Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Modeling
  Assembly : Körper an Spline bewegen

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Assembly : Körper an Spline bewegen (1105 mal gelesen)

Ex-Mitglied

erstellt am: 05. Jul. 2004 15:08    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Hallo...
Ich arbeite seid kurzer Zeit daran Animationen im Assembly zu erstellen. Die meisten Bewegungen konnte ich realisieren, allerdings fehlt mir die Möglichkeit einen Körper entlang eines bestimmten Splines zu bewegen. Als einfaches Beispiel möchte ich einen zylindrischen Körper eine bestimmte geschlossene Strecke tangential entlangfahren lassen.

Wie kann ich das realisieren ???

Wenn ich den Körper über die Beziehungen tangential an meinen Spline anlegen möchte bekomme ich eine Fehlermeldung... Konstruiere ich mir die Strecke aus einzelnen Komponenten, kann ich nur ein Stück der Strecke auswählen und nicht die gesamte.

woho
Mitglied
Technik CAD


Sehen Sie sich das Profil von woho an!   Senden Sie eine Private Message an woho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für woho

Beiträge: 1441
Registriert: 05.09.2000

von SolidDesigner ab 1.0
ueber Precision Engineering Dynamic Modeling
ueber CoCreate Modeling
bis Creo Elements/Direct 20.x

erstellt am: 05. Jul. 2004 16:58    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

In der aktuellen Version laesst sich da leider nichts machen.
ABER: es koennte leicht sein, dass das in der kommenden Version
funktioniert. Ich hab da schon die tollsten Dinge darueber gehoert.

Die naechste Version soll ja irgendwann im Herbst kommen.

Gruss

WoHo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Martin.M
Mitglied
Maschinenbau-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Martin.M an!   Senden Sie eine Private Message an Martin.M  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin.M

Beiträge: 352
Registriert: 05.10.2002

erstellt am: 05. Jul. 2004 20:24    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ...,

funtioniert es denn auch nicht wenn Du aus dem Spline ein Modell erzeugst und an dem Modell tangential entlang rollst ?


Tschuess
Martin

------------------

WorkManager Forum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

woho
Mitglied
Technik CAD


Sehen Sie sich das Profil von woho an!   Senden Sie eine Private Message an woho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für woho

Beiträge: 1441
Registriert: 05.09.2000

von SolidDesigner ab 1.0
ueber Precision Engineering Dynamic Modeling
ueber CoCreate Modeling
bis Creo Elements/Direct 20.x

erstellt am: 06. Jul. 2004 07:41    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Soviel ich weiss funktioniert zur Zeit eine tangentiale Bedingung NICHT
bei Spline-Flaechen.

Gruss

WoHo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 06. Jul. 2004 07:56    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Leider geht es auch nicht, wenn ich einen Körper daraus extrudiere. Damit ist meine nächste Frage, ob ich entlang einer 3-D-Kurve animeiren kann also auch schon beantwortet.
Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als auf eine neue Version zu warten.
Oder gibt es vielleicht Module von einem Zweitanbieter, die man ins System implementieren kann ??? Oder gibt es evtl. eine Animations-Software, die mit den Standardformaten wie z.B. STL, IGES oder SAT arbeitet?

Martin.M
Mitglied
Maschinenbau-Ingenieur


Sehen Sie sich das Profil von Martin.M an!   Senden Sie eine Private Message an Martin.M  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Martin.M

Beiträge: 352
Registriert: 05.10.2002

erstellt am: 06. Jul. 2004 12:52    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo ...,

damit Du nicht umsonst wartest solltest Du bei CoCreate einen Enhancement Request (sprich Kundenwunsch) eröffnen.


Es gibt in der Tat noch andere Kinematik-Software die im Modeling läuft und zwar  OSD-ADAMS. Diese Software bietet wesentlich mehr Möglichkeiten als Assembly. Das Model kann auch exportiert werden und mit der ADAMS-Software weiter verarbeitet werden.
Das ist von MSC Software.  www.mscsoftware.com

Tschuess
Martin

------------------

WorkManager Forum

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Klaus Lörincz
Mitglied
Consultant


Sehen Sie sich das Profil von Klaus Lörincz an!   Senden Sie eine Private Message an Klaus Lörincz  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Klaus Lörincz

Beiträge: 533
Registriert: 06.08.2003

OSD M = aktuell
OSD D = aktuell
OS M = aktuell
auf WIN und HP-UX

erstellt am: 06. Jul. 2004 20:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Also - Hier ist die Antwort:

V12  - geht nicht

V13  - wird möglich sein

Grüßle

------------------
Klaus Lörincz
0174 3439 428
Sindelfingen
Germany

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 06. Jul. 2004 21:57    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Danke für die schnellen Antworten...
Ist denn vielleicht schon ein genaues Release-Date für die V13 bekannt?
Ansonsten werde ich versuchen mir eine Software zu schreiben, die den Spline in konstante Kurven und Geraden zerlegt und dann die einzelnen Stücke mit verschiedenen Beziehungssätzen nacheinander abfahren. Die einzelnen Animationen müssten dann "nur" noch über ein festgelegtes Skript aneinander gefügt werden...
Denke, dass das theoretisch machbar sein müsste ?!?
Hat sich vielleicht schon jemand mal mit so etwas beschäftigt und kann mir ein paar Ansätze zu kommen lassen ???

woho
Mitglied
Technik CAD


Sehen Sie sich das Profil von woho an!   Senden Sie eine Private Message an woho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für woho

Beiträge: 1441
Registriert: 05.09.2000

von SolidDesigner ab 1.0
ueber Precision Engineering Dynamic Modeling
ueber CoCreate Modeling
bis Creo Elements/Direct 20.x

erstellt am: 07. Jul. 2004 10:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Rein prinzipiell ist das schon moeglich, der Aufwand ist aber
eventuell etwas mehr.
Aehnliches habe ich schon gemacht.
Ein typisches Beispiel dafuer sind hintereinander ablaufende,
zeitlich versetzte Animationen.
Ich habe mir dazu eine variable Groesse als Laufvariable
definiert und von dieser abhaengig Abstaende und Winkel abgeleitet.
Dazu waren allerdings einige Formeln und etwas Kopfarbeit notwendig.
Damit kann aber die gesamte Animation ueber diese eine Laufvariable
gesteuert werden und es muessen nicht mehrere Animationen
hintereinander gestartet werden. Mehrere Animationen hintereinander
haben ja das Problem, dass jede Animation eine andere Start-Ausgangslage
hat, was also nicht so als Makro hintereinander ablaufen kann,
da jede Animation mit der Startlage endet.

Gruss

WoHo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 12. Jul. 2004 14:29    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Klappt mit der Methode ganz gut...
Allerdings blähen sich die Formel und Bedingungen bei komplexeren Vorgängen sehr auf...

Deshalb meine nächste Frage:
Kann ich in einer Parametertabelle auch logische Verknüpfungen wie if-then-else einbringen ???

Damit könnte ich dann extern eine Tabelle erstellen, die ich dann auf meine Animation anwenden könnte.

MfG Bredehorn

woho
Mitglied
Technik CAD


Sehen Sie sich das Profil von woho an!   Senden Sie eine Private Message an woho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für woho

Beiträge: 1441
Registriert: 05.09.2000

von SolidDesigner ab 1.0
ueber Precision Engineering Dynamic Modeling
ueber CoCreate Modeling
bis Creo Elements/Direct 20.x

erstellt am: 12. Jul. 2004 21:10    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Zitat:
Original erstellt von Bredehorn:
Klappt mit der Methode ganz gut...
Allerdings blähen sich die Formel und Bedingungen bei komplexeren Vorgängen sehr auf...

Deshalb meine nächste Frage:
Kann ich in einer Parametertabelle auch logische Verknüpfungen wie if-then-else einbringen ???


Logische Verknuepfungen kann man anstatt eines Wertes fuer variable
Groessen definieren (if-then-else).
Ob das allerdings auch in den Parametertabellen funktioniert,
weiss ich nicht. Es stellt sich jedoch die Frage:
Ist das in den Tabellen tatsaechlich notwendig oder genuegt es,
diese tatsaechlich anstatt der variablen Werte zu vergeben.

Ich gehe meistens so vor, dass ich eine Laufvariable i definiere.
Andere Groessen mache ich von i abhaengig. Und das kann auch
Bewegungen hintereinander durchfuehren.
Wichtig ist, dass es auch immer den else-Zweig geben muss.
So lege ich mir also fest, dass z.B. i von 0 bis 1000 geht,
im Bereich von i = 0-200 erfolgt Bewegung1, von i = 200-400
erfolgt Bewegung2, ...

Das funktioniert recht gut. Es stimmt allerdings, dass da manchmal
ganz schoene Formeln zustande kommen.
Da wird die naechste Version ganz tolle Verbesserungen bringen
(habe ich mal so laeuten gehoert).

Gruss

WoHo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP


Ex-Mitglied

erstellt am: 13. Jul. 2004 10:02    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat

Tach auch...
Ich habe versucht meine Bereiche geschickt zu legen in denen meine Laufvariable laufen soll.
Hier entstand für mich das Problem, dass ich die if-Bedingungen nicht mit logischen UND-Verknüpfungen verbinden kann.
Ist das irgendwie möglich, oder muss auch hier wieder alles in einzelne Anweisungen aufbrechen ???

woho
Mitglied
Technik CAD


Sehen Sie sich das Profil von woho an!   Senden Sie eine Private Message an woho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für woho

Beiträge: 1441
Registriert: 05.09.2000

von SolidDesigner ab 1.0
ueber Precision Engineering Dynamic Modeling
ueber CoCreate Modeling
bis Creo Elements/Direct 20.x

erstellt am: 13. Jul. 2004 16:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

In der Doku steht dazu:

Der Ausdruck kann die mathematischen Operatoren +, -, *, /, sin, asin,
cos, acos, atan, sqrt (Quadratwurzel), exp, x^y (wobei y eine ganze
Zahl ist) enthalten. Außerdem kann der Name einer anderen Beziehung
als Variable verwendet werden, so daß der Wert dieser Beziehung
automatisch eingesetzt wird. if/then/else-Anweisungen können auch wie
folgt angegeben werden:

if Bedingung
then Ausdruck
else Ausdruck
Die Ausdrücke in if/then/else-Anweisungen sollten einen Wert ergeben,
der einer wertabhängigen Beziehung oder Variablen zugewiesen werden
kann.

Bedingungsoperatoren:

==
!=
<
<=
>
>=

if/then/else-Anweisungen können auch verschachtelt werden. Beispiel:

if      Bedingung-1
then    Ausdruck-1
else if Bedingung-2
then    Ausdruck-2
else    Ausdruck-3
else    Ausdruck-4

Ich hoffe, das hilft weiter.

Ansonsten kannst Du mir ja mal ein Beispiel schicken mit Angaben,
wie der Bewegungsablauf aussehen soll.

Gruss

WoHo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz