Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Modeling
  Fehlermeldung Falsche Vektorsyntax

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Fehlermeldung Falsche Vektorsyntax (1055 mal gelesen)
Bernhard Raschke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Bernhard Raschke an!   Senden Sie eine Private Message an Bernhard Raschke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernhard Raschke

Beiträge: 43
Registriert: 27.05.2002

erstellt am: 10. Jan. 2009 13:03    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo zusammen,

folgenden  Beitrag  hab ich auch im PE-Forum, aber ich glaube, hier ist eine breitere Front für Antworten. Eigentlich möchte ich 3D-Objekte mit Modeling PE bauen, über VRML Dateien in Blender exportieren (das funktioniert) und dort mit Texturen aus Gimp texturieren. Es ist alles schon eine Weile installiert, aber erst jetzt habe ich etwas intensiver mit Gimp gearbeitet. Jetzt lässt mich Modeling PE2.0 im Stich:

Seit kurzem habe ich das Problem, das wohl irgendwie die Zahlenformate intern verdreht werden oder besser: Komma und Punkt in ihrer Funktion als Dezimaltrenner vertauscht werden. Dabei habe ich GIMP im Verdacht, der Schlingel zu sein. Gibt es eine Möglichkeit, das beim Programmstart zurecht zu rücken? Auf meinem Laptop, wo ich noch nicht mit GIMP zugange war, funktioniert Modeling PE einwandfrei.

Wenn ich ein selber erstelltes Teil lade und dann beispielsweise eine Fläche anklicke, erscheint folgende Fehlermeldung:

LISP-Fehler:
Improper number vector syntax


Der Versuch, eine Kantenlänge zu messen ergibt:

LISP-Fehler:
1061.0,753400.0 is not of type (OR RATIONAL FLOAT).

Vielen Dank im Vorraus für Eure Hilfe.

Grüssle aus dem Schwabenland

Bernhard

------------------
Grüsse aus dem Schwabenland

B.Raschke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clausb
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von clausb an!   Senden Sie eine Private Message an clausb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clausb

Beiträge: 2894
Registriert: 20.12.2000

Ich schreibe das hier in meiner Freizeit und spreche weder für meinen Arbeitgeber noch für andere Firmen. Mehr Unsinn von mir unter clausbrod.de.

erstellt am: 10. Jan. 2009 13:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Bernhard Raschke 10 Unities + Antwort hilfreich

Das könnte passieren, wenn auf dem System Komponenten installiert sind, die laufenden Applikationen das "Locale" umschiessen, also deren Spracheinstellungen.

An sich kontrolliert CoCreate Modeling die Art und Weise, wie intern mit Spracheinstellungen umgegangen wird. Gefährlich könnten aber Systemerweiterungen werden, die sich in den Dateidialog und/oder Windows Explorer einhängen und auf diese Weise geladen werden, wenn man den Dateidialog öffnet.

Man erkennt solche Übeltäter an einem Verhalten wie diesen:


  • Direkt nach dem Start funktioniert in CoCreate Modeling alles so, wie es soll.
  • Dann öffnet man den Dateidialog und benutzt ihn beispielsweise, um umherzunavigieren oder eine Datei zu laden.
  • Hinterher gibt's dann die beschriebenen Fehlermeldungen.

Ich würde auf dem betroffenen System also zunächst nach solchen Explorer-Erweiterungen (Fachterminus: "shell extensions") fahnden und sie testweise abschalten. Ein ausgezeichnetes Werkzeug für diesen Zweck ist ShellExView, mit dem man Explorer-Erweiterungen auflisten und testweise abschalten kann.


------------------
CoCreate Modeling FAQ: http://www.clausbrod.de/CoCreateModeling/

[Diese Nachricht wurde von clausb am 10. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernhard Raschke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Bernhard Raschke an!   Senden Sie eine Private Message an Bernhard Raschke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernhard Raschke

Beiträge: 43
Registriert: 27.05.2002

erstellt am: 10. Jan. 2009 15:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Claus,

vielen Dank für den Tipp, so habe ich den Übeltäter erwischt.Das Verhalten konnte ich exakt so nachvollziehen.

Es ist leider nur die neueste Version von TortoiseCVS, und nur, wenn ich alle Tortoise- Extensions abschalte, funktioniert Modeling PE wieder einwandfrei. Es bringt auch nix, wenn ich nur einen der Einträge deaktiviere; sobald einer aktiv ist, geht das Theater wieder los. Werd wohl damit leben müssen, das bei Betrieb von Modeling PE immer abschalten zu müssen. Vielleicht probiere ich auch mal, eine ältere Version wieder zu installieren. Ich fürchte nur, das dann meine CVS-Files und Infos dann weg sind. Oder weisst Du etws besseres?

------------------
Grüsse aus dem Schwabenland

B.Raschke

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

clausb
Ehrenmitglied V.I.P. h.c.



Sehen Sie sich das Profil von clausb an!   Senden Sie eine Private Message an clausb  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für clausb

Beiträge: 2894
Registriert: 20.12.2000

Ich schreibe das hier in meiner Freizeit und spreche weder für meinen Arbeitgeber noch für andere Firmen. Mehr Unsinn von mir unter clausbrod.de.

erstellt am: 10. Jan. 2009 15:43    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für Bernhard Raschke 10 Unities + Antwort hilfreich

Zunächst vielen Dank für die Meldung und die Tests auf dem betroffenen Rechner. TortoiseCVS hatte ich auch gelegentlich auf einem Rechner installiert. Damals war mir nichts aufgefallen, aber das mag daran liegen, dass es eine andere Version war oder aber aber daran, dass ich auf fast allen meinen Rechnern ein englisches Windows betreibe, so dass Code erst gar nicht in die Versuchung gerät, irgendwas automatisch und ungefragt auf Deutsch umzuschalten.

Die beste Abhilfe wäre ein Fix in TortoiseCVS. Da es sich um Open-Source-Software handelt, ist das auch eine realistische Möglichkeit. Zuvor aber braucht es noch eine genauere Analyse.

Auch denkbar ist es, CoCreate Modeling gegen solche Übergriffe zu immunisieren. Allerdings würde das nur in Modeling helfen; betroffen sind aber zumindest potentiell alle Applikationen, die einen Dateidialog öffnen.

Kurzfristig könnte Dir eventuell dieses hier helfen (ungetestet):

Code:

  (f2::resetlocale)

Das müsstest Du immer dann eingeben, wenn TortoiseCVS uns mal wieder eingedeutscht hat 8-)

  Claus

PS: In http://tortoisecvs.cvs.sourceforge.net/viewvc/to rtoisecvs/TortoiseCVS/src/TortoiseShell/ShellExt.cpp?revision=1.70&view=markup  sieht man tatsaechlich auch Code, der unter bestimmten Bedingungen Spracheinstellungen umschiesst. So aus der Huefte geschossen: Vielleicht hilft es, wenn man TortoiseCVS zwingt, mit englischem UI zu laufen.

------------------
CoCreate Modeling FAQ: http://www.clausbrod.de/CoCreateModeling/

[Diese Nachricht wurde von clausb am 10. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Bernhard Raschke
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Bernhard Raschke an!   Senden Sie eine Private Message an Bernhard Raschke  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Bernhard Raschke

Beiträge: 43
Registriert: 27.05.2002

erstellt am: 10. Jan. 2009 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Claus,

ich habe zu danken!

Hab mir jetzt gleich einen provisorischen Knopf an den Rand gelegt, nachdem das Kommando per Cut and Paste geholfen hat. Ausserdem schalte ich die Extensions jetzt eben aus, bevor ich Modelling PE starte. Falls nötig und nicht allzu speziell untersuche ich auch nochmal den Fehler, aber nicht allzuviel voraussetzen.     

Das ist vielleicht interessant für Dich:

OS: Windows XP
Home Edition Version 2002 SP3

Core 2 Duo 6400 @ 2,13 GHz

3,2GHz, 2,00GB RAM

CoCreate Modeling PE 20.00 (20.0.0.34) 06.Mar.2008

TortoiseCVS 1.10.9.vonm 1. September 2008

Nur, falls Ihr das nachvollziehen wollt.  

------------------
Grüsse aus dem Schwabenland

B.Raschke

PS: Der Tip mit der Spracheinstellung war gut. Dann muss ich eben ein bischen english denken, wo ich doch eigentlich so faul bin.

[Diese Nachricht wurde von Bernhard Raschke am 10. Jan. 2009 editiert.]

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz