Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Dateiablage und Rechtevergabe

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Dateiablage und Rechtevergabe (712 mal gelesen)
ralfSE17
Mitglied
Betriebsmittelkonstrukteur/Systembetreuer


Sehen Sie sich das Profil von ralfSE17 an!   Senden Sie eine Private Message an ralfSE17  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ralfSE17

Beiträge: 60
Registriert: 05.12.2005

erstellt am: 11. Jan. 2011 14:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

ich hatte leztes Jahr schon einmal einen ähnlichen Thread gestartet, bin aber nicht wirklich weiter gekommen.

Gibt es hier jemanden, der in einem mittelständigen Unternehmen arbeitet, dieses Unternehmen SolidEdge einsetzt und die Daten in einem ganz normalen Filesystem (WIN-EWxplorer) abspeichert/verwaltet?
Falls ja, wie habt Ihr das mit der Rechtevergabe gelöst? ....Ersteller = Besitzer...... etc. ....?

Im voraus schon einmal vielen Dank für eventuelle Antworten.

Gruss Ralf

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mad-gapun
Mitglied
3D-Datenverwaltungsfachberater


Sehen Sie sich das Profil von mad-gapun an!   Senden Sie eine Private Message an mad-gapun  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mad-gapun

Beiträge: 466
Registriert: 12.05.2006

SolidEdge V20 - ST9
SIE verwalten IHRE Dokumente!

erstellt am: 11. Jan. 2011 16:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ralfSE17 10 Unities + Antwort hilfreich

Also bei einem Kunden habe ich das folgendermaßen eingerichtet:

Die Daten lagen alle zentral auf einem MS-Server (Domain). Und dieses Verzeichnis wurde Freigegeben.

Drei Arten von Benutzergruppen wurden Zusätzlich eingerichtet:

- CAD-ADMIN
- Mitarbeiter
- Projektmitarbeiter

Jeweilige Mitarbeiter wurden in die entsprechenden Gruppen aufgenommen.

In der obersten Verzeichnisstruktur habe ich den Hauptordner und die "Projektordner" sowie den "Normteilordner" und "Normteil-NEU" Frei gegeben (Freigabe berechtigung beachten!) mit:

CAD-ADMIN als Besitzer
Mitarbeiter nur lesen auf alles
Projektmitarbeiter nur lesen auf Normteile

Den Ordner "Normteil-NEU" habe ich für alle auch schreibend Frei gegeben. (Hier werden neue Norm- und Kaufteile abgelegt und nach der Prüfung in den Ordner Normteile verschoben, wo sie nur noch Benutzergruppe CAD-Admin bearbeiten kann).

Für die einzelnen Projekte habe ich:
CAD-Admin als Besitzer
Mitarbeiter lesen und schreiben
Projektmitarbeiter verbot

gesetzt.

Für jedes neue Projekt muss ein neuer Ordner erstellt werden durch den CAD-ADMIN und die Rechte müssen händisch nachgearbeitet werden. (Berechtigungen dürfen hier nicht vererbt werden.)

Nach Beendigung eines Projektes kann dann dieses Verzeichnis auf:
Mitarbeiter lesen heruntergestuft werden.

Projektmitarbeiter bekommen nur explizit auf das jeweilige Projekt Lese, bzw. Lese- und Schreibzugriff (ACHTUNG! Verbot geht über Gebot!, wenn der Gruppe Projektmitarbeiter der Zugriff verboten wurde, kann nicht einem einzelnen aus dieser Gruppe der Lese- Schreibzugriff gewährt werden. Hier vorher entsprechend anpassen bzw. neue Gruppe Projektmitarbeiter-XY erstellen (kopieren) und diese dem Projektordner entsprechend zuweisen.

Vorteil:
Projektordner können nicht insgesamt aus versehen gelöscht, umbenannt oder verschoben werden.
Ich kann Gruppen- oder Mitarbeiterweise steuern, wer auf welche Daten Zugriff hat.
Obwohl die Projekte-Ordner gesichert sind, kann in den jeweiligen Unterverzeichnissen gearbeitet werden.
Normteile sind gesichert und können nicht unbeabsichtigt geändert/gelöscht oder verschoben werden.

Beachten:
Rechte über die Freigabe verteilen.
Bei neuen Projekten, die Berechtigungen des neuen Verzeichnisses überprüfen.
Neue Mitarbeiter der jeweiligen Gruppe zuordnen (ggf. gibt es mehr als eine Mitarbeitergruppe)
Unterverzeichnisse dürfen Berechtigungen NICHT erben, damit dort wieder schreibzugriff erlaubt werden kann.
Verbot geht über Gebot. Wird einem User in Gruppe X etwas nicht erlaubt, kann er dieses auch dann nicht, wenn er gleichzeitig in Gruppe Y ist, welche eigentlich über die nötigen Rechte verfügt.


... ich glaube das war es soweit in Kürze. Es ist auch schon eine Zeitlang her.

------------------
Markus Birzite
  mb@hitteam.de         
http://www.hitteam.de
SIE verwalten IHRE Dokumente!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

kaetho
Mitglied
dipl. Masch.Ing. HTL


Sehen Sie sich das Profil von kaetho an!   Senden Sie eine Private Message an kaetho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für kaetho

Beiträge: 717
Registriert: 16.11.2005

Dell Precision M6600
Windows10 pro, x64
Intel Core i7
NVIDIA Quadro FX 3000M
12GB RAM
512GB SSD (Systemplatte)
750GB SATA (7,200 rpm)
17" WUXGA (1920 x 1200)
SE/ST9

erstellt am: 11. Jan. 2011 16:33    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ralfSE17 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Ralf,
wir haben das folgendermassen gelöst:
- ein Netzlaufwerk definiert für Projektdaten (bei uns m:\cad\)
- darin für jeden Benutzer ein Verzeichnis, in dem der jeweilige Benutzer alle Rechte hat, aber alle anderen Benutzer nur Leserechte
- in diesem Verzeichnis wird dann vom jeweiligen Benutzer die weitere Ordnerstruktur nach einer internen Richtlinie erstellt und verwaltet, so dass sich jeder darin zurecht findet.

Das sieht dann etwa so aus:
- m:\cad\
    - benutzer1 (benutzer1 hat alle Rechte, alle anderen nur Leserechte)
      - projekt1
      - projekt2
      - projekt3
    - benutzer2 (benutzer2 hat alle Rechte, alle anderen nur Leserechte)
      - projekt1
      - projekt3
      - projekt5
    - benutzer3
      - usw.

Wir legen so CAD/CAM-Daten (4 Stationen Mastercam) und CAD-Daten (1 Station SolidEdge) ab. Funktioniert soweit gut. Der Verwaltungsaufwand hält sich in Grenzen, und die einzelnen User können jeweils den anderen nichts überschreiben.
Ich denke, in einem kleinen Konstruktionsbüro mit mehr als 1 CAD-Dtation, wo mehr als 1 Konstrukteur am selben Projekt arbeitet, ist diese Variante noch überschaubar, wenn sich das Team sauber abspricht.

Aber wenn ich an meinen letzten Arbeitsort zurückdenke (6 Konstrukteure, z.T. arbeiteten 3 am selben Projekt) würden mir bei dieser "Datenverwaltung" die Haare zu Berge stehen. Da geht es meiner Meinung nach nicht mehr ohne richtige Datenverwaltung...

Gruss, Thomas

------------------
-----
SE ST2, MP8

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

mad-gapun
Mitglied
3D-Datenverwaltungsfachberater


Sehen Sie sich das Profil von mad-gapun an!   Senden Sie eine Private Message an mad-gapun  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für mad-gapun

Beiträge: 466
Registriert: 12.05.2006

erstellt am: 11. Jan. 2011 17:12    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ralfSE17 10 Unities + Antwort hilfreich

Wenn man mal durchrechnet, wieviel Aufwand in einer solchen "Verwaltung" liegt, egal in welcher Machart und was das u.a. auch an Arbeit nach sich zieht (Rechtepflege, Suchaufwand, Nachpflegen von Dokumentstrukturen etc...), dann kann man leicht ausrechnen das schon ab 3-4 Mitarbeiter sich ein kleines Verwaltungssystem lohnt.

Damit werden Verwaltungsaufgaben nicht gleich Null!!! Und meist ist der Anfangsaufwand sogar noch grösser.
Aber wenn das sich eingespielt hat, reduziert es diesen "Verwaltungsaufwand" pro Mitarbeiter gut um die Hälfte (auch wenn es einem nicht immer so vorkommt...)

Und oft hat man nach 1-2 Jahren spätestens die Investitionskosten wieder raus.

Und damit es nicht heisst ich mach hier Werbung werfe ich mal SMAP3D in den Raum...

------------------
Markus Birzite
  mb@hitteam.de         
http://www.hitteam.de
SIE verwalten IHRE Dokumente!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ralfSE17
Mitglied
Betriebsmittelkonstrukteur/Systembetreuer


Sehen Sie sich das Profil von ralfSE17 an!   Senden Sie eine Private Message an ralfSE17  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ralfSE17

Beiträge: 60
Registriert: 05.12.2005

ST7 MP 10

erstellt am: 12. Jan. 2011 11:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Zusammen,

danke für die schnelle Antwort auf meine Frage, das hilft mir natürlich ein wenig weiter um eine Entscheidung zu treffen.

Vielen Dank an alle die geantwortet haben.

Gruss

------------------
Das Reh springt hoch, das Reh springt weit, warum auch nicht, es hat ja Zeit!!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

HHackbarth
Mitglied
Konstrukteur, CAD-Admin


Sehen Sie sich das Profil von HHackbarth an!   Senden Sie eine Private Message an HHackbarth  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für HHackbarth

Beiträge: 150
Registriert: 08.12.2003

HP Z400 W3550, 12GB, nVidia FX1400
W7 Prof 64bit, SE ST9 MP07

erstellt am: 14. Jan. 2011 09:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für ralfSE17 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo,

wir haben es so ähnlich wie von mad-gapun beschrieben.

Unterschiede sind nur, daß wir innerhalb der Konstruktion nicht mit Gruppen sondern mit einzelnen Nutzern arbeiten. Ist zwar aufwändiger, aber wenn wie bei uns die Zusammensetzung der Gruppen ständig wechselt, geht es nicht anders.

Zudem haben wir die Vererbung eingeschaltet. Nach viel Tüftelei mit den Freigaben/Berechtigungen hatte ich Einstellungen gefunden, die alles so ermöglichen wie gewünscht.
Also Unterverzeichnisse unterhalb des Projektes können bei Freigabe beliebig erstellt, geändert oder gelöscht werden. Gleiches gilt für darin enthaltene Dateien.
In nicht freigegebenen Projekten ist nur lesen erlaubt.

Für neue Projekte lege ich dann die Berechtigungen per Batch an (mit Sperren für alle Nutzer außer Admin) und Änderungen mache ich per Hand.


Gruß Holger

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2018 CAD.de | Impressum | Datenschutz