Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Solid Edge
  Zeichnungsnummer und Index, wie geht das?

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Zeichnungsnummer und Index, wie geht das? (5803 mal gelesen)
networktom
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von networktom an!   Senden Sie eine Private Message an networktom  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für networktom

Beiträge: 211
Registriert: 18.11.2002

Q9550-4x 2,83GHz - 4G RAM - ATI FirePro V3750 - W7Pro/32
SE ST5 MP9

erstellt am: 14. Aug. 2005 21:53    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hi SE Freunde,
wie soll ich am Besten Zeichnungsnummer und Index in SE vergeben?
Geht das auch ohne Insight? In der V17 kann man z.B %{Revisionsnummer auf der Registerkarte Info} auslesen. Die wird scheinbar bei jedem Speichervorgang erhöht. Das ist nur wenig hifreich. Es wird doch nicht bei jedem Speichern etwas geändert und revisioniert. Das Andere heisst nur %{Revisionsnummer} und ist mit dem manuell eingetragenen Wert in den  Dateieigenschaften>Projekt>Revisionsnummer verbunden. Kann man das irgendwie einsetzen? Wie macht ihr das? Hat jemand Idee oder Beispiel?

Ein Datenbestand für ca 10 Maschinen mit je 30 - 150 Parts soll jetzt ausser Namen auch Zeichnungsnummer und künftig Index bei Änderung bekommen. Es ist viel zu tun:-) Bin für jede Idee dankbar.

Grüsse
networktom

------------------
You know the difference between you and God?
God never thinks He's you.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

modeng
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von modeng an!   Senden Sie eine Private Message an modeng  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für modeng

Beiträge: 7061
Registriert: 10.12.2003

erstellt am: 15. Aug. 2005 00:19    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Moin,

Ist eine Sache abgeschlossen setzen wir den Status auf 'Released'. Wird
eine Aenderung notwendig muss eine  neue Datei per SaveAs erzeugt werden,
die eine geaenderte Doc-Nummer bekommt (Teil des Namens). Insight ist nicht
im Einsatz.

Der Zaehler wurde schon immer von SE mitgefuehrt und erhoeht sich
in der Tat bei jedem Speichern der Datei. Der Zaehler ist vor V17 (?)
manuell nur ueber den Explorer --> Eigenschaften --> Summary --> Origin
zu erreichen (aendern ist moeglich)

Intern ist dieser Zaehler hier:
  <objdoc>.Properties("SummaryInformation")("Revision Number")
der bisherige Zaehler ist hier
  <objdoc>.Properties("ProjectInformation")("Revision")

Eine Moeglichkeit den bisherigen Zaehler anzupassen waere ueber
ein Addin, welches bei Save den Dirty-Flag der Datei abfragt und
dementsprechend verfaehrt nur ist dieser a) nicht zuverlaessig und
b) nicht revisionssicher da manuell aenderbar, dies gilt gleichermassen
auch fuer den Info-Zaehler.

Das Setzen des Info-Zaehlers per Programm muesste allerdings umgekehrt
erfolgen, Vorausetzung: der Dirty-Flag ist noch relevant wenn das Addin
aufgerufen wird:

    Dirty-Flag <> True dann  Zaehler  =  Zaehler - 1


modeng

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jh_boos
Mitglied
GF


Sehen Sie sich das Profil von jh_boos an!   Senden Sie eine Private Message an jh_boos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jh_boos

Beiträge: 287
Registriert: 13.01.2004

SE ST7MP1, I7, 16GB RAM, QuadroFX
Win7 pro 64bit

erstellt am: 15. Aug. 2005 10:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo networktom,

Wenn ich Dich richtig verstehe arbeitet Ihr auch mit mehreren Leuten an einer Datei bzw. den Baugruppen. Ich rate Dir deshalb auf eine Datenbanklösung, evtl. mit SQL zu gehen und über die Datenbank die Felder wie Dok.-Nummer, Revisionsstand usw. auszufüllen. Dann ist auch eine Suchfunktion integriert etc. Wer keine Lust hat selber zu programmieren, findet sicher auch verschiedene Kauflösungen. Sinnig ist (meiner Meinung nach) eine Datenbank auf den Server (SQL) und ein Interface als Internetseite (Stichwort IIS), dann ist der Zugriff leicht zu steuern.

Bei Artikelnummern sind 'sprechende' Schlüssel immer ganz hilfreich also z.B.: 01-15-999-01 soll heißen:

- Die ersten zwei Stellen für den Anlagentyp
- Die nächsten zwei Stellen für die Bugruppe (falls sinnvoll bei 30-150 Teilen)
- Eine mehrstellige Nummer für das Einzelteil
- Die letzten Ziffern sind der Revisionsstand

Ist nur so 'ne Idee, vielleicht hilft es Dir...

Gruß

Jens

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Solid-Man
Mitglied
CAD-Admin; Projektleiter Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Solid-Man an!   Senden Sie eine Private Message an Solid-Man  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Solid-Man

Beiträge: 890
Registriert: 25.04.2000

Win 10 Enterprise 64bit<P>Fujitsu Celsius W580
- Intel Xeon E-2174G 3.80GHz -> bis zu 4,70 GHz
- 16GB DDR4-2666 ECC RAM (2x8GB)
- NVIDIA P2000 5GB
- SSD PCIe 512GB M.2 Highend<P>CAD SolidEdge ST9 MP15 64bit
PRO.FILE 8.6 32bit<P>>30 User
Sondermaschinenbau

erstellt am: 15. Aug. 2005 11:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hi networktom,

bitte um Himmelswillen keine sprechenden Artikelnummern!!!!!!

Artikelnummern als fortlaufende Nummern, sprich als offenen Nummernkreis vergeben.
Zusätzlich dem Teil eine Klassifikation verpassen, die sich dann noch in einer sprechenden Sachnummer abbilden läßt (wenn überhaupt nötig).
Identifizieren immer ohne Klassifikation!!!!! Weil die kann sich ja mal ändern, sprich es fehlt etwas es muß ergänzt werden usw.

Wird ein Bauteil kpl. geändert kann die Klassifikation prinzipiell gleich bleiben nur die Artikelnummer wird eine Neue, da es nicht im Ausstausch verbaut werden kann!!!!

Es sprengt den Rahmen das Thema hier kpl. aufzurollen.
Zur Zeit arbeite ich an einem ERP Projekt und kämpfe mit diesen Sünden der Vergangenheit.


------------------
Gruss,

Solid-Man 

SE V15 SP14 / Siemens P4/3,6 HT / nVidia FX1400 / 2GB
at Home: SE V16 SP6 / PC AMD 2400+ / Nvidia 5600XT / 512MB

[Diese Nachricht wurde von Solid-Man am 15. Aug. 2005 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

modeng
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von modeng an!   Senden Sie eine Private Message an modeng  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für modeng

Beiträge: 7061
Registriert: 10.12.2003

erstellt am: 15. Aug. 2005 12:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich


... es geht schon mit 'sprechenden Nummern' auch im 6-stelligen
Bereich -- die Festnetz-Telefonnummern sind z.B. so aufgebaut, nur
ob das sinnvoll in diesem Bereich ist sei dahingestellt.

Klaus

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

networktom
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von networktom an!   Senden Sie eine Private Message an networktom  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für networktom

Beiträge: 211
Registriert: 18.11.2002

Q9550-4x 2,83GHz - 4G RAM - ATI FirePro V3750 - W7Pro/32
SE ST5 MP9

erstellt am: 16. Aug. 2005 17:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Tja, es ist in der Tat nicht einfach eine Entscheidung zu treffen. Man muss dann damit leben wie es ist, oder hat man in kürze wieder eine Baustelle. An "sprechende" Nummer haben wir auch gedacht.

@Solid-Man: "bitte um Himmelswillen keine sprechenden Artikelnummern!!!!!!".

Sicher hast du keine gute Erfahrung damit, so wie es sich es "anhört". Woran liegt es?

@Modeng, wie immer, mit dem ganzen Programmierhintergrund - einfach Klasse! Dieses Forum ist unbezahlbar!

Unser "heissesten" Vorschlag:
000-00-000000-0
000= Interne Maschinencodenummer z.B. Maschine 001, 002 u.s.w.
000-00= Kategorie z.B. 1 Blechteil, 2 Frästeil, 3 Drehteil...
000-00-000000= Teilenummer fortlaufend
000-00-000000-0= Index (unter Projekt > Revisionsnummer einzutragen)

Also im Prinzip so wie es jh_boos vorschlägt.
Ich denke für eine kleinere Firma ist es in dieser Form keine grosse Sünde, oder? Kann uns das irgendwann einholen?

Schön wäre es, für die einzelnen Segmente Nummernkreise haben und die Nummer automatisch hochzuzählen. So wie die Rechnungsnummer in der Buchhaltung. Ob das noch zu einem CAD Programm gehört?

Ausserdem wäre vielleicht auch CAD-Steuer fällig :-)) Stellt euch vor: CADSt. zzgl. MWSt.
Ich sehe, bin reiff für den Feierabend. 

Danke euch allen für die Tipps.

Viele Grüsse
networktom

------------------
You know the difference between you and God?
God never thinks He's you.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin H
Mitglied
Konstrukteur / Projektleiter


Sehen Sie sich das Profil von Martin H an!   Senden Sie eine Private Message an Martin H  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin H

Beiträge: 727
Registriert: 17.03.2005

SE bis V19;
Inventor 2010

erstellt am: 17. Aug. 2005 07:40    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:

Bei Artikelnummern sind 'sprechende' Schlüssel immer ganz hilfreich also z.B.: 01-15-999-01 soll heißen:

- Die ersten zwei Stellen für den Anlagentyp
- Die nächsten zwei Stellen für die Bugruppe (falls sinnvoll bei 30-150 Teilen)
- Eine mehrstellige Nummer für das Einzelteil
- Die letzten Ziffern sind der Revisionsstand

Ist nur so 'ne Idee, vielleicht hilft es Dir...

Gruß

Jens[/B]


Dem kann ich zustimmen.
Ich habe auch vor drei jahren ein sprechendes Nummernsystem eingeführt. Hat sich bisher sehr gut bewährt. Wir sind auch ein kleineres unternehmen.

Sieht bei uns so aus:
14-0000-A-00-000-00
14 -> Kennzeichnet bei uns ein aktives Projekt, alternativ die 12 als Planungsnummer für Angebotslegungen
0000 -> Projektnummer/Planungsnummer fortlaufend
A -> In diesem Fall Hauptbaugruppe "A", fortlaufend
00 -> Unterbaugruppe
000 -> Teilenummer
00 -> Revision

Hat sich gut bewährt, es kommt bei uns vor dass wir Konstruktionen von 1- 5 000 Bauteilen abwickeln, so ists bisher immer Übersichtlich geblieben und die Projektzuordnung war ein leichtes.

Martin

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

sc
Mitglied
Adminstrator / Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von sc an!   Senden Sie eine Private Message an sc  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für sc

Beiträge: 54
Registriert: 23.09.2003

Solid Edge V16 SP9, Smap V6 SP6

erstellt am: 17. Aug. 2005 09:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Miteinander,

bei Artikelnummern bin ich klar für sprechende Nummern. Ich würde aber maximal 8-stellige Nummern nehmen, damit man sich die noch merken kann.
z.B. AA123456
AA=Maschinentyp
123456=bestimmte Nummernbereiche für bestimmte Artikelbereiche reserviert

Bei auftragsbezogenen Nummern denke ich ist die entscheidende Frage, ob sie automatisch erzeugt werden können, oder ob der Benutzer sie selbst eingeben muß.
Bei der Selbsteingabe würde ich so was wie 
KundenNr-Anlage-FortlaufendeNr-Index
1234-567-123-01
bevorzugen.

Sprechenden Nummern einer Kategorie, wie Frästeil würde ich vermeiden, zumindestens als echten Bestandteil der Nummer.
Was tun wenn ein ursprüngliches Frästeil zu einem Blechteil umkonstruiert wird, oder ein Drehteil im laufe der Entwicklung zu einem Frästeil wird.
Wenn automatische Vergabe möglich ist, würde ich einfach eine 6-8-stellige Zahl nehmen die automatisch hochgezählt wird.

Werden Teile später mit CNC-Maschinen bearbeitet, ist zu beachten, daß hier zum Teil noch das alte DOS-System grüßen läßt, sprich die mögen nichts was länger als 8 Zeichen ist. (Trennungsstriche kann man hier ja weglassen)

Ich wünsche viel Erfolg

SC

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Solid-Man
Mitglied
CAD-Admin; Projektleiter Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Solid-Man an!   Senden Sie eine Private Message an Solid-Man  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Solid-Man

Beiträge: 890
Registriert: 25.04.2000

Win 10 Enterprise 64bit<P>Fujitsu Celsius W580
- Intel Xeon E-2174G 3.80GHz -> bis zu 4,70 GHz
- 16GB DDR4-2666 ECC RAM (2x8GB)
- NVIDIA P2000 5GB
- SSD PCIe 512GB M.2 Highend<P>CAD SolidEdge ST9 MP15 64bit
PRO.FILE 8.6 32bit<P>>30 User
Sondermaschinenbau

erstellt am: 17. Aug. 2005 09:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Sprechende Nummersysteme als Identnummer...

    ...macht bitte nicht erneut die Fehler der Vergangenheit die wir heute zu büßen haben   

...ansonsten viel Freude an den Folgen in ein paar Jahren, oder rechtzeitig die Firma verlassen... den ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich völlig ungeniert... 

------------------
Gruss,

Solid-Man

SE V15 SP14 / Siemens P4/3,6 HT / nVidia FX1400 / 2GB
at Home: SE V16 SP6 / PC AMD 2400+ / Nvidia 5600XT / 512MB

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Maserski
Mitglied
Maschbau.Techniker, Freiberufler


Sehen Sie sich das Profil von Maserski an!   Senden Sie eine Private Message an Maserski  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Maserski

Beiträge: 604
Registriert: 25.07.2003

SE ST9

erstellt am: 17. Aug. 2005 10:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Guten morgen liebe Gemeinde,

zu sprechenden Zeichnungsnummern kann ich nur soviel sagen....schaut was Ihr macht!!!
Wir haben sprechende Zeichnungsnummern z.B. V1734711-000 ist ein Verbundteil. wobei 17 sagt das es max 4 Teilse sind. 3 die Maschinengruppe, 4711 hochzälnummer fürs Dokument. 000 Grundnummer für die Verbundteilzeichnung. 001,002,003 sind dann die verbauten Teile. Soweit sogut, der Schweisser weis jetzt das er die Teile so zusammen schweissen soll. So ist es im Moment noch und so wars auch die letzten 15 Jahre.
Vor 2 Jahren wurde Solid Edge eingeführt, dabei legte man viel Augenmerk auf Teile-Wiederverwendung.....
Hallelulja..... den Schweissern z.B. dürfen wir jetzt nicht mehr zu nahe  kommen... die verbingen jetzt mehr Zeit mit suchen als voher...zumal die gewohnheit es schon fertiggebracht hat das sie Teile falsch zusammenbauen.....
Ich bin eher für vortlaufende nummer, vorallem dann wenn ich die verwaltung über EDV mache.....Wir überlegen im Moment  Art.Nr gleich zeichnungs und teilenummer.

Gruß Stephan

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Rüben-Rudi
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.
Landwirt, Konstrukteur


Sehen Sie sich das Profil von Rüben-Rudi an!   Senden Sie eine Private Message an Rüben-Rudi  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Rüben-Rudi

Beiträge: 2945
Registriert: 06.12.2002

SE ST7 MP5

erstellt am: 17. Aug. 2005 10:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Edger,

wir haben 5stellige Nummern. Es sind Artikel, Bauteil, Baugruppe und SE Nr nur einmal vergeben und identisch. Aus den ersten 2 Ziffern kann man (meistens) die Artikel Gruppe erkennen, die anderen Nummern zählen einfach hoch.

Die Versionsverwaltung haben wir nach langem Grübeln folgendermassen gelöst: Die Fertigung und Montage bekommt nur aktuelle Zeichnungen zu jedem Produktionsauftrag => es liegen unten keine alten Zg rum ...
Aktualisierungen werden direkt, auch auf Zuruf aus der Fertigung wenn mal Maße oder Kontrollmaße fehlen 

Änderungen, die die Funktion nicht ändern und das alte Bauteil/Artikel 100ig ersetzen werden nur mit einem Änderungsvermerk in der eigenen DB Software hinterlegt (ab Serien# xxx Datum), wenn die Zusammenbeuaten sich ändern (z.B. andere Verschlußschrauben) wird ein kompl. neuer Artikel daraus ... der natürlich Teile des alten Teils enthält.

Wir haben für uns festgestellt, das nur so eine kompl. Nachvollziehbarkeit gewährleistet ist.

Achso: bei Detailänderungen wird die alte Zg als PDF im ELO gespeichert. Dadurch kann man jederzeit den alten Stand begutachten.

Gruß

Rübe

------------------
Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht!
Würde der Städter wissen was er frisst,
er würde Bauer werden!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pfe
Mitglied
Dipl. Techniker TS Mechatronik


Sehen Sie sich das Profil von Pfe an!   Senden Sie eine Private Message an Pfe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pfe

Beiträge: 33
Registriert: 07.08.2003

--------------------------------------------------
P4 2.4, 1GB RAM, Quadro4 750XGL, WinXP SP2, SE V17 sp8
Sharepoint Services Version 2 mit SQL-Server 2000

erstellt am: 18. Aug. 2005 08:13    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo networktom

Wir sind eine mittelgrosse Firma mit 20 SE Arbeitsplätzen und arbeiten mit einer SQL Datenbank über SolidEdge Insight.
Ich kann dir nur raten, schau zu dass du möglichst von Anfang an mit einer Datenbank arbeitest.
Wir haben Angang Jahr unsere Datenbestände (50'00O Objekte)in die SQL Datenbank migriert. Das war ein ganzes Stück Arbeit, die Sünden der Vergangenheit aufzuräumen

Zu den Zeichnungsnummern
Wir haben Artikelnummern und Zeichnungsnummern.
Die Artikelnummer Besteht aus einem Z (Für Standort Zürich) und einr fortlaufenden Nummer.
Die Zeichnungsnummer sieht so aus Z4A-XXXX Index
Das Z ist wider für Zürich, die 4 das Zeichnungs-Format, Das A das Nummernkontingent für die Nummern XXXX die fortlaufend sind.
Beide Nummern stehen im Zeichnungskopf und sind über Variablen verknüpft.

Damit kannst du alle Fälle abdecken. Ein Artikel mit mehreren Zeichnungen, eine Zeichnung für Mehrere Artickel.

%{Projekt|R1}: Artikelnummer aus der Verküpfung mit dem Part/Assembly
%{Dokumentnummer|R1} %{Revisionsnummer}: Dokumentennummer aus der Verküpfung mit dem Part/Assembly und die Revisionsnummer der Zeichnung
Die Revisionsnummer unbedingt in einem eigenen Feld verwalten.

Mit Insight funktioniert die komplete Revisionsverwaltung schon fast gratis.

Wenn du nähers wissen willst über die Praktische Einführung von SolidEdge Insight und Sharepoint/SQL-Server dann melde dich bei mir:
Email: pfe@bruker.ch

Eine Klassierung der Artikel könntest du über ein benutzerdefinierte Eigenschaft lösen die dann von Sharepoint auch verwaltet würde.

Ich hofe ich konnte dir bei deiner Entscheidung etwas helfen.

Grüsse Christoph

------------------
Gruss Christoph

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jh_boos
Mitglied
GF


Sehen Sie sich das Profil von jh_boos an!   Senden Sie eine Private Message an jh_boos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jh_boos

Beiträge: 287
Registriert: 13.01.2004

SE ST7MP1, I7, 16GB RAM, QuadroFX
Win7 pro 64bit

erstellt am: 18. Aug. 2005 09:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

die Sache mit den sprechenden Schlüsseln ist in der Tat ein zweischneidiges Schwert. WIr mussten letztes Jahr unseren Nummernkreis in den Baugruppen erweitern und hatten ordentlich Arbeit damit, denoch bin ich immer noch damit zufrieden, weil wir als Sonderanlagenbauer mit einer nicht ganz so hohen Organisationstiefe darauf angewiesen sind Teile aufgrund der Zeichnungsnummern schnell einer Baugruppe oder eines Projektes zuzuordnen z.B. im Wareneingang bei Fremdfertigung. Solltet Ihr SAP o.Ä. haben und seit an jedem Arbeitsplatz (Fertigung, Wareneingang...) in der Lage Teile zuzuordnen weil ein PC dasteht ist eine Lösung mit fortlaufenden Nummern wahrscheinlich die bessere Lösung es spart letztendlch auch viel Tipperei und Hirnschmalz, wenn man keine langen Schlüssel eingeben muss.

Wichtig ist, egal ob sprechender Schlüssel oder nicht, das die Artikelnummer gleich der Zeichnungsnummer ist (Ist bei uns so, mit Ausnahme der Revisionsnummer).

Noch ein praktischer Hinweis: Unser Z-Verwaltungsprogramm generiert bei jeder Änderung eine neue Datei mit dem Anhängsel -xx im Dateinamen für den Revisionsstand. Wir wollen in Zukunft diesen Teil des Dateinamens nutzen um ein Feld 'Revision' im Zeichnungskopf auszufüllen. Ich muss nur noch rausfinden, wie man die Anzeige der Eigenschaft %{Dateiname} auf die letzten zwei Stellen begrenzt.

Gruß

Jens

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Pfe
Mitglied
Dipl. Techniker TS Mechatronik


Sehen Sie sich das Profil von Pfe an!   Senden Sie eine Private Message an Pfe  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Pfe

Beiträge: 33
Registriert: 07.08.2003

--------------------------------------------------
P4 2.4, 1GB RAM, Quadro4 750XGL, WinXP SP2, SE V17 sp8
Sharepoint Services Version 2 mit SQL-Server 2000

erstellt am: 18. Aug. 2005 10:25    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

hallo Jens

Was hast du für ein Z-Verwaltungsprogramm?
Mit Insight kannst du ein Revisionstrennzeichen definieren. In deinem Fall währe das '-'. So wird aus xxxx-yy.par  yy als Revisionsnummer extranieren und von Insight automatich verwaltet lassen, mit History und allem was dazugenöhrt.

Gruss Christoph

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jh_boos
Mitglied
GF


Sehen Sie sich das Profil von jh_boos an!   Senden Sie eine Private Message an jh_boos  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jh_boos

Beiträge: 287
Registriert: 13.01.2004

SE ST7MP1, I7, 16GB RAM, QuadroFX
Win7 pro 64bit

erstellt am: 18. Aug. 2005 11:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Pfe,

wir benutzen Atlas9000, ist wohl eher ein unbekanteres Prg...
Infos gibt es unter www.atlas9000.de

Gruß

Jens

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Solid-Man
Mitglied
CAD-Admin; Projektleiter Sondermaschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von Solid-Man an!   Senden Sie eine Private Message an Solid-Man  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Solid-Man

Beiträge: 890
Registriert: 25.04.2000

Win 10 Enterprise 64bit<P>Fujitsu Celsius W580
- Intel Xeon E-2174G 3.80GHz -> bis zu 4,70 GHz
- 16GB DDR4-2666 ECC RAM (2x8GB)
- NVIDIA P2000 5GB
- SSD PCIe 512GB M.2 Highend<P>CAD SolidEdge ST9 MP15 64bit
PRO.FILE 8.6 32bit<P>>30 User
Sondermaschinenbau

erstellt am: 18. Aug. 2005 12:49    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Pfe:
...
Wir haben Artikelnummern und Zeichnungsnummern.
...

Damit kannst du alle Fälle abdecken. Ein Artikel mit mehreren Zeichnungen, eine Zeichnung für Mehrere Artickel.
...


Zukunftsorientiert gelöst Pfe, Glückwunsch.


------------------
Gruss,

Solid-Man

SE V15 SP14 / Siemens P4/3,6 HT / nVidia FX1400 / 2GB
at Home: SE V16 SP6 / PC AMD 2400+ / Nvidia 5600XT / 512MB

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LegoTom2
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LegoTom2 an!   Senden Sie eine Private Message an LegoTom2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LegoTom2

Beiträge: 20
Registriert: 03.11.2010

erstellt am: 03. Nov. 2010 18:39    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen
Sprechende Nummern - lieber nicht.
Alle Vorzüge, welche oben aufgelistet werden, beschränken immer das System. Irgendwann einmal kommt man an das Limit der "Aussage" - und was macht man dann? Das Z für Zürich hat mir sehr gut gefallen. Hoffe mal, die Firma zügelt nicht nach Oerlikon oder so, sonst geht schon nix mehr...suscht händ er es Problem, nöd wahr....
Nein, ernsthaft, habe das hier gefunden: http://www.plmseite.de/sprechendeNummern.html
Sehr gute Zusammenfassung, von wo sprechende Nummern kommen und was für Nachteile sie mit sich bringen.
Gruss
LegoTom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

LegoTom2
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von LegoTom2 an!   Senden Sie eine Private Message an LegoTom2  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für LegoTom2

Beiträge: 20
Registriert: 03.11.2010

erstellt am: 03. Nov. 2010 18:45    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für networktom 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen
Sprechende Nummern - lieber nicht.
Alle Vorzüge, welche oben aufgelistet werden, beschränken immer das System. Irgendwann einmal kommt man an das Limit der "Aussage" - und was macht man dann? Das Z für Zürich hat mir sehr gut gefallen. Hoffe mal, die Firma zügelt nicht nach Oerlikon oder so, sonst geht schon nix mehr...suscht händ er es Problem, nöd wahr....
Nein, ernsthaft, habe das hier gefunden: http://www.plmseite.de/sprechendeNummern.html
Sehr gute Zusammenfassung, von wo sprechende Nummern kommen und was für Nachteile sie mit sich bringen.
Gruss
LegoTom

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz