Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  Grafikkarten Allgemein
  Frage zu Installation einer neuen Grafikkarte

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Frage zu Installation einer neuen Grafikkarte (147 mal gelesen)
WolfgangSCH
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von WolfgangSCH an!   Senden Sie eine Private Message an WolfgangSCH  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für WolfgangSCH

Beiträge: 145
Registriert: 01.10.2002

AutoCAD 2021 64-bit
Windows 10 64-bit
AMD Phenom II X6 1055T, 2,8GHz, 8GB RAM

erstellt am: 18. Mai. 2020 14:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,
ich habe ein Gigabyte Board mit einer ATI Radeon HD 4250 OnBoard Grafikkarte. Nun habe ich mir eine Nvidia Quadro K2000 Grafikkarte bestellt und möchte diese nach Erhalt einbauen.
Hierzu meine Frage: Langt es, wenn ich den Treiber der ATI Radeon über den AMD Catalyst Install Manager mit "Express-Deinstallation aller AMD-Software" deinstalliere, oder muss ich die ATI Radeon zusätzlich auch noch im Bios deaktivieren, damit sich beide Grafikkarten nicht gegenseitig "ausbremsen"?

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

jpsonics
Mitglied
Auftragsabwicklung und Konstruktion


Sehen Sie sich das Profil von jpsonics an!   Senden Sie eine Private Message an jpsonics  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für jpsonics

Beiträge: 611
Registriert: 04.01.2006

Master of the Unicorns

erstellt am: 18. Mai. 2020 15:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WolfgangSCH 10 Unities + Antwort hilfreich

Servus Wolfgang,

theoretisch sollte es ausreichen den ATI-Treiber zu deinstallieren. Da ich allerdings bei ähnlichen aktionen auch schon auf die Nase gefallen bin, wäre folgende Heransgehensweise evtl. zu überlegen:

- Nvidia GraKa einbauen und sicherstellen, dass Windows die GraKa, Treiber und Monitor(e) auch wirklich erkennt.
- OnBoard-Grafik im BIOS deaktivieren
- ATI-Treiber deinstallieren
- (wenn Ausreichend Kenntnisse vorhanden sind, Registry von ATI-Überresten säubern)

------------------
Grüße.
Christian -jpsonics- J.
-----------------------------------------------
Dieser Post kann Spuren von Ironie, Zynismus, Sarkasmus, Schwarzen Humor enthalten!
-----------------------------------------------
This post was sent using 100 recycled electrons
-----------------------------------------------

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RSchulz
Moderator²
Teamleader IT-CAD



Sehen Sie sich das Profil von RSchulz an!   Senden Sie eine Private Message an RSchulz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RSchulz

Beiträge: 5509
Registriert: 12.04.2007

@Work
Lenovo P510
Xeon E5-1630v4
64GB DDR4
Quadro P2000
256GB PCIe SSD
512GB SSD
SmarTeam V5-6 R2016 Sp04
CATIA V5-6 R2016 Sp05
E3.Series
Altium Nexus 18
Win 10 Pro x64

erstellt am: 18. Mai. 2020 16:51    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für WolfgangSCH 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo zusammen,

eigentlich ist im Normalbetrieb alles sehr einfach. Es wird immer die Grafikkarte verwendet, an der der Monitor angeschlossen ist.Sprich Grafikkarte stecken, Treiber installieren und den Monitor oder die Monitore umklemmen.

Es gibt auch Mischbetriebe, wenn z.B. eine interne Grafikkarte im Notebook verbaut ist und eine dedizierte zwar vorhanden, aber nicht über einen eigenen Display-\HDMI-Port angeschlossen werden kann. Dabei übernehmen Programme die Verteilung respektive übernimmt dann die dedizierte Karte die 3D Berechnung, die Ausgabe selbst erfolgt aber immernoch über die Onboard Karte. Das ist zum Teil Suboptimal, aber immer noch besser und schneller, als nur über die Onboardkarte zu arbeiten.

Als Test kannst du dir in der Regel unter Windows 10 im Taskmanager anzeigen lassen, welche Grafikkarte die Berechnung der einzelnen Programme übernimmt.

------------------
MFG
Rick Schulz

Nettiquette (CAD.de)  -  Was ist die Systeminfo?  -  Wie man Fragen richtig stellt.  -  Unities

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2020 CAD.de | Impressum | Datenschutz