Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  EPLAN Electric P8
  Abbruchstellen richtig benennen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Abbruchstellen richtig benennen (963 mal gelesen)
WeberBernard82
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von WeberBernard82 an!   Senden Sie eine Private Message an WeberBernard82  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WeberBernard82

Beiträge: 10
Registriert: 30.04.2019

erstellt am: 27. Mai. 2019 11:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
ich habe eine Frage bzgl. Abbruchstellen.
Wie sollten diese sinnvollerweise benannt werden.
Meiner Meinung sollte auf ersten Blick schon einmal das Potential angeführt sein. Danach sollte eine Vortlaufende Nummer stehen...
zb.: -24V.1, 24V.2 usw.

Im Vorgliegenden Plan sind die Abbruchstellen ohne System vergeben worden. Einmal sind sie nach der Quelle benannt, das andere Mal nach dem Ziel.
(wenn auf Seite A von der Klemme x:1 eine Verbindung zu Seite B gezeichnet ist, dann heißt die die Abbruchstelle A-x:1)

Gibt es hierfür eine Norm? Oder wie ist es üblich Abbruchstellen zu benennen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

cad_hans
Mitglied
Techn. Angestellter


Sehen Sie sich das Profil von cad_hans an!   Senden Sie eine Private Message an cad_hans  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für cad_hans

Beiträge: 1463
Registriert: 25.08.2003

ruplan4.61
ruplan4.70
eplan5.x
P8 V1.9 HF1 Build 3297

erstellt am: 27. Mai. 2019 11:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo

bei uns haben die potential vorne eine nummer, dann kommt eine L und danach entweder 1,2 oder 3 bei AC und + bzw. - bei DC.

die nummer vor dem L einspricht dem potentialniveau 1 für kraft, 2 für steuer AC und 5 für steuer DC.

ansonsten hat sicher Thorsten wieder info dazu.

------------------
ruplan4.70
eplan5.x
P8 V1.9 bis V2.7

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HKXVZBi
Mitglied
Konstruktion Elektroplanung


Sehen Sie sich das Profil von HKXVZBi an!   Senden Sie eine Private Message an HKXVZBi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HKXVZBi

Beiträge: 1330
Registriert: 27.01.2010

i7-3770 3.40GHz, 8192MB RAM
AMD FirePro W5100
3xHP Z24i
Software:
MS Win 7 64Bit
MS Office 2010
------
[s]ePlan 5: 5.70[/s]
ePlan Electric P8
Menüumfang: ǝʇɹǝdxǝ

erstellt am: 27. Mai. 2019 11:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, hierzu gab es schon mal einen Beitrag vielleicht hilft der dir weiter.

Prinzipiell benenne ich diese nach der Quelle bzw. nach vorgeschalteten Sicherung insofern eine vorhanden ist z.B. F23L / F23M / F23PE, gibt es keine Sicherung wird das BMK und der Anschluss der Quelle genommen.

------------------
Gruß
Marco

---------------------------------
Es gibt Dinge im Leben die kommen und gehen, aber Ruhm und Fitness bleiben einem für immer erhalten!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

A.Robert
Mitglied
staatl. gepr. Techniker


Sehen Sie sich das Profil von A.Robert an!   Senden Sie eine Private Message an A.Robert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für A.Robert

Beiträge: 346
Registriert: 09.03.2015

EPLAN Electric P8 - Select
Version:
2.6 HF4
2.8 HF2 / SQL

erstellt am: 27. Mai. 2019 12:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

moin, ich gebe mal auch meinen Senf dazu...     

Grundsätzlich gehören meiner Meinung nach Informationen über Quelle und Ziel nicht an eine Abbruchstelle!
1. Die Informationen werden automatisch von Eplan ermittelt und können an der Abbruchstelle angezeigt werden.
   Sehr gut nutzbar ist hier: Querverweis (konfigurierbar) <24300>
2. Die Namen der Abbruchstellen werden elendig lang und beim Suchen sind diese aus dem Gedächtnis wieder verschwinden...
3. Bei Änderung der Quelle / Ziel, passen die Abbruchstellen nicht mehr und müssen angepasst werden (was meistens nicht passiert      ). Also unnötiger Mehraufwand.

Was sich bei uns durchgesetzt hat, sind einfache fortlaufende Nummerierungen. Angefangen bei 0001 bis 9999.
Sind einfach zu merken und es gibt keine Auswirkung bei Änderung der Quelle /Ziel.

Was wir manchmal machen (sofern erwünscht) ist der Eintrag der Quelle. Nur BMK ohne Anschlussbezeichnung.
-QB1.0020 => Kennbuchstabe / Zähler / Unterzähler, was wiederum sauber Arbeiten mit den Filtern ermöglicht

------------------
Gruß Robert

[Diese Nachricht wurde von A.Robert am 27. Mai. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

WeberBernard82
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von WeberBernard82 an!   Senden Sie eine Private Message an WeberBernard82  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WeberBernard82

Beiträge: 10
Registriert: 30.04.2019

erstellt am: 27. Mai. 2019 13:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo!
Danke für die Antworten. Ich hatte gehofft, dass es ein Regelwerk für die Bezeichnung von Abbruchstellen gibt.
Aber die Antworten haben mir sehr geholfen!
Ich werde auch auf Quelle/Ziel verzichten und das Potential anführen.
Schönen Gruß!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

eCAT
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von eCAT an!   Senden Sie eine Private Message an eCAT  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für eCAT

Beiträge: 112
Registriert: 02.09.2015

Windows 7 Enterp. SP1 64bit
EPLAN 2.7 HF6
EPLAN 2.4 HF4
EPLAN 2.2 HF1
EPLAN 5.70.4

erstellt am: 28. Mai. 2019 09:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Frage ist: Was will man erreichen?
Will man eine gute Doku für die Instandhaltung/Störungssuche machen, ist es obligatorisch, die Abbruchstellen nach dem Urpsungspfad des Potanzials zu benennen.
Will man einfach nur Fertigungsunterlagen erzeugen, dürfte Durchnummerieren das Einfachste sein.

------------------
Dem Ingeniör ist nix zu schwör!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

steb
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von steb an!   Senden Sie eine Private Message an steb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für steb

Beiträge: 98
Registriert: 02.06.2006

Eplan P8 V2.5
AutoCad ecscad 2012

erstellt am: 28. Mai. 2019 15:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo an alle,
wie generell in Deutschland üblich, gibt es auch dafür eine Norm:

DIN EN 60445:2018-02; VDE 0197:2018-02
z.B.:
Außenleiter Wechselstrom: L1, L2, L3
Gleichstrom: L+, L-
Schutzleiter: PE
usw.
cad_hans hat es schon beschrieben.
Die Bezeichnungen muß man nur noch sinnvoll ergänzen.
Wir nutzen an den Querverweissymbolen zusätzlich Gegenziel im Querverweis <24351>.

Gruß steb

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Petra S
Mitglied
Elektrikerin (techn. Zeichn. E-Technik)


Sehen Sie sich das Profil von Petra S an!   Senden Sie eine Private Message an Petra S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Petra S

Beiträge: 74
Registriert: 30.11.2014

Eplan 5.70 sp1
Eplan P8 1.9 ... bis
Eplan P8 2.4 / P8.2.7 (64bit)

erstellt am: 29. Mai. 2019 05:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von steb:
Hallo an alle,
wie generell in Deutschland üblich, gibt es auch dafür eine Norm:

DIN EN 60445:2018-02; VDE 0197:2018-02
z.B.:
Außenleiter Wechselstrom: L1, L2, L3
Gleichstrom: L+, L-
Schutzleiter: PE
usw.
cad_hans hat es schon beschrieben.
Die Bezeichnungen muß man nur noch sinnvoll ergänzen.
Wir nutzen an den Querverweissymbolen zusätzlich Gegenziel im Querverweis <24351>.

Gruß steb


Die o.g. Norm gilt für Potenziale. Abbruchstellen sind keine Potenziale. Ich kann mich noch an eine lebhafte Diskusion bei einer Eplan Schulung erninnern ... ging echt die Post ab, bis endlich der Unterschied zwischen Potenzial und einer Abbruchstelle erklärt wurde.

Es macht aber Sinn, eine Abruchstelle von eimem Potenzial, in Verbindung mit diesem Potenzial zu bringen.

Ich habe zwei unterschiedliche Industriekunden, die diese Praxis in Ihrer Haus-Norm definiert haben und diese Vorgaben beziehen sich generell auf die Quelle. Ich arbeite sehr gerne damit und bin eine Befürworterin dieser Praxis.
Über den Abruchstellennavigator lassen diese sich dann auch gut finden, bearbeiten und verwalten.

"eCAT" hat den Vorteil für die Instandhaltung/Störungssuche schon gut erklärt. Was ich jetzt auf die Bearbeitung (Fehlersuche in Eplan)übertragen möchte.

LG Petra

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

m.falk
Mitglied
Mechatroniker


Sehen Sie sich das Profil von m.falk an!   Senden Sie eine Private Message an m.falk  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für m.falk

Beiträge: 94
Registriert: 24.03.2015

EPLAN P8 2.7 Prof. HF6

erstellt am: 29. Mai. 2019 06:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo!

Mein Senf dazu: 

Wir bezeichnen die Abbruchstellen innerhalb eines Einbauortes nach Potenzial (z.B. 24VDC, 0VDC) und Abbruchstellen eines Kabels mit Kabel BMK und Adernummer getrennt mit : (z.B. 1WD1:1).

Achtung bei Zeichen wie "+" u. "-" innerhalb einer Abbruchstelle. Wenn eine Abbruchstelle +24V heißt, dann nimmt EPlan logischerweise das + als Einbauort und der Querverweis könnte evtl. nicht funktionieren bzw. werden diese im Abbruchstellennavigator falsch gereiht. Da hatten wir teilweise Probleme.

------------------
lG Falki

Bei ePLAN ist vieles "Einstellungssache"  !!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Petra S
Mitglied
Elektrikerin (techn. Zeichn. E-Technik)


Sehen Sie sich das Profil von Petra S an!   Senden Sie eine Private Message an Petra S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Petra S

Beiträge: 74
Registriert: 30.11.2014

Eplan 5.70 sp1
Eplan P8 1.9 ... bis
Eplan P8 2.4 / P8.2.7 (64bit)

erstellt am: 29. Mai. 2019 07:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

ich noch mal 

Hier werden drei Sachen gemischt .... wird Zeit sich über die Definierungen zu einigen.

1. Potenzialname z.B.: L1, L2, L3, L+, L-, PE, N, PEN usw.
2. Spannungsdefinierungen z.B.: AC 400 V, AC 230 V, DC 24 V, usw.
3. Abbruchstellen von Eplan: Benutzerdefiniert

das war es auch schon wieder von mir.

LG Petra

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

steb
Mitglied
Elektrokonstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von steb an!   Senden Sie eine Private Message an steb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für steb

Beiträge: 98
Registriert: 02.06.2006

Eplan P8 V2.5
AutoCad ecscad 2012

erstellt am: 11. Jun. 2019 13:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Petra S:

Die o.g. Norm gilt für Potenziale.
.....

LG Petra


Ist natürlich korrekt.
Eplan ist jetzt kein reines Elektrosystem mehr und muss damit natürlich universeller sein.
Die Lesbarkeit im elektrischen Sinne ist natürlich bei Kombination von Potential und Querverweis besser.
Wir haben im vergangenen Jahrhundert noch die Spannungsbezeichnungen genutzt, doch mit der Einführung von CAE waren lange Bezeichnungen nicht mehr optimal, weil es dadurch zuviel Änderungsaufwand (zeichnerisch)gab. Wir haben nach Lösungen gesucht und die Potentiale kamen uns entgegen.
Wir finden es als ein Grauen, wenn es Bezeichnungen allein für einen Produktaspekt ("-") von z.B. zehn Zeichen gibt. Die EVU-Leute müssen damit klarkommen.

steb

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Petra S
Mitglied
Elektrikerin (techn. Zeichn. E-Technik)


Sehen Sie sich das Profil von Petra S an!   Senden Sie eine Private Message an Petra S  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Petra S

Beiträge: 74
Registriert: 30.11.2014

Eplan 5.70 sp1
Eplan P8 1.9 ... bis
Eplan P8 2.4 / P8.2.7 (64bit)

erstellt am: 11. Jun. 2019 14:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WeberBernard82 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Petra S:

.....

Es macht aber Sinn, eine Abruchstelle von eimem Potenzial, in Verbindung mit diesem Potenzial zu bringen.

...



Dann haben wir ja dieselbe Meinung 

LG Petra

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz