Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Civil 3D
  Datenverknüpfung DGM

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Datenverknüpfung DGM (880 mal gelesen)
vcs
Mitglied
Vermessungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vcs an!   Senden Sie eine Private Message an vcs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vcs

Beiträge: 80
Registriert: 17.04.2009

Autodesk Infrastructure Design Suite Premium 2019
Win 7 / 64 bit

erstellt am: 20. Jun. 2017 14:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,
dank dieses Forums habe ich von der Möglichkeit erfahren, Datenverknüpfungen zu erstellen - Danke dafür.
Über die genaue Vorgehensweise habe ich mich in der Hilfe usw. informiert. Jedoch habe ich für zwei Fragen keine Antwort gefunden.

Ich habe ein großes Gelände mit mehreren Baugrubenbereichen. Die Baugruben liegen in mehreren Dateien, das Urgelände ebenfalls. Die Mengenberechnung führe ich wieder in jeweils einer neuen Datei aus, indem ich per Datenverknüpfung die benötigten DGM's referenziere.

Das Urgelände sowie die Baugruben habe ich, je nach Bearbeitungsstand, in Dateinamen Baugrube_1, Baugrube_2 usw. abgespeichert. Eine Mengenberechnung habe ich z.B. mit Baugrube_1 durchgeführt, möchte aber jetzt, nach einer Aktualisierung auf Baugrube_2, diese Datei verwenden. Kann ich das in der Mengenberechnungsdatei erledigen (ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden), oder muß ich dann in der Datei Baugrube_1 die Freigabe aufheben?

Und die 2. Frage: Um eine Mengenberechnung durchzuführen, müssen die Umringe für Baugrube und Urgelände ja gleich sein. Leider habe ich in der Zeichnung, in der ich die DGM's referenziere nicht die Möglichkeit, einen Umring festzulegen. Also muß dies in der Quelldatei geschehen. Da ich aber Baugrube A, B und C habe, muß ich, je nachdem welchen Aushub ich berechne, in der Urgeländezeichnung die entsprechende Grenzlinie festlegen, das DGM neu berechnen und speichern. Also habe ich ständig zu tun, den DGM-Umring neu festzulegen. Bei häufigen Berechnungen (nach diversen Änderungen) ist das ganz schön nervig.
3 Urgeländedateien mit Umring A, B oder C möchte ich nicht haben, denn sollten noch Änderungen erfolgen müssen, muß ich das 3 mal machen. Meine Idee war dann, 3 DGM's mit verschiedenem Umring in der Urgeländezeichnung anzulegen, aber das Kopieren der DGM's in der Zeichnung hat nicht geklappt. Da werden ja die Punkte mit kopiert und es liegen alle Punkte 3 x vor.

Ich hoffe, ich konnte mich eingermaßen verständlich ausdrücken ...

Danke, Claudia

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fredvomjupiter
Mitglied
Bautechniker Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von fredvomjupiter an!   Senden Sie eine Private Message an fredvomjupiter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fredvomjupiter

Beiträge: 701
Registriert: 06.03.2009

terra
Intel Core i7-4790 3.60GHz,
32GB RAM, NVIDIA Quadro K2000
Win10 64bit
- AEC 2018-2019
- cseTools
- KobiToolkit

erstellt am: 21. Jun. 2017 06:47    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vcs 10 Unities + Antwort hilfreich


Mengen-Befehls-Navigator.png

 
Guten Morgen Claudia,

Grundsätzlich ist die Frage, ob du bei jeder Berechnung die komplette Ausgabe der Berechnung benötigst. Wenn das nicht gefordert ist und dir die reine Masse auch reicht, würde ich das über den Mengen-Befehls-Navigator machen. Damit bist du viel flexibler. Die DGMs müssen z.B. nicht den gleichen Umring haben. sondern die Mengen werden nur innerhalb des kleinsten DGMS gerechnet.

Wenn die Methode in Frage kommt, dann schau dir das Mal an!


------------------
Grüße!
Michl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vcs
Mitglied
Vermessungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vcs an!   Senden Sie eine Private Message an vcs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vcs

Beiträge: 80
Registriert: 17.04.2009

Autodesk Infrastructure Design Suite Premium 2019
Win 7 / 64 bit

erstellt am: 21. Jun. 2017 08:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo fredvomjupiter,

danke für Deine Anwort!
Die Baufirma möchte aber schon die REB-Liste von mir haben, sonst gibt es ja keinerlei Möglichkeit, die Berechnung nachzuvollziehen. Für andere Projekte oder zur Kontrolle nutze ich schon den Mengen-Befehls-Navigator. Da hast Du recht, damit ist es viel einfacher.

Viele Grüße, Claudia

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StephanJP
Mitglied
CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von StephanJP an!   Senden Sie eine Private Message an StephanJP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StephanJP

Beiträge: 786
Registriert: 09.11.2000

AutoCAD ,MAP 3D, Civil 3D, P&ID, VehicleTracking alles bis 2017, WS-Plateia, BBSoft,Win 7 Prof, Canon PlotClient
Canon IPF 605, 825

erstellt am: 21. Jun. 2017 09:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vcs 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Claudia,

ich würde mir in deinem Fall für jede Massenberechnung in der Datei ein DGM erstellen z.B. Urgelände_Baugrube1, Urgelände_Baugrube2, da das Urgelände unter bearbeiten einfügen und auf die jeweilige Baugrube begrenzen. Dann kann damit jeweils die Massenermittlung gemacht werden.

------------------

gruß
Stephan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vcs
Mitglied
Vermessungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vcs an!   Senden Sie eine Private Message an vcs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vcs

Beiträge: 80
Registriert: 17.04.2009

Autodesk Infrastructure Design Suite Premium 2019
Win 7 / 64 bit

erstellt am: 21. Jun. 2017 09:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Stephan,

so hatte ich es mir ja auch gedacht, nur wäre es dafür praktisch, ich könnte das DGM (vom ganzen Urgelände) mit sämtlichen Bruchkanten innerhalb der Zeichnung kopieren. Dann hätte ich einfach eine der jeweiligen Baugrube entsprechende Grenzlinie drumherum gelegt und es nach Baugrube_1, Baugrube_2 usw. benannt. Da ich das Kopieren nicht hinbekommen hab, muß ich ja für jede Baugrube ein neues DGM erstellen und die Bruchkanten immer erneut auswählen - oder sehe ich das falsch?

Danke, Claudia

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vcs
Mitglied
Vermessungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vcs an!   Senden Sie eine Private Message an vcs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vcs

Beiträge: 80
Registriert: 17.04.2009

Autodesk Infrastructure Design Suite Premium 2019
Win 7 / 64 bit

erstellt am: 21. Jun. 2017 09:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

ich habe das Kopieren jetzt doch geschafft !
Bisher hatte ich das DGM ausgewählt und über die Zwischenablage kopiert - da hingen dann immer alle Linien und Koordinatenpunkt dran. Nun habe ich es über Bearbeiten-Kopieren versucht und es wurde nur das DGM kopiert.

Claudia

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fredvomjupiter
Mitglied
Bautechniker Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von fredvomjupiter an!   Senden Sie eine Private Message an fredvomjupiter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fredvomjupiter

Beiträge: 701
Registriert: 06.03.2009

terra
Intel Core i7-4790 3.60GHz,
32GB RAM, NVIDIA Quadro K2000
Win10 64bit
- AEC 2018-2019
- cseTools
- KobiToolkit

erstellt am: 21. Jun. 2017 09:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vcs 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Claudia,
also entweder speicherst du das Urgelände-DGM in verschieden Zeichnungen und erstellst jeweils dort die entsprechende Begrenzung, oder du erstellst ein neues DGM, dass ja zunächst keine Daten enthält, und fügst dann dein Urgelände dort über Definition-Bearbeitungen ein. So kannst du dein DGM "kopieren". Ich würde ja fast zur ersten Variante tendieren. Kommt halt auch drauf an, wie groß dein Urgelände-DGM ist. Sprich wie die Preformance aussiieht, wenn du es in einer Zeichnung soundsooft einfügst.

------------------
Grüße!
Michl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

StephanJP
Mitglied
CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von StephanJP an!   Senden Sie eine Private Message an StephanJP  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für StephanJP

Beiträge: 786
Registriert: 09.11.2000

AutoCAD ,MAP 3D, Civil 3D, P&ID, VehicleTracking alles bis 2017, WS-Plateia, BBSoft,Win 7 Prof, Canon PlotClient
Canon IPF 605, 825

erstellt am: 21. Jun. 2017 10:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für vcs 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Claudia,

vielleicht hast du mich nicht ganz verstanden? Ich erstelle ein neues DGM und füge unter =>Definition=>Bearbeiten=>DGM einfügen das Istgelände ein. Damit habe ich meine Kopie des Istgeländes. Das kann ich theoretisch so oft in der Zeichnung machen, wie es mein Rechner schafft.

Für die Massenberechnung sollte es eigentlich reichen, die Umringe aller Baugruben in die Kopie des Urgeländes als weiche Bruchkanten hinzuzufügen. Dann sollten auch die Massenermittlungen nachprüfbar sein (nicht getestet).

------------------
 
gruß
Stephan

[Diese Nachricht wurde von StephanJP am 21. Jun. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

vcs
Mitglied
Vermessungsingenieur


Sehen Sie sich das Profil von vcs an!   Senden Sie eine Private Message an vcs  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für vcs

Beiträge: 80
Registriert: 17.04.2009

Autodesk Infrastructure Design Suite Premium 2019
Win 7 / 64 bit

erstellt am: 21. Jun. 2017 11:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Stephan,

jetzt hab ich die Funktion direkt im DGM gefunden - danke! Ich hatte es vorhin über das Kontextmenü erledigt, werde es aber nun auf Deine Art und Weise machen.
Das mit den weichen Bruchkanten für die Baugruben habe ich bereits so durchgeführt.

Viele Grüße, Claudia

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz