Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  AutoCAD Civil 3D
  Mengenermittlung - nach unten begrenzen?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Mengenermittlung - nach unten begrenzen? (2272 mal gelesen)
grassup
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von grassup an!   Senden Sie eine Private Message an grassup  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für grassup

Beiträge: 165
Registriert: 10.02.2005

-
AutoCAD Civil 3D 2015
Windows 8/64bit

erstellt am: 16. Dez. 2008 19:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

stehe gerade auf dem Schlauch.
Ich will Mengen in einem begrenzten Gebiet (Verdachtsfläche) ermitteln welches auch in der Tiefe begrenzt ist.

Folgendes habe ich:
- Urgelände
- Geplantes Gelände
-> trianguliertes Mengenmodell aus den Beiden
- Polygon der Verdachtsfläche

Mit dem Tool "Begrenzte Mengen" erhalte ich nun den gesamten Auftrag/Abtrag. Jedoch benötige ich nur das Volumen der Verdachtsfläche bis auf 3m unter Urgelände.

Kann mir jemdand auf die Sprünge helfen?

Danke,

grassu

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 16. Dez. 2008 19:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

vorher das Urgelände 3m nach unten setzen (oder eine Kopie machen und mit dieser Kopie weiterarbeiten).

Würde das gehen oder habe ich etwas übersehen?

[EDIT]muss gar nicht vorher sein, kannst das Urgelände auch im nachhinein absenken, Berechnungen aktualisieren sich[/EDIT]

- alfred -

[Diese Nachricht wurde von a.n. am 16. Dez. 2008 editiert.]

grassup
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von grassup an!   Senden Sie eine Private Message an grassup  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für grassup

Beiträge: 165
Registriert: 10.02.2005

-
AutoCAD Civil 3D 2015
Windows 8/64bit

erstellt am: 17. Dez. 2008 00:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hm,

danke für deine Antwort. Aber was soll mir das bringen? Bekomme ich damit denn nicht nur den Abtrag/Auftrag unterhalb der 3m? Ich will aber den Abtrag darüber bestimmen. Nach Möglichkeit mit wenigen Arbeitsschritten da dies noch für weitere 30 Flächen erfolgen muss.

Danke,

grassu

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

KlaK
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing. Vermessung, CAD- und Netz-Admin



Sehen Sie sich das Profil von KlaK an!   Senden Sie eine Private Message an KlaK  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für KlaK

Beiträge: 2107
Registriert: 02.05.2006

AutoCAD LandDesktop R2 bis 2004
Civil 3D 2005 - 2019
Plateia, Canalis
Visual Basic

erstellt am: 17. Dez. 2008 01:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für grassup 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo grassu,
ist mir noch nicht ganz klar was Du machen möchtest.
Kannst Du dazu vielleicht mal eine kleine Skizze einstellen?
Du schreibst von Auf- und Abtrag.
Möchtest aber den Abtrag auf eine Tiefe von 3 Meter begrenzen.
Paralell zum Urgelände wird das schwierig, da müsstest Du das Gelände neu konstruieren. Urgelände nach unten versetzen ginge, die Stärke ist dann aber abhängig von der Neigung.
Habe da schon eine Idee mit Tabelle und Tiefenbereichen, muß ich aber erst mal testen und da wäre eine Skizze nicht schlecht.
Grüße,
Klaus 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

grassup
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von grassup an!   Senden Sie eine Private Message an grassup  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für grassup

Beiträge: 165
Registriert: 10.02.2005

-
AutoCAD Civil 3D 2015
Windows 8/64bit

erstellt am: 17. Dez. 2008 14:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


schema.jpg

 
Anbei ein schematischer Schnitt.
Ich hoffe es wird verständlich was ich haben möchte.
Das Volumen muss ich für weitere 30 Schadensbereiche ermitteln wobei die Abtragstiefe bei den jeweiligen Schadensbereichen unterschiedlich sind.

Danke,

grassu

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

grassup
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von grassup an!   Senden Sie eine Private Message an grassup  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für grassup

Beiträge: 165
Registriert: 10.02.2005

-
AutoCAD Civil 3D 2015
Windows 8/64bit

erstellt am: 17. Dez. 2008 14:31    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


schema2.jpg

 
anbei eine überarbeitete Abbildung die den Fall besser wiedergibt.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 17. Dez. 2008 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

na dann hab ich's ja vollständig falsch verstanden, vielen dank jedenfalls für die Screenshots, die machen's deutlich.

So eine wirklich schnelle Lösung hab ich nicht bei der Hand, als 'normale' Vorgehensweise wäre ich da wie folgt vorgegangen:

a) trianguliertes Differenzvolumen erzeugen zwischen Urgelände und Planungsgelände

b) aus den Dreiecken dieses Differenzvolumens ein neues Diff-Gelände erstellt (weil ein DifferenzvolumenDgm nicht die gleichen Veränderungsmöglichkeiten wie ein trianguliertes Dgm hat, darum dieser Zwischenschritt), nennen wir dieses DiffA

c) bei einer Höhe von -3m ein ebenes Gelände machen (denn jede Kubatur, die unter -3m im DiffA liegt, ist Erdreich, welches tiefer als 3m vom Urgelände ist)

d) Differenzvolumen erstellen zwischen DiffA und Dgm-3m

==> damit erhältst Du ein Differenzvolumen, welches zwischen Urgelände und Planungsgelände liegt, aber nicht tiefer als Urgelände-3m liegt


hoffe, dass das klar beschrieben ist, dass ich es diesmal richtig verstanden habe, gleichzeitig hoffe ich, da Du das öfter machen musst, das es andere Civil-Gurus gibt, die einen schnelleren Weg finden.

- alfred -

Licht am Ende des Tunnels
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Licht am Ende des Tunnels an!   Senden Sie eine Private Message an Licht am Ende des Tunnels  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Licht am Ende des Tunnels

Beiträge: 141
Registriert: 04.08.2006

Windows 7
Civil 3D 2015
Revit 2015

erstellt am: 17. Dez. 2008 19:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für grassup 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Alfred und grassu,

da die untere Begrenzung ja nicht eben ist, sollte es meiner Meinung nach so gehen:

1) Urgelände um 3m nach unten kopieren (> Kopie erstellen > DGM Heben/Senken)
2) Planung in UG einfügen
3) Planung in UG-3 einfügen
4) Trianguliertes Mengenmodell zwischen UG und UG-3 erstellen


Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 17. Dez. 2008 19:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hi,

dass die untere Begrenzung nicht eben ist, hätte ich dadurch bewältigt, dass ich diese erst vom Differenz-Volumenmodell abgezogen habe. Anders ausgedrückt: Wo die Differenz zwischen Urgelände und Planungsgelände unter der -3m-Grenze liegt, ist nicht zu bewerten und daher die Nacharbeit ausgehend vom Differenz-Volumen. Hoffe das ist so verständlich und nicht falsch gedacht.

Was meinst Du mit Planung un UG einfügen? Wenn damit das Dgm-Einfügen gemeint ist, dann hättest Du die Kubaturinformationen verloren zwischen UG und Planung, was verstehe ich hier falsch (es ist so schwer theoretisch ohne Zeichnung über Geometrie und Dgm zu schreiben

- alfred -

grassup
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von grassup an!   Senden Sie eine Private Message an grassup  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für grassup

Beiträge: 165
Registriert: 10.02.2005

-
AutoCAD Civil 3D 2015
Windows 8/64bit

erstellt am: 19. Dez. 2008 18:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Leider haben mich eure Ansätze nicht wirklich weitergebracht. Ich habe nun folgendes Verfahren gewählt:

1. Differenzenmodell aus Urgelände(0) und Planung erstellen
--> per begrenzter Menge Auf- und Abtrag des Schadensbereiches bestimmen
2. Kopie von Urgelände erstellen und um 3m absenken
Differenzenmodell aus Urgelände(-3) und Planung erstellen
--> per begrenzter Menge Auf- und Abtrag des Schadensbereiches bestimmen
3. Abtrag von 2. von Abtrag von 1. abziehen da der Abtrag von 2. unterhalb der 3m liegt

Sollte so stimmen. Oder sieht da noch jemand einen Fehler.

Danke und sorry für die verspätete Rückmeldung.

grassu

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz