Hot News:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Inventor .NET
  VB.NET mit Inventor verknüpfen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:  VB.NET mit Inventor verknüpfen (99 mal gelesen)
Daenschel
Mitglied
Kontrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Daenschel an!   Senden Sie eine Private Message an Daenschel  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Daenschel

Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2020

erstellt am: 08. Apr. 2021 14:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Ui.png

 
Hallo zusammen,

ganz zum Anfang möchte ich gleich sagen: Ich bin ein absoluter Neueinsteiger im Programmieren und das hier ist mein erster versuch.

Ich möchte ein Programm erstellen, was der 3D PV Software by Tehnosoft ähnelt. Dazu habe ich begonnen mithilfe von diesem Tutorial, ein UI zu basteln. Das hat auch ganz gut geklappt. Jetzt möchte ich zum Test meine erstellte .exe (ich weiß ein Add-In wäre besser) in Inventor einbinden und zum Beispiel ein Bauteil mit einem bestimmten Durchmesser und einer Länge erstellen. Wie ist das machbar?

Außerdem noch eine zweite Frage: Ich würde gern alle eingaben in den Check-&TextBoxen in z.B. einer .txt Speichern können, sodass man es zu einem beliebigen Zeitpunkt wieder öffnen kann. Ich bekomme es allerdings nicht hin den SaveFileDialog so zu verknüpfen, dass er z.B aus der ChildForm "FormMantel" im Textfeld "txtgeslänge" lesen kann.

Ich hoffe es kann jemand einem Noob wie mir weiterhelfen

Grüße
Daniel

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

rkauskh
Moderator
Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik


Sehen Sie sich das Profil von rkauskh an!   Senden Sie eine Private Message an rkauskh  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für rkauskh

Beiträge: 1762
Registriert: 15.11.2006

Windows 10 x64, AIP 2021

erstellt am: 08. Apr. 2021 17:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Daenschel 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo

Inventor solltest du entweder mit deinem Programm zusammen starten oder dem User beim späteren Starten Geduld für die Startzeit abverlangen. Auc ein bißchen blöd, wenn erst etliche Eingaben in der Maske erfolgen und dann startet der Inventor nicht. Alles für die Katz. 

Zum Starten einer Inventorinstanz gibt es etliche Beispiele im Netz. Aber im Grunde sehen alle etwa so aus:

Code:

'irgendwo in deinem Code, z.B. in der Initialize Sub deiner Form
Dim myInventor as Inventor.Application = StartInventor
If myInventor is Nothing Then
    MsgBox("Inventorstart nicht möglich.")
End If

Private Function StartInventor() As Inventor.Application
    Dim m_inventorApp As Inventor.Application
    Try
        m_inventorApp = System.Runtime.InteropServices.Marshal.GetActiveObject("Inventor.Application")
    Catch ' If not active, create a new instance of Inventor
        Dim inventorAppType As Type = System.Type.GetTypeFromProgID("Inventor.Application")
        m_inventorApp = System.Activator.CreateInstance(inventorAppType)
    End Try
    Return m_inventorApp
End Function


Ich kenne das Programm nicht, aber wenn es "nur" um konfigurierte Teile geht, könnte ich mir vorstellen das es die Bauteile mit Parametern bereits fertig modelliert gibt und nur die Parameterwerte über die Form gesammelt und übergeben werden. Das macht auch Sinn, wenn das Bauteil später über die Form geändert werden soll.

Mit dem SaveFileDialog kommst du da nicht weiter, denke ich. Eine Textdatei ist meiner Meinung auch ungeeignet. Ich denke etwas strukturiertes wie XML macht Sinn Da gibt es auch garantiert etliche Beispiele wie man die Eingaben strukturiert abspeichert, um sie später gezielt auslesen zu können.

------------------
MfG
Ralf

RKW Solutions GmbH
www.RKW-Solutions.com

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mb-ing
Mitglied
F&E-Mangement, MB-Ing. (u)


Sehen Sie sich das Profil von mb-ing an!   Senden Sie eine Private Message an mb-ing  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mb-ing

Beiträge: 624
Registriert: 06.09.2012

Inventor 2013, WIN 10 (64bit), Dell Precision T1650, 16GB (PSP 2011 Pro)

erstellt am: 10. Apr. 2021 09:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Daenschel 10 Unities + Antwort hilfreich

Bezüglich des Abspeicherns der Benutzereingabe würde ich persönlich so vorgehen:

    - In Excel eine rudimentäre relationale DB-Struktur aufbauen
    - Daraus die benötigten Tabellen ableiten
    - Diese Struktur in einer JSON-Datei abbilden
    - JSON Datei mittels JSON.NET (Newtonsoft Linq) befüllen und auslesen (JsonObject.ObjectItem.ObjectKey » Einfaches ansprechen verschachtelter Objekte...)

Das hat den Charme, dass JSON gut für den Menschen lesbar und im Vergleich zu XML viel schlanker ist.
Zusätzlich kannst Du die Struktur irgendwann mal elegant in eine SQL-DB überführen ohne einen Aufwand zu haben.

Falls man XML bevorzugt, geht das natürlich auch 
Da ich aber den Web-Technologien entstamme, denke ich immer zu erst an Json 

VG
MB-Ing.

------------------
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht auch nichts 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2021 CAD.de | Impressum | Datenschutz