Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  SolidWorks Enterprise PDM
  Artikel im PDM

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Artikel im PDM (334 mal gelesen)
ugene
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von ugene an!   Senden Sie eine Private Message an ugene  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ugene

Beiträge: 6
Registriert: 23.08.2018

erstellt am: 31. Jul. 2019 09:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

aktuell stehen wir vor der Einführung eines neuen ERP Systems und möchten dieses mit dem PDM verknüpfen. Geplant ist die Stückliste im PDM vollständig zu definieren und ans ERP zu übergeben.

In der zukünftigen Stückliste werden sehr viele Komponenten benötigt, die aktuell nicht im PDM geführt werden, da es kein 3D-Modell dafür gibt. Das sind z. B. Klebstoffe und Schmierstoffe.

Wie könnte man am Einfachsten solche Artikel zur Stückliste hinzufügen? Die manuellen Einträge in die benannte Stückliste würde ich, als Fehlerquelle sehen und daher ausschließen.

Wie macht ihr sowas?

Viele Grüße

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2337
Registriert: 23.07.2001

SolidWorks 2018 SP5 / EPDM 18 SP5 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2018)

erstellt am: 31. Jul. 2019 20:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich

Die einfachste Methode bei uns ist, diesen Teilen leere Solids zuzuweisen und sie in der BG auf den Nullpunkt zu verknüpfen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ulf St.
Mitglied
IT-Verantwortlicher ERP/PDM/CAD


Sehen Sie sich das Profil von Ulf St. an!   Senden Sie eine Private Message an Ulf St.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ulf St.

Beiträge: 23
Registriert: 10.04.2017

SolidWorks 2017 SP5
SQL-Server 2008-2016

erstellt am: 02. Aug. 2019 02:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich

Machen wir, wie von Günter beschrieben, auch so. Funktioniert einwandfrei.

------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ulf-Dirk Stockburger

BiI SAP-PDM

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mamatt
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mamatt an!   Senden Sie eine Private Message an mamatt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mamatt

Beiträge: 17
Registriert: 11.07.2019

Solidworks PDM 2019 SP1.0

erstellt am: 05. Aug. 2019 07:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen

Ich lese hier sehr gerne mit. Auch bei uns sind wir am Einführen eines euen ERP's.

Wie macht ihr dies mit den Stückzahlen und den Mengeneinheiten?

Stückzahl:
Gebt ihr in der Eigenschaftskarte von Hand einen Wert ein und sagt anschließend dies ist die Stücklistenmenge?

Wie führt ihr den Artikel in der Einheit? Alles in STK oder habt ihr diese Artikel in ml/dl/l?

Wie erstellt ihr im Solidworks weitere Verbrauchsmaterialien wie z.B einen Kantenschutz? Für diesen werdet ihr ja keine Zeichnung erstellen?
Ist dies bei euch ein Baugruppen internes Bauteil oder ein neues Bauteil?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2337
Registriert: 23.07.2001

SolidWorks 2018 SP5 / EPDM 18 SP5 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2018)

erstellt am: 06. Aug. 2019 01:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von mamatt:
Stückzahl: Gebt ihr in der Eigenschaftskarte von Hand einen Wert ein und sagt anschließend dies ist die Stücklistenmenge?

Wir haben ziemlich ausmodelierte Baugruppen und arbeiten nur über die Solids. Die leeren Solids verwenden wir hauptsächlich für Hilfsstoffe, Kleber, damit sie in der Stückliste stehen und nicht vergessen werden. Wir benutzen sie aber nicht, um eine Menge (im ml oder so) zu definieren.

Zitat:
Wie führt ihr den Artikel in der Einheit? Alles in STK oder habt ihr diese Artikel in ml/dl/l?

Nur in Stück

Zitat:
Wie erstellt ihr im Solidworks weitere Verbrauchsmaterialien wie z.B einen Kantenschutz? Für diesen werdet ihr ja keine Zeichnung erstellen? Ist dies bei euch ein Baugruppen internes Bauteil oder ein neues Bauteil?

Als Einzelteil hat ein Kantenschutz keine Zeichnung, aber ich benötige eine korrekte Darstellung in der Montageanweisung. Haben wir nicht so oft. Da gibt es uns zwei Herangehensweisen: Wenn es sich um gerade Stücke handelt machen wir Unterbaugruppen Montagegruppen oder Vorbaugruppen, in der die Länge im Titel steht. Die werden in SWX erstellt, in dem man z.B. von einem Profil mit einem Meter in der Montagegruppe ein Stück abschneidet. Der zweite Weg ginge über Konfigurationen eines Solids, das du in der BG dann eben in den verschiedenen Konfigurationen (auch hier ein Konfigurationsspezifischer Titel, in dem die Länge steht) verbaust. Wird unlustig, wenn du mal 50 Konfigurationen eines Teiles hast. Sieht beides in der Stückliste doof aus, weil du nicht automatisch die Gesamtlänge erhältst, die du von einem Artikel (= Lagerplatz) benötigst. Wie schon oben geschrieben, haben wir nicht so oft und deshalb ist hier der Leidensdruck nicht sehr hoch, eine bessere Lösung zu suchen.
Eine Hilfestellung könnte sein, wenn du mit Konfigurationen arbeitest, die von der Stückliste ausgeschlossen werden (als konfigurationsspezifische Eigenschaft in SWX möglich)

[Edit:] Da gibt es dann eine Unterbaugruppe in der Stückliste, die per Konfiguration gezwungen wird, sich auch in Summenstücklisten nicht weiter aufzulösen, die da heißt "Kantenschutz 5,5 Meter" Die einzelnen Abschnitte werden dann gezwungen, sich nicht in der Stückliste zu zeigen.

[Diese Nachricht wurde von GWS am 06. Aug. 2019 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ulf St.
Mitglied
IT-Verantwortlicher ERP/PDM/CAD


Sehen Sie sich das Profil von Ulf St. an!   Senden Sie eine Private Message an Ulf St.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ulf St.

Beiträge: 23
Registriert: 10.04.2017

SolidWorks 2017 SP5
SQL-Server 2008-2016

erstellt am: 06. Aug. 2019 04:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich

Jeder Artikel, der sich in einer Konstruktionsstückliste befindet, besitzt ein eindeutiges Nummernpaar ERP/PDM, ist als SolidWorks-Datei vorhanden und enthält eine bestimmte Schnittmenge an Datensätzen aus beiden Systemen. Diese beinhaltet u.a. die Menge und Einheit. Artikel wie z.B. Kantenschutz, Flüssigkeiten, Kleber usw. werden in den Stücklisten manuell angepasst. Um den Überblick zu behalten, was manuell angepasste Stückzahlen in den Stücklisten sind, besitzen diese Artikel ein CustomProperty, das in den CAD/PDM Stücklisten angezeigt wird. Damit wird verhindert, dass beim Überarbeiten von Baugruppen die manuell anzupassenden Artikel übersehen werden.

------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ulf-Dirk Stockburger

BiI SAP-PDM

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mamatt
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mamatt an!   Senden Sie eine Private Message an mamatt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mamatt

Beiträge: 17
Registriert: 11.07.2019

Solidworks PDM 2019 SP1.0

erstellt am: 06. Aug. 2019 08:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo GWS

Eure Hilfsstoffe und Kleber kommen demzufolge mit der Stückzahl 1 auf die Stückliste?
Wird die entsprechende Menge anschließend bei euch in der AVOR erfasst?

Benötigt Ihr Nieten in euren Baugruppen? Stellt Ihr diese Nieten in den Baugruppen dar?
Wir stellen diese in den Baugruppen nicht dar. Wir haben nur das Loch. In der Stückliste möchte ich aber trotzdem die Stückzahl richtig (also manuell auf der Datenkarte oder so) eingeben.
Wie macht Ihr dies?

Beim Kantenschutz, wenn Ihr den Wert in den Title schreibt, muss die AVOR die benötigte Menge manuell im ERP erfassen? Oder habt Ihr im Import gesagt, wenn im Titel z.B L=5.198m steht nimm diesen Wert?


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mamatt
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von mamatt an!   Senden Sie eine Private Message an mamatt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mamatt

Beiträge: 17
Registriert: 11.07.2019

Solidworks PDM 2019 SP1.0

erstellt am: 06. Aug. 2019 08:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
enthält eine bestimmte Schnittmenge an Datensätzen aus beiden Systemen

Schreibt Ihr vom ERP zurück ins Solidworks?

Zitat:
besitzen diese Artikel ein CustomProperty

Hast du dazu ein Print Screen als Muster?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

GWS
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur Medizintechnik



Sehen Sie sich das Profil von GWS an!   Senden Sie eine Private Message an GWS  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für GWS

Beiträge: 2337
Registriert: 23.07.2001

SolidWorks 2018 SP5 / EPDM 18 SP5 / Win 10 pro 64 auf Lenovo P50
Nach 15 Jahren auch wieder Inventor (2018)

erstellt am: 06. Aug. 2019 13:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von mamatt: Eure Hilfsstoffe und Kleber kommen demzufolge mit der Stückzahl 1 auf die Stückliste?
Wird die entsprechende Menge anschließend bei euch in der AVOR erfasst?

Wir bauen medizinische Einweg-Endoskope, sowie die dazugehörigen Steuereinheiten. Es gibt ein deutliches Delta zwischen dem, was im CAD abgebildet wird (Fokus auf die vollständige Definition des Produkts mit allen seinen Werkstoffen) und das, was die AV bucht. Was am Ende einer Produktionscharge übrig bleibt, wird entsorgt (line clearance). Hört sich strange an, aber hilft bei der Qualitätssicherung und Nachverfolgbarkeit von Medizinprodukten.

Zitat:
Benötigt Ihr Nieten in euren Baugruppen? Stellt Ihr diese Nieten in den Baugruppen dar?
Wir stellen diese in den Baugruppen nicht dar. Wir haben nur das Loch. In der Stückliste möchte ich aber trotzdem die Stückzahl richtig (also manuell auf der Datenkarte oder so) eingeben. Wie macht Ihr dies?

Haben wir nicht, aber die Nieten würden ausmodelliert werden. -> Nieten in mehreren Konfigurationen abhängig von der Klemmlänge

Zitat:
Beim Kantenschutz, wenn Ihr den Wert in den Title schreibt, muss die AVOR die benötigte Menge manuell im ERP erfassen? Oder habt Ihr im Import gesagt, wenn im Titel z.B L=5.198m steht nimm diesen Wert?

Der Kantenschutz liegt als Rollenware im Handlager und wird nicht von der Arbeitsvorbereitung ausgefasst. Die rechnerische Länge zur Kalkulation könnte man sich einmal aus dem CAD zusammensammeln. Rentiert sich aber nicht. Wir sprechen hier von weniger als 2 Meter pro Steuereinheit.

Wir verdienen unser Geld mit der Produktion der Endoskope und nicht unbedingt mit deren Steuereinheiten. Das Verhältnis liegt bei deutlich über 2000:1. 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Ulf St.
Mitglied
IT-Verantwortlicher ERP/PDM/CAD


Sehen Sie sich das Profil von Ulf St. an!   Senden Sie eine Private Message an Ulf St.  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Ulf St.

Beiträge: 23
Registriert: 10.04.2017

SolidWorks 2017 SP5
SQL-Server 2008-2016

erstellt am: 07. Aug. 2019 03:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ugene 10 Unities + Antwort hilfreich


BiIDataCard.png


BiICadBoM.png


BiIPdmBoM.png

 
Hi mamatt

Zitat:
Schreibt Ihr vom ERP zurück ins Solidworks?

Ja, die Schnittstelle ist bidirektional. Alles andere macht aus meiner Sicht keinen Sinn.

Zitat:
Hast du dazu ein Print Screen als Muster?

Anbei die Screenshots der Datenkarte und der Stücklisten in CAD/PDM.

------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ulf-Dirk Stockburger

BiI SAP-PDM

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz