Hot News aus dem CAD.de-Newsletter:

Mit Unterstützung durch:

  Foren auf CAD.de (alle Foren)
  PTC Creo Elements/Direct Modeling
  Verschiedene Stellungen einer Baugruppe

Antwort erstellen  Neues Thema erstellen
CAD.de Login | Logout | Profil | Profil bearbeiten | Registrieren | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen

Anzeige:

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Autor Thema:   Verschiedene Stellungen einer Baugruppe (1336 mal gelesen)
stampfie
Mitglied
Maschinenbauer

Sehen Sie sich das Profil von stampfie an!   Senden Sie eine Private Message an stampfie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stampfie

Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2004

erstellt am: 04. Mai. 2004 14:04    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo,

seit kurzer Zeit verwenden wir bei uns im Haus den WorkManager von CC.

Unter einem Teilestamm soll nun ein Pneumatikzylinder abgespeichert werden. Dieser besteht aus zwei Einzeilteilen (Kolbenstange separat), damit unterschiedliche Stellungen realisiert werden können.

Genau da liegt nun auch das Problem. Habe ich die Baugruppe Pneumatikzylinder im Workmanager abgelegt und lade diese in eine zweite übergeordnete, so bin ich nicht in der Lage, eine andere Kolbenstellung anschließend zurückzuspreichern.

Wie löst ihr das Problem?


Grüße aus Krefeld


Andy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 04. Mai. 2004 14:09    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andy,

würdest du nicht mit dem Workmanager arbeiten dann würde ich dir die Makros "Formation" http://osd.cad.de/lisp.htm#26 und "Auflösen" http://osd.cad.de/lisp.htm#27 empfehlen mit denen sich hervorragend verschiedene Stellungen einer Baugruppe erstellen lassen. Aber soviel ich weiß hat der WM seine Probleme damit.

Gruß
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 04. Mai. 2004 14:14    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Es müsste aber gehen wenn du statt 2 Teilen 3 Teile abspeichern würdest:

1 Teil Pneumatikzylinder
1 Teil komplette Kolbenstange in eingefahrener Stellung
1 Teil Endstück der Kolbenstange in ausgefahrener Stellung
(nicht die komplette Stange, weil sie sonst mit der 1. Stange kolidiert)

somit hast du ständig beide Zustände des Zylinders parat.

Gruß
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stampfie
Mitglied
Maschinenbauer

Sehen Sie sich das Profil von stampfie an!   Senden Sie eine Private Message an stampfie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stampfie

Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2004

erstellt am: 04. Mai. 2004 14:20    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Heiko,

dies ist natürlich eine Möglichkeit. Allerdings bin ich damit immer noch auf wenige Stellungen begrenzt! 

Eigentlich suche ich eine Lösung, die mir mehr Freiheit läßt.

Gruß

Andy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 04. Mai. 2004 14:22    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Hallo Andy,
sag mir mal bitte den Hintergrund deiner Frage. Was willst du damit tun bzw. darstellen?
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei




Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2070
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 04. Mai. 2004 14:28    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Wir haben das so gelöst:

  • Kopie "eineEbene" der Baugruppe
  • in dieser Kopie einen Behälter "Rohteil"
  • in den Behälter die originale Baugruppe (wegen Stüli-Infos und Verwendungsnachweis im WM)
  • in der Kopie lustig die Kolbenstange bewegen 

Die Baugruppe kann man noch sprechend benennen, z.B. "Zylinder_70ausgefahren"

------------------
meine LISP-Makros sind auf Heikos Hilfeseite
Grüße aus Wien

Walter
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

woho
Mitglied
Technik CAD


Sehen Sie sich das Profil von woho an!   Senden Sie eine Private Message an woho  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für woho

Beiträge: 1441
Registriert: 05.09.2000

von SolidDesigner ab 1.0
ueber Precision Engineering Dynamic Modeling
ueber CoCreate Modeling
bis Creo Elements/Direct 20.x

erstellt am: 04. Mai. 2004 16:00    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Erstelle eine Baugruppe Pneumatikzylinder.
In dieser Baugruppe gibt es zumindest zwei Teile.
Einer davon ist die Kolbenstange.
Das speicherst Du in den WM.

Wenn Du diese Baugruppe woanders einbaust (z.B. in /B1),
dann verwende die Funktion "selektiv eigenstaendig" fuer die
Kolbenstange.

Als Besitzer fuer die Information von selektiv eigenstaendig muss
eine Baugruppe oberhalb des Pneumatikzylinders verwendet werden.

Danach kannst Du die Kolbenstange beliebig ein- und ausfahren,
es kuemmert den WM fuer die Baugruppe Pneumatikzylinder
ueberhaupt nicht.
In der definierten uebergeordneten Baugruppe steht die Information,
dass der Pneumatikzylinder in dieser anderen Stellung verwendet wird.

Gruss

WoHo

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Heiko Engel
Moderator





Sehen Sie sich das Profil von Heiko Engel an!   Senden Sie eine Private Message an 3D-Papst  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für 3D-Papst

Beiträge: 3239
Registriert: 11.06.2001

Herr, stärke mich in Geduld,
aber ZACK ZACK!!

erstellt am: 04. Mai. 2004 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Hmmmm, wenn ich Walter und Woho richtig verstehe dann sind das nur Momentlösungen um z.B. eine bestimmte Einbausituation abzuchecken. Wenn ich die BG wieder zurückspeicher dann muß ich doch die Kopie bzw. das selektive Exemplar rauslöschen, oder? Und wenn nicht, dann hab ich doch bestimmt keine Assoziativität zum UrTeil (d.h. wenn sich das Urteil ändert, ändert sich die Kopie nicht automatisch mit, oder?).
Und wie verhalten sich diese Vorschläge bei Kolissionsprüfungen?

Sorry, kann grad echt nur schwer folgen, ich kenn den Workmanager auch nicht.
Ich vermute eher dass Andy nach einer Lösung sucht um die Kolbenstange bewegen zu können wenn er den Zylinder verbaut hat, oder?
Und Andy, was soll dann in der Ableitung zu sehen sein?

Gruß
Heiko

------------------
DIE inoffizielle Hilfeseite zum OneSpace Designer
http://osd.cad.de

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei




Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2070
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 04. Mai. 2004 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

"Selektiv Eigenständig" ist natürlich eine Option, obwohl wir damit schon etliche Troubles hatten  (STEP-Export etc.).
Ausserdem hat unser Vorgehen noch andere Vorteile bezüglich der Behandlung von Zukaufteilen: Man kann sie samt Zubehör ablegen (Endschalter, Kolbenstangenmutter etc.) und dann nach Bedarf abspecken.

------------------
meine LISP-Makros sind auf Heikos Hilfeseite
Grüße aus Wien

Walter
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei




Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2070
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 04. Mai. 2004 16:16    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Heiko Engel:
Hmmmm, wenn ich Walter und Woho richtig verstehe dann sind das nur Momentlösungen um z.B. eine bestimmte Einbausituation abzuchecken. Wenn ich die BG wieder zurückspeicher dann muß ich doch die Kopie bzw. das selektive Exemplar rauslöschen, oder? Und wenn nicht, dann hab ich doch bestimmt keine Assoziativität zum UrTeil (d.h. wenn sich das Urteil ändert, ändert sich die Kopie nicht automatisch mit, oder?).
Und wie verhalten sich diese Vorschläge bei Kolissionsprüfungen?

Sorry, kann grad echt nur schwer folgen, ich kenn den Workmanager auch nicht.
Ich vermute eher dass Andy nach einer Lösung sucht um die Kolbenstange bewegen zu können wenn er den Zylinder verbaut hat, oder?
Und Andy, was soll dann in der Ableitung zu sehen sein?

Gruß
Heiko


Die Assoziativität bleibt in beiden Fällen erhalten, die einzelnen Teile bleiben ja gemeinsam benutzt, bei meiner Lösung ist ausserdem das Original immer in der Hinterhand für allfällige Überprüfungen. In der Ableitung ist jeweils nur der ausgefahrene Zylinder zu sehen.

------------------
meine LISP-Makros sind auf Heikos Hilfeseite
Grüße aus Wien

Walter
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei




Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2070
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 04. Mai. 2004 16:18    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Walter Geppert:
Die Assoziativität bleibt in beiden Fällen erhalten, die einzelnen Teile bleiben ja gemeinsam benutzt, bei meiner Lösung ist ausserdem das Original immer in der Hinterhand für allfällige Überprüfungen. In der Ableitung ist jeweils nur der ausgefahrene Zylinder zu sehen.



Ich geh dabei davon aus, dass der Zylinder ursprünglich in der 0-Stellung gezeichnet wurde (wie im Massbild)

------------------
meine LISP-Makros sind auf Heikos Hilfeseite
Grüße aus Wien

Walter
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stampfie
Mitglied
Maschinenbauer

Sehen Sie sich das Profil von stampfie an!   Senden Sie eine Private Message an stampfie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stampfie

Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2004

erstellt am: 05. Mai. 2004 08:06    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Guten Morgen Allerseits!

Erst mal vielen Dank für die vielen Antworten.

Walter, deine Lösung habe ich gestern Nachmittag angefangen, auszuprobieren. Ich muss allerdins noch mal ran, da es noch nicht so funktioniert hat, wie du und ich das wohl erwarten. Mal sehen, was ich falsch gemacht habe.

Heiko, ich baue den Zylinder in zwei Baugruppen ein:
- Fadenrückzug
- Fadenschneiden
Beide sollen in ihrer Grundstellung im 3D gezeichnet werden. Dies soll auch in der Ableitung zu sehen sein.
Im einen Fall bedeutet dies für den Zylinder Kolbenstange eingefahren, im anderen Kolbenstange eingefahren.
Für beide Baugruppen gilt, dass ein Arbeitshub durch das Bedämpfen eines Initiators beendet wird, bevor die eigentliche mögliche Hublänge des Zylinders erreicht ist.

Woho, deine Lösung werde ich auch mal probieren.

Werde jetzt noch mal probieren und mich melden.

Bis dahin, Gruß


Andy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stampfie
Mitglied
Maschinenbauer

Sehen Sie sich das Profil von stampfie an!   Senden Sie eine Private Message an stampfie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stampfie

Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2004

erstellt am: 05. Mai. 2004 08:07    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Ich wollte natürlich sagen: im einen Fall Kolbenstange eingefahren, im anderen Kolbenstange ausgefahren.

Sorry!

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Dieter Kotsch
Mitglied



Sehen Sie sich das Profil von Dieter Kotsch an!   Senden Sie eine Private Message an Dieter Kotsch  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Dieter Kotsch

Beiträge: 311
Registriert: 10.08.2002

erstellt am: 05. Mai. 2004 08:26    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

HI
Vorschlag: Wenn Du das Formations nicht verwenden möchtest. Könntest Du einen Behälter in deiner Baugruppe erzeugen. Die zu bewegenden Einzelteile kannst Du als Exemplare in den Behälter kopieren. So kannst Du für die entsprechenden Endstellungen die Teile manuell positionieren.
Im AM kannst Du die Einzelteile manuell ein- bzw. ausblenden. Beim Laden aus dem WM mußt Du ein bischen aufpassen.

Gruß aus dem Badnerland

Dieter

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

stampfie
Mitglied
Maschinenbauer

Sehen Sie sich das Profil von stampfie an!   Senden Sie eine Private Message an stampfie  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für stampfie

Beiträge: 9
Registriert: 05.02.2004

erstellt am: 05. Mai. 2004 08:55    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities

Hallo Walter,

ist es richtig, dass ich das Orginal des Zylinders zwar in den Behälter schiebe und die Oberbaugruppe mit der Kopie des Zylinders und dem Behälter mit dem Orginal in den WM speichere?
Beim Laden der Oberbaugruppe aus dem WM erscheint dann ein lehrer Behälter. Hat das seine Richtigkeit?

Gruß


Andy

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Walter Geppert
Moderator
Frank und Frei




Sehen Sie sich das Profil von Walter Geppert an!   Senden Sie eine Private Message an Walter Geppert  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für Walter Geppert

Beiträge: 2070
Registriert: 12.12.2000

Konstruktion von Sondermaschinen, Montageautomaten, Meß- und Prüfeinrichtungen, Vorrichtungen und Produktentwicklung mit Creo Elements/Direct Modeling 20.0, AdvancedDesign, Surfacing, Simulate, SolidPower, ModelManager auf
HP ZBook 17 G4, Windows 10 Pro 64

erstellt am: 05. Mai. 2004 09:21    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von stampfie:
Hallo Walter,

ist es richtig, dass ich das Orginal des Zylinders zwar in den Behälter schiebe und die Oberbaugruppe mit der Kopie des Zylinders und dem Behälter mit dem Orginal in den WM speichere?
Beim Laden der Oberbaugruppe aus dem WM erscheint dann ein lehrer Behälter. Hat das seine Richtigkeit?

Gruß


Andy


Ja genau so machen wir das. Beim "normalen" Laden aus dem WM wird der Inhalt von Behältern nicht mitgenommen. Man kann aber jederzeit mit "Neuladen" den Behälter nachholen, oder man geht gleich zu Beginn auf "teilweise Laden" und klickt in der WM-Strukturliste alles=Top an, dann hat man gleich alles.

------------------
meine LISP-Makros sind auf Heikos Hilfeseite
Grüße aus Wien

Walter
DC4 Technisches Büro GmbH

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

RaRo
Mitglied
Systembetreuer


Sehen Sie sich das Profil von RaRo an!   Senden Sie eine Private Message an RaRo  Schreiben Sie einen Gästebucheintrag für RaRo

Beiträge: 86
Registriert: 16.09.2002

HW:
HP-UX 10.20 u. 11.0
auf HP9000/Bxxx;Cxxx
Win2K WinNT
auf HP XW4100 mit Quadro4 980XGL
WM z.Zt. 11.60
ME10 11.65
0SD 11.65

erstellt am: 05. Mai. 2004 16:11    Editieren oder löschen Sie diesen Beitrag!  <-- editieren / zitieren -->   Antwort mit Zitat in Fett Antwort mit kursivem Zitat    Unities abgeben: 1 Unity (wenig hilfreich, aber dennoch)2 Unities3 Unities4 Unities5 Unities6 Unities7 Unities8 Unities9 Unities10 Unities Nur für stampfie 10 Unities + Antwort hilfreich

Zitat:
Original erstellt von Walter Geppert:
Ja genau so machen wir das. Beim "normalen" Laden aus dem WM wird der Inhalt von Behältern nicht mitgenommen. Man kann aber jederzeit mit "Neuladen" den Behälter nachholen, oder man geht gleich zu Beginn auf "teilweise Laden" und klickt in der WM-Strukturliste alles=Top an, dann hat man gleich alles.



Hallo Walter,

das Verhalten des Workmanager beim Laden läßt sich auch einstellen.
In <WMDT_DIR>/startup/std_cust.m sind hierzu zwei
Schalter zu setzen:

{*#######################################################################*}
{*# Option to load/reload container contents ############################*}
{*#######################################################################*}
{  0/0 same behaviour as before (<6.02)                                  *}
{  1: Container will be loaded/reloaded with all its contents            *}
{  0: Contents of container will NOT be loaded/reloaded                  *}
{                                                                        *}
{*#######################################################################*}

LET Awm_sd_val_load_container_content 1
LET Awm_sd_val_reload_container_content 1


Die Variablen sind standardmäßig auf 0 gesetzt, somit werden
Behälterinhalte nicht geladen. Wird die Behältertechnik aber
oft verwendet ist es sicherlich problematisch jedesmal alle
Behälterinhalte sofort zu laden.


------------------
Grüsse aus Leonberg

Ralf Roth

Eine Antwort auf diesen Beitrag verfassen (mit Zitat/Zitat des Beitrags) IP

Anzeige.:

Anzeige: (Infos zum Werbeplatz >>)

Darstellung des Themas zum Ausdrucken. Bitte dann die Druckfunktion des Browsers verwenden. | Suche nach Beiträgen

nächster neuerer Beitrag | nächster älterer Beitrag
Antwort erstellen


Diesen Beitrag mit Lesezeichen versehen ... | Nach anderen Beiträgen suchen | CAD.de-Newsletter

Administrative Optionen: Beitrag schliessen | Archivieren/Bewegen | Beitrag melden!

Fragen und Anregungen: Kritik-Forum | Neues aus der Community: Community-Forum

(c)2019 CAD.de | Impressum | Datenschutz