Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor
  Thickness Plot oder Materialstärken anzeigen lassen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für Autodesk Produkte
Autor Thema:  Thickness Plot oder Materialstärken anzeigen lassen (968 mal gelesen)
joeki
Mitglied
Inge Nöhr


Sehen Sie sich das Profil von joeki an!   Senden Sie eine Private Message an joeki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joeki

Beiträge: 234
Registriert: 31.03.2008

erstellt am: 10. Nov. 2015 16:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Moin WBF,

lange Zeit nichts hier gepostet oder gefragt... Hatte auch wenig mit der DIVA zu tun!

Nun aber erwartet da einer, dass man die Dicken der verwendeten Elemente ausgeben lässt, als farbliche Darstellung (10mm = rot, 12mm = blau, 14mm =???, usw.)!

Kann man das über eine Farbskala, evtl. über ein VBA Skript, ausgeben lassen?

Vielen Dank schon mal!

------------------
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit...

Warum auch nicht, es hat ja Zeit! 

MfG, Jörn

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 865
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 10. Nov. 2015 17:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für joeki 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

verstehe ich das richtig, dass derjenige will das Blechteile in einer Baugruppe in der Zeichnung unterschiedlich farblich dargestellt werden soll?

*Facedesk*

Also ich koennte mir hoechstens vorstellen das man das per VBA machen koennte, aber die Frage ist doch was hat das fuer nen Sinn?


Gruss
Ray

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 10. Nov. 2015 18:52   

- Inhaltsloser Beitrag -

Steffen595
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Steffen595 an!   Senden Sie eine Private Message an Steffen595  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Steffen595

Beiträge: 1251
Registriert: 24.03.2004

IV2018 Professional SP1
Vault 2018
Inventor 2018 Professional
Windows 10 64bit

erstellt am: 10. Nov. 2015 22:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für joeki 10 Unities + Antwort hilfreich

und dann in Graustufen ausdrucken, da equal opportunity employer und Farbenblinde sind auch Menschen?

------------------
alle Räder stehen still, wenn Kinematiks starker Arm das will

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 10. Nov. 2015 23:26   

- Inhaltsloser Beitrag -

joeki
Mitglied
Inge Nöhr


Sehen Sie sich das Profil von joeki an!   Senden Sie eine Private Message an joeki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joeki

Beiträge: 234
Registriert: 31.03.2008

Sender:
Intel Xeon 2687W V3, 128GB RAM, 2x 512GB SSD Raid 1, 3x 1TB Raid 5, Win10, Inventor 2017 + ACAD Produkte, Vault WG 2017, Ansys WB 17.1+18.0
Receiver:
Intel i5 6500, 8GB RAM, 256GB SSD, Win10, Vault WG 2017, ACAD Hilfsprogramme, Evoluent Vertical Mouse V4, Space Navigator, Dell 27'' + Samsung 19''

erstellt am: 11. Nov. 2015 09:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das mit *Kopf->Tisch* ging mir genauso! Und ja, der Herr hätte gerne, dass die Blechstärken quasi angezeigt werden durch farbige Unterscheidung! Selbst bei I-Profilen (also steg andere Farbe als Flansch)!!!

Das soll nicht der Fertigung dienen, sondern der "besseren" Übersicht, wo welche Materialstärke benutzt wurde im FEM...     Macht nicht wirklich Sinn, da der Prüfer die originalen Zeichnungen mit Materialliste vorliegen hat! Er hat das aber bei einem Anderen Zulieferer schon gesehen... Ich denke, dieser hat das in Ansys direkt mit dem Design Modeller erstellt und nicht aus Inventor importiert, eher wenn aus Rhino oder so. Da ich aber ja das Inventormodell übergeben habe und Ansys so die Baugruppe nicht selbst definiert, habe ich in Ansys wohl keine Chance das zu beeinflussen! Somit muss ich das in Inventor irgendwie hinkriegen... Bei ca. 10000 Teilen ne derbe Arbeit, wollte ich das über Definition der Oberflächen machen! Das wollte ich mir gerne sparen. Könnte ja sonst manuell die Oberflächen einfärben, das sind aber echt arg viele (fast nur Platten und ein paar Profile, eben doppel T).

Ein weiterer Hintergrund ist, dass für die Prüfung 1mm je Plattenstärke abgezogen werden musste, quasi "Rostzuschlag". Unser Wort reicht ihm nicht, dass wir bei jeder Platte und selbst den Profilen 1mm abgezogen haben!  

Im Endeffekt vermute ich eher Verzögerungstaktik. Ist ein internationales Projekt, bei dem das Land des Prüfers nicht berücksichtigt wurde..., Schweinerei! Könnte etwas geknickt sein der Gute... Ist nicht die erste Sache, die nicht stimmig ist im Zulassungsverfahren! Solche Scherereien kenne ich sonst von anderen Prüfstellen nicht!!!

EDIT sacht noch: Das sind mindestens 20 verschiedene Stärken!!!

------------------
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit...

Warum auch nicht, es hat ja Zeit!  

MfG, Jörn

[Diese Nachricht wurde von joeki am 11. Nov. 2015 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 11. Nov. 2015 09:42   

- Inhaltsloser Beitrag -

joeki
Mitglied
Inge Nöhr


Sehen Sie sich das Profil von joeki an!   Senden Sie eine Private Message an joeki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joeki

Beiträge: 234
Registriert: 31.03.2008

Sender:
Intel Xeon 2687W V3, 128GB RAM, 2x 512GB SSD Raid 1, 3x 1TB Raid 5, Win10, Inventor 2017 + ACAD Produkte, Vault WG 2017, Ansys WB 17.1+18.0
Receiver:
Intel i5 6500, 8GB RAM, 256GB SSD, Win10, Vault WG 2017, ACAD Hilfsprogramme, Evoluent Vertical Mouse V4, Space Navigator, Dell 27'' + Samsung 19''

erstellt am: 11. Nov. 2015 10:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von VORTEX59:
Sorry, 1mm Materialabzug wegen Oxydation?

Was für ein Schwachfug. In der zerstörungsfreien MatPrüf. gibt es keinen Materialabzug!
Dies sollte den Herren mal mitgeteilt werden!

Es wäre weit über OT hinaus sich hier über Materialprüfung auszutauschen, dennoch
macht es wirklich keinen Sinn, außerhalb der Fertigung, mit farblich gekennzeichneten
Halbzeugen innerhalb der Konstruktion/ Mat. Erfassung arbeiten zu wollen.

Sorry ob dieser Aussage, du tust mir wirklich leid dies ableisten zu müssen...

Herzlichst Jürgen



Danke! So sieht es aus... Steht offiziell in den Regeln dieser Organisation drin! "1mm corrosion allowance", heißt nach deren Aussage nicht, dass man einfach mit den Spannungen aufpassen muss, sondern eben gleich von Beginn an 1mm abziehen muss im Modell!

Ist Unfug, aber eben Vorschrift...    Und dass wir das gemacht haben, möchten die eben nicht einfach so glauben. Wobei man ja auch mit den Farben tricksen könnte, aber egal...

Im Endeffekt sagt die Corrosion Allowance, dass man das Modell designen soll mit Zuschlag. Vice versa heißt das, dass für FEM dieses Modell ohne den Rostzuschlag gerechnet wird. Bei anderen Institutionen reicht es aber aus die Spannungen in Hauptfeldern auf relativ niedrigem Niveau zu halten, somit macht der Rost kaum etwas. An Extremstellen muss eh ständig geprüft werden im Betrieb, wird auch gemacht, aber dennoch hat man natürlich gerade da die Spannungen auch im Blick... Auch deren andere Vorschriften sind sehr merkwürdig und wir, andere Firmen und auch Kunden mit denen schon öfter in Konflikt geraten. Sind aber halt billig! Um durch eigene mögliche Inkompetenz nicht in Gefahr zu geraten sind, gelinde gesagt, die Vorschriften arg konservativ! Merkt man besonders, wenn man sich die Sicherheitsfaktoren und andere Formeln anschaut... Unser Kollege, der andere Berechnungssoftware auslegt, verzweifelt auch des öfteren. Geil ist: Die sagen einem, man hat einen Fehler eingebaut und wir korrigieren diesen und senden den neuen Softwareentwurf zu... Merkt man aber, dass DEREN Software oder die generellen Formeln einen Fehler aufweist/aufweisen oder einfach Denklücken da sind, dann hört man erst mal nix! Nach 2 Wochen evtl..., vielleicht! 

------------------
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit...

Warum auch nicht, es hat ja Zeit! 

MfG, Jörn

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Steffen595
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Steffen595 an!   Senden Sie eine Private Message an Steffen595  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Steffen595

Beiträge: 1251
Registriert: 24.03.2004

IV2018 Professional SP1
Vault 2018
Inventor 2018 Professional
Windows 10 64bit

erstellt am: 11. Nov. 2015 10:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für joeki 10 Unities + Antwort hilfreich

oder sinds Druckbehaelter mit Wasser drin?

------------------
alle Räder stehen still, wenn Kinematiks starker Arm das will

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

joeki
Mitglied
Inge Nöhr


Sehen Sie sich das Profil von joeki an!   Senden Sie eine Private Message an joeki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joeki

Beiträge: 234
Registriert: 31.03.2008

erstellt am: 11. Nov. 2015 11:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Steffen595:
oder sinds Druckbehaelter mit Wasser drin?


Nö! Aber daher rührt vermutlich die Richtlinie!!! "Corrosion Allowance" ist tatsächlich im Behälterbau zu finden. Es gibt auch in unserem Segment durchaus Hinweise bei anderen Organisationene, dies mit zu berücksichtigen bei der Auslegung, aber eben über die schon verwendeten Sicherheitsfaktoren und Obacht an speziellen Stellen. Generell soll global kein hoher Spannungslevel vorliegen, klar...

------------------
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit...

Warum auch nicht, es hat ja Zeit! 

MfG, Jörn

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Canadabear
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Canadabear an!   Senden Sie eine Private Message an Canadabear  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Canadabear

Beiträge: 865
Registriert: 30.06.2010

Inventor 2020
SolidWorks 2020

erstellt am: 11. Nov. 2015 13:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für joeki 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von joeki:

Nö! Aber daher rührt vermutlich die Richtlinie!!! "Corrosion Allowance" ist tatsächlich im Behälterbau zu finden.
...



Ich kenne das aus dem API-Code fuer Oeltanks.
Im grunde ist es ganz einfach: die verwendete Blechstaerke muss um die Corrosion Allowance dicker sein als die berechnete theoretische benoetigte Blechstaerke.

Zu der farblichen Darstellung wuede ich der Person sagen das es theoretisch moeglich ist es aber pro Bauteil einer Konstruktion ca eine halbe Stunde Arbeitszeit kostet das zu erstellen. Die andere moeglichkeit waehre ein Programm erstellen zu lassen welches dieses macht, aber der Preis dafuer wuerde in einem sehr hohem Bereich liegen.

Gruss
Ray

------------------
Barbarus hic ego sum, quia non intellegor ulli!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

joeki
Mitglied
Inge Nöhr


Sehen Sie sich das Profil von joeki an!   Senden Sie eine Private Message an joeki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für joeki

Beiträge: 234
Registriert: 31.03.2008

erstellt am: 11. Nov. 2015 15:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Puh, hat sich erledigt... Es muss nun doch nicht mehr die Dicke erkennbar sein! Der Kunde hat da mal etwas Druck gemacht. Ist ja auch Quatsch, haben ja auch die detaillierten Konstruktionszeichungen...

Danke noch mal an Alle!!! War schon drauf und dran irgend ein Prog zu "schreiben" (eher trial and error!).

------------------
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit...

Warum auch nicht, es hat ja Zeit! 

MfG, Jörn

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CAD-Huebner
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Verm.- Ing., ATC-Trainer



Sehen Sie sich das Profil von CAD-Huebner an!   Senden Sie eine Private Message an CAD-Huebner  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CAD-Huebner

Beiträge: 9664
Registriert: 01.12.2003

AutoCAD 2.5 - 2022,
Inventor AIP 4-2022 Windows 10
i7, 32GB, SSD, QuadroK2000

erstellt am: 11. Nov. 2015 16:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für joeki 10 Unities + Antwort hilfreich

Für die Bleche könnte man das recht einfach über die Baugruppen-Stückliste lösen.
Nach Parameter "Stärke" sortieren, dann wählen und einfärben.

------------------
Mit freundlichem Gruß

Udo Hübner
www.CAD-Huebner.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz