige Pfeile zu sehen sind, oben im Dialogfeldregister erreichen kann.

Es gibt auch einen Verwendungsnachweis, mit dem man prüfen kann, ob ein Datensatz 2.) oder 3.) noch von einem Datensatz 1.) verwendet wird. Wird er nicht mehr verwendet, kann er gelöscht werden.

Das Löschen von 2.) kann mit dem Darstellungsbrowser oder Objektbrowser erfolgen. Das Löschen von 3.) nur mit dem Objektbrowser. Den Objektbrowser für 2.) und 3.) kann auch im Materialeditor mit der zweiten kleinen Schaltfläche "Medienbrowser" links unten im Materialeditor aufgerufen werden.

Editieren geht selbstverständlich immer nur in einem Dokument, nicht in der Datenbank. Das Material muss also erst von der Datenbank in ein Bauteil kopiert werden und nach dem Editieren wieder zurück in die Datenbank.

Bilder hierzu findest du im meinem Beitrag hier:

https://ww3.cad.de/foren/ubb/Forum50/HTML/033754.shtml#000004

Grüße in die verschneiten Berge!


------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25556
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 26. Jan. 2019 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hilfe, ich bin doch kein Datenbankspezialist!
Will ja nur den Ur-Murks den mir Adesk 2015 bei meinen Normteilen angerichtet hat endlich bereinigen. Das heißt, anstelle Schneeschaufeln (eine an sich sinnlose Tätigkeit) tu ich nun schon tagelang alte Normteile reparieren (eine noch sinnlosere Tätigkeit).

Die zwei Editoren kenn ich also, den Material- und den Darstellungs-Editor. Das mit den Objektbrowsern hör ich jetzt zum ersten Mal, und ja, gibt's tatsächlich, ist auch in der Onlinehilfe erwähnt.

Kann ich damit gezielt eine in den Favoriten vorhandene Darstellung auswählen? Das scheint zu funktionieren.
Dem im Bauteil vorhandenen Material eine gleichnamige, jedoch anders definierte Darstellung unterzujublen klappt mir aber nicht, leider.
Wahrscheinlich müsste ich zuerst die Bauteile auf ein völlig anderes Material zu stellen, dann alles Unnötige aus den Teilen bereinigen, und dann das gewünschte Material mit der korrekten Darstellung neu zuweisen.

Also bleibt mir anscheinen doch nichts anderes übrig als mich durch die Darstellungen aller Hundertschaften durchzuklicken und den Mist von Adesk rauszuwerfen.

Zu der ganzen unbefriedigenden Situation kommen noch jede Menge kleiner und mittlerer Fehler bei dem ganzen Darstellungs-Gelumpe dazu, also dass manche Dialogfenster auf Enter reagieren, manche mit <Esc> zu beenden sind, manche nur per Mausklick, die Vorschau mal klappt und mal nicht, manchmal die Farbe erst nach der nächsten Grafikoperation übernommen wird, usw.
Da weiß man nie wem man die Schuld geben müsste, Adesk weils ein Programmfehler ist, Microsoft weils ein Windows-Problem ist, dem Grafikkartenhersteller, 3dConnexion, oder mir selber weil ich so unwissend und ungeduldig bin.

Danke jedenfalls Michael, und wennst ein paar Schaufeln herrlichen weißen Schnee haben möchtest, kein Problem!
------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fetzerman
Ehrenmitglied
Tischlermeister / Planer / CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von fetzerman an!   Senden Sie eine Private Message an fetzerman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fetzerman

Beiträge: 1771
Registriert: 17.02.2002

Office PC:i7 @2,6;
16GB RAM; Win10 64Bit;
GTX 960 M
Office 2016; SketchUp2018Pro;
V-Ray for Sketchup
IV2019(APDSP) IV2020(PDSU);
Revit 2019+2020
.
SCHENKER COMPACT 15:
Intel Core i7-7700HQ; 16GB RAM;
WIN10 64-Bit; Office 2016;
GF GTX 1070 8GB
2x 500GB SSD
SketchUp2018Pro; V-Ray for Sketchup
IV2019(APDSP) IV2020(PDSU);Acrobat 9 Pro;
Revit 2019 + 2020

erstellt am: 26. Jan. 2019 19:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leo Laimer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leo ! 
Bleib mal mit Deiner Schuldzuweisung bei ADesk 
Die haben nämlich das Thema Materialbibliotheken immer noch nicht richtig im Griff bzw. nicht bis zum Ende durchdacht.

Der Gedanke eine programm-übergreifende Bibliothek zu erstellen ist eigentlich ein guter Ansatz. Beispiel hier bei uns Inventor und Revit. Mit den Materialien an sich funktioniert das mittlerweile auch recht gut. Die kommen nach ca. 5 Jahren Jammern bei Autodesk bei beiden Programmen identisch an. Nur die Bibliotheken an sich sind das Problem.

Unser Gedanke: Wir legen eine Unternehmens-Material-Bib an und speichern diese auf dem Server. Weiter legen wir bei Bedarf Projekt-Material-Bibliotheken an und speichern diese ebenso auf dem Server.
Das funktioniert auch solange nicht mehrere User diese Bibliotheken mit ihrem Inventor Projekt oder ihrem Revit Projekt verknüpfen. Denn sobald mehr als ein User auf die Bibliothek zugreift ist diese für alle "kaputt". Es wird z.B. in Revit ein gelbes Dreieck hinter dem Bibliotheknamen platziert und die Meldung "Die Bibliothek enthält keine Materialien" erscheint. 

Ich würde mir hier eher eine "Pool-Funktion" wünschen. Jeder Projektbeteiligte kann ein Material (nach Vorgabe) erstellen und in den Pool werfen, aus dem sich dann die anderen Beteiligten bedienen können. Das funktioniert leider so nicht !

Offizielle Empfehlung von Autodesk : kopieren Sie die entsprechenden Bibliotheken lokal.  Das heist bei jeder Änderung eines Materials eine Mitteilung an alle mit den neuen Bibliotheken versenden.
Das ist nicht das Gelbe vom Ei!

@Michael: Oder hast Du dazu eine Idee ?

Gruß, Bernhard

------------------
MÜSSTE SOLLTE KÖNNTE WÜRDE HÄTTE MACHEN !

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25556
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 26. Jan. 2019 19:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Bernhard,

Als sehr langjähriger Benutzer von Autodesk-Software bin ich ja ein allseitig gebranntes Kind und wir haben jahrelang bei IV das ganze Materialien- und Farbenspiel nur insofern mitgemacht, als dass wir das kleine Handvoll Materialien und Farben die wir wirklich brauchen direkt in die Templates gelegt haben, und damit sind wir ja fast ein Jahrzehnt lang bestens gefahren.
Nur beim Umstieg von 2014 auf 2016 mussten wir feststellen, dass Adesk unsere über Jahrzehnte (schon zu Zeiten Genius/MDT) vertraute Farbe für Normteile mutwillig und sinnlos zerstört hat. Dürfte mit der Einführung der neuen Mat-/Darst-Browser 2015(?) passiert sein.
Mit einem Schlag Tausende Normteile die in viele hunderte Projekte verbaut sind an die Kante zum Orkus getrieben: 1x altes Projekt im neuen Release aufmachen, und eine willkürlich gewählte Anzahl von Normteilen wird krank.

Das ist eine wirkliche Sauerei, Abhilfe von Seiten Adesk gabs nicht, nur lapidares Schulterzucken.
Nun richte ich das Alles halt manuell wieder her, eine tagelange Klickserei.
Und dabei kommt man noch zusätzlich laufend auf irgendwelche weiteren Bugs und Ungereimtheiten drauf.

Also, auch mit dem lokal kopieren, was ich gerne mache um so überdimensionierte Tools zu vermeiden, fährt man längerfristig manchmal in den Graben.

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fetzerman
Ehrenmitglied
Tischlermeister / Planer / CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von fetzerman an!   Senden Sie eine Private Message an fetzerman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fetzerman

Beiträge: 1771
Registriert: 17.02.2002

Office PC:i7 @2,6;
16GB RAM; Win10 64Bit;
GTX 960 M
Office 2016; SketchUp2018Pro;
V-Ray for Sketchup
IV2019(APDSP) IV2020(PDSU);
Revit 2019+2020
.
SCHENKER COMPACT 15:
Intel Core i7-7700HQ; 16GB RAM;
WIN10 64-Bit; Office 2016;
GF GTX 1070 8GB
2x 500GB SSD
SketchUp2018Pro; V-Ray for Sketchup
IV2019(APDSP) IV2020(PDSU);Acrobat 9 Pro;
Revit 2019 + 2020

erstellt am: 26. Jan. 2019 20:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leo Laimer 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Leo,
wir hatten das Desaster beim Umstieg von Revit 2011 auf 2012. Damals waren dann alle Material-Bilder um 45° gedreht. Lapidare Antwort von Adesk: Das ist halt so.
Ein paar Jahre später haben die nochmals so einen Klops gebracht: Beim einsetzen von Leuchten in Revit, die richtige Leuchtdaten  (IES-Daten) haben waren diese von einem aufs andere Release um 90° gedreht. Auch hier hat es etwa ein Jahr gedauert bis dieser Fehler behoben wurde.

Du bist also nicht alleine 

Gruß, Bernhard

------------------
MÜSSTE SOLLTE KÖNNTE WÜRDE HÄTTE MACHEN !

[Diese Nachricht wurde von fetzerman am 26. Jan. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Leo Laimer
Moderator
CAD-Dienstleister




Sehen Sie sich das Profil von Leo Laimer an!   Senden Sie eine Private Message an Leo Laimer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Leo Laimer

Beiträge: 25556
Registriert: 24.11.2002

IV bis 2019

erstellt am: 26. Jan. 2019 20:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Wow.
Ich geh jetzt rüber zu meiner Frau und mach eine Flasche auf, vielleicht hilft das <G>

------------------
mfg - Leo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RolandD
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von RolandD an!   Senden Sie eine Private Message an RolandD  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RolandD

Beiträge: 419
Registriert: 07.01.2005

i7-6700k
32GB DDR4-RAM
Nvidia GTX 1060
SSD 950Pro m.2
Win10-64 (1809)
PDSU-2017.4.4
Dell U3417W

erstellt am: 27. Jan. 2019 13:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Leo Laimer 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von fetzerman:
Offizielle Empfehlung von Autodesk : kopieren Sie die entsprechenden Bibliotheken lokal.   Das heist bei jeder Änderung eines Materials eine Mitteilung an alle mit den neuen Bibliotheken versenden.
Das ist nicht das Gelbe vom Ei!

@Michael: Oder hast Du dazu eine Idee ?

Gruß, Bernhard


Hallo Bernhard,

wir haben den gesamten Ordner Design Data auf dem Server.
Bei jedem PC-Start wird der über RoboCopy zu den Kollegen abgeglichen.
Es dürfen nur ausgewählte Kollegen die Bibliothek ändern.
Danach kopieren sie ihre geänderten Dateien auf den Server.
Somit hat nach Abgleich oder am nächsten Morgen jeder den gleichen Stand lokal.

Das erfüllt beide Bedingungen: zentrale Vorgabe und Ablage, lokale Arbeits-Dateien

------------------
Gruß Roland

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz