Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Plotter, Drucker u. Ausgabemedien
  Prüffolien für Projektoren

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Prüffolien für Projektoren (160 mal gelesen)
Elocin1478
Mitglied
Gruppenleiter

Sehen Sie sich das Profil von Elocin1478 an!   Senden Sie eine Private Message an Elocin1478  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Elocin1478

Beiträge: 2
Registriert: 08.01.2019

erstellt am: 08. Jan. 2019 10:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

wir fertigen Stanz- Biegeteile. Zur Prüfung dieser setzen wir wie viele andere auch Projektoren ein. Leider haben wir seid einiger Zeit Probleme mit der Erstellung von Prüffolien.
Lt. unserer IO gibt es keine Drucker / Plotter mehr mit denen man Maßstabsgerechte Folien erstellen kann. Ist das so richtig?
Wir in der Konstruktion können uns das nicht vorstellen.
Momentan haben wir als CAD - Systeme
NX und PTC Creo Elements im Einsatz
Als Plotter einen
HP 7200
und als Drucker einen HP Laserjet 700

Ich freue mich auf euer Antworten bzw. weiteren Fragen.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4665
Registriert: 05.12.2005

WF 4

erstellt am: 08. Jan. 2019 21:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Elocin1478 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo, seit es PDF gibt stimmen die Maßstäbe auf Papier meistens nicht mehr.
Aber man kann das durchaus einstellen.
Willst Du maßstabsgerecht auf transparente Folien drucken ?
Das geht sicher noch.
Ich verstehe die Frage nicht ganz.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dig15
Moderator
Dipl.-Ing. für Markscheidewesen und Geodäsie




Sehen Sie sich das Profil von Dig15 an!   Senden Sie eine Private Message an Dig15  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dig15

Beiträge: 5824
Registriert: 27.02.2003

DWG TrueView 2014

erstellt am: 09. Jan. 2019 07:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Elocin1478 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen! Ich habe gestern auch schon etwas über die Frage gerätselt. 
Die Maßhaltigkeit eines Ausdruckes wird ja nicht (nur) über den Plotter/Drucker bestimmt. Mir fällt in erster Linie dazu das Druckmedium ein. Nutz ihr Folien oder Transparentpapier? Vorallem die letzteren medien reagieren ganz empfindlich auf Änderungen der Luftfeuchtigkeit. Die Plotter/Drucker können aber auch genau eingestellt werden. Leider nicht immer vom Nutzer selbst. Teilweise muss da der Support ran.
Über welche Genauigkeiten sprechen wir denn?

------------------
Viele Grüße Lutz

Glück Auf!  

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Elocin1478
Mitglied
Gruppenleiter

Sehen Sie sich das Profil von Elocin1478 an!   Senden Sie eine Private Message an Elocin1478  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Elocin1478

Beiträge: 2
Registriert: 08.01.2019

erstellt am: 09. Jan. 2019 07:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo und Danke für die Antworten...
Entschuldigt, jetzt mit etwas Abstand sind auch mir ein paar Fragen bei meinem Beitrag aufgefallen.

Wir wollen nur Transparentpapier nutzen.
Bisher ist es unserer IT allerdings nicht gelungen die Drucker / Plotter so einzustellen das was brauchbares dabei rauskommt.
Grundsätzlich verstehe ich eure Antworten aber so das es technisch machbar sein müsste mit unserem Equipment.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Meinolf Droste
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl.Ing



Sehen Sie sich das Profil von Meinolf Droste an!   Senden Sie eine Private Message an Meinolf Droste  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Meinolf Droste

Beiträge: 4611
Registriert: 14.12.2000

Dell Precision T5810
XEON E5-1630, 3.70 GHz
16 GB RAM
NVIDIA Quadro K4200

TC 10.1.4
NX 10.3.5 MP14
NX 12.0.2.9 MP1 testing
TC11.5

erstellt am: 09. Jan. 2019 08:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Elocin1478 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Elocin1478:
Lt. unserer IO gibt es keine Drucker / Plotter mehr mit denen man Maßstabsgerechte Folien erstellen kann.

MoinZ

die hat es noch nie gegeben. Die in den technischen Daten angegeben Toleranzen bewegen sich immer deutlich im Millimeter-Bereich.

Allerdings werden in der Regel deutlich engere Toleranzen eingehalten.
Vorrausetzung ist eine saubere Kalibrierung des Plotters.
Und die Verwendung von Polyester-Folie, da Papiere stark auf die Umgebungsbedingungen wie die Luftfeuchtigkeit reagieren und zudem eine ausgeprägte Textur aufweisen.
Wir setzen OCE Polyesterfilm ein, 88µm, mit matter Oberfläche.
Damit erreichen wir dann bei einen Länge von 500mm eine Toleranz von ca. 0.5mm. Da wir in der Regel für unsere Profilprojektoren 20:1 plotten sind die skalierten Toleranzen dann deutlich kleiner.
Geplottet wird aus NX direkt, aber auch TIFF und PDF geht.

------------------
Grüße Meinolf

Ich steh auf flotte Dreier

I know I was born and I know that I'll die but the in between is mine - Pearl Jam

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz