Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Modeling
  Dateien speichern und aufrufen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Dateien speichern und aufrufen (520 mal gelesen)
Little_Devil
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Little_Devil an!   Senden Sie eine Private Message an Little_Devil  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Little_Devil

Beiträge: 1409
Registriert: 25.04.2003

IV 2008 SP3
iProppertyCollektion
WinXP
NVIDIA Quadro FX 770 M (512MB)
Dell Precision M4400 Laptop
Intel(R) Core(M) Duo CPU T960@2.80GHz
2.79Ghz, 3.48 GB RAM

erstellt am: 08. Sep. 2010 16:05    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

So jetzt kommen die Typischen Anfängerprobleme 

Ich habe einen Legostein gespeichert im Lego.pk2-Format also nur das Modell zusätzlich habe ich eine Lego.se2 gespeichert von dieser Datei, wo der Stein mit seinen Skizzen enthalten ist.
Nachträglich mußte zu diesem Stein eine Form hinzugefügt werden, ich bin so vorgegangen:
-neu SE gestartet, Lego.pk2 reingeholt
-neue AE erzeugt
-Skizze erzeugt
-Extrusion
-Bauteil wieder gespeichert als Lego.pk2 und das Ursprungsteil überschrieben.

Wenn ich jetzt die Lego.se2 wieder öffne ist in dem Stein blöderweise nicht die neu hinfügte Extrusion enthalten, wie bekomme ich es hin, das er den Stein aktualisiert?
Oder ist es gar der Fall das die Bauteile.pk2 nicht die selben Elemente sind wie in der se2?

Kurz zur Erläuterung meiner Denkweise, im IV erstelle ich ein Part, wenn ich dieses in einer Baugruppe verbaue und ändere nachträglich was an dem Teil, so aktualisiert sich das Part in der BG automatisch.

Frage warum sieht das Lego.pk2 anderst aus wie das Bauteil in der Lego.se2

------------------
Grüßle Daniela

Wer meint es besser zu wissen, der soll es grad selber machen!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ledock
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von ledock an!   Senden Sie eine Private Message an ledock  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ledock

Beiträge: 505
Registriert: 12.11.2004

Win 10 64bit
Core I7 9700K
16HBRAM
Intel UHD Graphics 630
Direct Modelling Express

erstellt am: 08. Sep. 2010 16:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Little_Devil 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Daniela,

ohne jetzt detailliert in deine Erklärung einzugehen, sieht das für mich nach einem typischen Problem aus, dass entsteht, wenn man ohne Datenbank arbeitet.
Ich vermute, dass du bei IV mit einer Datenbank gearbeitet hast und darum die Änderungen in verbauten Teile nachgeführt werden.
Wenn du mit OSMCoCreate OneSpace Modeling ebenfalls mit einer Datenbank (z.B. ModellManager) arbeitest, sollten sich deine Problem lösen.

So lange du ohne Datenbank arbeitest, empfehle ich dir nur mit den .pk2-Dateien zu arbeiten und in diesem Format die
komplette Baugruppe zu speichern.

------------------
Grüße Matthias

[Diese Nachricht wurde von ledock am 08. Sep. 2010 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Little_Devil
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Little_Devil an!   Senden Sie eine Private Message an Little_Devil  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Little_Devil

Beiträge: 1409
Registriert: 25.04.2003

IV 2008 SP3
iProppertyCollektion
WinXP
NVIDIA Quadro FX 770 M (512MB)
Dell Precision M4400 Laptop
Intel(R) Core(M) Duo CPU T960@2.80GHz
2.79Ghz, 3.48 GB RAM

erstellt am: 08. Sep. 2010 16:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Danke für die Info Matthias.
Ja ich arbeite ohne Datenbank, da ich gerade nur mit dem Laernprogramm versuche mir die Dinge autodidaktisch beizubringen
Dort stehr mehr oder weniger genau drinne was man machen soll
Jetzt ist halt das Problem aufgetreten und schon war es passiert.

Im Inventor ist es immer so das wenn Du das ET änderst sich es in der BG aktualisiert weil ja das Teil verbaut ist.
ET sind eigenständige Teile.

------------------
Grüßle Daniela

Wer meint es besser zu wissen, der soll es grad selber machen!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

ledock
Mitglied
Dipl. Ing. Maschinenbau


Sehen Sie sich das Profil von ledock an!   Senden Sie eine Private Message an ledock  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für ledock

Beiträge: 505
Registriert: 12.11.2004

Win 10 64bit
Core I7 9700K
16HBRAM
Intel UHD Graphics 630
Direct Modelling Express

erstellt am: 08. Sep. 2010 16:34    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Little_Devil 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Little_Devil:

Im Inventor ist es immer so das wenn Du das ET änderst sich es in der BG aktualisiert weil ja das Teil verbaut ist.
ET sind eigenständige Teile.

Bis du dir sicher, dass du im IV ohne Datenbank arbeitest?

------------------
Grüße Matthias

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

highway45
Moderator
Bastler mit Diplom




Sehen Sie sich das Profil von highway45 an!   Senden Sie eine Private Message an highway45  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für highway45

Beiträge: 6145
Registriert: 14.12.2004

v18 + v20 + PhoenixPDM
auf Win7-64bit
PE6 auf Win8-64bit

erstellt am: 08. Sep. 2010 16:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Little_Devil 10 Unities + Antwort hilfreich

Bei Inventor gibt es die Baugruppen-Datei, darin sind nur die Positionen enthalten und die Geometrien kommen aus dem Einzelteil (vermute ich mal).

Hier bei CoCreate ändert sich das Teil auch, du mußt es nur zuerst laden und dann die Baugruppe.

Im Format *pk2 (*pkg) sind immer alle Daten enthalten, also die Geometrien und die Positionen.
Die Dateien *se2 (*ses) sind das gleiche wie *pk2 (*pkg) nur mit zusätzlichen Informationen der CAD-Sitzung (hab ich noch nie benutzt).

Das bedeutet, *pk2 (*pkg) kann sowohl eine Baugruppe als auch ein Einzelteil sein. Aber beides immer mit den kompletten Informationen. Die Bauteile erkennen sich gegenseitig an ihrer System-ID und dann wirst du merken, daß es nicht möglich ist zwei verschiedene Zustände eines Bauteils gleichzeig zu laden. Angezeigt wird immer der Zustand des zuerst geladenen.

Es gibt noch ein anderes Format (*sd), aber das ist in der PE nicht enthalten. Damit kann man eine Struktur ähnlich wie Inventor aufbauen. Dies Prinzip ist aber auch schnell am Ende, so daß nur das Arbeiten mit einer Datenbank Sinn macht.
Und dann hast du auch die Beziehungen zwischen Baugruppen und geänderten Einzelteilen.

Für deinem Fall ist es also Unsinn, sich die ganzen einzelnen Legosteine abzuspeichern. Die Baugruppe im Format *pkg reicht völlig aus um alle Informationen zu behalten.

Übrigens: identische Legosteine werden innerhalb einer Baugruppe als Exemplare vervielfältigt, dann sind dessen Geometrie-Informationen auch nur einmal enthalten. Aus einer Kopie macht man dann einen anderen Legostein.

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Little_Devil
Mitglied
Technische Zeichnerin


Sehen Sie sich das Profil von Little_Devil an!   Senden Sie eine Private Message an Little_Devil  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Little_Devil

Beiträge: 1409
Registriert: 25.04.2003

IV 2008 SP3
iProppertyCollektion
WinXP
NVIDIA Quadro FX 770 M (512MB)
Dell Precision M4400 Laptop
Intel(R) Core(M) Duo CPU T960@2.80GHz
2.79Ghz, 3.48 GB RAM

erstellt am: 09. Sep. 2010 07:15    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hey super wie geduldig ihr mit mir seid.
Das Lernprogramm mit den Legos auch wenn die Anleitung etwas älter ist find ich schon mal ganz gut um Begriffe und Befehle zu finden, ich werd immer besser 
Ich werde jetzt ersteinmal Ü´s verteilen

------------------
Grüßle Daniela

Wer meint es besser zu wissen, der soll es grad selber machen!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz