Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Gittermatte erstellen und bearbeiten

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Gittermatte erstellen und bearbeiten (686 mal gelesen)
Sed
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Sed an!   Senden Sie eine Private Message an Sed  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sed

Beiträge: 192
Registriert: 05.06.2006

neuerdings ST4
AutoCAD 2012

erstellt am: 05. Nov. 2014 15:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo, ich möchte eine Schweißstabgittermatte - eine Baustahlmatte in nicht-geriffelter Ausführung also - zu einem Korb Kanten. Dazu müsste ich vermutlich erst eine Matte selbst zusammenstellen, indem ich einzelne Stäbe erstelle und deren Querschnitt an einer Stelle abflache um so 2 Stäbe aufeinander legen zu können. Geht das nur so oder gibt es einen einfacheren Weg?
Die entstandene Matte werde ich dann aber vermutlich nicht wie ein Blech weiter bearbeiten können, weshalb mir der ganze Aufriss überhaupt nicht weiterhilft. Ich hab mir auch schon überlegt ob ich eine Lasche mit quadratischen Ausklinkungen übersähe und diese dann zu einem Korb biege. Der Querschnitt der Stäbe würde dann zwar nicht passen aber der Korb sollte brauchbar aussehen. Wie würdet ihr die Sache angehen?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rüben-Rudi
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Landwirt, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Rüben-Rudi an!   Senden Sie eine Private Message an Rüben-Rudi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rüben-Rudi

Beiträge: 2944
Registriert: 06.12.2002

SE ST7 MP5

erstellt am: 05. Nov. 2014 23:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sed 10 Unities + Antwort hilfreich

Als prt erstellen und dann zum Biegen ins SheetMetal verschieben?

Also einfach Rundstäbe im Verbund laufen lassen, längs und quer mustern, umwandeln in Stp und im Sync einlesen, evtl. gleich ins SheetMetal.

Habs noch nicht probiert, einfach nur als Idee

VG

Bernd

------------------
Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!
Würde der Städter wissen was er isst,
er würde Bauer werden!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jh_boos
Mitglied
GF


Sehen Sie sich das Profil von jh_boos an!   Senden Sie eine Private Message an jh_boos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jh_boos

Beiträge: 282
Registriert: 13.01.2004

SE ST7MP1, I7, 16GB RAM, QuadroFX
Win7 pro 64bit

erstellt am: 06. Nov. 2014 07:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Sed 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Sed,

eine andere Alternative wäre, die Stäbe als geführte Ausprägung, schon gebogen, zu erstellen und dann zu Bemustern. Ich hoffe Du hast einen schnellen Rechner...
Aber wenn es später an die Fertigung geht, wirst Du Dir auf einer Standard-Kantbank u.U. die Matrizze ruinieren, je nach dem wie dick die Rundstäbe sind.

Gruß

Jens

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Sed
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Sed an!   Senden Sie eine Private Message an Sed  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Sed

Beiträge: 192
Registriert: 05.06.2006

neuerdings ST4
AutoCAD 2012

erstellt am: 06. Nov. 2014 09:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Tips, die ich in Bälde testen werde müssen. Dass dabei die Werkzeuge leiden ist naheliegend aber dafür haben wir ein Schwenkbiegerelikt aus den 50er oder 60ern. Bei einer Stabstärke von 5 mm geht das noch.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz