Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Zeichnungs - Praxis
  Referenzpunktsystem

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Referenzpunktsystem (329 mal gelesen)
TobiasPunkt
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von TobiasPunkt an!   Senden Sie eine Private Message an TobiasPunkt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TobiasPunkt

Beiträge: 4
Registriert: 25.05.2020

PTC Creo 4.0

erstellt am: 25. Mai. 2020 14:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


1_Schweisbaugruppe.png


2_Bauteil_2.png

 
Hallo Zusammen

Ich habe zur Verwendung eines Referenzpunktsystems einige Fragen. Konkret geht es um eine Schweißbaugruppe, bei der zwei Aluminiumstrangpresseprofile miteinander verschweißt werden. Aufgenommen und positioniert werden diese Profile in Bohrung / Langloch in einer Schweißlehre.

Siehe dazu Bild Nr. 1 als Schnittdarstellung. Der Spalt darf dabei maximal 0,5 mm betragen, um die Naht schweißen zu können.

In Bild Nr. 2 die nicht vollständige Bemaßung von Bauteil 2. Das Profil soll dabei an den Stirnflächen bearbeitet und mit einigen Bohrungen (z.B. Ø30) versehen werden.

Ich habe dazu folgende Fragen:

1.Wie kann ich das Maß XX normgerecht eintragen, damit Zulieferer und QS (bei uns im Haus) gleiche Qualität fertigen/messen
Der Fertiger wird den Profilabschnitt sicherlich gegen die Kante (Linie am Übergang zum Radius) spannen. Ebenso die QS im Wareneungang mit Hilfe eines Aufspannwinkels.
Ich würde dazu in einer Detailansicht (hier A) ein berührendes Geometrieelement einzeichnen und von hier das Maß xx eintragen.

2. Zusätzlich würde ich eine Geradheitstoleranz für diesen Linienkontakt eintragen, nur wo? Hierzu noch einen Schnittebenenindikator parallel zu Z

3. An der Kontaktstelle der beiden Bauteile gibt es nur eine Naht. Macht es Sinn, den Winkel 80° mit z.B.: mit -1° zu tolerieren, damit im oberen Bereich der Maximalspalt immer eingehalten werden kann (und unten dann eben Luft ist, aber niemals Kontakt)

Vielen Dank für eure Hilfe!
Tobias

[Diese Nachricht wurde von TobiasPunkt am 25. Mai. 2020 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von TobiasPunkt am 25. Mai. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TobiasPunkt
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von TobiasPunkt an!   Senden Sie eine Private Message an TobiasPunkt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TobiasPunkt

Beiträge: 4
Registriert: 25.05.2020

PTC Creo 4.0

erstellt am: 25. Mai. 2020 15:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

4. Muss ich die Bezugstellen (Z1, Z2, Z3 usw) durchnummerieren oder fange ich bei Y von vorne an (Y1, Y2 statt Y4, Y5)?

5. Müssen diese Bezugstellen z.B. in der linken Ansicht zusammengefasst werden? [Z] Z1, Z2, Z3 oder [Z] Z1, 2, 3?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4970
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 25. Mai. 2020 22:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TobiasPunkt 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Tobias,

also auf deine zweite Frage kann ich, glaube ich, besser antworten.
Mir fehlt (was nur heißt ich kann sie nicht sehen) die Definition Deiner Bezüge als solche.
Ich sehe zwar Dein Z1, Z2 und Z3 aber eben nicht Z mit Z1, Z2 und Z3
Wenn dass die Frage bzgl. zusammenfassen wäre, dann IMHO Ja!

Und ebenso denke ich, soweit ich die Norm kenne und auslege, Du beginnst bei jedem Bezug die Nummerierung der Bezugsstellen bei 1.
Der Primärbezug hat in der Regel 3 Bezugsstellen (wenn welche definiert sind)d.h. genau 3 Flächen, , der Sekundärbezug dann 2 Linien und der Tertiärbezug nur mehr einen einzigen Punkt.

Überrascht bin ich auch durch die Wahl Deiner Bezugsnamen.
Hier bin ich eher gewohnt bei A zu beginnen und dann mit B und C fortzusetzen.

Zu Deiner ersten Frage muss ich mir die Zeichnung nochmals näher ansehen und den Sachverhalt erlesen.

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4970
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 25. Mai. 2020 22:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TobiasPunkt 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Tobias,

noch ein Nachtrag.
Die Mitte des Langlochs könnte unter Umständen auch etwas problematischer sein.
Was ist die Mitte genau?
Ev. hier eher die Verbindung der beiden Langlochkreismittelpunkte nutzen.
Aber ja, vielleicht ist das dann schon "I-Tüpfelchen-Reiterei"?
Ich würde vermutlich da eher den Bohrungsmittelpunkt (genauer die Achse) der rechten Bohrung nutzen,
und um diese dann nur mehr drehen, bis Du einen definierten Anschlag erreicht hast (Punkt)

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4970
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 25. Mai. 2020 22:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TobiasPunkt 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Tobias,


sorry, aber manches sieht man erst beim zweiten und dritten Blick auf die Zeichnung.

Die Bohrung und das Langloch, da auch als Bezug verwendet, sollten eine Lagetoleranz (Positionstoleranz)  aufweisen, aber auch wieder mit sich selber als Bezugssystem.
Du hast zwar die Durch 0.2 eingetragen, aber wozu?
Positionstoleranz ohnen Bezugssystem geht IMHO nicht richtig (ausser bei schwimmenden Maßen zu sich selber)!

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TobiasPunkt
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von TobiasPunkt an!   Senden Sie eine Private Message an TobiasPunkt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TobiasPunkt

Beiträge: 4
Registriert: 25.05.2020

PTC Creo 4.0

erstellt am: 26. Mai. 2020 10:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


3_Zeichnung.jpg

 
Hallo Wolfgang,

anbei noch einmal die Zeichnung aus dem CAD - besser lesbar.

Bezugssystem machen wir intern immer mit XYZ.

Das Profil ist teilweise senkrecht beschnitten, aber teilweise auch mit einem Gehrungsschnitt. Der Lieferant fertigt die Profile teilweise in einer Aufspannung, d.h. Zuschnitt wird gespannt, Fertigung der RPS Bohrungen und Fertigung Beschnitt Stirnflächen.

Wir haben aber auch Teile, bei denen nach Fertigung der RPS Bohrungen umgespannt werden muss. Teil wird dann in den RPS Bohrungen aufgenommen (Stift + Schwertstift) und dann fertig bearbeitet.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



Leitung Business-IT Alignment (m/w/d)
HAPEKO ist der erste Ansprechpartner für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Schwerpunkt der Tätigkeit ist das Schaffen von Verbindungen zwischen Spezialisten und Führungskräften mit einem beruflichen Veränderungswunsch und passenden Unternehmen. HAPEKO (www.hapeko.de) ist deutschlandweit mit mehr als 20 Standorten vertreten.

Unser Mandant ist ein überregional bekanntes Unternehmen mit Sitz im Großraum Offenburg....
Anzeige ansehenTeamleitung, Gruppenleitung
TobiasPunkt
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von TobiasPunkt an!   Senden Sie eine Private Message an TobiasPunkt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TobiasPunkt

Beiträge: 4
Registriert: 25.05.2020

PTC Creo 4.0

erstellt am: 12. Jun. 2020 15:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


4_Zeichnung.jpg

 
Ich habe noch einmal ein bisschen gesucht und dabei auf folgendes Beispiel gestoßen:

https://quality-engineering.industrie.de/allgemein/bezugssysteme/

Ich habe meine Zeichnung nun ebenfalls dahingehend angepasst:

1. Bezugssystem Z A B zur Fertigung RPS Bohrung im Profil mit Bearbeitungsaufmaß

2. Bezugssystem Z Y X zur Fertigung Bohrung Ø30 und Beschnitt Stirnfächen

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz