Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Form- und Giesstechnik
   Entwurf eines Abgußteiles

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Entwurf eines Abgußteiles (717 mal gelesen)
ChinToka
Mitglied
Hobbykonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von ChinToka an!   Senden Sie eine Private Message an ChinToka  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ChinToka

Beiträge: 141
Registriert: 30.04.2008

INTEL I5 4440
8GB RAM
CATIAV5R20
Windows 10 Professional 64Bit
MSI NVIDIA GeForce GTX 650Ti

erstellt am: 03. Okt. 2015 20:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


2015-10-0312_07_46-NeueBenachrichtigung.png

 
Hallo liebe Gemeinde!

Ich bastel gerade an einem kleinem Projekt was ursprünglich aus reines 3D Druck gedacht war. Das das Modell über den Druck doch sehr teuer wird möchte ich ein Urmodell erstellen und dieses später in Polyurethan Harz abgießen.

Ich bin mir sehr unsicher was meine Teile betrifft bzgl. des abformens. Die Halter, denke ich, müssen wohl einzeln nachgesteckt werden müssen. Ich wäre um Unterstützung sehr dankbar.

Anbei ein Screenshot der Positionen die mir Sorgen bereiten. Ein Modell kann später auch zur Verfügung gestellt werden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4390
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 03. Okt. 2015 21:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ChinToka 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo ChinToka,

wieviel Stück willst Du davon herstellen ? 
PU ( Polyurethan ) wird oft im Modellbau für Prototypen verwendet.
Die Formen dazu kann man aus Gips oder Silikon herstellen.
Aber auch dazu ist erst einmal ein Modell aus dem 3D Drucker oder sonst wie zusammengebastelt notwendig.

PU kann man auch als Schaum oder RIM ( Reaction Injection Molding - Dichte über 0.5 ) in industriellen Stückzahlen herstellen.

Das erste Verfahren sollte für diese Teil keine Problem sein.

Für das 2. Verfahren ist das anhand der Bilder nicht zu beurteilen.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ChinToka
Mitglied
Hobbykonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von ChinToka an!   Senden Sie eine Private Message an ChinToka  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ChinToka

Beiträge: 141
Registriert: 30.04.2008

INTEL I5 4440
8GB RAM
CATIAV5R20
Windows 10 Professional 64Bit
MSI NVIDIA GeForce GTX 650Ti

erstellt am: 03. Okt. 2015 22:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Klaus!

Stückzahl wird wohl am Endpreis abhängen. Das ganze Stück kostet mich mit dem Druck und anderen Bauteilen ca.200+ €
Mit einem Guß kann man die Kosten gut halbieren, wenn nicht sogar mehr. Die Kosten der Form ausgenommen.
Es ist halt nur ein optisches Gerät was nur gut assehen soll, bzw ein bischen leuchten. Ich denke wenn es 50 Stk werden ist das eine Menge^^

Vorgenommen habe ich mir, das über ein Silikonform zu Gießen, mit z.B. Mobasil. Das Urmodell muss natürlich gedruckt werden.

Ich kann Dir gerne die Entwurfszeichnung per Email zukommen lassen, damit Du dir einen genaueren Überblick verschaffen kannst. Das Format sollte ich vorher wisesn. Anregungen zu Änderungen sind gerne willkommen. Ich mache das nur aus reinem Hobbydasein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4390
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 04. Okt. 2015 07:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ChinToka 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, das sollte schon so funktionieren. 

Da mußt Du aber einen noch Modellbauer fragen.
Für die vielen Hinterschneidungen muß die form in entsprechend viele Einzelteile zerlegt werden.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de