Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Unser Angebot:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Civil 3D
   ACAD Civil 3d Böschungskonstruktion an einer Anschlussstelle

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   ACAD Civil 3d Böschungskonstruktion an einer Anschlussstelle (122 mal gelesen)
uwe.kopper
Mitglied


Sehen Sie sich das Profil von uwe.kopper an!   Senden Sie eine Private Message an uwe.kopper  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für uwe.kopper

Beiträge: 5
Registriert: 05.09.2017

Windows 7 Professional 64-Bit SP 1, Intel Core i7 CPU 950 @ 3.07 GHz
12 GB RAM, ATI Radeon HD 4350 (8.632.1.2000), AutoCad Civil 3d 2016 Deutschland

erstellt am: 13. Sep. 2017 15:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Boschungskonstruktion.jpg

 
Guten Tag,

für die im Screenshot angezeigte Anschlussstelle soll - ausgehend vom Fahrbahnrand - ein Bankett - Mulde (im Falle eines Einschnitts) - Böschung konstruiert werden. Die rot gefärbten Achsen sind die Mittellinienachsen des jeweiligen Arms. Für diese beiden Achsen ist auch eine Gradiente vorhanden. Ferner existiert ein DGM.

-Die Querneigung soll immer zur Kurveninnenseite zeigen (7,0 % im Bogen, 2,5% in der Geraden, Übergang in der Klothoide)

-Das Bankett soll 1,50 m breit sein und eine Neigung von 12,0 % aufweisen

-Liegt die Achse in einem Einschnitt soll ausserdem eine Mulde von 2,0 m Breite und einer Tiefe von 0,30 m konstruiert werden

-Die Böschung erhält eine verhältnismässige Neigung von 1:1,5 soll aber mindestens 3,0 m breit sein

Für die Achsparalallen die den Fahrbahnrand darstellen ist keine Gradiente vorhanden. Im Verlauf der Rampe wird die Fahrbahn einseitig aufgeweitet um havarierten LKW genügend Platz zu geben.

Nun möchte ich die Böschung (oder vielmehr den gesamten Seitenraum) möglichst dynamisch in Abhängigkeit der Achse konstruieren. Ein Querschnitt ist noch nicht vorhanden. Dieser würde sich über den Verlauf der Achsen auch öfter ändern (gemeinsame Führung der Rampe am Anfang, Verbreiterung der Rampe am Ende der Rampe).

Seht ihr eine Möglichkeit dieses Problem möglichst elegant und unkompliziert zu lösen? Habe mich in der letzten Zeit zwar etwas in die 3d-Profilkörpererstellung und die Querschnittsgestaltung eingearbeitet, bin da allerdings noch nicht so fit. Auch mit bedingten Querschnitten kann ich  noch nicht allzu viel anfangen, wäre aber für grundsätzliche Tips sehr dankbar. Ich erwarte keine komplett detailreiche Antwort, eher eine Vorgehensweise mit Dingen auf die ich achten sollte. Die kann gerne etwas ausführlicher ausfallen 

Danke für eure Hilfe und viele Grüße, Uwe

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de