Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Vorgehensweise Sync

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Vorgehensweise Sync (174 mal gelesen)
Rüben-Rudi
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Landwirt, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Rüben-Rudi an!   Senden Sie eine Private Message an Rüben-Rudi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rüben-Rudi

Beiträge: 2791
Registriert: 06.12.2002

SE ST7 MP5

erstellt am: 11. Okt. 2017 16:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Edger,

ich stelle mir die ganze Zeit die Frage wie ich bei Konzepten, Störkonturen etc mit Sync am besten vorgehe?

Z Zt habe ich einen Halter für ein zugekauftes Teil, die Bohrungen und der Winkel liegen fest, der Abstand in der Konsole selber wird sich im Konstruktionsprozess noch verchieben.

Nun müssen ja die AUfnahem Bohrungen absolut fest zueinander liegen, der Drehwinkel zur den Ebenen darf beliebig verändert werden, = > gezielt .....

Wie lege ich jetzt die fixen Bohrungen so zueinander fest, das der Abstand absolut starr ist?

Bzw. wie lege ich die Bohrungen im Sync fest wenn ich das Teil ex und importiert habe?

Danke

Bernd

------------------
Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!
Würde der Städter wissen was er isst,
er würde Bauer werden!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 5799
Registriert: 24.05.2002

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 11. Okt. 2017 18:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Rüben-Rudi 10 Unities + Antwort hilfreich

Starrer Satz oder fixieren.

------------------
Arne

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 3868
Registriert: 30.01.2002

ST9 win10 64bit
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 11. Okt. 2017 20:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Rüben-Rudi 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Rüben-Rudi:
Hallo Edger,

ich stelle mir die ganze Zeit die Frage wie ich bei Konzepten, Störkonturen etc mit Sync am besten vorgehe?

Z Zt habe ich einen Halter für ein zugekauftes Teil, die Bohrungen und der Winkel liegen fest, der Abstand in der Konsole selber wird sich im Konstruktionsprozess noch verchieben.

Nun müssen ja die AUfnahem Bohrungen absolut fest zueinander liegen, der Drehwinkel zur den Ebenen darf beliebig verändert werden, = > gezielt .....

Wie lege ich jetzt die fixen Bohrungen so zueinander fest, das der Abstand absolut starr ist?

Bzw. wie lege ich die Bohrungen im Sync fest wenn ich das Teil ex und importiert habe?

Danke

Bernd



Hall Bernd,


so wie Dir Arne schon geschrieben hat.
Einfach einen starren Satz der von Dir "fest" gewünschten Geometrie machen.
Ich habe viele Bohrlochgruppen immer schon als STARR definiert.
Dadurch kann ich das gesamte Bohrbild beliebig drehen und verschieben. Die Bohrungsabstände zueinander bleiben dabei aber immer, so wie sie zu Beginn definiert waren.
Ohne ein einziges zusätzliches Maß.


------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de