Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  NX
  Problem beim Platzieren einer Skizze

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Problem beim Platzieren einer Skizze (165 mal gelesen)
chirt
Mitglied
Student

Sehen Sie sich das Profil von chirt an!   Senden Sie eine Private Message an chirt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für chirt

Beiträge: 1
Registriert: 27.12.2018

NX 11.0.0.33

erstellt am: 28. Dez. 2018 21:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Bild01.png


Bild02.png


Bild03.png

 
Hallo NX Forum,
ich benötige Hilfe bei der korrekten Platzierung eines Profils in einer Skizze in NX 11.
Ich hoffe das mein Beitrag hier richtig ist, und muss betonen, dass ich mit NX nicht viel Erfahrung habe.
Ich benötige das CAD Programm lediglich im Uni-Gebrauch und dort nur selten. Jedoch muss ich jetzt in einem Konstruktionsseminar eine größere Konstruktion für ein Triebwerk anfertigen, die mich an einer Stelle überfordert.

Ich soll mehrere Schaufelprofile einer Schaufel eines axialen Turboverdichters unter bestimmten Bedingungen an einem axial verlaufenden Gaskanal orientieren.
Hierbei verändere ich ein Profil (NACA-Profil) so, dass ich für ein Schaufelblatt das jeweils radial entfernteste und naheste Profil erhalte (ein unskaliertes Profil ist vorgegeben). Einfach gesagt muss ich dafür nur das Profil skalieren und drehen.

Danach kommt die Platzierung eines der Profile, die mir Probleme bereitet, da ich sozusagen mehrere geometrische Bedingungen an die Skizze in der Ebene und im Raum habe (geometrische Zwangsbedingungen sind also schon einmal unbrauchbar, da diese meines Wissens immer nur in einer Ebene ausgeführt werden können).

Die Profile einer Schaufel sollen in ihrem Flächenmittelpunkt übereinander liegen und gleichzeitig soll der vorderste oder der hinterste Punkt eines Profils (je nachdem ob eine Sehne des Gaskanals gerade axial steigend oder sinkend verläuft) einen Gaskanal gerade noch berühren. Vereinfacht gesagt sind also das radial entfernteste und naheste Profil gerade das erste Profil, welches die Gaskanalsehne berührt (das ist so vorgegeben). Diese Vorgaben müssen aber auch nach einer vom Radius abhängigen Drehung gelten (das radial nähere Profil ist anders gedreht als das Entferntere).

Da ich das Profil (Bild 1) zur Vereinfachung mit dem Mittelpunkt auf der Gaskanalsehne platziere, drehe ich bei meinem Vorgehen erst nach der Platzierung.
Jedoch erfolgt die Platzierung  der Skizzenebene, in der das Profil liegt, anhand von der radialen Entfernung vorher (dadurch ist dann auch der Drehwinkel bekannt), die sich wiederum aus der von mir gewählten Platzierung des Mittelpunktes ergibt.
Betrachtet man nun das Profil in der X-Z-Ebene (das Profil ist dann fast Bild02 bzw. nur eine Linie Bild03), so muss der hinterste (eigentlich nur projizierte) Punkt
auf der Gaskanalsehne liegen, was in meinem Fall nicht zutrifft.

Nun ergeben sich zwei Optionen:
1. Option: den Mittelpunkt des Profils verschieben, sodass der hinterste Punkt des Profils auf der Gaskanalsehne liegt:
-> Das löst zwar mein Problem mit diesem (in dem Fall dem entfernteren) Profil und verschiebt lediglich meinen eigentlich vorgegeben Mittelpunkt, womit ich leben kann. Will ich nun jedoch mein näheres Profil der selben Schaufel auch so an der Gaskanalsehne orientieren, kann ich den Mittelpunkt (und somit die ganze Schaufel) nicht mehr verschieben, da dann dort der Mittelpunkt durch das erste Profil festgelegt ist, es bleibt also nur noch Option 2 für das zweite Profil!

2. Option: ich verschiebe das Profil in der radialen Höhe, also auf der Z-Achse. Diese Option bereit mir dann enorme Probleme, da ich erstens die Höhenänderung selber ausführen muss, indem ich das Koordinatensystem der Skizze verschiebe (per Bemaßung ist hier nicht viel weil ich nicht in der Skizzenebene bewege) und zweitens ändert sich durch die radiale Veränderung mein Drehwinkel wieder (der durch eine Formel vorgegeben ist), was zu einer Veränderung des hintersten (in der X-Z-Ebene projizierten) Punktes des Profils führt. -> Mein Punkt liegt, dann wieder nicht auf der Sehne und ich habe keine Optionen mehr.

Klar könnte man jetzt, da die Lage des hintersten Punktes über den Drehwinkel die Höhe impliziert und vice versa, sagen, man macht die ganze Geschichte oft genug hintereinander, sodass sich dann der Punkt hoffentlich genügend annähert. Da ich aber schon ein CAD-Programm benutzt, wäre es schön, wenn dies dann auch die numerische Arbeit für mich übernimmt.

Am liebsten wäre mir eine Lösung mit der ich nachher den Mittelpunkt eines der beiden Profile verändern kann und sich die beiden Profile automatische mit allen geometrischen Bedingungen platzieren (am besten noch Drag and Drop).

Ich konnte keine Lösung finden, die über Zwangsbedingungen in mehreren Ebenen alle Bedingungen erfüllt. Falls jedoch jemand so ein ähnliches Problem gelöst hat oder weiß, wie ich bei solchen impliziten Problemen vorgehen muss, bin ich für jeden Ansatz dankbar.

Nun noch einmal alles Wichtige:
A. Was ist gegeben:
- Mittelpunkt einer Schaufel, also aller Profile einer Schaufel
- Eine Winkelfunktion die vom Radius abhängt
- Die Größe des obersten und untersten Profils (immer gleich unabhängig von der Lage)

B. Was ist gesucht:
- Die Position des oberen und unteren Profils einer Schaufel unter folgenden Bedingungen:
I. Der vorderste oder hinterste Punkt des in der X-Z-Ebene projizierten Profils liegt auf der Gaskanalsehne
II. Der Mittelpunkt des unteren Profils ist der gleiche wie der des oberen Profils (der Mittelpunkt muss auch nicht gezwungenermaßen auf der Gaskanalsehne liegen, ich habe dies nur zur Vereinfachung festgelegt, es könnte auch der hinterste Punkt - hier nicht projiziert - auf der Sehne liegen; es muss jedoch möglich sein auf die Lage des Mittelpunktes direkte Auswirkungen zu haben, da anhand von diesem alle nachfolgenden Schaufeln platziert werden)
III. Der Drehwinkel entspricht dem Ergebnis der über den Radius festgelegten Winkelfunktion

C. Was sieht man auf den Bildern:
In BLAU das Profil, dessen Mittelpunkt von einer lilanen Hilfsebene umschachtelt ist.
In BRAUN die äußere/entferntere Gaskanalsehne, welche vorgegeben ist

Falls irgendjemand nur annähernd weiß, wie man bei so einem impliziten Problem vorgeht, bin ich für jede Hilfe dankbar, da dieser Bereich meine Kenntnisse weit übersteigt.


Besten Dank für eine Info

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz