Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Civil 3D
  Civil3D 2012 Punkthöhe (böse Falle)

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Civil3D 2012 Punkthöhe (böse Falle) (3371 mal gelesen)
TheWalrus
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TheWalrus an!   Senden Sie eine Private Message an TheWalrus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TheWalrus

Beiträge: 404
Registriert: 28.02.2006

ThinkPad P51 mit 2x32"UHD; HP Z1; Pixelstation mit 128GB HS, Doppel-Xeon mit je 6 Kernen für Photogrammetrie;
InfraStructure Design Suite Premium 2019 und Vorgänger

erstellt am: 08. Jun. 2011 07:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


c3d2012-punkt-verschieben.dwg.txt

 
Moin Kollegen,

ich bearbeite einen Absteckplan auf der Basis einer 3D-Geometrie (Linien, 3D-Polylinien, Elementkanten, ...). Ist die 3D-Geometrie fertig, setze ich auf die abzusteckenden End-/Scheitelpunkte civil-Punkte, schiebe die Beschriftungen lesbar und plotte.

Kommen Änderungen, ändere ich die 3D-Geometrie und führe die Punkte nach, d.h. ich schiebe sie auf ihre neue 3D-Position. Bis 2011 hatte ich damit kein Problem, Lage und Höhe des Punktes änderten sich nach meinen Wünschen. In 2012 bleibt die Höhe erhalten. Ich kann sie nur noch über die Tastatur ändern. Gibt es eine neue Schraube, an der man drehen muss?

In der Beispielzeichnung ist eine schräge Linie im Raum mit zwei Punkten. Diese kann man hinschieben wo man will, sie behalten immer ihre ursprüngliche Höhe. Schlimm ist nur, dass ich mit diesem einen Projekt nicht mehr zu 2011 zurückkehren kann ...

Hat jemand einen Tip?

Ich setz noch einen drauf: als Würgaround hatte ich mir ausgedacht neue Punkte zu setzen und die alten zu löschen. Dabei stelle ich fest, dass mit der Funktion Punkte manuell setzen eine Höhe vorgeschlagen wird und diese auf 3 Dezimalstellen gerundete Höhe auch als Punkthöhe übernommen wird. Damit sitzt der Punkt in den seltensten Fällen exakt auf dem von mir gewünschten Punkt und Folgeärger ist schon vorprogrammiert.
Ein weiteres Würaround ist also: erst einen AutoCAD-Punkt setzen und diesen dann in einen Civil-Punkt umwandeln.

Und letztendlich beschäftige ich mich wieder mehr mit Civil als mit meinem Problem ...

Bekommen wir jetzt nach dem Ärger mit den Einheiten auch noch vorgeschriebene Genauigkeiten in der Konstruktion?
Wenn ich auf volle mm konstruieren WILL, dann KANN ich das auch.

[Diese Nachricht wurde von TheWalrus am 08. Jun. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 08. Jun. 2011 09:01    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat


CADde_Civil_PointMove_OsnapHeightDiff_2011_AN01.zip

 
Hi,

>> Diese kann man hinschieben wo man will, sie behalten immer ihre ursprüngliche Höhe

Oh wer schiebt denn Punkte aus der Vermessung?   

Wenn ich einen Punkt in 2012 schiebe (über Griffe, ohne Objektfang), dann bleibt die Höhe erhalten, mach ich das in 2011, dann genauso! Ich sehe da mal keinen Unterschied.

Einen grauenhafter Fehler sehe ich eher in 2011 (man merke: ich schiebe nie Punkte    darum komm ich erst jetzt drauf:
Wenn ich in 2011 einen Punkt mit Höhe 5 auf den Endpunkt einer Linie (Z=2) mit Objektfang hinbewege (über Griffe), dann bekommt der Punkt nicht Höhe=2 sondern Höhe = 7 (Ursprüngliche Höhe + Z-Wert des Linienendpunkts)
Nicht so, wenn ich ohne Objektfang (oder mit Filter .xy und dann Z=0 eingebe), es wird scheinbar der neue Z-Wert des Objektfangs als Delta der Punkthöhe hinzugefügt ==> das find ich böse
Anbei ein Video mit 2011 und diesem Verhalten (der Endpunkt der Linie ist Z = 2)


BTW: ein Problem, das ich habe mit 2012 (auch jetzt mit diesem Beispiel erkannt):
Eigenschaftsfenster öffnen, dann Punkt anklicken ==> und dann EWIG warten, bis das Eigenschaftsfenster gefüllt ist 
Ist das bei Euch auch oder bin ich da alleine damit?

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

TheWalrus
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TheWalrus an!   Senden Sie eine Private Message an TheWalrus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TheWalrus

Beiträge: 404
Registriert: 28.02.2006

ThinkPad P51 mit 2x32"UHD; HP Z1; Pixelstation mit 128GB HS, Doppel-Xeon mit je 6 Kernen für Photogrammetrie;
InfraStructure Design Suite Premium 2019 und Vorgänger

erstellt am: 08. Jun. 2011 09:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


c3d2011-punkt-verschieben.dwg.txt

 
Hallo Alfred,
erst einmal Danke und ich hab's ebenfalls probiert mit c3d2011 (schon vor meinem posting) und habe den von dir demonstrierten Effekt nicht. Wenn ich einen Punkt ohne Objektfang hin und her schiebe, soll er seine Höhe behalten, schiebe ich ihn bewusst auf den Fangpunkt eines Objektes, so soll er dessen Höhe annehmen, es sei denn ich bestimme was anderes. So war es bisher und so sollte es bleiben. Wenn wir unterschiedliche Verhaltensweisen unter scheinbar gleichen Bedingungen feststellen, so sind die Bedingungen eben doch nicht gleich, oder es spielt ein Parameter eine Rolle, der vom Luftdruck o.ä. abhängt. Mir würde es erst einmal reichen, wenn ich in 2012 das gleiche machen könnt wie in dem angehängten Beispiel aus 2011.

Deine Demo ist übrigens von katastrophaler Bedeutung, ich habe aber bisher nichts dergleichen festgestellt. Was ist da los?

Gruß

Bruno

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TheWalrus
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TheWalrus an!   Senden Sie eine Private Message an TheWalrus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TheWalrus

Beiträge: 404
Registriert: 28.02.2006

ThinkPad P51 mit 2x32"UHD; HP Z1; Pixelstation mit 128GB HS, Doppel-Xeon mit je 6 Kernen für Photogrammetrie;
InfraStructure Design Suite Premium 2019 und Vorgänger

erstellt am: 08. Jun. 2011 09:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Nachtrag: das mit dem Eigenschaftenfenster habe ich auch festgestellt. Ich bin dazu übergegangen, dieses meist auszuschalten und nur dann, wenn ich es wirklich brauche einzublenden. Mit eigändr kann man auch oft arbeiten und das wesentlich schneller.
Gruß
Bruno

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

fredvomjupiter
Mitglied
Bautechniker Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von fredvomjupiter an!   Senden Sie eine Private Message an fredvomjupiter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fredvomjupiter

Beiträge: 701
Registriert: 06.03.2009

terra
Intel Core i7-4790 3.60GHz,
32GB RAM, NVIDIA Quadro K2000
Win10 64bit
- AEC 2018-2019
- cseTools
- KobiToolkit

erstellt am: 08. Jun. 2011 09:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TheWalrus 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen,

Mal in Stichpunkten was bei mir passiert:

- In 2011 nimmt der Civil-Punkt die Höhe des Objektes an. Außer in den Optionen unter Entwurf ist der Haken bei Z-Wert durch aktuelle Erhebung ersetzen gesetzt.
Bei mir wird also nicht addiert!!

- In 2012 hab ich das gleiche Problem wie TheWalrus. Die Höhe bleibt unverändert, egal ob o.g. Haken gesetzt ist oder nicht.
Meiner Meinung nach ein Fehler in Civil  Oder eben eine falsche Einstellung... irgendwo 

- Das Problem mit der langen Wartezeit beim Eigenschaftenfenster hab ich nicht. Scheint an Euren 64 bit zu liegen!?

------------------
Grüße!
Michl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dick Feynman
Mitglied
Bauingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Dick Feynman an!   Senden Sie eine Private Message an Dick Feynman  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dick Feynman

Beiträge: 508
Registriert: 03.01.2007

WIN 7x64
Civil3D 2018 Deu, Dell Precision M6800

erstellt am: 08. Jun. 2011 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TheWalrus 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

ich habe jetzt nur 64bit getestet:

1. 2012: Eigenschaftenfenster flutscht - Punkteigenschaften sind sofort da nach Markierung

2. 2012: Höhe wird beim Verschieben beibehalten, unabhängig von der Einstellung OSNAPZ.

3. 2011: OSNAPZ=0: Höhe wird angepasst, OSNAPZ=1: Höhe wird beibehalten.

In der Hilfe 2011 heißt es dazu:
(=1) Der Befehl OFANG ersetzt den Z-Wert des angegebenen Punkts durch
    die Erhebung (ELEV), die für das aktuelle BKS festgelegt ist

Ich hätte es so zumindest nicht verstanden...

Es scheint also, als ob osnapz in 2012 nicht mehr funzt.
Wenn ich mal Punkte verschiebe, gehe ich sowieso grundsätzlich so vor:
1. Punkte auswählen (über Punktgruppe, einzelne, ähnliche wählen etc.)
2. Höhe von DGM

Nur dann bin ich mir sicher, dass die Höhen bei allen Punkten passen (zumindest war es früher so..).

Grüße
DF

------------------
--------------------------------------------
"If all you have is a hammer, everything looks like a nail."
- Maslow's hammer (Abraham Maslow)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 08. Jun. 2011 11:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

>> 1. 2012: Eigenschaftenfenster flutscht - Punkteigenschaften sind sofort da nach Markierung

Das find ich jetzt gar nicht toll (für mich), denn jetzt weiss ich, dass es bei anderen geht und bei mir nicht.  
DACH-Extension habe ich probehalber mal deinstalliert ==> keine Änderung
Eigenschaftsfenster ==> ganz egal ob angedockt, losgelöst, minimiert oder normal ==> in Bruno's Zeichnung warte ich nach dem Klick auf den Punkt 83 Sekunden (bei Vollauslastung ein CPU-Kern) bis das Eigenschaftsfenster und der Cursor mir wieder (innerhalb von AutoCAD) folgen dürfen.
ABER @Bruno ==> in einer eigenen/neuen Zeichnung einen Punkt angelegt flutscht auch bei mir (keine Verzögerung durch das Eigenschaftsfenster erkennbar!)


>> 3. 2011: OSNAPZ=0: Höhe wird angepasst, OSNAPZ=1: Höhe wird beibehalten.

Ergänzend zu meinem Video von zuvor: das passiert (bei mir und mit 2011 mit der DELTA-Erhöhung) nur bei OSNAPZ=0


- alfred -

------------------
www.hollaus.at

[Diese Nachricht wurde von a.n. am 08. Jun. 2011 editiert.]

TheWalrus
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TheWalrus an!   Senden Sie eine Private Message an TheWalrus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TheWalrus

Beiträge: 404
Registriert: 28.02.2006

ThinkPad P51 mit 2x32"UHD; HP Z1; Pixelstation mit 128GB HS, Doppel-Xeon mit je 6 Kernen für Photogrammetrie;
InfraStructure Design Suite Premium 2019 und Vorgänger

erstellt am: 08. Jun. 2011 12:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Alfred,
SO extrem hab ich's noch nicht festgestellt. Ich habe eben beide Zeichnungen nochmal mit beiden Programmen geöffnet und stelle zwar eine leichte Verzögerung fest (unter 1 sec bei den jeweils enthaltenen 2 Punkten) aber keinesfall 83 sec. Beide Zeichnungen habe ich übrigens neu angelegt. Was ich meinte, ist die Verzögerung bei mehr Punkten und anderen Elementen im Auswahlsatz, die ist schon merklich, so dass ich eben manchmal einen Anlass habe das E-Fenster zu schließen.

@Dick
Das DGM kommt erst zum Schluss und dann auf der Basis der konstruierten Bruchkanten. Vorher muss der AG die Höhen sehen und ggf. Änderungen anmelden. Deshalb setze ich sichtbare Punkte mit sichtbaren Höhen auf die Konstruktionskanten, die dann zum Schluss auch abgesteckt werden. Und deshalb bin ich auch auf eine für mich selbstverständliche Konsistenz der grafischen Elemente angewiesen. Und diese könnte doch Civil problemlos herstellen. Ob ich irgendwann einmal tatsächlich nur den vollen mm brauche, ist mein Problem. Ersteinmal möchte ich mit Civil exakt konstruieren

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 08. Jun. 2011 12:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

>> und stelle zwar eine leichte Verzögerung fest

Jo, mit 1 sec könnte ich (bei meiner Arbeitsgeschwindigkeit) gut leben. 

Sieht nach neuem Systemsetup bei mir aus. 

Bzgl. der von allen bestätigten Differenz (und besonders von Dick gut beschriebenem Einfluss von OSNAPZ) wird es am besten sein, im Subscription-Center eine Supportanfrage zu stellen, ev. gibt's das dann schon im SP1. 

- alfred -

------------------
www.hollaus.at

fredvomjupiter
Mitglied
Bautechniker Tiefbau


Sehen Sie sich das Profil von fredvomjupiter an!   Senden Sie eine Private Message an fredvomjupiter  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für fredvomjupiter

Beiträge: 701
Registriert: 06.03.2009

terra
Intel Core i7-4790 3.60GHz,
32GB RAM, NVIDIA Quadro K2000
Win10 64bit
- AEC 2018-2019
- cseTools
- KobiToolkit

erstellt am: 08. Jun. 2011 14:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TheWalrus 10 Unities + Antwort hilfreich

Is doch auch völlig logisch....

Mit der Version 2012 kann man auch erst 2012 (wenn das SP1 kommt) richtig arbeiten, nachdem die Anwender möglichst viele Fehler aufgedeckt und gemeldet haben. 

OFF TOPIC... ich weiß, aber mir war grad danach 

------------------
Grüße!
Michl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CN
Mitglied
Autodesk Product Support


Sehen Sie sich das Profil von CN an!   Senden Sie eine Private Message an CN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CN

Beiträge: 36
Registriert: 30.05.2008

AutoCAD Civil 3D 2012
Windows 7 (64-bit)|16 GB RAM

erstellt am: 08. Jun. 2011 14:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TheWalrus 10 Unities + Antwort hilfreich

Das Verhalten beim verschieben des Civil Punktes mit Griffen unter Civil 3D 2012, kann ich auch nachstellen. Hier bleibt momentan nur, den Punkt mit dem Verschieben Befehl + Objektfang auf die richtige Höhe zu schieben.

Mit den Nachkommastellen, würde ich in den Elementeinstellungen für Punkte die Nachkommastelle für die Höhe auf 5 Nachkommastellen setzen, dann wird beim manuellen erstellen der Punkte auch die gewünschte Genauigkeit übernommen.

Grüße
Christian Bauer
Autodesk Support

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TheWalrus
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TheWalrus an!   Senden Sie eine Private Message an TheWalrus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TheWalrus

Beiträge: 404
Registriert: 28.02.2006

ThinkPad P51 mit 2x32"UHD; HP Z1; Pixelstation mit 128GB HS, Doppel-Xeon mit je 6 Kernen für Photogrammetrie;
InfraStructure Design Suite Premium 2019 und Vorgänger

erstellt am: 09. Jun. 2011 08:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Herr Bauer,

da wisch' ich mir jetzt den Schweiß von der Stirn. Mit dem Befehl Schieben geht es und auf die Idee hätte ich auch selbst kommen können, aber man ist ja bequem geworden und hat sich so an die Griffe gewöhnt ...

Zum Punkt 2 habe ich eine andere Meinung und zitiere mal aus einer Mail an meinen rührigen Support (CWSM):
"Hallo Frau Lilienthal,
danke für den Tip, aber da fehlt der Hauptschalter „Genauigkeit limitieren“ ja oder nein. Es ist doch gleich, wieviel Kommastellen ich einschalte. Sofern es weniger als die interne Genauigkeit ist, landet der Punkt nie an der gewünschten Stelle. Ich habe es z.B. getestet mit 6 Kommastellen. Diese werden auch angeboten. Die Differenz lag dann im Test an der 8. Stelle. Man kann das Spiel noch fortführen. Unter der Annahme, das sich zwei Linien in einem Punkt treffen sollen und die eine Linie endet am Objekt und die andere am Civil-Punkt, so treffen sie einander eben nicht! Mit allen Konsequenzen, die AutoCAD dafür vorgesehen hat. Warum sollte ich solche Inkonsistenzen und damit zusätzliche Arbeit und Fehlerquellen nicht von vorherein ausschließen können?
Wenn ich vorher Autocad-Punkte auf die gewünschte Position setze und diese dann umwandle, funktioniert es ja. Ich verstehe auch nicht, wofür eine generelle Limitierung der Genauigkeit auf eine vorher zu wählende Stellenzahl gut sein soll. Es reicht in jedem Falle, wenn die Stellenzahl beim Export begrenzt wird, da hat sie auch eine praktische Bedeutung, innerhalb von AutoCAD nicht."

Durch die bewusste Limitierung der internen Genauigkeit eines AutoCAD-Elements werden Inkonsistenzen in der Geometrie geradezu provoziert. Und das konterkariert das mir seit 23 Jahren vertraute AutoCAD-Konzept.

Andere Meinungen würden mich sehr interessieren.

Bruno

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CN
Mitglied
Autodesk Product Support


Sehen Sie sich das Profil von CN an!   Senden Sie eine Private Message an CN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CN

Beiträge: 36
Registriert: 30.05.2008

AutoCAD Civil 3D 2012
Windows 7 (64-bit)|16 GB RAM

erstellt am: 09. Jun. 2011 10:30    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TheWalrus 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

nochmals eine Rückmeldung zu den Nachkommastellen:

- AutoCAD Punkt erstellen
- AutoCAD Zeichnungseinstellungen Genauigkeit auf 8 Nachkommastellen einstellen
- AutoCAD Punkt erstellen -> AutoCAD Eigenschaften des AutoCAD Punktes aufrufen -> 8 Nachkommastellen werden angezeigt
- AutoCAD Punkt in Civil Punkt umwandeln
- Eigenschaften des Civil Punktes anzeigen -> es werden evtl. nur 3 oder 4 Nachkommastellen angezeigt
- in den Elementeinstellungen für Punkte die Nachkommastelle für die Höhe und Koordinate auf 8 Nachkommastellen setzen

-> jetzt werden die gleichen Nachkommastellen angezeigt wie beim AutoCAD Punkt selbst

Bedeutet, es werden beim Erstellen des Civil Punktes die maximale Genauigkeit berücksichtigt, aber es werden nur die Nachkommastellen angezeigt, die in den Elementeinstellungen für Punkte definiert sind.

Grüße
Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TheWalrus
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TheWalrus an!   Senden Sie eine Private Message an TheWalrus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TheWalrus

Beiträge: 404
Registriert: 28.02.2006

ThinkPad P51 mit 2x32"UHD; HP Z1; Pixelstation mit 128GB HS, Doppel-Xeon mit je 6 Kernen für Photogrammetrie;
InfraStructure Design Suite Premium 2019 und Vorgänger

erstellt am: 09. Jun. 2011 11:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Das war schon klar, weil es nur über diesen (Um)Weg gelingt, den Punkt richtig zu positionieren.
Ich meinte Punkte, die über die Funktion
Punkte -> Punkte erstellen - Verschiedenes -> Manuell
erzeugt werden. Wird eine Objekt an einem Punkt gefangen, schlägt Civil eine mit 3 Stellen angezeigte Höhe vor und benutzt diese für die Punkthöhe auch nur mit 3 Stellen!
Dieser Punkt landet also nicht dort, wo er eigentlich hinsollte.
Ich kann auch 5 oder 6 oder 8 usw. Stellen einstellen, die prinzipielle Differenz bleibt.
Schaltet man den Punkthöhendialog aus ("Eingabeaufforderung für Höhen anzeigen" -> automatisch) übernimmt Civil überhaupt keine Höhe vom Objekt, der Punkt hat die Höhe "0". Es bleibt also nur der Weg über manuelle Eingabe mit Vorschlag von Civil, und damit eine reduzierte Punktgenauigkeit.
Gruß
Bruno

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

CN
Mitglied
Autodesk Product Support


Sehen Sie sich das Profil von CN an!   Senden Sie eine Private Message an CN  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für CN

Beiträge: 36
Registriert: 30.05.2008

AutoCAD Civil 3D 2012
Windows 7 (64-bit)|16 GB RAM

erstellt am: 10. Jun. 2011 13:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für TheWalrus 10 Unities + Antwort hilfreich


Createpoints.PNG

 
Beim manuellen Erstellen des Punktes sind die generellen Elementeinstellungen für Punkte wichtig, und ggf. auch die Einstellungen unter den Befehlen für Punkte, hier bitte den "CreatePoints" Befehl überprüfen.

Stelle ich z.B. 4 Nachkommastellen für die Höhe beim Befehl "CreatePoints" ein, erhalte ich 4 Nachkommastellen beim manuellen Erstellen für den Punkt.

Gruß
Christian

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

TheWalrus
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von TheWalrus an!   Senden Sie eine Private Message an TheWalrus  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für TheWalrus

Beiträge: 404
Registriert: 28.02.2006

ThinkPad P51 mit 2x32"UHD; HP Z1; Pixelstation mit 128GB HS, Doppel-Xeon mit je 6 Kernen für Photogrammetrie;
InfraStructure Design Suite Premium 2019 und Vorgänger

erstellt am: 14. Jun. 2011 07:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Und wieviel Nachkommastellen muss ich einstellen, damit der Civil-Punkt präzise auf dem Objektpunkt landet?
Gruß
Bruno

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz