Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Produktdokumentation mit Solid Edge

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Produktdokumentation mit Solid Edge (2138 mal gelesen)
mirmar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von mirmar an!   Senden Sie eine Private Message an mirmar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mirmar

Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2011

erstellt am: 10. Sep. 2011 19:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Edger,

wie um alles in der Welt denken sich eigentlich die SE-Entwickler auf welche Art und Weise die schönen Modelle und Baugruppen den Weg in die technische Dokumentation finden? Es gibt ein Tool zum Rendern und die Möglichkeit schöne Filmchen zu erstellen. Ein vernünftiges Werkzeug zum Erstellen einer Produktdokumentation ist meinen Kenntnissen nach nicht in Sicht. Die Möglichkeit perspektivische Bilder in Draft abzuleiten und ann mit Positionsnummern zu versehen kann nicht der Weisheit letzter Schluss sein.   Hier fehlt ein durchdachtes Werkzeug mit entsprechenden Funktionen. Solid Works bietet hier den 3dvia composer an, welcher sich zumindest im Werbfilmchen als gewitzt und ideenreich präsentiert.
Kurzum, es gibt kaum eine Diskussion über das Thema, obwohl doch die meisten Produkthersteller auf technische Dokumentation sowohl für Kunden als auch für die visuelle Unterstützung der eigenen Fertigung setzen. Zumindest in dem Unternehmen, in dem ich tätig bin, wird dies mithilfe von DFT-Bildchen und umständlicher Konvertiererei zeitaufwendig realisiert.
Mich würde interessieren, welche Meinung und Erfahrungen ihr hierzu habt. Der Wunsch eines sep. Tools für die Erstellung von technischen Illustrationen unter SE wurde zumindest von mir mehr als einmal an den Support weitergegeben.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 10. Sep. 2011 19:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

Konstruieren ist eben Arbeit so oder so. Bunte Bildchen ist etwas anderes.

Es gibt in Se Explusionsdarstellung und eine Stücklistenfunktion. Damit kann man schon viel dokumentieren.

Man kann auch JPGs oder PNGs in jedes andere Programm übernehmen.

------------------
Klaus           Solid Edge V 20 SP15
Konstruktion mit Kunststoff

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Arne Peters
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
CAD Dokumentation / Training / Programmierung / Datenbanken


Sehen Sie sich das Profil von Arne Peters an!   Senden Sie eine Private Message an Arne Peters  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Arne Peters

Beiträge: 6547
Registriert: 05.2002.24

Solid Edge Seminarunterlagen
Training, Beratung, Programmierung

erstellt am: 11. Sep. 2011 15:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

[Diese Nachricht wurde von Arne Peters am 11. Sep. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mirmar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von mirmar an!   Senden Sie eine Private Message an mirmar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mirmar

Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2011

erstellt am: 11. Sep. 2011 18:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Erst einmal danke für Eure schnelle Stellungnahme! Natürlich ist SE ein CAD-Programm. Aber die darin erstellten Daten sollten doch so vielfältig als möglich verwendet werden können. Mit dem Render- und  Animationswerkzeug ist man schon einen Schritt in diese Richtung gegangen.
Ich denke bei einer Dokumentation eher an eine Bauanleitung, Montagereihenfolge, Ersatzteilkatalog etc. Hier reicht es nicht einfach eine Explosion zu erstellen und davon ein Bild abzuleiten. Wer einmal eine Ableitung von einer Baugruppe mit vielen Gussteilen und damit vielen Freiformflächen gemacht hat, weiß wovon ich rede. Es bedarf dabei einer speziell aufgearbeiteten 2D-Ansicht (verstärkte Werstückkonturen, minimierte Lichtkantenbearbeitung) und noch diverser zus. Randinformationen (Warnhinweise, Anzugsmomente, Montageverhalten, etc. ). Wenn ihr Euch einmal die Zeit nehmt und folgende Filmchen anseht, könnt ihr vielleicht verstehen was ich meine:


Schott Systeme
SolidWorks 3DVIA Composer
Autodesk Publisher


Ihr werdet jetzt evtl. sagen, dass man sich ja Zusatzsoftware kaufen kann um damit das Thema zu schließen. Angesichts der Tatsache, dass Autodesk und SW solch ein Tool, wenn auch zusätzlich, anbieten, darf doch die Frage erlaubt sein, aus welchen Grund SE hier keinen Schritt in diese Richtung geht.
Dass man bei einer solchen Softwarelösung gerne auf ein Produkt des eigenen CAD-Systemanbieters setzen möchte, sollte auch jedem klar sein. Für mich wäre es einmal interessant zu erfahren, wie andere SE-Anwender an dieser Stelle verfahren. Autodesk- und SW-Anwender scheinen ja Bedarf hiervon zu haben   


[Diese Nachricht wurde von mirmar am 11. Sep. 2011 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von mirmar am 11. Sep. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

N.Lesch
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Dipl. Ing.


Sehen Sie sich das Profil von N.Lesch an!   Senden Sie eine Private Message an N.Lesch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für N.Lesch

Beiträge: 4819
Registriert: 05.12.2005

V 20

erstellt am: 11. Sep. 2011 19:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

Einen WebPublisher gibt es bei SE auch.

------------------
Klaus           Solid Edge V 20 SP15
Konstruktion mit Kunststoff

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mirmar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von mirmar an!   Senden Sie eine Private Message an mirmar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mirmar

Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2011

erstellt am: 11. Sep. 2011 20:27    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ja den gibt es. Dieser ist mager ausgestattet und wohl seit Jahren nicht weiterentwickelt worden. Ein Blick auf das Verkaufsprospekt bei Siemens lässt einiges erahnen:
Recommended system confiragation - Windows 2000, Pentium III...

Aber das ist eigentlich nicht das, wovon ich geredet habe. Der Web-Publisher ist ursprünglich für den Web-Auftritt entwickelt worden. Dies ist aber doch nur ein Teil dessen was anscheinend die Wettbewerbsprogramme zu bieten haben.

Ich versuch es nochmal mit Alltagsbeispielen:
Jeder, der ein Geschirrspüler kauft, erhält eine technsiche Dokumentation, in der Angaben zur Maschine stehen sowie Teilansichten, welche in den Text eingebunden sind und bildhaft darstellen, was bei einer bestimmten Situation (Erstmontage, Wartung, etc.) zu tun ist. Ebenso sind hier Angaben für die Ersatzteilbeschaffung zu sehen. Ganz einfache technische Illustrationen erhält man auch z.B. zu jeden simplen Möbelstück von Ikea. Auf welchen Weg nun die genannten Informationen weitergegeben werden (Web, Ausdruck...) ist doch sekundär.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Aufarbeitung von Bildern eines komplexen Prodktes (ASM mit ca. 1000 Teilen) für die technische Dokumentation sehr zeitintensiv und wegen notwendiger Zuhilfenahme von diversen Workarrounds und Konvertierungsprogrammen fehlerbehaftet ist. Aus diesem Grund bin ich bei meinen Recherchen seinerzeit auch auf die gezeigten Produkte vom Wettbewerb gestoßen. SE bietet hier keine geeignete Lösung. Im Forum erhoffte ich mir eigentlich ein paar Meinungen, Praxisbeispiele, Tipps o.ä. zu diesem Thema.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kmw
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von kmw an!   Senden Sie eine Private Message an kmw  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kmw

Beiträge: 4137
Registriert: 26.02.2002

Wer lesen kann, versteht was er liest, und danach handelt ist anderen gegenüber klar im Vorteil.
Intel® Core i9-9900 @ 8x 5.0GHz,64GB DDR4-RAM 3200MHz,nVidia GeForce RTX 2080, MS Windows 10 64Bit, Solid Edge Premium Version 220.00.04.002 x64, German (ST20MP4).
M$ Surface Book, i7-6600@2.81 Ghz, 16Gb, 512 SSD, Win10 creators upd.
xiaomi Redme Note 4, Lineage OS Android 8.1.0 mit SE-Mobile Viewer ;)

erstellt am: 12. Sep. 2011 08:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich bin froh, wenn SE seinen Fokus auf ein 3d CAD Programm für den Maschinenbau behält.
Für die techn. Dokumentation gibt es neutrale Schnittstellen, wie jetzt zbsp. 3d pdf, oder die klassischen Step, Parasolid, Iges.

Wenn ich mehr haben will, gehe ich zu Produkten die ihren Fokus darauf haben und überlade nicht ein Programm mit halbherzigen tools und Addons die später niemand mehr bedienen kann und noch schlimmer, die dann nicht konsequent herstellerseitig gepflegt werden, wie das schon jetzt der Fall ist.
Selbst Animationen und gerenderte Bilder gehören nur am Rande in ein CAD Program, meiner Meinung nach. Wenn ich hier mal reinstochere, dann sieht man gleich, viel Liebe wurde dort auch nicht reingesteckt.

Und bloß weil SWXSolidWorks da was hat, muss man das nicht in jedes andere CAD System auch reinfrachten.
Grade bei SWXSolidWorks wäre mir lieber, wenn statt der vielen Spielereien das konstruieren besser ginge. Da ist SE eindeutig und ganz klar besser, effizienter, schneller, angenehmer ... *seufz*.
Aber du hast Recht, bunte Bilder gehen in SWXSolidWorks besser.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Trekki
Mitglied
Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Trekki an!   Senden Sie eine Private Message an Trekki  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Trekki

Beiträge: 662
Registriert: 10.02.2004

Win 10 Pro 1803, SE ST10 MP6 - Intel Xeon E-2174G, 3,8GHz, Nvidia Quadro P2000,16GB RAM, 237GB-SSD, 1TB-HD

erstellt am: 12. Sep. 2011 10:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

Die Frage ist doch wer so etwas wirklich braucht. Der "normale" Konstrukteur ist mit den mitgelieferten Funktionen i.d.R. zufrieden. Bunte Bilder brauche ich äußerst selten und dann reichen die mitgelieferten Bordmittel aus. Vielleicht wünscht sich unsere Dokumentationsabteilung mehr, aber bisher sind sie mit den vorhandenen SE-Mitteln gut klargekommen.

Gruß Thomas

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hburkhardt
Mitglied
Kundenbetreuer


Sehen Sie sich das Profil von hburkhardt an!   Senden Sie eine Private Message an hburkhardt  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hburkhardt

Beiträge: 1272
Registriert: 16.12.2004

erstellt am: 13. Sep. 2011 09:38    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn 3DVIA mal interessant wäre anzuschauen, findet man auf unserer 3DVIA Microsite ein paar Beispiele zum herunterladen, welche auch den 3DVIA Viewer gleich beinhalten. Am 24.10. wäre auch noch ein Live Webinar, aber ist natürlich noch eine Weile hin.

------------------
Schneller und effizienter – Ihr Mehrwert mit DPS!

Optimieren Sie Ihren Produktentwicklungsprozess

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rewad
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Rewad an!   Senden Sie eine Private Message an Rewad  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rewad

Beiträge: 65
Registriert: 05.04.2011

erstellt am: 13. Sep. 2011 13:23    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich kann mirmar sehr gut verstehen und Teile die Ansicht das Solid Edge in diesem Berreich viel Verbesserungspotetial hat.

Die Dokumentationsmöglichkeiten sind genügend aber für den häufigen Gebrauch viel zu Zeitaufwändig oder unbefriedigend. Ich denke da insbesondere an: Werbefilmchen (oder einfach Animationen welche die Funktionsweise einer Maschine verständlich macht, wäre sehr hilfreich bei Meetings mit dem Kunden), Grafisch Ansehliche 3D-Renderbilder,
Einfachere und schnelle Explosionsdarstellungen in Technischen Dokumentationen, Interaktive Struckturstückelisten

Die Renderumgebung Virtual Studio + ist ein ungenügend
- keine einfache Methode einer Fläche eines Parts eine eigene Textur zuzuweisen
- Einstellen von Licht ist ein Horror, oder nur durch viel Erfahrung zu meistern
Animationen von Baugruppen zu erstellen ist ungenüged, das Werkzeug Motor simulieren ist ein guter Ansatz aber ich erlebe das Tool als sehr
- Unübersichtlich sobald mehr als 3 Motoren (Animationen gleichzeitig aktiv sind)
- Trotz high-end Rechner dauert das Arbeiten in der Umgebung viel zu lange (z.B. springen von einer Animationszeit zu nächsten in der Zeitlinie)
Erstellen von Explosionsdarstellungen empfinde ich ebendalls als unnötig kompliziert sobald es sich um komplexere Baugruppen handelt.
Ich träume hierbei von einer Möglichkeit 3D Explosionen direkt in der Draftumgebung interaktiv zu erstellen (verschieben von Teilen in einer Ansicht).

Wir haben darum angefangen so oft wie möglich darauf zu verzichten und Beschränken uns in der Konstruktion auf 3D Ansichten und Schnitte mit entsprechender Textbeschreibung.


Aber vielleicht erwarte ich da auch zuviel von Solid Edge, denn beschränkt man sich auf rein konstrukteurische Tätigkeiten ist Solid Edge sehr gut. Will man aber mehr mit den 3D Daten anfangen, tun sich sehr schnell Grenzen auf.

Ich habe im Zusammenhang mit Solid Edge oft mit, Offerten, Animationen, Strukturstückelisten, Rendern von Bildern, Montageanleitungen, Produktdokumentationen zu tun, Grundlage dafür sind stehts die CAD-Daten von Solid Edge.
Und leider denke ich dabei viel zu oft, das oder jenes ginge doch eigentlich viel einfacher, warum nur in Solid Edge nicht? Logisch schaut man dabei etwas neidisch auf andere CAD-Systeme.

[Diese Nachricht wurde von Rewad am 13. Sep. 2011 editiert.]

[Diese Nachricht wurde von Rewad am 13. Sep. 2011 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

hswat
Mitglied
Techniker


Sehen Sie sich das Profil von hswat an!   Senden Sie eine Private Message an hswat  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für hswat

Beiträge: 45
Registriert: 05.08.2010

Solid Edge ST5, Win7 64bit
Benutz seit 2002 Solid Edge (V12)

erstellt am: 14. Sep. 2011 11:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

Ich kann Rewad und mirmar sehr gut verstehen.
Wir benutzten die 3D-Konstruktionen zur Erstellung von Darstellungen für unserer Dokumentationen.
Dabei muss man sehr viele Umwege gehen bis man eine entsprechende Ansicht in 2D bekommt und dort dann wieder Texte oder ähnliches hinzuzufügen.
Eine Einfachere Lösung wäre wenn es vielleicht ein Add-On gäbe.

Vielleicht in der ST8 oder so   

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

BerndB
Mitglied
Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von BerndB an!   Senden Sie eine Private Message an BerndB  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für BerndB

Beiträge: 601
Registriert: 28.09.2001

erstellt am: 15. Sep. 2011 09:32    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für mirmar 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo mirmar,

evtl. erkundigst du dich gezielt bei deinem Reseller nach einer Lösung.

Anderer Weg
Wird glaube ich von Siemens so angegangen:

TeamCenter (oder andere Verwaltungssoftware mit ähnlichen Funktionen)

In TC gibt es für deine Anforderungen extra Anwendungsmodule.

Evtl. dort mal TC oder TCExpress ansehen.

TC bildet ja "ALLE" Produktprozesse ab.

Gruß

Bernd

------------------
Complaining about the way wheels never worked properly however often you laid them flat and pushed them.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mirmar
Mitglied
Konstrukteur

Sehen Sie sich das Profil von mirmar an!   Senden Sie eine Private Message an mirmar  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mirmar

Beiträge: 4
Registriert: 10.09.2011

erstellt am: 15. Sep. 2011 20:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities


Hallo!
Ich dachte schon ich stehe da alleine mit meinen Ansichten. Danke für die vielen Stellungnahmen!
Rewad spricht mir aus der Seele. Generell finde ich Solid Edge ja ein gut zu bedienendes Programm, wenn man sich auf die Erstellung von Bauteilen und Gruppen beschränkt - also reine Konstruktion. Alles Beiwerk, wie Rendergeschichten, Animationen, Piping, Fenite Elemente Berechnungen, und nicht zuletzt die Explosionsdarstellung sind irgendwann einmal in das Programm implementiert, aber nur halbherzig weiterentwickelt worden. Ich verlange ja nicht, dass eine CAD-Software alles können muss.
Ich stelle mir nur die Frage, für was mache ich die 3D-Konstruktionen? Um eine Zeichnung damit zu erstellen aus dem dann die Teile gefertigt werden? ...
Hierbei muss ich gerade nachdenken: Wir sind vor rund 20 Jahren dazu übergegangen die Zeichenplatte zu verlassen und dreidimensionale Konstruktionen zu erschaffen, gehen nun aber Tag für Tag den Schritt zurück und wickeln diese auf ein 2D-Dokument ab, um dann in der Fertigung daraus ein reelles "räumliches" Bauteil zu erstellen.
Was ich damit sagen möchte ist doch die Tatsache, dass das Potential der 3D-Daten nicht ausgeschöpft wird. Zumindest in den meisten mittelständigen Betrieben, die ich kenne. Der CNC-Programmierer, der Disponent, der Einkäufer, der Zulieferer, die Werbung und der Vertrieb und nicht zuletzt der Kollege im Service profitieren doch von einer dimensionalen Darstellung eines jeden Produktes. Keiner wird abstreiten wollen, dass es für Laien leichter ist, ein Teil zu verstehen, wenn sie es räumlich erfassen können. Und wenn hier noch Farben und div. Hintergrundinfos enthalten sind, leuchtet einem jeden der Vorteil ein. Natürlich spielen in eben genanntes Szenario mehr Dinge hinein, als nur eine umfangreiche Software. Aber die Grundlage dessen wäre hier zu suchen. Und wenn die Anwendungen leichter zu beherrschen sind (.. ja, Rendern und Animation mit SE ist sehr hakelig) umso besser. Ich weigere mich auch kopfnickend denjenigen zuzustimmen, die behaupten, dass ein so komplexes Werkzeug eben gut ausgebildete CAD-User benötigt. Würde diese Einstellung bei Apple, Samsung und Co. herrschen, würde heute keiner von uns sein Smartphone ohne Anleitung so schnell verstehen können! Kein Vergleich? Ich denke schon 

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz