Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Trichter mit Problemen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Trichter mit Problemen (563 mal gelesen)
Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 07. Okt. 2017 19:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


LuftungTrichterParthohlBlech.par


LuftungTrichterPart.par

 
Moin,

Ich hab es also nun geschafft, einen Exponentialtrichter zu Konstruieren.

Dazu habe ich:
- In Excel die Kurven errechnet
- Importiert und auf zwei Ebenen projiziert.
- Dann einen Vollkörper erschaffen. (siehe Anhang)
- Konvertiert in Dünnblech mit 0,8mm Wandstärke (oben und unter weggelassen) (siehe Anhang).

Alle Dateien Academic.

Nun möchte ich unter >extras>In Blechteil konvertieren Das geht aber nicht. SE behauptet, das Teil habe verschiedene Wandstärken.

Was mache ich falsch?

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 3811
Registriert: 30.01.2002

ST9 win10 64bit
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 07. Okt. 2017 19:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
Moin,

Ich hab es also nun geschafft, einen Exponentialtrichter zu Konstruieren.

Dazu habe ich:
- In Excel die Kurven errechnet
- Importiert und auf zwei Ebenen projiziert.
- Dann einen Vollkörper erschaffen. (siehe Anhang)
- Konvertiert in Dünnblech mit 0,8mm Wandstärke (oben und unter weggelassen) (siehe Anhang).

Alle Dateien Academic.

Nun möchte ich unter >extras>In Blechteil konvertieren Das geht aber nicht. SE behauptet, das Teil habe verschiedene Wandstärken.

Was mache ich falsch?

Viele Grüße

Alexander



Hallo Alex,


ohne die Dateien jetzt geöffnet zu haben, aber mache einfach nur einen Flächenkörper, oder kopiere dir die Aussenfläche davon und dicke diese auf.

Ich habe mit dieser Methode bis jetzt immer ein Ergebnis erhalten.
Warum Dein Dünnwandteil nicht geht ist ohne nähere Analyse schwer zu sagen.
Aber es reicht eine kleine Verschmelzung oder ähnliches.
Fläche bzw. besser Flächenkette aufdicken und es geht im Normalfall.


------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 07. Okt. 2017 19:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Na das Teil habe ich als Volumenkörper erstellt. Wie nehm ich da das Volumen raus und behalte nur die Oberfläche?

Die soll ich dann aufdicken?????

Wenn ich das Teil dann abwickeln will, muss ich die vier Eckteile aufschneiden. Das sind dann vier Einzelteile. Wie handle ich die dann für die Abwicklung??? Das hatte ich ja schon mal, dass dann nur noch ein Blechteil übrig ist. Wie mache ich das mit vier Einzelteilen?

Fragen über Fragen....

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 3811
Registriert: 30.01.2002

ST9 win10 64bit
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 07. Okt. 2017 20:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
Na das Teil habe ich als Volumenkörper erstellt. Wie nehm ich da das Volumen raus und behalte nur die Oberfläche?

Die soll ich dann aufdicken?????

Wenn ich das Teil dann abwickeln will, muss ich die vier Eckteile aufschneiden. Das sind dann vier Einzelteile. Wie handle ich die dann für die Abwicklung??? Das hatte ich ja schon mal, dass dann nur noch ein Blechteil übrig ist. Wie mache ich das mit vier Einzelteilen?

Fragen über Fragen....

Viele Grüße

Alexander


Moment mal, handelt es sich hier um eine Blechkonstruktion, die aus mehreren Blechbiegeteilen besteht?

Zur ersten Frage, wenn Du ein Vollkörperteil ahst, lässt sich das ganz einfach in einen Konstruktionskörper umwandeln (Rechte Maustaste am Körper)
Und diese Fläche kann ich dann mit dem Aufdickenbefehl in einen dünnwandigen Blechteil mit konstanter Wandstärke umbauen.
Der sollte dann wieder in ein Blechteil wandelbar sein, das dann wieder eine Abwicklung liefern kann.

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 08. Okt. 2017 10:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


VorfilterTrichterAssembly.asm


TrichterTeil2.par


TrichterProb.png

 
So nun hab ichs probiert wie empfohlen:

Volumenteil hergenommen, in eine Assembly eingebaut
> Vor Ort Teil erstellen
> verstärken auf 0,8mm (ich glaube, das war mit aufdicken gemeint
Speichern.
> das ganze 4x gemacht -> 4 Dateien erhalten
> Volumenkörper gelöscht
Alles sieht gut aus.

Ein Teil geöffnet

> in Blech verwandeln

Fehler: Das Entwurfsteil enhält Teile, die nicht aus Blech sind und vorher entfernt werden müssen.

Die Dateien aus Academic habe ich angehängt

Langsam krieg ich die Kiese mit diesem Teil.

wer kann helfen?

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 08. Okt. 2017 11:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich


Zu_Blech_wechseln.png

 
Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
[...]
Ein Teil geöffnet

> in Blech verwandeln

Fehler: Das Entwurfsteil enhält Teile, die nicht aus Blech sind und vorher entfernt werden müssen.
[...]


Langsam wirds was, die Vorgangsweise war nicht sooo verkehrt!

Bevor du ein Volumen zu Blech umwandeln kannst musst du per "wechseln zu" auch in die BLechumgebung wecheseln! -> Siehe Bildchen im Anhang...

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 08. Okt. 2017 11:42    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


TrichterProb2.png

 
Ok hab ich gemacht. Die Fehlermeldung ist aber die gleiche. Irgendwie scheint mir diese Umwandlung in Blech nicht besonders gelungen programmiert worden zu sein.

Grrrr.

Könnte es damit zusammenhängen, dass die Kanten nicht rechtwinklig sind?

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 08. Okt. 2017 11:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich


Funktioniertdoch.wmv

 
Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
[...]
Grrrr.
[...]

Geht doch siehe Video im Anhang... 

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 3811
Registriert: 30.01.2002

ST9 win10 64bit
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 08. Okt. 2017 11:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Zeitbeisser,


das Modell von Alex scheint sich wirklich nicht in ein normales Blechteil umwandeln zu lassen.


Hallo Alex, ich weiß jetzt nicht, wie Du zu dieser Fläche gekommen bist, aber sie scheint nicht den Spezifikationen für ein Blechbiegeteil zu entsprechen.
Daher die Umwandlung auch nicht möglich.

Lass es dann als dünnwandiges Teil und solltest Du einen Zuschnitt benötigen, dann mache Dir eine Platine davon.
Im Part/Blechmodus unter Extras kannst Du auch immer eine Platinen-Abwicklung erstellen.
damit wird jede Umformung in eine flache Platine zurück geformt

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 08. Okt. 2017 12:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von wolha:
Hallo Zeitbeisser,


das Modell von Alex scheint sich wirklich nicht in ein normales Blechteil umwandeln zu lassen.


Hallo Alex, ich weiß jetzt nicht, wie Du zu dieser Fläche gekommen bist, aber sie scheint nicht den Spezifikationen für ein Blechbiegeteil zu entsprechen.
Daher die Umwandlung auch nicht möglich.
[...]


Zeitbeisser -> Zeitbeißer 

Hab ich nicht näher angeschaut, ST10 hat es mich dennoch umwandeln und abwickeln lassen wie das Video (vorher im Anhang) zeigt...

Ja mit Platine kann man (fast) alles abwickeln, aber eben nicht nach einer Biegeformel sondern nach einer mathematischen Näherung!

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 08. Okt. 2017 12:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


LuftungTrichterPart.par

 
Im Sequentiellen Modus hats jetzt bei mir auch geklappt.

Was ist der Unterschied zwischen Platine und Blechteil? Ich kenne Platinen nur aus dser Elektronik.

Nun muss ich nur noch einen Flansch an das Teil kriegen. Mal sehen.

Das Grundteil besteht aus einem Quader, aus dem ich mehrere Exponentialfunktionen herausgeschnitten habe. Ich füge ihn hier mal bei.


Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 08. Okt. 2017 12:35    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
Im Sequentiellen Modus hats jetzt bei mir auch geklappt.

Was ist der Unterschied zwischen Platine und Blechteil? Ich kenne Platinen nur aus dser Elektronik.
[...]


Gut, aber der wolha hat da schon nicht ganz unrecht damit, dass deine Modellierung kein typisches Kantreil ist. Biege mal eine Exponentialfunktion... 

Der Befehl hat halt den Namen "Platine" was er macht habe ich vorher geschrieben!

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 08. Okt. 2017 12:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


TrichterSeite1.par


TrichterProb4.png

 
Das umwandeln in ein Blechteil ist mir nun gelungen.

Nun möchte ich oben eine Lasche zum Festschrauben anbringen.

Ich kann die passende Fläche dazu aktivieren (Siehe Bild). Pfeile allerdings, die mir ein "herrausziehen" des Lappens wie sonst auch erlauben erscheinen aber nicht.

Könnte das damit zusammennhängen, das diese Fläche schräg steht?

Was tun?

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 08. Okt. 2017 12:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
[...]

Nun möchte ich oben eine Lasche zum Festschrauben anbringen.

Ich kann die passende Fläche dazu aktivieren (Siehe Bild). Pfeile allerdings, die mir ein "herrausziehen" des Lappens wie sonst auch erlauben erscheinen aber nicht.

Könnte das damit zusammennhängen, das diese Fläche schräg steht?

Was tun?
[...]


Kann sein, tut es aber hier nicht, denke ich!

Sequentielle Lappen aus den Blechbefehlen verwenden!

Edit: Herausziehen ist prinzipiell ein synchroner Weg der Modellierung!

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

peterparker44
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von peterparker44 an!   Senden Sie eine Private Message an peterparker44  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für peterparker44

Beiträge: 97
Registriert: 21.04.2011

ST9 MP5

erstellt am: 08. Okt. 2017 13:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
Was ist der Unterschied zwischen Platine und Blechteil? Ich kenne Platinen nur aus dser Elektronik.

Am ehesten kommt die Funktion "Platine" der Umkehrung einer Prägung oder eines Tiefziehens gleich.

Beim Blechteil wird an Biegestellen das Blech mit einer genau definierten Verlängerung/Verkürzung gebogen. Je nach Blechstärke und Biegewinkel.
Über die ganze Blechtafel, also Blechteil, gleich.

Bei Prägungen oder Tiefziehen wird das Material (Blech, Plastik, o.ä.) ungleichmäßig gestreckt.

So sehe ich das.
Wenn ich Mist schreibe sollen mich die Experten verbessern.

------------------
mfg Tobias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 08. Okt. 2017 15:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


LuftungTrichtermitLaschen.par


TrichterSeite1Lasche.par


TrichterSeite1LascheBlech.par

 
Ich bin ja hartnäckig ......

Jetzt hab ich den Klotz  mit der Exp Funktion um 2 Flansche erweitert und dann in Assembly vor Ort durch verstärken auf 0,8mm das ganze Teil mitsamt den Flanschen erzeugt. gleich die Bohrungen rein. Dann das Teil gespeichert. In die Blechumgebung umgewandelt. Soweit sieht alles so aus wie es soll.

Aber bei "in Blechteil umwandeln" kommt jetzt die Fehlermeldung "Die einzelnen Teile haben nicht die gleichen Dicken. Korrigieren Sie diese vorher".

Ich hab aber doch überall mit 0,8mm aufgedickt.

Was kann das nun wieder sein?

Die Teile aus Academic im Anhang.

Wer kann helfen?

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 08. Okt. 2017 16:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich


Keine_Blechbiegung.JPG

 
Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
[...]
Was kann das nun wieder sein?
[...]

Vorher habe ich Dir gezeigt, wie du dein Blech erfolgreich umwandeln kannst, hast du auch geschafft...

Dann habe ich erwähnt, dass es gut wäre eine mit dem sequentiellen Blechfeature "Lappen" weiterzumachen... -> Versuche es mal so!

Edit: Konturlappen wäre noch besser!

Kleiner Tipp: Wenn du den Lappen erzeugt hast dann musst du diesen nachher noch mit "Teilfläche drehen" anpassen...

Im Bild im Anhang siehst du warum die Blechumwandlung nicht erfolgreich ist...

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 08. Okt. 2017 17:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Mit Lappen hatte ich es versucht, kam aber nicht weiter.

Wenn Du meist, das das besser ist, versuche ichs nochmal.

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 3811
Registriert: 30.01.2002

ST9 win10 64bit
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 08. Okt. 2017 17:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von wolha:
Hallo Zeitbeisser,


das Modell von Alex scheint sich wirklich nicht in ein normales Blechteil umwandeln zu lassen.


Hallo Alex, ich weiß jetzt nicht, wie Du zu dieser Fläche gekommen bist, aber sie scheint nicht den Spezifikationen für ein Blechbiegeteil zu entsprechen.
Daher die Umwandlung auch nicht möglich.

Lass es dann als dünnwandiges Teil und solltest Du einen Zuschnitt benötigen, dann mache Dir eine Platine davon.
Im Part/Blechmodus unter Extras kannst Du auch immer eine Platinen-Abwicklung erstellen.
damit wird jede Umformung in eine flache Platine zurück geformt


Hallo Zeitbeißer (sorry)

ich war vorhin ungenau mit meiner Aussage.
Gemeint war, das eben Regeln und Möglichkeiten für Blechbiegeteile im Sync etwas eingegrenzter sind als im Sequentiellen Modus.

Und Alex hat irgendwann einmal geschrieben, er möchte Synchron arbeiten und bleiben.

Konturlappen an gekrümmten Kanten sind eben nur Traditonell machbar

Aber auch hier gilt: "Warum nicht?"
Die Lösung und Zukunft liegt im Hybrid-Modus, also beiden Methoden, Synchron UND Traditionell!
Liegt im Sowohl-als-Auch und nicht im Entweder-Oder!"

------------------
mfg

Wolfgang Hackl
CAD/CAM - Consult

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 08. Okt. 2017 18:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
Mit Lappen hatte ich es versucht, kam aber nicht weiter.

Wenn Du meist, das das besser ist, versuche ichs nochmal.
[...]


Du umgehst die Probleme mit den Übergängen beim Aufdicken! -> Das muss sonst über Flächenmodellierung gemacht werden...

Versuch einen sequentiellen Konturlappen! (Hab ich nicht getestet)! Lappen hat funktioniert...

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RayBan
Mitglied
CAD/PLM-Consultant


Sehen Sie sich das Profil von RayBan an!   Senden Sie eine Private Message an RayBan  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RayBan

Beiträge: 584
Registriert: 04.02.2002

ST8 aktuelles MP
ST9 aktuelles MP
Win 7 64-Bit Prof
EdgePLM COMPACT
EdgePLM Parts

erstellt am: 09. Okt. 2017 11:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

kannst Du den Trichter...also das Volumenmodell mal als Parasold-Datei hier hochladen...ich würde mir das gerne mal ansehen, kann aber keine academic-Daten laden.
Außerdem würde ich gerne mal die Skizzen sehen, die Du dafür erstellt hast.

------------------
Und er sagte noch: "noch nicht klicken".....

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 09. Okt. 2017 19:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich


Trichter_als_Tiefziehteil.wmv

 
Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
Mit Lappen hatte ich es versucht, kam aber nicht weiter.

Wenn Du meist, das das besser ist, versuche ichs nochmal.
[...]


Hab noch ein bisschen probiert mit folgendem Ergebnis:


  • Konturlappen lässt sich nicht anbringen, da das Ausgangsblech kein Kantteil ist.
  • Lappen lässt sich anbringen und dann auch verdrehen, aber eine Abwicklung schlägt dann fehl!

In Wahrheit ist das Teil als ganzes ein Tiefziehteil und sollte auch als dieses Modelliert werden. -> Gefertigt wird es eben dann auch durch Tiefziehen!

Das bedeutet für Dich, dass du grundsätzlich den Stempel schon im Synchronen modelliert hast! -> Als nächsten nutzt du diesen für eine Abformung einer seperaten Lasche! -> Abgewickelt wird das Teil wie schon erwähnt mit Befehle "Platine"

Kleines Video im Anhang...   

Man die einzelnen Teile über Flächenmodellierung wahrscheinlich schon so modellieren, dass diese sich abwickeln lassen aber wie schon gesagt ist deine Modellierung meiner Meinung eigentlich ein Tiefziehteil.

Vielleicht schreibt hier ja ein Blechfertiger noch einen Beitrag wie gut sich die einzelnen Blechteile mit Exponentialverlauf wirklich biegen lassen würden und wo die Grenzen wären...

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 09. Okt. 2017 20:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


LuftungTrichter.par


Winkelmessen.png


VorfilterTrichterAssembly.asm

 
Und sie bewegt sich doch! Mein Exponetialtrichter wird!!!!

Nun hats geklappt!

Für die Nachwelt hier die ganze Geschichte:

1. Kurve in Excel erzeugen. Achtung: Es braucht 3 Spalten für die Kurve (3 Koordinaten). Die Fehlermeldung ist bekannt informationslos und lieblos.

2. Einen Quader erzeugen und die äußeren Teile wegextrudieren. Vollteil im Anhang

3. Eine Assembly erzeugen mit dem Vollteil.

4. Vor Ort Bauteil erstellen, eine Seitenfläche markieren und "verstärken" um 0,8mm.

5. Speichern als "Trichter Teil 1", Assembly verlassen.

6. "Trichter Teil 1" öffnen. (Anhang)

7. in sequentiell wechseln

8. Den Winkel zwischen der Vorderkante und der X-Y Ebene messen (siehe Bild).

gleich gehts weiter ...

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

[Diese Nachricht wurde von Doc Alex am 09. Okt. 2017 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Doc Alex am 09. Okt. 2017 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Doc Alex am 09. Okt. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 09. Okt. 2017 21:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Lappenanbringen.png


LappenII.png


Fertig.png

 
Also Dateien einstellen ist ja schwierig hier ....

10. schlau daraus schließen, dass der Korrekte Winkel 156,97 Grad beträgt.

11. Lappen anbringen. hierzu auf die untere Kante klicken.

12. Lappentiefe eingeben und den Winkel ändern.

13. Fertig! Lappen angebaut

14. Seitliche LASCHEN anbauen (geht nicht mit Lappen) dazu umständlich Skizze zeichen

15. Löcher bohren.


geht gleich weiter ....

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 09. Okt. 2017 21:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


TrichterTeil1mitAbwicklungundLasche.par


Abwickeln.png

 
Auf Abwicklung klicken,

Abwicklung hinzufügen

Und es passt!

Vielen Dank für die tolle Hilfen. Ich hätte es alleine nie geschafft!

Alexander

Nächster Schritt wird sein, aus den beiden Seitenteilen die Assembly zusammenzubauen.

P.S. Parasolid wollte der Uploader nicht.

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 09. Okt. 2017 22:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Lappenhaengt.png

 
Nun ist doch noch ein Problem aufgetreten:

Der untere Lappen hängt um 1,2.. Grad nach unten (siehe Bild) wie kann ich das korrigieren?

Das ist ja jetzt in sequentiell programmiert. Ich dachte also, ich müsste den Lappen anwählen und dann müsste ich ihn drehen können. Geht nur nicht. nirgendwo erscheint ein Drehwinkel.

Was ist da los?

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 09. Okt. 2017 22:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
Auf Abwicklung klicken,

Abwicklung hinzufügen

Und es passt!

Vielen Dank für die tolle Hilfen. Ich hätte es alleine nie geschafft!
[...]


Supercool gemacht, Gratuliere!

Wenn man den Lappen hinzufügt und anschließend verdreht, dann hat SE bei der Abwicklung gemeckert (warum auch immer). -> Bei der sofortigen Eingabe des Winkels, im Kontext des Erstellens des Lappens wird die Abwicklung problemlos aktzeptiert! 

Cool gemacht! 

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 09. Okt. 2017 22:46    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich


Der_letzte_Schliff.wmv

 
Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
[...]
Das ist ja jetzt in sequentiell programmiert. Ich dachte also, ich müsste den Lappen anwählen und dann müsste ich ihn drehen können. Geht nur nicht. nirgendwo erscheint ein Drehwinkel.

Was ist da los?
[...]


An dem solls jetzt auch nicht mehr scheitern! -> Siehe Video im Anhang 

Viel Spaß beim Zusammenbauen! 

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 09. Okt. 2017 23:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


VorfilterGesamtanlage.png


Gesamtkunstwerk.png

 
Danke sehr.

Hab ich gerade gemacht.

Bilder im Anhang.

Zur Erklärung: Oben ist die Küche unseres Neubaus. An der Decke eine Dunstabzugshaube.

Unten ist der Technikraum. Hier ist schon die Befeuchtereinheit und das Vorfilter (mit den komplizierten Trichtern) montiert.

Das ganze dient dazu herauszufinden, wo die Bohrungen nach draußen und nach oben hin müssen.

Ach ja, natürlich möchte ich die Einzelteile auch ferigen.

Gibts eigentlich eine Möglichkeit eine Stückliste mit Materialien und allen Abwicklungen aus dem Gesamtassembly herauszuziehen?

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

[Diese Nachricht wurde von Doc Alex am 09. Okt. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rüben-Rudi
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Landwirt, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Rüben-Rudi an!   Senden Sie eine Private Message an Rüben-Rudi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rüben-Rudi

Beiträge: 2788
Registriert: 06.12.2002

SE ST7 MP5

erstellt am: 10. Okt. 2017 07:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten Morgen,

StüLi im ASM => Neu => zg erstellen => StüLi einfügen

Abwicklungen im Einzelteil, im Einzelteil abwickeln, dazzu eine gerade Seite als Ebene wählen, dann knickt er gerade

Neu => ZG erstellen, Abwicklung auswählen ...

Also ist die Kurzfasung ... da du aber findig bist solltest du die Befehle finden 

Mal ne praktische Frage zu der Langzeitreinigung:
Unsere 0815 Dunstabgzugshaube muß so alle 3 Monate regelrecht entsift werden, überall Fett, die klebt dann regelrecht .... wie willst du diese ganze Rohre etc auf Dauer sauber ahlten?
Die Abluftrohre lasse ich mir noch gefallen ohne Reinigung .... nach 25/30/35 Jahren fleigen die dann mal raus weil unten das fett raustropft ...
Wie sieht es mit den Zuluftkanälen aus? Wie hält man die vor Ablagerungen, Staub etc sauber?

Ich stelle mir diese Niedrigenergiehäuser mit geführten Zwangslüftungen nicht sonderlich förderlich für Allergiker und solche die es werden wollen vor .... ich merke das immer in Hochhäusern, Messehallen etc .... obwohl ich kerngesunder Sportler bin fällt mir das Atmen in solchen Gebäuden schwer ....

------------------
Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!
Würde der Städter wissen was er isst,
er würde Bauer werden!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 10. Okt. 2017 08:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke, hab das Meiste gefunden. Nur, wie ich das mit dem Material machen soll weiss ich noch nicht. Finde ich bestimmt noch raus.

Allerdings erscheinen auf der Liste die Assemblys. Gibt es eine Möglichkeit, alle EINZELTeile aufzuführen? Das ist ja nachher das, was mein Lasercutter braucht. Ich will ihn nicht mit Assemblys nerven.

Zur Haube Ich hab mir so was ausgesucht:

http://www.reven.de/index.php?id=129&L=1

Die hat sog. Zyclone Filter. Siehe hier:

https://www.youtube.com/watch?v=XJi2VReVgso

Die werden einen hohen Teil abscheiden. Danach kommt im Keller ein Metallgestrickfilter und dann ein F7 Feinfilter. Erst dann gehts in den Wärmetauscher und in den Venti.

Die Zuluft wird natürlich auch gefiltert. Für die kontrollierte Wohnraumlüftung ist ja die gezeigte Filtereinheit. Sie beinhaltet 2 Wärmetauscher und 2 Filter. Einen F3 und einen F7. Damit kommen noch nicht mal Pollen durch die Anlage. Somit ist ein Zuluft Staubproblem nicht zu erwarten.

Viele Grüße

Alexander

------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Zeitbeißer
Moderator
CAD-Ko­ry­phäe




Sehen Sie sich das Profil von Zeitbeißer an!   Senden Sie eine Private Message an Zeitbeißer  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Zeitbeißer

Beiträge: 2584
Registriert: 25.06.2014

Die Computerrevolution ist vorbei - sie haben gewonnen.

erstellt am: 10. Okt. 2017 09:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Doc Alex:
Danke, hab das Meiste gefunden. Nur, wie ich das mit dem Material machen soll weiss ich noch nicht. Finde ich bestimmt noch raus.

Allerdings erscheinen auf der Liste die Assemblys. Gibt es eine Möglichkeit, alle EINZELTeile aufzuführen? Das ist ja nachher das, was mein Lasercutter braucht. Ich will ihn nicht mit Assemblys nerven.
[...]


Es gibt verschiedene Stücklisten zwischen denen man umschalten kann...

------------------

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Victor Hugo
------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rüben-Rudi
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Landwirt, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Rüben-Rudi an!   Senden Sie eine Private Message an Rüben-Rudi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rüben-Rudi

Beiträge: 2788
Registriert: 06.12.2002

SE ST7 MP5

erstellt am: 11. Okt. 2017 13:54    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Doc Alex 10 Unities + Antwort hilfreich

Du kannst die StüLi auch selber definieren .... kannst dann in der Zg vom ASM auch alle Details der PRT/PSM Dateien abrufen

Mal ne andere Frage:
du bekommst doch den Feinstaub (also wirklich feinen Staub, nicht den aus Abgasen) nicht wuirklich zu 100% raus  .... ich sehe das immer am Dyson wieviel der HEPA Filter noch auffängt, bzw wie oft wir den Auswaschen ...

Ist die Wartung so einer Lüftungsanlage, dazu noch "selbstgebaut", nicht extrem aufwendig? ich hätte echt Angst vor den Ablagerungen nach > 10 Jahren, bzw einer längeren Nutzungszeit

Wenn ich mir sowas einbauen lassen würde, müßten alle Rohre wie eine Betonpumpe ausgelegt sein .... da kann man Wasser und einen Wischer (Ball) durchjagen damit die Betonreste rauskommen, bzw. zum mechanischen Putzen ...

------------------
Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!
Würde der Städter wissen was er isst,
er würde Bauer werden!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Doc Alex
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Doc Alex an!   Senden Sie eine Private Message an Doc Alex  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Doc Alex

Beiträge: 64
Registriert: 14.08.2017

erstellt am: 11. Okt. 2017 20:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Rüben-Rudi:

Mal ne andere Frage:
du bekommst doch den Feinstaub (also wirklich feinen Staub, nicht den aus Abgasen) nicht wuirklich zu 100% raus  .... ich sehe das immer am Dyson wieviel der HEPA Filter noch auffängt, bzw wie oft wir den Auswaschen ...


Ähmmmmm Einen Hepa Filter auswaschen? Das solltest Du nicht tun! Was Du da rauswäscht sind höchstens die groben Teile. Die feinen bleiben im Filter. Ergebnis ist, dass irdendwann der Druck auf dem Filter zu groß wird und er durchbricht. Das ist nicht wörtlich zu nehmen, aber er entlässt dann bisher zurückgehaltene Partikel schlagartig. Das willst Du nicht erleben.

Abgesehen davon hat der Dyson doch kein Filter außer dem Hepa? Was bedeutet dann die Aussage "der HEPA noch auffängt"? Doch wohl, dass er das auffängt, was der Zyklonabscheider des Dysons nicht abgeschieden hat oder?

Abscheider Raten hier:https://de.wikipedia.org/wiki/Partikelfilterklassen#Filterklassen_M5_bis_F9 Ich werde F7 Filter Einbauen

Zitat:
Original erstellt von Rüben-Rudi:
Ist die Wartung so einer Lüftungsanlage, dazu noch "selbstgebaut", nicht extrem aufwendig? ich hätte echt Angst vor den Ablagerungen nach > 10 Jahren, bzw einer längeren Nutzungszeit

Was bitte ist an "selbstgebaut" anders, als an "gekauft?" außer, dass ich solgfältiger arbeite, als die meisten Firmen?

Zitat:
Original erstellt von Rüben-Rudi:
Wenn ich mir sowas einbauen lassen würde, müßten alle Rohre wie eine Betonpumpe ausgelegt sein .... da kann man Wasser und einen Wischer (Ball) durchjagen damit die Betonreste rauskommen, bzw. zum mechanischen Putzen ...

Das mit dem Ball ist die Standard Reinigungsmethode.

Man nennt es übrigens nicht "Betonpumpe", sondern "Wickelfalzrohr". Billig, verzinkt, Glatt und gut!

Viele Grüße

Alexander


------------------
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl

[Diese Nachricht wurde von Doc Alex am 11. Okt. 2017 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2017 CAD.de