Hot News:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  SE 2023 Extrusion anhand nur einer einzelnen gezeichneten Linie?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
  
Gut zu wissen: Hilfreiche Tipps und Tricks aus der Praxis prägnant, und auf den Punkt gebracht für SolidEdge
Autor Thema:  SE 2023 Extrusion anhand nur einer einzelnen gezeichneten Linie? (405 / mal gelesen)
anjoku
Mitglied
IT Techniker

Sehen Sie sich das Profil von anjoku an!   Senden Sie eine Private Message an anjoku  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anjoku

Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2017

erstellt am: 21. Feb. 2024 15:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Halo,
ich weiß nicht, wie ich besser beschreiben soll. Ich konstruiere Teile für den 3D Druck, die ich jedoch an einigen Stellen verstärken möchte, das Infill reicht mir nicht. Ich möchte an einigen Stellen "mehr Fleisch" haben 
Das kann erreicht werden, indem man sehr schmale Schlitze an den Stellen extrudiert. Diese werden dann später, im Slicer, als Wände erkannt und auch gedruckt. Das ist sehr praktisch.
Jedoch leider nicht die Erstellung in Solid Edge. Am liebste würde ich nur einfach an den entsprechenden Stellen Linien zeichnen, die man dann mam dan ringsherum erweitert, so dass eine geschlosene Fläche entsteht, die dann auch extrudiert werden kann.

In Fusion 360 geht so etwas (glaube ich). Geht das irgendwie auch in SE?

Eventuell auch bei fertigen, importierten STL Dateien?

Beste Grüße und Danke

André

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

1Raumwohnung
Mitglied
Lokschlosser


Sehen Sie sich das Profil von 1Raumwohnung an!   Senden Sie eine Private Message an 1Raumwohnung  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 1Raumwohnung

Beiträge: 24
Registriert: 30.05.2013

Win10
Solid Edge 2023

erstellt am: 21. Feb. 2024 15:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

im Part würde ich es so machen, das ich eine Linie als Fläche extruiere und dies dann verstärke.

------------------
Dieser Text wurde mit
meiner
Reiseschreibmaschine
Erika verfasst.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

anjoku
Mitglied
IT Techniker

Sehen Sie sich das Profil von anjoku an!   Senden Sie eine Private Message an anjoku  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anjoku

Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2017

erstellt am: 21. Feb. 2024 16:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

Eine Linie als Fläche extrudieren geht ja nicht. Oder doch?

Aber ich habe es jetzt doch gefunden. Linie zeichnen und dann symmetrischen Abstand wählen. Wenn man dann Breite = 0,1 mm nimmt, kann man diese schmale Fläche extrudieren.

Was mich aber nicht herausgefunden habe, wie man die Breite nachträglich ändern kann.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4629
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 21. Feb. 2024 17:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich

Probier es mal mit dem Versteifungsnetz, das findest Du beim Dünnwandbefehl.

------------------
Gruß
Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4629
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 21. Feb. 2024 17:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Linien müssen auch nicht bis zur Aussenfläche gehen, der Befehl verlängert die automatisch bis zur nächsten Fläche.

------------------
Gruß
Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

anjoku
Mitglied
IT Techniker

Sehen Sie sich das Profil von anjoku an!   Senden Sie eine Private Message an anjoku  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anjoku

Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2017

erstellt am: 21. Feb. 2024 18:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Screenshot2024-02-21183443.png


TestSymetrischerAbstand.par

 
Versteifungsnetz ..daran hatte ich noch nicht gedacht, passt jedoch zu meinem Vorhaben nicht.

Beispiel: Ein geschlossener Quarder.

Wenn der Gedruckt wird, werden nur Außenwände gedruckt und der Hohlraum wird mit rel. unstabilen Infill ausgefüllt.

Ich möchte jedoch dass der Würfel innen, mit einer Art Fachwerk verstärkt wird, es sollen also zusätzlich Wände vom Slicer erstellt werden.

Dies kann durch einen Trick erreicht werden. Man man erzeigt an einer Stelle die Verstärkt werden soll einen dünnen Schlitz (0,1mm). Diesen interpretiert der Slicer dann als Wand und legt um diesen Schlitz dann Wände (Perimeter) und tada ...man hat eine Verstärkung. Ich kann morgen mal ein Bild reinstellen.
Anbei eine Beispieldatei. Die eingezeichnete Fläche 30 mm x5 mm wurde mit symmetrischer Abstand erstellt.
Soweit bin ich jetzt schon gekommen, leider weiß ich nicht bei solch einem Element, was mit "symmetrischer Abstand" erstellt wurde, nachträglich die Maße ändere.  Die 30 kann ich nachträglich ändern, die 5 mm aber nicht. Warum???


[Diese Nachricht wurde von anjoku am 21. Feb. 2024 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von anjoku am 21. Feb. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4341
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i9-14400k, 48GB DDR5-RAM, nVidia GeForce RTX 4080, MS Windows 11, Solid Edge 2024 SP2, German.
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
Fairphone 4 5G mit Android 11 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 22. Feb. 2024 08:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich


symmetrischer_Abstand.png

 
Du kannst Linien zeichnen, die dann mit der Funktion symmetrischer Abstand zu einer Extrusionsfläche verbinden, die du dann abziehen kannst und schon hast du auch "Schlitze".

Symmetrischer Abstand findest du in der Skizzenumgebung unter dem Offset.

[Diese Nachricht wurde von kmw am 22. Feb. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RayBan
Mitglied
CAD/PLM-Consultant


Sehen Sie sich das Profil von RayBan an!   Senden Sie eine Private Message an RayBan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RayBan

Beiträge: 653
Registriert: 04.02.2002

SE2023 aktuelles MP
Win 10
EdgePLM COMPACT
EdgePLM Smart Variants

erstellt am: 22. Feb. 2024 08:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich


Schlitzbefehl_synch.wmv


SymmetrischerAbstand_sync.wmv

 
Hallo,

erst einmal wäre es hilfreich, wenn Du irgendwie die Version erwähnst in der das Teil erstellt wurde.
Dann weiß man gleich ob man die Datei bei sich selbst überhaupt öffnen kann.
Zweitens kann man nicht sehen ob Du Datei sequentiell oder synchronous erstellt hast, das macht auch einen Unterschied.

Bei Sequentiell kannst Du in der Variablentabelle die breite ändern, oder Du gehst nochmal in das Profil, klickst die umlaufende Linie an.
Dann kannst Du die Parameter des symmetrischen Abstands ändern.

Hast Du das Ganze in Synchronous erstellt sollte es gehen wenn Du die Breite vermasst und dann das Maß änderst.

Edit 1: Das mit der Variablentabelle geht nicht, grad ausprobiert, anbei mal zwei Vorgehensweisen mit Sequentiell

Edit 2: Dasselbe nochmal in Synchronous

------------------
Und er sagte noch: "noch nicht klicken".....

[Diese Nachricht wurde von RayBan am 22. Feb. 2024 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von RayBan am 22. Feb. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4341
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i9-14400k, 48GB DDR5-RAM, nVidia GeForce RTX 4080, MS Windows 11, Solid Edge 2024 SP2, German.
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
Fairphone 4 5G mit Android 11 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 22. Feb. 2024 08:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich

Er hat es mit einer akademischen Lizenz erzeugt, ich konnte die Datei mit SE2024 community öffnen. Und dort dann sequentiell.

Und die Funktion Schlitz ist noch schneller, macht im Grunde dasselbe.
Es wird um eine Linie eine geschlossene Abstandsfläche erzeugt, die man dann weg-extrudieren kann.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RayBan
Mitglied
CAD/PLM-Consultant


Sehen Sie sich das Profil von RayBan an!   Senden Sie eine Private Message an RayBan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RayBan

Beiträge: 653
Registriert: 04.02.2002

SE2023 aktuelles MP
Win 10
EdgePLM COMPACT
EdgePLM Smart Variants

erstellt am: 22. Feb. 2024 08:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich


SymmetrischerAbstand_Seq.wmv


Schlitzbefehl_seq.wmv

 
Zitat:
Original erstellt von RayBan:
Hallo,

erst einmal wäre es hilfreich, wenn Du irgendwie die Version erwähnst in der das Teil erstellt wurde.
Dann weiß man gleich ob man die Datei bei sich selbst überhaupt öffnen kann.
Zweitens kann man nicht sehen ob Du Datei sequentiell oder synchronous erstellt hast, das macht auch einen Unterschied.

Bei Sequentiell kannst Du in der Variablentabelle die breite ändern, oder Du gehst nochmal in das Profil, klickst die umlaufende Linie an.
Dann kannst Du die Parameter des symmetrischen Abstands ändern.

Hast Du das Ganze in Synchronous erstellt sollte es gehen wenn Du die Breite vermasst und dann das Maß änderst.

Edit 1: Das mit der Variablentabelle geht nicht, grad ausprobiert, anbei mal zwei Vorgehensweisen mit Sequentiell

Edit 2: Dasselbe nochmal in Synchronou


die zweiten Videos haben die ersten überschrieben, deshalb hier nochmal

------------------
Und er sagte noch: "noch nicht klicken".....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

anjoku
Mitglied
IT Techniker

Sehen Sie sich das Profil von anjoku an!   Senden Sie eine Private Message an anjoku  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anjoku

Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2017

erstellt am: 22. Feb. 2024 09:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo, vielen Dank!

nächstes mal schreibe ich gleich, welche Version ich nutze. Community Edition 2023.

Danke für die Videos....Schlitz ist natürlich noch einfacher.

Ich bin noch lange nicht fit in SE und scheitre oft an Kleinigkeiten. Ich mache alles in Synchronous, warum? Ich dachte, das wäre das "Beste".

@RayBan  Danke für die Videos. :-) Jetzt konnte ich es auch nachmachen.

Vielen Dank an Alle !!!!!!!!!

[Diese Nachricht wurde von anjoku am 22. Feb. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Markus Gras
Moderator
Solid Edge AE


Sehen Sie sich das Profil von Markus Gras an!   Senden Sie eine Private Message an Markus Gras  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Markus Gras

Beiträge: 4629
Registriert: 20.07.2000

Kritik muß sachlich falsch und persönlich verletzend sein, damit sie wirkt.

erstellt am: 22. Feb. 2024 11:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von anjoku:
...
Ich dachte, das wäre das "Beste".
...

Wenn es für Dich funktioniert ist es auf jeden Fall kein Fehler gewesen es zu benutzen. Meine Erfahrung aus den Trainings ist, das sich Neueinsteiger mit Synchronous teilweise deutlich leichter tun, gerade weil man bei Änderung nicht auf die Reihenfolge der Arbeitschritte achten muß. Allerdings hat es auch Grenzen, aber bei Teilen für den 3D-Druck sollten diese erstmal keine Rolle spielen.

------------------
Gruß
Markus Gras
Unitec Informationssysteme GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4341
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i9-14400k, 48GB DDR5-RAM, nVidia GeForce RTX 4080, MS Windows 11, Solid Edge 2024 SP2, German.
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
Fairphone 4 5G mit Android 11 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 22. Feb. 2024 13:44    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich

Aus meiner Erfahrung heraus rate ich Dir, besser im sequentiellen zu arbeiten.
Ich kenne so gut wie keinen professionellen Anwender, der nicht seine Erfahrungen mit synchronous gemacht hat und wieder zurück zum sequentiellen gegangen ist. Es kann schnell passieren, das du dort eine Sackgasse kommst und dann viel Zeit verschwendest.

Am besten ist es natürlich beide Arbeitsweisen so gut zu kennen, das du selbst beurteilen kannst und diese beiden "Welten" gekonnt mixen kannst, aber das krieg nichtmal ich richtig hin und ich mach das schon eine Weile.
Ich hab mir angewöhnt durchaus beide Arbeitsweisen anzuschauen um nichts zu verpassen, aber wenn ich unter Zeitdruck wirklich etwas seriöses modelliere benutze ich immer und fast ausschließlich die sequentielle Arbeitsweise. Und ich weiß, das die meisten Profis das auch so machen. Auch wenn es immer lautstarke Verfechter gibt, die SE-Sync loben und fast alle Siemens Tutorials dahingegehend geändert wurden.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

anjoku
Mitglied
IT Techniker

Sehen Sie sich das Profil von anjoku an!   Senden Sie eine Private Message an anjoku  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für anjoku

Beiträge: 8
Registriert: 26.06.2017

erstellt am: 22. Feb. 2024 15:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Ermutigung. Ich weiß ja nicht mal die Vorzüge. Was mir aber immer wieder passiert ist, dass ich an einem Punkt ankomme und dann nicht weiterkomme, aber auch nicht mehr zurück. Und ich wundere mich immer, warum ich nicht zu jedem Schritt zurück kann.
Es wäre gut, wenn jemand gut erklären könnte, wo die Vorzüge im Synchronous leigen.

Ich werde die nächste Sachen auf jeden fall mal sequentiell machen.
Danke.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4341
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i9-14400k, 48GB DDR5-RAM, nVidia GeForce RTX 4080, MS Windows 11, Solid Edge 2024 SP2, German.
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
Fairphone 4 5G mit Android 11 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 22. Feb. 2024 15:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für anjoku 10 Unities + Antwort hilfreich

Genau davon spreche ich, diese Punkte, wo man was macht ohne zurück zu kommen. Geht jedem so, außer er kennt sich supergut damit aus und hat viele Sicherheitskopien vom Werdegang der Konstruktion.
Das kann Dir im sequentiellen Bereich nicht passieren, da ist alles der Reihe nach, wie schon der Name sagt, sehr übersichtlich und man kann absolut jederzeit zurück. Auch später, wenn jemand anderes viele Jahre später nochmal nachvollziehen will, wie das Modell erzeugt wurde und mit welchen Parametern und Variablen bestückt wurde, ist immer jeder Schritt nachvollziehbar.

Und das macht diese Arbeitsweise so angenehm und ich halte das für die professionellere Vorgehensweise. Ich hab auch noch nie irgendwas gesehen, was ich nicht mit dieser Arbeitsweise erreichen könnte, nahezu alles, was im sync geht, geht auch im sequentiellen. Und daher ist das meine Empfehlung! Es gibt viele Tutorials im Netz über beide Arbeitsweisen. Aber der Hype über die "neue" sync Welt kommt fast ausschliesslich seitens Siemens und der zugehörigen Vertriebler. Echte "alte Hasen" arbeiten überwiegend, wenn nicht fast immer sequentiell. Aber probier es selber aus. Ich bin auch nur ein alter Sack, der schon ewig rummacht mit Solid Edge und vielleicht hab ich mich auch nur zu sehr an _meine_ Arbeitsweise gewöhnt.

[Diese Nachricht wurde von kmw am 22. Feb. 2024 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2024 CAD.de | Impressum | Datenschutz