Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Zeichnungs - Praxis
  alternative Werkstoffe

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   alternative Werkstoffe (1096 mal gelesen)
BEEN
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von BEEN an!   Senden Sie eine Private Message an BEEN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BEEN

Beiträge: 10
Registriert: 08.01.2015

Win7 SP1 64 Bit
Xeon E5-1620/16GB RAM/NVIDIA Quadro K4000
Solid Edge ST9

erstellt am: 22. Dez. 2017 07:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage...

und zwar legen wir in unseren Zeichnungen im Schriftkopf immer einen Werkstoff für das Teil fest. Nun ist es aber oft so, dass unsere Zulieferer fragen, ob sie nicht einen alternativen Werkstoff verwenden können. Dies ist eigentlich meist nur bei Alu-Legierungen der Fall.
z.B.: statt eines AlMg3 (5754) einen AlMg4,5Mn (5083) oder AlMgSi1 (6082).
Für unseren Anwendungsfall sind alle drei Werkstoffe akzeptabel und würden auch alle Anforderungen erfüllen.

Wie löst ihr so was? ich würde jetzt in die Zeichnung einen kleinen Zusatz schreiben... so wie: "weitere freigegebene Werkstoffe..." und dann diese auflisten.

Kann man das so machen? Oder lege ich mir da irgendwo wieder selbst ein Ei?

Bisher ist es immer so, dass wenn wir dann einen EMPB bekommen und der gelieferte Werkstoff stimmt nicht mit der Zeichnung überein, bekommen wir einen Rüffel von unserer QS. Ich möchte natürlich auch verhindern, dass wir bei Kunden im Medizinbereich Probleme bekommen...


Gruß
BEEN

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

highway45
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Bastler mit Diplom



Sehen Sie sich das Profil von highway45 an!   Senden Sie eine Private Message an highway45  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für highway45

Beiträge: 6158
Registriert: 14.12.2004

GMV

erstellt am: 22. Dez. 2017 10:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für BEEN 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von BEEN: ich würde jetzt in die Zeichnung einen kleinen Zusatz schreiben... so wie: "weitere freigegebene Werkstoffe..." und dann diese auflisten.
So machen wir das auch.

Manchmal hinterlegen wir sogar als Werkstoff "siehe Tabelle" und malen dann alle auf die Zeichnung.

------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ralf Tide
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Beratender Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Ralf Tide an!   Senden Sie eine Private Message an Ralf Tide  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ralf Tide

Beiträge: 4466
Registriert: 06.08.2001

.-)

erstellt am: 22. Dez. 2017 17:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für BEEN 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ihr Beiden,

sowas kenne ich auch  
Die schönste Variante, die ich erlebt habe: die Arbeitsvorbereitung legt ein Aluminium fest und gibt der Konstruktion keine Rückmeldung (die haben ja eh keine Ahnung   ).
Als dass nicht mehr so leicht möglich war (PDM an Warenwirtschaft gekoppelt), war es ein Wunsch der Arbeitsvorbereitung: Alu RoHS konform (wenn nicht 7075 gefordert war).
Witzig kurze Zeit später, als nochmal Teile gefertigt werden sollten: Da hat man im Lager drei (!) verschiedene Farben schwarz eloxierter Teile gehabt. Der Beschichter wußte nämlich nicht welches Material das war (der Fertiger übrigens auch nicht mehr   ) und hat das Zeug immer ins gleiche Bad geworfen und voilá...
Daher wohl auch der Name Buntmetall  

Aber wenn das dekorativ keine Rolle spielt, dann die Tabellenvariante. Würde ich aber separat ablegen, ähnlich wie eine Lackiervorschrift. Dann muss man zwar bei jedem Auftrag, den man nach draußen vergibt auch die Lackiervorschrift mitgeben, aber dass ist dann ein Prozeß und die Vorschrift unterliegt dem Änderungswesen (ISO-konform)...

My 2 cents
Ralf

...und: Friedliche Weihnachtszeit, frohes Fest und alles Gute fürs Neue Jahr  

------------------

[Diese Nachricht wurde von Ralf Tide am 22. Dez. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

chrisman
Mitglied
Dipl.-Ing. Maschinenbau - Konstruktionsleiter


Sehen Sie sich das Profil von chrisman an!   Senden Sie eine Private Message an chrisman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für chrisman

Beiträge: 349
Registriert: 07.07.2011

erstellt am: 04. Jan. 2018 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für BEEN 10 Unities + Antwort hilfreich

Grüßt euch,

also wir haben das "Problem" auch, bei uns sind es aber oft eher Kundenforderungen. Beispielsweise war einmal gefordert, dass wir anstatt 1.4301 den 1.4307 nehmen. Das ist glaub ich ein Unterschied von maximal 0,05% Kohlenstoff. Wir haben dann auf den Zeichnungen der Teile eine Tabelle gemacht mit beiden Werkstoffen. Da hatte auch jeder Werkstoff ne eigene SAP Nummer zum bestellen.

So wie du es beschrieben hast, dass auch andere Werkstoffe möglich wären kenn ich das nur beim Edelstahl mit den Bezeichnungen A2 oder A4 bei den Schrauben. Da sind ja auch mehrere Werkstoffe zugelassen die sich A2 oder A4 nennen dürfen. Vielleicht gibt es so was auch für Aluminium?

HTH

Beste Grüße und ein gesundes neues Jahr,
Chris.

------------------
"Grade die Geschichte dieser theoretischen Entwicklung ist ein Schulbeispiel dafür, wie wirklichkeitsfremd rein theoretische Forschungen werden, wenn die Grundlagen und Vorraussetzungen der Rechnungen nicht genügend überprüft sind."
1937;Dr.-Ing. Bruno Eck

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BEEN
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von BEEN an!   Senden Sie eine Private Message an BEEN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BEEN

Beiträge: 10
Registriert: 08.01.2015

Win7 SP1 64 Bit
Xeon E5-1620/16GB RAM/NVIDIA Quadro K4000
Solid Edge ST9

erstellt am: 09. Jan. 2018 10:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zuerst mal ein gutes neues Jahr und vielen Dank für die Antworten.

Ich denke ich werde das dann auch so in Tabellenform lösen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz