Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  COMSOL Multiphysics
  PDE Randbedingung

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   PDE Randbedingung (432 mal gelesen)
SLuckert
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von SLuckert an!   Senden Sie eine Private Message an SLuckert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für SLuckert

Beiträge: 9
Registriert: 07.03.2016

erstellt am: 21. Okt. 2016 09:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich berechne den Druck mit einer PDGL auf einem Rechteckgebiet und möchte eine besondere Randbedingung aufbringen.
Der Druck an der linken Grenze soll sich genau um 1 von dem auf der rechten Kante unterscheiden.
Also p_links = p_rechts+1
Weiß hier jemand wie ich eine solche Randbedingung in Comsol modelliere?

Viele Grüße
Simon

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP



CAD Konstrukteur Bereich Massivumformung (m/w)

Unser Geschäftsbereich Automotive Technology hegt eine Leidenschaft für die Automobilindustrie und produziert sowie vermarktet weltweit automobile Hightech-Komponenten. Mit über 20.000 Mitarbeitenden machen wir diesen Geschäftsbereich von thyssenkrupp dabei so erfolgreich. Unserer Produkt- und Serviceangebot reicht dabei von Fahrwerkstechnologien wie Lenkungs- und Dämpfersysteme und die Montage von Achssystemen sowie Motorenkomponenten für konventionelle und alternative Antriebe....

Anzeige ansehenKonstruktion, Visualisierung
poberdo
Mitglied
Physiker

Sehen Sie sich das Profil von poberdo an!   Senden Sie eine Private Message an poberdo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für poberdo

Beiträge: 5
Registriert: 23.01.2020

erstellt am: 23. Jan. 2020 08:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für SLuckert 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Simon,

die Modellierung einer solchen abgewandelten periodischen Randbedingung ist ganz einfach, wenn man mit einem Strömungsinterface (z.B. Laminar Flow) arbeitet - dort gibt es die Periodic Flow Condition, die genau das macht (Druck auf einem Destination-Rand = Druck auf einem Source-Rand + Druckdifferenz).

Bei den PDE-Interfaces gibt es diese Voreinstellung nicht. Eine Möglichkeit, so etwas hier umzusetzen, könnte darin bestehen, die vorhandene Periodic Condition innerhalb der Equation View so abzuwandeln, dass sie das gewünschte Ergebnis produziert - einfach mal an einem sehr einfachen Beispiel ausprobieren.

Viel Erfolg!
poberdo

[Diese Nachricht wurde von poberdo am 23. Jan. 2020 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz