Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  stimmt das was ich gezeichnet habe??

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   stimmt das was ich gezeichnet habe?? (6033 mal gelesen)
koksi
Mitglied
Maschinenschlossermeister,Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von koksi an!   Senden Sie eine Private Message an koksi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für koksi

Beiträge: 98
Registriert: 17.05.2010

erstellt am: 08. Jun. 2012 21:17    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


ZusammenbauNeu.pdf

 
Hallo!

Im Anhang befindet sich die pdf, ich bin mir nicht sicher ob meine Zahnraddarstellung so stimmt leider sind sie in meinen Büchern alle sehr klein und kaum zu erkennen.
Wen jemand andere Fehler entdeckt nehme ich diese natürlich auch sehr gerne an ;-)

danke

(PS ich hoffe es ist nicht so schlimm dass ich in SolidEdge forum poste, aber mit dem arbeite ich)

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 08. Jun. 2012 22:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Nach meinem Gefühl und meinem Hoischen ( 19. Auflage ) ist das so in Ordnung.

Teilkreis und Kopfkreis sind bei Zahnrädern das Wichtigste. Man muß da keine Zähne malen.

Wenn das Getriebe gerade verzahnt ist, reicht die Lagerung auch aus. 
Das sollte aber noch draufstehen. Außerdem kannst Du noch das Drehmoment angeben und die Profilverschiebung der Verzahnung.

Bitte noch den Anhang ändern, das sind 5 Blätter aber 4 davon leer.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

koksi
Mitglied
Maschinenschlossermeister,Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von koksi an!   Senden Sie eine Private Message an koksi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für koksi

Beiträge: 98
Registriert: 17.05.2010

erstellt am: 08. Jun. 2012 23:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


ZusammenbauNeu.pdf

 
danke danke!

wenn sonst keine Fehler entdeckt worden sind bin ich eh schon sehr zufrieden (Änderungen wurden gespeichert)

uhh
jetzt habe ich ne SolidE frage: ich bekomme es nicht hin, dass ich nur Format A1 speichere als pdf??

[Diese Nachricht wurde von koksi am 08. Jun. 2012 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von koksi am 08. Jun. 2012 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von koksi am 08. Jun. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 09. Jun. 2012 06:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Welche Version hast Du ?

Beim 2. Anschlusszapfen sollte die Paßfedernut auch noch bildlich dargestellt werden.

Verdeckte Kanten einblenden reicht.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Solid-Man
Mitglied
CAD-Admin; Projektleiter Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Solid-Man an!   Senden Sie eine Private Message an Solid-Man  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Solid-Man

Beiträge: 891
Registriert: 25.04.2000

Win 10 Enterprise 64bit<P>Fujitsu Celsius W580
- Intel Xeon E-2174G 3.80GHz -> bis zu 4,70 GHz
- 16GB DDR4-2666 ECC RAM (2x8GB)
- NVIDIA P2000 5GB
- SSD PCIe 512GB M.2 Highend<P>CAD SolidEdge ST9 MP15 64bit
PRO.FILE 8.6 32bit<P>>30 User
Sondermaschinenbau

erstellt am: 11. Jun. 2012 07:37    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi,

auch wenn SolidEdge die Bruchlinie als 0,5mm Linie zeichnet (Körperkante Schnitt) muss Diese in 0,25 geändert werden.

------------------
Gruss,

Solid-Man 

          

Zitat:
Visionen ohne Taten werden zu Träumereien, Taten ohne Visionen zu Alpträumen! <Jap.Sprichwort>

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Trekki
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Trekki an!   Senden Sie eine Private Message an Trekki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Trekki

Beiträge: 662
Registriert: 10.02.2004

Win 10 Pro 1803, SE ST10 MP6 - Intel Xeon E-2174G, 3,8GHz, Nvidia Quadro P2000,16GB RAM, 237GB-SSD, 1TB-HD

erstellt am: 11. Jun. 2012 08:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,
die Umkreise der Einzelheiten werden in Schmaler Volllinie ausgeführt.

Gruß Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

koksi
Mitglied
Maschinenschlossermeister,Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von koksi an!   Senden Sie eine Private Message an koksi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für koksi

Beiträge: 98
Registriert: 17.05.2010

erstellt am: 11. Jun. 2012 16:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Getriebekasten1.pdf


Getriebekasten2.pdf


Getriebekasten3.pdf

 
Hallo

benutze V20

danke danke ihr seid echt gut Fehler sind korrigiert
da muss ich ja euch meine anderen Zeichnungen auch noch zeigen
(Getriebedetails)

[Diese Nachricht wurde von koksi am 11. Jun. 2012 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von koksi am 11. Jun. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

koksi
Mitglied
Maschinenschlossermeister,Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von koksi an!   Senden Sie eine Private Message an koksi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für koksi

Beiträge: 98
Registriert: 17.05.2010

Solid Edge v20, ST4, 6Gb Ram, Radeon 6850, Samsung SSD, Raid 0? WD 2x500Gb, Win7, WinXp, ProE.,
Acer Aspire V15 Nitro, Solid Works 2015,(CSWA, CSWP-SM)
Inventor 2014
AutoCAD2012

erstellt am: 11. Jun. 2012 16:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Abtriebsrad.pdf


Abtriebswelle.pdf

 
und Detailzeichnungen von der Welle/ Zahnrad

danke danke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 11. Jun. 2012 18:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Jetzt schau erst mal Daß du das Plotten auf die Beine bekommst. 

Speichern unter PDF geht bei V 20 wirklich problemlos.

Sonst schicke ich Dir meine Vorlagen.

Wie befestigst Du den Deckel auf dem Gehäuse ? Verschweißen geht schlecht, weil die Zahnräder sich nicht mehr ausbauen lassen.

Die Oberflächenzeichen bitte nicht so auf die Formtoleranz setzten.

Die Positionen der Bohrungen für die Lager sollten mindestens mit ± 0,02 toleriert werden.

Kommen bei den Bohrungen außen nur Schrauben rein oder auch Paßstifte rein ?  Bohrungen für Paßstifte mußt Du auch entsprechend tolerieren.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

koksi
Mitglied
Maschinenschlossermeister,Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von koksi an!   Senden Sie eine Private Message an koksi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für koksi

Beiträge: 98
Registriert: 17.05.2010

erstellt am: 11. Jun. 2012 18:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Getriebekasten3.pdf

 
Ahh ich glaube ich verstehe was das Problem ist. Bei meiner Vorlage sind von A4 bis A0 alle Hintergrundblätter angelegt vielleicht deswegen.
Speichern unter als pdf habe ich gemacht aber wie gesagt speichert eben alle Blätter mit.

Nein der Deckel auf dem Gehäuse ist verschraubt
Habe ich so in Tabellenbuch Metall 44.Auflage Seite 100 gesehen
Oi ich glaube ich habe da was falsches raufgeladen ich lade Getriebekasten3 nochmal neu hoch und es zählt nur A2 Format
siehe neue Getriebekasten3 pdf. Ja es kommen auch Passstifte rein, meine Idee ist Buchsen an das Gehäuse anschrauben und dann Gehäuse+Buchsen gemeinsam reiben.
Ich habe Text dazugeschrieben bin mir aber eh nicht sicher ob dies so verständlich ist.

nochmals danke danke danke echt toll hier lerne ich ja wirklich mal was 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rüben-Rudi
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Landwirt, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Rüben-Rudi an!   Senden Sie eine Private Message an Rüben-Rudi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rüben-Rudi

Beiträge: 2948
Registriert: 06.12.2002

SE ST7 MP5

erstellt am: 11. Jun. 2012 19:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Evtl. hast du noch Hintergrund Blätter aktiviert.

Du erstellst eine Vorlage in der alle für dich relevanten Formate enthalten sind.

Dies machst du im Modus Ansicht - Extras - Hintergund aktiviert.

wenn deine Vorlage deinen Vorstellungen entsircht gehst du auf das Blattformat das du am meisten brauchst und wechselst zu Arbeit und deaktivierst Hintergrund.

diese Vorlage speicherst du in deinem Template Ordner ab. Nun kannst du über NEU diese Vorlage aufrufen und mit Leben füllen. Entpsrechend sollte beimAufrufen auch das Blatt akitv sein das du zueltzt bearbeitest hattest.

Damit hast du nun nur ein Blatt aktiv, kannst aber jederzeit ein neues hinzufügen das dann auch mitgedruckt wird.

Hoffe es war einigermassen verständlich, ansonsten fragen

VG

Bernd

------------------
Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht!
Würde der Städter wissen was er isst,
er würde Bauer werden!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Moderator
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4918
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 11. Jun. 2012 20:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Koksi,


ich denke auch, dass die Hintergrundblätter noch aktiviert sind.
Diese mal abschalten, dann sollten die auch nicht mehr ausgedruckt werden.

Bei der Welle ist mir noch aufgefallen, dass die Einstiche für die Wellensicherungsringe noch keine Form-/Lagetoleranzen haben.
Die gehören nach Norm DIN 471 mit hinein.
einfacher Rundlauf auf Nutgrund und Anlageschulter sowie Rechtwinkeligkeit. Immer in Abhängigkeit der Nuttiefe.

mfg
Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 11. Jun. 2012 20:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich


SE_Formate.PNG

 
Im Anhang ein Bild wie die Zeichnungsrahmen aussehen wenn Du im Hintergrund arbeitest. 
Ich habe auch alle aufeinander und wähle dann einen aus.

Bei dem Gehäuse verstehe ich nicht wie Du die Hälften verbindest und fixierst.

Wenn Du schon schreibst Buchsen verschraubt und verstiftet, solltest Du auch mindestens einen Stift im Schnitt darstellen.
Das geht mit gedrehtem Schnitt, wie der geht steht in der Hilfe.

Aber nicht gedrehten und gestuften Schnitt auf einmal.


------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

koksi
Mitglied
Maschinenschlossermeister,Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von koksi an!   Senden Sie eine Private Message an koksi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für koksi

Beiträge: 98
Registriert: 17.05.2010

erstellt am: 12. Jun. 2012 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Abtriebswelle.pdf


Getriebekasten3test.pdf

 
Ah ich glaub ich verstehe es jetzt wie dass funktioniert

Ich habe beim Gehäuse keine hälften Es ist ein geschweißter Kasten mit  geschraubtem Deckel.

Bin mir nicht sicher ob ich das mit dem gedrehtem Schnitt so richtig verstanden habe aber irgendwie schaut es komisch aus und es ist ein Loch im Schnitt wo eigentlich keines sein sollte

danke danke

[Diese Nachricht wurde von koksi am 12. Jun. 2012 editiert.]

Mist beim Getriebekasten nimmt es mir A3 statt A2 wenn ich es speichere und Hintergrundblätter ausschalte

[Diese Nachricht wurde von koksi am 12. Jun. 2012 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von koksi am 12. Jun. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 12. Jun. 2012 18:50    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich


SE_schnitt_gedr.PNG

 
Wenn Du den Deckel schraubst, mußt Du den auch verstiften oder einpassen.

Schrauben allein ist zu ungenau für so ein Getriebe.

IM Anhang ein Bild mit dem gedrehten Schnitt bei SE. Der geht nur so.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Torsten Niemeier
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Maschinenbau Ingenieur



Sehen Sie sich das Profil von Torsten Niemeier an!   Senden Sie eine Private Message an Torsten Niemeier  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Torsten Niemeier

Beiträge: 3224
Registriert: 21.06.2001

"ZUSE I.36", 8 BIT, 32 Lämpchen, Service-Ölkännchen "ESSO-Super", Software: AO auf Kuhlmann-Parallelogramm-Plattform
** CSWP 04/2011 **
** CSWE 08/2011 **

erstellt am: 12. Jun. 2012 19:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Mal 'ne blöde Frage:

warum ist das Ding so breit?
Mit der Lösung der eingesetzten Lagerhülsen hätte man ja die besten Voraussetzungen gehabt, die Lager relativ nah ans Geschehen zu bringen. Stattdessen werden aber hier die Lager praktisch außen auf's Gehäuse gesetzt und bis dann endlich der Antriebs-/Abtriebszapfen erreicht ist, müssen nochmal ettliche Millimeter überbrückt werden. Verstehe ich nicht so ganz.

BTWBy the way (So nebenbei bemerkt): Wozu sind die äußeren Sicherungsringe (472) auf der Loslagerseite?

Gruß, Torsten

Edit: Dichtigkeit an den Befestigungsschrauben der Lagerhülsen?

[Diese Nachricht wurde von Torsten Niemeier am 12. Jun. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Moderator
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4918
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 12. Jun. 2012 20:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich


201206122010a.PNG

 
Hi Leute,
Hallo N.Lesch,

was meinst Du damit, dass der gedrehte Schnitt "nur so" geht?

Du kannst in SE jederzeit einen normalen, umgelenkten (gedrehten) Schnitt richtig erzeugen.
Nur bei der Schnittableitung den Schalter "in Schnittebene Drehen" aktivieren!
Damit kommt der normgerechte richtige gedrehte Schnitt auf die Zeichnung.

Oder hast Du da etwas anderes gemeint?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 12. Jun. 2012 22:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich


SE_Abgew_Schnitt_2.PNG

 
Hallo Wolha, bei runden Teilen hast Du Recht.

Aber wenn runde Buchsen in einem rechteckigen Gehäuse verbaut sind, sieht es aus wie im Bild.

Das ist für mich dann alles andere als nach Norm.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

wolha
Moderator
CAD - Consultant


Sehen Sie sich das Profil von wolha an!   Senden Sie eine Private Message an wolha  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für wolha

Beiträge: 4918
Registriert: 30.01.2002

Solid Edge 2019 win10
CAMWorks
Primus PDM
FEMAP
Dynamic Designer

erstellt am: 12. Jun. 2012 22:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Klaus,


ja, das ist "grenzwertig".
Würde hier die Schnittführung vermutlich komplett anders aufziehen.
Ev. mehrere Schnitte, oder Aufbrüche setzen.

mfg
Wolfgang

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 13. Jun. 2012 07:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

So eine Zeichnung in viele Einzelheiten zerhacken kann ich nicht

leiden, weil es dann unübersichtlich wird und zu Fehlern führt.

Wir kommen jetz aber vom Thema ab.

------------------
Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Trekki
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Trekki an!   Senden Sie eine Private Message an Trekki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Trekki

Beiträge: 662
Registriert: 10.02.2004

Win 10 Pro 1803, SE ST10 MP6 - Intel Xeon E-2174G, 3,8GHz, Nvidia Quadro P2000,16GB RAM, 237GB-SSD, 1TB-HD

erstellt am: 13. Jun. 2012 07:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für koksi 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von N.Lesch:
Hallo Wolha, bei runden Teilen hast Du Recht.

Aber wenn runde Buchsen in einem rechteckigen Gehäuse verbaut sind, sieht es aus wie im Bild.

Das ist für mich dann alles andere als nach Norm.


Dann machst Du halt einen Bogen und führst den Schnittverlauf wieder in die Vertikale koliniear zum ersten Schnittabschnitt zurück und schon hast Du einen normgerechten Schnitt. Voraussetzung ist natürlich das Du den Bogen innerhalb des Teiles machst.

Gruß Thomas

[Diese Nachricht wurde von Trekki am 13. Jun. 2012 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz