Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  FME-Belastungsanalyse funktioniert nicht - Warum?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   FME-Belastungsanalyse funktioniert nicht - Warum? (440 mal gelesen)
Butterbrot
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Butterbrot an!   Senden Sie eine Private Message an Butterbrot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Butterbrot

Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2018

erstellt am: 29. Nov. 2018 18:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


5ergebnis.png

 
Guten Tag,

Ich nutze Autodesk Inventor Professional 2015 und möchte mein Gestell nun einer FME- Belastungsanalyse unterziehen.
Ich brauche lediglich einen Screenshot mit der seitlichen Werteleiste für meine Projektarbeit für die Vollständigkeit, damit der Leser sieht das dieses Gestell nicht zusammenbricht.

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/Gestell-Gesamtansicht.jpg

Am Gewindepunkt kommt eine Ringschraube rein und dort hängt höchstens ein Gewicht von 25Kg aufgerundet 250N nach unten.

Zur Berechnung ist das Rohrgestell(30x30) aus Baustahl S235JR, genau wie die Grundplatte. Das Rohrgestell wird auf die Grundplatte geschraubt.

Ich habe bei Inventor schon alles mögliche versucht einzustellen und mir auch Youtube- Tutorials angesehen. Jedoch bekomme ich es einfach nicht hin, dass mir das FME vernünftig angezeigt wird.

Ich muss dazu sagen, dass ich die Belastungsanalyse noch nie genutzt habe.
Anbei habe ich euch ein paar Bilder meiner Einstellungen beigefügt, evtl. seht ihr ja sofort einen Fehler meinerseits.

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/1material.png

Als festgelegte Abhängigkeiten habe ich alles markiert,
da ich mir dachte das bei solch einem Gestell alles voneinander Abhängig ist zum Berechnen.Ich weiss es leider nicht besser.

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/2abhangigkeiten.png

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/3lastkraft.png

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/3.1kraftpunkt.png

Bei Kontakte und Netz ist nichts eingetragen oder verändert worden.
Nach dem anklicken von „Simulieren“ kommt dieses Meldungsfenster, nach dem „Ausführen“ rechnet es kurz und dann kommt leider dieses nichts aussagende Ergebnis.

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/4simulierendrucken-meldung.png

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/5ergebnis.png

Ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Meine Projektarbeit ist fertig und mir fehlt nurnoch diese Berechnung.   


[Diese Nachricht wurde von Butterbrot am 29. Nov. 2018 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Butterbrot am 29. Nov. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

thomas109
Moderator
Dompteur




Sehen Sie sich das Profil von thomas109 an!   Senden Sie eine Private Message an thomas109  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für thomas109

Beiträge: 9228
Registriert: 19.03.2002

Dell620s i5 Geforce GT 620 6GB;Lenovo X240; Citrix Desktop; Lenovo S20; Vostro 1310 4GB; Dell Inspiron Radeon Win10;
IV 4 - 2009 RIP,
aktiv
2010 - 2019
produktiv AIS2017.4.4 +PartSolutions
+CADDesktop
AICE
.

erstellt am: 29. Nov. 2018 18:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Festgelegt solltest du eher auf die Standfläche anwenden, dann verträgt es sich besser mit der Kraft auf das obere Blech.
Übrigens heißt  es FEM oder englisch FEA.

Ich verspüre ein leichtes Ziehen im Knie   .


------------------
lg   
Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12665
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, Nastran InCAD (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 29. Nov. 2018 18:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich


181129-Lagerung.jpg

 
Nun ja, es passiert genau das, was auch in der Meldung steht: Alle Lasten wirken auf Elemente, auf die festgelegte Abhängigkeiten angewendet wurden.

Wenn die obere Fläche, auf welche die Kraft wirken soll, gleichzeitig als festgelagert definiert wird, kann dort keine Netzknotenverschiebung stattfinden. Keine Netzknotenverschiebung heißt, dass sich nichts verformen kann und damit auch keine Spannung entsteht. Mir scheint es auf dem Screenshot sogar so zu sein, dass alle Flächen und fest gelagert wurden.

Also Festlager nur unten und oben nur Kraft ... und dann schauen wir mal.

Die Abkürzung für Finite-Elemente-Methode ist übrigens FEM und nicht FME. Sonst gibt's Punkteabzug bei der Projektarbeit.  

Ansonsten hoffe ich, dass der Projektarbeiter ein wenig weiß, was er da gerade macht.  


EDIT: ... und Thomas war wieder drei Minuten schneller, aber mit weniger Text und ohne Bild. 

------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Butterbrot
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Butterbrot an!   Senden Sie eine Private Message an Butterbrot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Butterbrot

Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2018

erstellt am: 29. Nov. 2018 18:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


8.png

 
ich glaube es ja nicht, es funktioniert. Vielen Dank.
Dann habe ich sonst wohl immer eine Abhängigkeit nicht richtig markiert gehabt oder zuviele.

ist es möglich die MPa auch als N gezeigt zu bekommen? Als Belastungswert setzte ich ja 250N ein.

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/7verbogen.png

Nun habe ich auch die richtige Abhängigkeit drin, als sei das Gestell verschraubt  

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/8.png

[Diese Nachricht wurde von Butterbrot am 29. Nov. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

thomas109
Moderator
Dompteur




Sehen Sie sich das Profil von thomas109 an!   Senden Sie eine Private Message an thomas109  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für thomas109

Beiträge: 9228
Registriert: 19.03.2002

Dell620s i5 Geforce GT 620 6GB;Lenovo X240; Citrix Desktop; Lenovo S20; Vostro 1310 4GB; Dell Inspiron Radeon Win10;
IV 4 - 2009 RIP,
aktiv
2010 - 2019
produktiv AIS2017.4.4 +PartSolutions
+CADDesktop
AICE
.

erstellt am: 29. Nov. 2018 19:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Dann mach mal viele bunte Bilder mit "Bericht vollständig", am Ende wird mit der Lehre gemessen.  .


------------------
lg   
Tom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 117
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2018,2019

erstellt am: 29. Nov. 2018 19:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Butterbrot

MPa auch als N gezeigt zu bekommen? ????
Mach dich bitte mal schlau, worin der Unterschied zwischen Kraft und Spannung besteht. Dann stellst Du nicht mehr solche Fragen.
Oder willst Du Dich bei der Vorstellung der Projektarbeit lächerlich manchen?

So wie ich deine leztzte Änderung sehe, befürchte ich, das Du wieder das Gestell fixiert hast.
Eine festgestellte Abhängigkeit bezieht sich nicht auf Kontakte zwischen den Bauteilen, sondern auf eine imaginäre Fixierung von Außerhalb.

Du hast ja schon ein Bauteil vorliegen, bei dem alles miteinander verbunden ist.

Wenn da bei der Analyse was auseinandergeht, so sind Flächen weiter als 0,1mm voneinander entfernt.
Schau mal, dass Deine Baugruppe/Bauteil sauber zusammengesetzt ist.
und fixiere wirklich nur die untere Platte.

Und dann schau mal die absoluten Werte an.
Hast Du da auch wirklich Rohre verbaut, oder Vollmaterial?
Dann schalt mal um auf Verschiebung.
Da siehst du um wieviel 1/100mm sich das Ganze verbiegt.

Die Anzeige kannst Du rechts oben von "angepaßt" auf "tatsächlich" umstellen.
Nur um Mal ein Gefühl für das Ganze zu bekommen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12665
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, Nastran InCAD (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 29. Nov. 2018 20:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Butterbrot:
ich glaube es ja nicht, es funktioniert. ...

Nun ja, das einzige was da funktioniert hat, ist, dass das Bild jetzt oben etwas bunter ist.

Unter uns: So mal eben wird das nichts.

Und bitte keine so riesigen Bilder in den Text einbinden. Da findet man auf Tablets und Smartphones die Texte nicht mehr. Entweder nur als Link, so wie ich es jetzt korrigiert habe, oder besser noch einfach als Anhang. Das geht mit bis zu drei Bildern pro Beitrag, wenn man sie gleichzeitig anfügt.

------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12665
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, Nastran InCAD (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 29. Nov. 2018 20:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von rode.damode:
... Wenn da bei der Analyse was auseinandergeht, so sind Flächen weiter als 0,1mm voneinander entfernt. ...

Im Einzelteil hilft die voreingestellte Toleranzschwelle von 0,1mm nichts, da schon seit etlichen Releases nur in Baugruppen automatische Kontakte vergeben werden. Und das ist auch gut so. Im Bauteil müssen die Volumina vereinigt sein oder es man muss manuelle Kontakte vergeben.

Hätte Butterbrot statt einem Mehrkörperbauteil ein Bauteil in dem alles zu einem Körper vereinigt wäre, sähe alles schon viel besser aus. Das würde für so eine einfache Schätzung auch völlig reichen.


------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rode.damode
Mitglied
Maschinenbauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von rode.damode an!   Senden Sie eine Private Message an rode.damode  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rode.damode

Beiträge: 117
Registriert: 15.07.2011

Inventor 2018,2019

erstellt am: 29. Nov. 2018 20:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Michael

Vielen Dank für den Hinweis.
Bin sonst nur in Baugruppen unterwegs und schloss von da auf das Bauteil.

Hätte er eine Baugruppe, könnte Butterbrot auch mit unterschiedlichen Materialien arbeiten.
Laut seiner Zeichung ist die Grundplatte ja aus Alu.
Macht hier natürlich durch die Fixierung keinen Unterschied.
Für eine Projektarbeit sollte das aber nicht so einfach unter den Tisch fallen.

Viele Grüße
Roger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12665
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, Nastran InCAD (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 29. Nov. 2018 20:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von rode.damode:
... Laut seiner Zeichung ist die Grundplatte ja aus Alu. ...

Stimmt, war mir gar nicht aufgefallen. Aber wenn der Rest aus Stahl ist, macht es hier tatsächlich keinen nennenswerten Unterschied, ist also eine zulässige Modellvereinfachung.

------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12007
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 30. Nov. 2018 01:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Butterbrot:
..., damit der Leser sieht, dass dieses Gestell nicht zusammenbricht.
So ein Bild zeigt nur, dass Du eine FEA hast laufen lassen, aber wenn sie dermaßen ungeübt angewendet und auch in keiner Weise gegengeprüft wird, ist ihr Ergebnis wertlos. Je hübscher alles aussieht, desto schlimmer ist das.

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3085
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 30. Nov. 2018 04:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei 30x30 Vollmaterial dürften die Auswirkungen, die sich durch das Eigengewicht ergeben, hier fast dominanter als die 25kg-Last sein.

Just my 2ct.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Butterbrot
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von Butterbrot an!   Senden Sie eine Private Message an Butterbrot  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Butterbrot

Beiträge: 3
Registriert: 29.11.2018

erstellt am: 30. Nov. 2018 07:59    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


8fertig.png

 
Danke für die zahlreichen Antworten.

Zitat:
Mach dich bitte mal schlau, worin der Unterschied zwischen Kraft und Spannung besteht. Dann stellst Du nicht mehr solche Fragen.
Oder willst Du Dich bei der Vorstellung der Projektarbeit lächerlich manchen?

Etwas contenance bitte. Die Frage war rein Informativ gestellt, da ich mich wie geschrieben gar nicht mit der FEM auskenne. Der Unterschied zwichen MPa und N ist mir sehr wohl klar, ich verbitte mir zukünftig solche Unterstellungen.

Sind die im Vollständigen Bericht aufgeführten Verschiebungen nun meine "Verformung" des Bauteils?

- Verschiebung 0 mm 0,000000672171 mm
- X Verschiebung -0,000000577327 mm 0,0000000046261 mm
- Y Verschiebung -0,000000196528 mm 0,000000193827 mm
- Z Verschiebung -0,000000333437 mm 0,00000033796 mm

Was ich mit der FEM einzig und allein erreichen will, ist zu sehen ob das Gestell der Kraft von 250N standhält. Wenn ich mir die FEM nun anschaue ist dies doch der Fall, oder etwa nicht?

https://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/8fertig.png

[Diese Nachricht wurde von Butterbrot am 30. Nov. 2018 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

nightsta1k3r
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
plaudern



Sehen Sie sich das Profil von nightsta1k3r an!   Senden Sie eine Private Message an nightsta1k3r  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für nightsta1k3r

Beiträge: 10080
Registriert: 25.02.2004

Hier könnte ihre Werbung stehen!

erstellt am: 30. Nov. 2018 08:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Verschiebung ist ungefähr so wie wenn sich eine Fliege auf einen I-Träger setzt  , dürfte halten  .

Bei so schlanken Teilen gehört dann noch die Knickungsberechnung dazu, überschlagsmäßig hälts zwar auch  , aber der Vollständigkeit halber!

------------------

------------------
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12665
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, Nastran InCAD (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 30. Nov. 2018 10:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Butterbrot:
... Sind die im Vollständigen Bericht aufgeführten Verschiebungen nun meine "Verformung" des Bauteils? ...

Nein, zumindest nicht die, welche hier offensichtlich ermittelt werden sollen. Die in

http://ww3.cad.de/foren/ubb/upl/B/Butterbrot/8fertig.png

dargestellte Verformung und Spannung stellt sich, soweit man das den Bildern entnehmen kann, ein, wenn man die obere Platte oben mit einem unendlich festen Superkleber an eine unendlich feste Decke klebt und dann an der Unterseite mit 250N zieht. Mit dem Gestell hat das rein garnichts zu tun.

Wie ich ja bereits schrieb und bildhaft darstellte, darf nur (und NUR!) die Unterseite der unteren Bodenplatte mit einer "Festgelegten Abhängigkeit" gelagert werden und sonst nichts. Wenn dann bei Belastung der oberen Platte mit 250N das Gestellt an manchen Stellen aufklafft, fehlen an diesen Stellen feste Verbindungen, die nicht (NICHT!) mit "Festgelegten Abhängigkeiten" erstellt werden können.

Und das

Zitat:
Original erstellt von Butterbrot:
... Der Unterschied zwichen MPa und N ist mir sehr wohl klar ...

ist schwer zu glauben, wenn das
Zitat:
Original erstellt von Butterbrot:
... ist es möglich die MPa auch als N gezeigt zu bekommen? ...

vorher gefragt wurde.

Mit Contenance hat das nicht zu tun, wenn jemand eindringlich vor größtmöglichem Unfug warnt.

Trotzdem weiterhin viel Erfolg und ruhig weiter fragen, wir kriegen das schon noch gebacken. 

------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Roland Schröder
Moderator
Dr.-Ing. Maschinenbau, Entwicklung & Konstruktion von Spezialmaschinen




Sehen Sie sich das Profil von Roland Schröder an!   Senden Sie eine Private Message an Roland Schröder  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Roland Schröder

Beiträge: 12007
Registriert: 02.04.2004

PDSU-2018.1.2 W7pro64 F-Secure-Safe
Dell-M4600 2,13GHz 8GB Quadro2000M
15,4"1920x1080, am Dock: 27"2560x1440
MS-IntelliMouse-Optical SpacePilotClassic

erstellt am: 30. Nov. 2018 13:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Michael Puschner:
...die obere Platte oben mit einem unendlich festen Superkleber an eine unendlich feste Decke klebt
Super Lösung! Mach ich demnächst auch, wenn es sonst nicht hält. FME ist toll!!! 

------------------
Roland  
www.Das-Entwicklungsbuero.de

It's not the hammer - it's the way you hit!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3085
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 01. Dez. 2018 00:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich würde, anders als Michael, eher die Bohrungsmantelflächen in der Aluplatte fest einspannen. Fixiert man die ganze Unterseite, wird quasi die Weichheit dieser Platte ausgeschaltet.
Auch die Krafteinleitung scheint falsch zu sein, die gehört wohl eher in die Bohrung und nicht auf die ganze untere Fläche.
Reden wir noch über Konvergenz und Singularitäten?
SCNR 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Michael Puschner
Moderator
DVKfm




Sehen Sie sich das Profil von Michael Puschner an!   Senden Sie eine Private Message an Michael Puschner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Michael Puschner

Beiträge: 12665
Registriert: 29.08.2003

DELL M6600
AIP2010, IVp2011, IVp2012, IVp2013, AIP2014, IVp2015, IVp2016, IVp2017, AIP2018, IVp2019, Nastran InCAD (Win7)
AIP11 (VM XP32sp2)
IV1 (VM NT4sp6)
Acad2.1 (VM win98se)

Ein Programm sollte nicht nur Hand und Fuß, sondern auch Herz und Hirn haben.
(Michael Anton)

erstellt am: 01. Dez. 2018 13:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Butterbrot 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Torsten Niemeier:
Ich würde, anders als Michael, eher die Bohrungsmantelflächen in der Aluplatte fest einspannen. Fixiert man die ganze Unterseite, wird quasi die Weichheit dieser Platte ausgeschaltet. ...

Die Bohrungsflächen würde ich aber nur bei Gewindebohrungen nehmen. Und wenn man nur diese fest lagert, wäre das so, als hätte man dort unendlich feste Gewindestangen eingeschraubt und der Rest der Platte hinge freischwebend in der Luft. Das ist wohl kaum so gewollt.

Wird die Platte an einem festen Untergrund angeschraubt, käme in der ersten Näherung zumindest noch eine gleitende Lagerung der Unterseite dazu. In zweiter Näherung müsste man den Untergrund auch als Bauteil mit entsprechender Steifigkeit modellieren und einen trennbaren Kontakt verwenden. Sind es Durchgangsbohrungen, wäre zur Lagerung eine Flächentrennung auf der Oberseite der Platte in Größe und Form der Unterlegscheiben besser. Noch genauer wird es, wenn man statt dessen jeweils ein vereinfachtes Schraubenmodell einbaut, dass man mit einem Schrumpfkontakt auf Vorspannung bringt.

Aber alles das wäre hier viel zu viel des Guten und würde sich auf die Untersuchung des Gestells nicht merklich auswirken. Unterseite fest und Last oben an der Bohrungsfläche tut es hier völlig, zumal für die Aluplatte in dieser Untersuchung eh auch Stahl verwendet wird. Alles andere, inklusive Konvergenzbetrachtung unter Ausschluss von Sigularitäten, lassen wir mal lieber, denn Butterbrot ist als unbedarfter FEM Anfänger ja damit bereits völlig überfordert, oder hat vielleicht schon ganz aufgegeben.


------------------
Michael Puschner
Autodesk Inventor Certified Expert
Autodesk Inventor Certified Professional
Mensch und Maschine Scholle GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz